Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Heimweh geht nicht weg

G

Gast

Gast
Ich bin zur Zeit in den USA und gehe dort zur Uni, jedoch habe ich unglaubliches Heimweh.
Ich habe in den ersten Monaten gedacht, dass das irgendwann aufhören muss, wenn ich mich eingelebt habe aber es hat bis heute nicht aufgehört. Ganz im Gegenteil es wird immer schwieriger für mich. Ich brauche diesen Aufenthalt fürs Studium in Deutschland und mir gefällt die Uni hier auch super gut, ich habe auch Freunde gefunden. Jedoch falle ich mehrere Male in der Woche in ein Loch, wenn etwas passiert was unerwartet ist oder mein Zeitplan durcheinander gebracht wird. Jedoch wird das Heimweh je mehr ich versuche es weg zu bekommen immer schlimmer. Mittlerweile habe ich 2 Tage in der Woche an denen ich eigentlich gar nicht mehr aus dem Zimmer rausgehe und auch Sport, den ich normalerweise 6 Mal die Woche gemacht habe lasse ich mittlerweile ziemlich oft ausfallen, weil ich einfach keine Kraft habe rauszugehen und mit Menschen konfrontiert zu werden. Ich hatte schon vorher mit Depressionen zu kämpfen und habe nun Angst dass all das wieder zurück kommt. Für mich ist hei zufahren jedoch auch keine Lösung, wenn ich nach Hause komme in 6 Monaten werde ich ausziehen von zu Hause und wenn ich es hier nicht schaffe,wie soll ich es dann dort schaffen mein Leben alleine auf die Reihe zu bekommen? Ich hoffe ich bin nicht die einzige die mit solchen Problemen zu kämpfen hat und hoffe dass mir jemand einen Rat geben kann, was ich machen kann.
 

Anzeige(7)

Rosafee

Aktives Mitglied
Du solltest dich über "Bachblüten" informieren.
Das sind Blütenessenzen, die vorwiegend bei seelischen Leiden hilfreich sind.

In deinem Fall wäre "honeysuckle" die passende Blüte. Honeysuckle hilft bei Heimweh. Du kannst sie in der Apotheke kaufen, bzw. im Internet bestellen.

Zur Einnahme/Dosierung solltest du dich ebenfalls im Internet informieren.

Lass dich von Zweiflern nicht verrückt machen. Ich habe die Wirkung verschiedener Blüten schon selbst erprobt und es hat mir immer geholfen.
Erfahrungsberichte von naturheilkundigen Tierärzten zeigen sogar die Wirksamkeit bei Tieren. Also kann ein Placeboeffekt ausgeschlossen werden.

Ich möchte dir des weiteren dazu raten, regelmäßig Sport zu machen. Das erhöht den Serotoninspiegel.

Und als letzten Tipp: suche dir liebevolle, freundliche Menschen. Menschen, die "Wärme" besitzen.
Auch Menschen können "Medizin" sein!
 
G

Gast

Gast
Danke für die Ratschläge

Hallo,
vielen Dank erstmal für die netten Ratschläge. Tatsächlich nehme ich seid Jahren schon Bachblüten, wenn ich nervös bin und auch bei Heimweh habe ich diese genommen, jedoch hat auch dieses in letzter Zeit nicht mehr richtig gewirkt.
Ich habe mich hier im Fitnessstudio angemeldet und gehe wieder regelmäßig zum Sport, und das hilft mir für den Moment ganz gut.
Nur das mit den Menschen ist einfach nicht so einfach. Ich habe in einer Woche einen Kurswechsel zu dem neue Studenten dazustoßen und ich denke ich werde versuchen bei denen mehr Anschluss zu finden.
Ich habe hier eigentlich Freunde gefunden aber eine stellt sich jetzt heraus ist einfach nur gemein und keine gute Freundin. Ich glaube dass sie selber einfach so viele Probleme hat die sie dann an uns auslässt, womit ich dann zur Zeit weil ich so angespannt und gestresst bin einfach nicht umgehen kann.
Meine Mitbewohnerin ist meine einzige richtige Stütze hier, aber ich habe super große Angst weil sie in 1,5 Monaten schon nach Hause fährt, mein Kurs jedochh noch 3,5 Monate länger geht.
Ich dachte immer mein Heimweh würde irgendwann mal besser werden oder weg gehen, weil ich alt genug bin um alleine zu wohnen aber es wird mit der Zeit nicht einfacher. Ich habe einfach Angst dass es für mich niemals möglich ist ohne Probleme von zu Hause auszuziehen.
 
G

Gast

Gast
Wenn du das denkst wird es auch so kommen , mit den Problemen!
Du suchst ja förmlich nach deinem Versagen können.
Was lief schief im Elternhaus, warst du über behütet, durftest nicht mal alleine von der Schaukel fallen.
Eltern geben sich heutzutage mehr Mühe als jemals zuvor bei der Erziehung und doch steigt die Zahl psychisch erkrankten Kinder weiter an.
Die Hilfe ist fast immer gut gemeint, doch genauso oft einfach zu viele.
Bekommen die Kinder bei jeder Kleinigkeit ein Lob?
Im späteren Leben schützt sie aber niemand mehr vor den Gefahren der Welt und gelobt wird auch nur noch sehr selten.
Die Kinder werden nicht selbständig und im späteren Leben haben sie wesentlich weniger Lösungskonzepte für Probleme, als ihre Altersgenossen, denen mehr Entwicklungsfreiheit zugesprochen wurde.
Kinder müssen sich frei entfalten dürfen, Fehler machen und draus lernen.#
Durftest du das?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Heimweh, kein Zugehörigkeitsgefühl Ich 5
Kylar Wie geht ihr mit Selbsthass um? Ich 22
N Objektiv gesehen geht es mir gut Ich 12

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben