Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Heilpraktiker

G

Gast

Gast
Hallo!

Seit ein paar Jahren habe ich das Problem, dass ich immer wieder Phasen habe, in denen ich mich körperlich total müde fühle und nur noch schlafen könnte und dass ich Phasen habe, in denen ich ganz viel Schololade essen "muss", weil ich das gefühl habe den Zucker zu brauchen, damit ich übnerhaupt etwas machen kann.
Beim Arzt wurde Schilddrüsenunterfunktion, bei einem anderen Schilddrüsenwerte im Grenzbereich festgestellt. Aber alle Symptome, die ich habe, passen nicht so richtig zu schilddrüsenunterfunktion.
Meine Frage: Wer hat ERfahrungen beim Heilpraktiker mit der "BIOLOGISCHEN FUNKTIONSDIAGNOSTIK", da ich mich gerne mal ganz "durchchecken" lassen würde, bevor ich da Hormone für die Schilddrüse schlucke. Oder ist diese Diagnosemethode beim Heilpraktiker nur Quatsch?

Lg, Stefanie
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Stefanie,
das Wort "Quatsch" ist vielleicht ein bisschen hart, aber "kritisch" würde ich schon sagen - vermutlich ist diese Methode nicht durch wissenschaftliche Tests überprüft und lässt viel Spielraum für Interpretationen.

Wenn du oft müde bist und Heißhunger auf Schokolade könnte das z.B. auf Zinkbedarf hinweisen - dazu gibt es einen kostenlosen (!) Test im Internet auf Zinkmangeltest - Informationen zu Zink und Zinkmangel

Die Schilddrüsenfunktion kann der Arzt einfach und rasch überprüfen, ein Vorabtest mit einem elektronischen Gerät beim Heilpraktiker ist völlig überflüssig. Das gesparte Geld investierst du lieber in Kokosschokolade (in Kokos ist Selen drin, das braucht die Schilddrüse) und in leckeren Seefisch (da ist Jod drin, auch das braucht die Schilddrüse) :)

Gruß, Werner
P.S. Habe lange an Heilpraktiker-Schulen unterrichtet und die absurdesten Geräte gesehen, die offenbar vor allem dazu da sind, Patienten ein höheres Honorar abzuknöpfen und sie glauben zu lassen, da werde etwas "gemessen" das dann Sinn macht.
 
E

EuFrank

Gast
...Habe lange an Heilpraktiker-Schulen unterrichtet und die absurdesten Geräte gesehen, die offenbar vor allem dazu da sind, Patienten ein höheres Honorar abzuknöpfen und sie glauben zu lassen, da werde etwas "gemessen" das dann Sinn macht.
Heilpraktiker nehmen sich in aller Regel viel mehr Zeit für einen Patienten als ein durchschnittlicher Arzt. Daher haben Patienten, die mit rätselhaften Symptomen schon lange durch die Welt laufen, keine schlechte Chance, bei einem Heilpraktiker endlich eine Erklärung dafür zu erhalten. Man sollte allerdings genau darauf achten, zu welchem Heilpraktiker man geht. Es gibt große Unterschiede.

Auf rätselhafte Symptome dürften vor allem Heilpraktier spezialisiert sein, die sich mit Ursachenforschung befassen.
 
L

Lena7

Gast
Hallo!

Seit ein paar Jahren habe ich das Problem, dass ich immer wieder Phasen habe, in denen ich mich körperlich total müde fühle und nur noch schlafen könnte und dass ich Phasen habe, in denen ich ganz viel Schololade essen "muss", weil ich das gefühl habe den Zucker zu brauchen, damit ich übnerhaupt etwas machen kann.
Beim Arzt wurde Schilddrüsenunterfunktion, bei einem anderen Schilddrüsenwerte im Grenzbereich festgestellt. Aber alle Symptome, die ich habe, passen nicht so richtig zu schilddrüsenunterfunktion.
Meine Frage: Wer hat ERfahrungen beim Heilpraktiker mit der "BIOLOGISCHEN FUNKTIONSDIAGNOSTIK", da ich mich gerne mal ganz "durchchecken" lassen würde, bevor ich da Hormone für die Schilddrüse schlucke. Oder ist diese Diagnosemethode beim Heilpraktiker nur Quatsch?

Lg, Stefanie

Es klingt so wie wenn dein Blutzuckerspiegel sehr stark absackt. Besser ist es wenn Du dann ein Stücl Brot ist, noch besser Vollkornbrot.
Denn man hat zwar wenn man unterzuckert ist Heißhunger auf süßes, aber der Zuckerspiegel steigt daraufhin zwar stark an, dann fühlst du dich warscheinlich müde,der Blutzucker sackt aber nach etwa einer guten Stunde wieder ab.
Vollkornbrot wird langsam verdaut, und der Blutzuckerspiegel bleibt so stabil. Lass unbedingt bei Deinem Hausarzt deine Zuckerwerte untersuchen und laß Dich dann noch mal extra testen, wenn Du Dich so schwach und zittrig fühlst und meinst die Schokolade zu brauchen, laß Dir also in dem Zustand ohne das Du was ißt einen Blutzuckertest machen.
 
G

Gast

Gast
Halli Hallo,

kurz vor weg - mich würde mal Interessieren an welcher Heilpraktikerschule der Werner unterrichtet hat und natürlich was Du unterrichtet hast und bitte noch Deinen Berufsstand - Arzt, Heilpraktiker ?!?!

Ich persönlich finde das unser Gesundheitssystem immer mehr zu einem Standartprogramm wird - das muss nicht unbedingt allein bei den Ärzten liegen jedoch geh mal mit einer etwas "komplizierteren" Sache zum Arzt wie z.B starke langanhaltende Kopfschmerzen - als erstes kriegt man Schmerztabletten, dann nochmal Schmerztabletten, dann ein CT - dazu noch nen Arzt der es nur grob ansieht und nichts findet...

Beim Heilpraktiker hingegen wird sich Zeit genommen, das kostet natürlich auch etwas aber man kann sich sicher sein das hier gründlich Untersucht wird.
Ich selbst bin Heilpraktiker und natürlich gibt es Methoden die ich auch "kritisch" finde und es gibt auch Krankheitsbilder wo ich sage: Schulmedizin unumgänglich!

Jedoch kann man mit der Naturheilkunde bei viele Krankheiten unterstützend arbeiten wie z.B Krebs...
Deshalb würde ich einen gang zu einem guten Heilpraktiker immer in erwägung ziehen!

Jetzt zu deinem Problem - es ist immer schwer Diagnosen zu stellen ohne den Betroffenen zu sehen, jedoch könnte es auch eine Hepatitis sein!
Ich habe einen Patienten gehabt der hat eine Hepatits durch gemacht und sie wurde weder erkannt, noch behandelt.
Anhand eines großen Blutbildes sind wir darauf gekommen und konnten etwas machen. Er klagte auch über Antriebslosigkeit, keine Energie, ständig Müde ect.

Aber wie gesagt - sind alles Spekulationen, um nochmal auf die Sache mit dem Blutzuckerspiegel zu kommen: In der Regel - natürlich gibt es ausnahmen - wird den Betroffenen bei einem unterzucker z.B schwarz vor den Augen, schwindelig, schlecht ect...solltes du so etwas bei Dir beobachtet haben wäre es schon mal ein Indiz das etwas mit dem Zucker nicht stimmt.

Jedoch solltest Du dich wirklich in die Hände eines guten Arztes oder Heilpraktiker begeben der Dich von Angesicht zu Angesicht untersuchen kann.


Wenn Du mir sagen möchtest wo genau du herkommst, kann ich mal schauen wer in Deiner nähe zu empfehlen ist, ein anderer Tipp ist noch Du rufst bei Dr. Loges an (Herzlich willkommen) und fragst welchen Heilpraktiker sie Dir in deinem Raum empfehlen können.


gute Genesung,


Mit freundlichen Grüßen


Unbekannt
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
kurz vor weg - mich würde mal Interessieren an welcher Heilpraktikerschule der Werner unterrichtet hat und natürlich was Du unterrichtet hast und bitte noch Deinen Berufsstand - Arzt, Heilpraktiker ?!?!
Hallo Unbekannt,
dafür dass du selbst anonym bleibst bist du ja ganz schön neugierig :) ... wenn du auf die Namen der angemeldeten User klickst, bekommst du jeweils soviel Informationen, wie der einzelne hier preisgeben will - also versuchs mal ;)
Ich habe an ziemlich vielen Paracelsus-Schulen in ganz Deutschland vor allem meine Fachgebiete unterrichtet, also Persönlichkeitspsychologie, lösungsorientierte Gesprächsführung und den Themenkreis Mineralstoffe und Vitamine.
Gruß, Werner
 
Q

*quasi*

Gast
Sschau im anderen thread nach über die Lehre Hahnemanns und entscheide dann, ob du das wirklich in Anspruch nehmen willst.
Ich lehne diese strikt ab ob der ideologischen Hintergründe.
 

Artemisia

Aktives Mitglied
Lieber Gast,

bei der Suche nach einem Behandler würde ich mich nicht auf das Vorhandensein eines speziellen Diagnosegerätes konzentrieren, sondern auf die persönliche Kompetenz und Erfahrung des Behandlers.
Lass dich doch auf ein Erstgespräch ein und höre dann auf dein Bauchgefühl.

Dass du einmal Werte hast, die auf eine Unterfunktion hindeuten und einmal im unteren Grenzwert bist, ist tagesform abhängig. Auch die Schilddrüsenwerte schwanken. Möglicherweise liegt hier auch eine Hashimotoentzündung der Schilddrüse vor. Die verläuft schubweise und es dauert lange, bis eine bleibende Unterfunktion vorliegt. Dies kann ein Arzt durch einen Bluttest auf Antikörperwerte feststellen. Also da noch mal nachhaken.

Es kann sich hinter den Symptomen - wie schon erwähnt - auch eine Leberstörung verbergen oder eine chronische Infektionskrankheit (Hepatitis B, C, Eppstein-Barr-Virus, etc.) Auch das kann ein Bluttest eindeutig nachweisen.
Möglicherweise kannst du dich ja auch mal für 2-3 Tage in eine Diagnostische Klinik einweisen lassen, damit du noch mal gründlich auf den Kopf gestellt wirst.

Ich hatte über 30 Jahre einen Hausarzt, der ohne jegliches Gerät auskam und nur mit seinen 5 Sinnen und seiner Erfahrung diagnostizierte. Und fast immer lag er richtig!

Was deine spezielle Frage nach der "Elektroankupunktur nach Voll" angeht: ich kenne mehrere Zahnärzte, die mit dieser Methode sehr gute Diagnosen erstellen von zb mit herkömmlichen Methoden nicht gefundenen Zahnherden. Ich würde mal sagen, es gibt abstrusere Methoden in dem Bereich....

Alles Gute!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Heilpraktiker Zusatzversicherung Gesundheit 0

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben