Anzeige(1)

Hilfe bei der Sportwahl.

-----

Aktives Mitglied
Hallo liebe gemeinde,

Ich spiel zwar schon über 10 Jahren Fußball aber nach einem Kreuzbandriss habe ich auch mein lust für das Spielen verloren.
Aber ich will ja auch nicht einfach faul daheim sitzen sondern will schon noch was machen und dachte mir mal was komplett anderes als ballsportarten undzwar Kampfsport.

aber weis nicht was ich machen soll. Was ich eign will schon Muskeln aufbauen,technik erlernen, Geist stärken usw. aber ich kenn mich damit leider nicht wirklich so viel aus weil ich es noch nie gemacht oder überhaupt keine gedanken gemacht hatte was für eine kampfkunst für mich in frage kommen würde.

habe mich mal nur bischen schlau gemacht und weis gar nicht ob es überhaupt stimmt was ich da gelesen habe.

z.b Taekwondo, Karate und wing chung will ich eign nicht soo da bei zwei von dennen nicht wirklich so viel muskeln trainiert wird. und Karate gefählt mir einfach nicht. Könnt ihr mir vll noch paar andere nennen und wie viel es überhaupt kosten würden im schnitt das ich mir ein bild machen könnte.

vielen danke schonmal im voraus

mfg

-----
 

Anzeige(7)

fog

Mitglied
Habe meine Fußballkariere auch an den Nagel gehängt (Achillessehne) und stand vor dem gleichen Problem. Mußt du denn nicht auf dein Knie achten ??? Ist da Kampfsport das richtige ???

Ich trainiere jetzt eine Fußballmannschaft und kann so immer noch etwas selber beim Training mitmachen.
 

Der Unsichere

Mitglied
Muay Thai (ala Thaiboxen)
Gehört zu den effektivsten Kampfsportarten (d.h. sehr, sehr Praxisbezogen), Muskelaufbau wird groß geschrieben, jedoch muss man um einiges beweglicher und schneller sein als bei üblichem Boxen.
Ganzkörperkampf, d.h.: Faust, Fuß, Ellenbogen, Knie.
Kleines Filmchen: http://www.youtube.com/watch?v=GuqV1RWDhXc&feature=related (Der "Held" des Films kämpft Muay Thai)

Capoeira
Ein Kampftanz, du wirst extrem beweglich, schnell und bekommst perfekte Körperbeherrschung. Deine Reflexe werden messerscharf. Jedoch gehört Capoeira zu den uneffektivsten Kämpfen, da es eher in Richtung Tanz und Akrobatik geht. Tae Kwon Do Tritte werden nebenbei trotzdem erlernt.
Hauptsächlich Fuß, kaum Faust.
Kleines Filmchen: http://www.youtube.com/watch?v=zWz6ve9TpsQ (Ich denke das Capoeira kann man gut erkennen ;D Der Kampf, der so stark an Breakdance erinnert)
 
Zuletzt bearbeitet:

-----

Aktives Mitglied
also probleme mit fußball spielen habe ich nicht. Als Fußballer weiste ja das kreuzbandriss sehr lange dauert bis es heilt und muskeln und ausdauer gehen halt stark in der zeit zurück.
Aber ich denke nicht das es was ausmachen würde wenn ich mit dem knie auch kampfsport machen würde wenn ich ja auch fußball spielen kann und manchmal wird man da ja leider auch stark von den beinen gehohlt.

Aber mir ist halt einfach der Spass daran verloren gegangen ich quelle mich ja halber überhaupt mal ins training zu gehen.
 
C

claas

Gast
Und die Liste von "Der Unsichere" lässt sich weiterführen....
es gibt viele Kampfsportarten-wichtig sind da meiner Meinung nach die Trainer bzw. der Trainer...und wie es dir persönlich gefällt.
 

-----

Aktives Mitglied
Muay Thai (ala Thaiboxen)
Gehört zu den effektivsten Kampfsportarten (d.h. sehr, sehr Praxisbezogen), Muskelaufbau wird groß geschrieben, jedoch muss man um einiges beweglicher und schneller sein als bei üblichem Boxen.
Ganzkörperkampf, d.h.: Faust, Fuß, Ellenbogen, Knie.

Capoeira
Ein Kampftanz, du wirst extrem beweglich, schnell und bekommst perfekte Körperbeherrschung. Deine Reflexe werden messerscharf. Jedoch gehört Capoeira zu den uneffektivsten Kämpfen, da es eher in Richtung Tanz und Akrobatik geht. Tae Kwon Do Tritte werden nebenbei trotzdem erlernt.
Hauptsächlich Fuß, kaum Faust.
danke ich hatte mir eben grad auch was über Thaibox angeschaut und das ist eign. das was ich suche. Habe mich mal in meiner umgebung schlau gemacht wo man es ausüben könnte ist leider bischen weiter weg aber hält sich noch im Rahmen. Habe da mal ne email hingeschickt wie viel es kosten würde da ich halt nur max 50€ pro monat bezahlen könnte dafür.
 

Der Unsichere

Mitglied
50€ pro Monat!? xD
Damit wirst du gut hinkommen.
Tipp: Such einfach mal nach "Muay Thai" in deiner Umgebung, das ist der professionelle Ausdruck dafür, den fast alle Kampfschulen benutzen. Da findest du eher etwas.
 
C

claas

Gast
Geh einfach zum Probetraining...und dann solltest du auch die Entscheidung fällen...wie gut dir dort die Atmosphäre mit den Leuten und Trainern gefällt. Über Preise lässt sich bekanntlich sprechen.
Am besten und effektivsten mit dem Chef ;)
 
C

claas

Gast
ohh thx ist also 50€ okey wie ich es von deinem lachen verstehen:D??
Ich würde da nichts pauschalisieren...
Mit Sicherheit wirst du einige Erstausgaben haben...jenachdem wie du dich ausrüsten möchtest. Und dann gibts Vereine da hat man Privatstunden und und und...oder es gibt schlicht und einfache Gruppenkurse...die immer wieder vom Anfänger bis Fortgeschrittener beginnen. Ab 30€ sollte man aber was nützliches finden können.
Aufwärts bis ins Unermessliche:D
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben