Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe, bin einsam und verbaue mir selbst die Zukunft

J

Javie

Gast
Hallo,
ich hab seit einigen Jahren ein Problem und hab ich das Gefühl, was machen zu müssen.
Ich bin 15 Jahre alt und hab ungefähr in der 6. Klasse angefangen, mich langsam von meinen Freunden abzuschotten. Völlig grundlos eigentlich. Ich hab halt nicht angerufen, Unternehmungen vermieden, etc. Mittlerweile hab ich Probleme auf Emails zu antworten, Telefonieren sowieso, ich schau durch den Türspion, bevor ich den Müll runterbringe, und hab bemerkt, dass ich auch positive Beziehungen negativer sehe. bei Leuten, die ich wirklich sehr gern hab und denen ich mich nah fühle, halte ich höchstens ein Jahr aus, bevor ich wegen irgendeiner, meist nichtmal vorhandenen Kleinigkeit, Panik kriege und mich total aus dem ganzen Bekanntenkreis zurückzieh. Die sehen mich dann meist auch wirklich nie wieder. Das ist mir sogar schon bei onlinebekanntschaften passiert, wo das gefühl der nähe und bedrängnis, oder was auch immer das auslösen könnte, nicht so stark sein sollte.
Das führt natürlich dazu, dass ich mich ziemlich allein fühle. noch einsamer, als ich eigentlich sowieso schon bin.

Außerdem bin ich auch schon seit jahren kaum mehr zu motivieren. hauptsächlich in der schule natürlich. Ich hab gerade die chance in ein projekt reinzukommen, dass mir die nächsten zwei jahre bis zum abi vermutlich viel spaß machen würde und vor allem sehr viel bringen würde auch für die zukunft. ich müsste nur außnahmsweise mal ab und zu in ein schulbuch schauen oder wenigstens im unterricht aufpassen, aber ich kriegs nicht hin. ich nehms mir jeden tag aufs neue vor aber jeden abend fällt mir wieder auf, dass ich absolut nichts von dem geschafft hab, was ich machen wollte. nichtmal hausaufgaben.

Ich bleib auch oft sehr lang auf, trotz der müdigkeit, des weckers morgens um 5 und der hausaufgaben, die ich noch irgendwie in der s-bahn erledigen muss. Ich lieg dann einfach nur da, google vielleicht noch was oder schau mir zum 5000sten mal die langweiligen fotos an, die ich auf dem handy hab, ohne, dass ich irgendwas davon hätte. ich hab auch keine einschlafprobleme, es ist nur so, dass ein teil von mir es einfach nicht will, wärend der andere sich nichts mehr wünscht als endlich zu schlafen.

alles in allem hab ich das gefühl, dass ich mir unbewusst und systematisch den alltag und die zukunft versau und das macht mir doch ein paar Sorgen.

Was meint ihr darüber, was kann ich tun?

Danke schonmal für Antworten,
Javie
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Hilfe ich bin isoliert ,Hilfe Ich 7
N Hilfe, warum bin ich denn nur so?-psychisch nicht labil ? Ich 1
I Ich brauchd dringend Hilfe Ich 9

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben