Anzeige(1)

Hebamme für den Mann

G

Gast

Gast
Hallo!

Ich möchte nach der Geburt keine Hebamme haben und traue mir alles alleine zu. Mein Mann allerdings würde sich über eine freuen.
Hat auch er einen Anspruch durch die Krankenkasse?

Viele Grüße!
 

Anzeige(7)

spamburger

Sehr aktives Mitglied
Wenn er mal niederkommt, dann hat er sicherlich Anspruch auf eine. In welchem Monat ist er?

Erwartest du eigentlich eine ernsthafte Antwort auf die Frage? Steckt etwas dahinter? Braucht dein Mann Beistand, falls er die Geburt nicht verkraftet? Dann wäre wohl psychologische Beratung die bessere Wahl.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Ich denke mal es geht um eine Nachsorge-Hebamme. ;)

Was spricht dagegen, dass mit der Hebamme über deine Krankenkasse laufen zu lassen? Wenn dein Mann sich mit einer Hebamme sicherer fühlt, ist das doch okay. Auch wenn du meinst sie nicht zu brauchen. Ich finds toll, dass dein Mann sich da Gedanken drum macht und scheinbar gern jemanden hätte, der ihn da berät.
 
Zuletzt bearbeitet:

stella nigra

Mitglied
Warum möchtest Du keine Hebamme zur Nachsorge? Hast Du schon Kinder, dass Du weisst, dass Du das alles wuppen wirst?

Die Hebamme kümmert sich ja auch um das Kind und beantwortet alle möglichen Fragen. Das kann sehr beruhigend und bestätigend sein. Warum lässt Du die Hebamme nicht über Deine Kasse laufen? Du kannst Ihr ja sagen, dass Du nicht möchtest, dass sie Dich untersucht.

Und Du weisst ja auch nicht, wie die Geburt laufen wird. Kann gut sein, dass Du danach eine Woche außer Gefecht gesetzt bist. Dann ist das doch gut, wenn Dein Mann Unterstützung hat, die ins Haus kommt.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben