Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hausarzt schreibt nicht richtiges Rezept, nervige Rennerei und Befehle der Physiotherapie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

Honigbiene21

Gast
Ich muss immer regelmäßig zu Terminen einer Physiotherapeutischen Praxis. Letzten Freitag habe ich ein neues Rezept vorgelegt und das extra vom Hausarzt abgeholt. Dann rief mich die Physio am Freitagmittag an und sagte das auf dem Rezept was falsch angegeben sei und man verlangte von mir, Montag nochmal extra das Rezept abzuholen um es zum Hausarzt zu bringen und korrigieren zu lassen. Ich habe genervt reagiert und es dann vergessen. Eben rief mich die Physiopraxis wieder an und gab mir in einem herrischen Tonfall zu verstehen, warum ich noch nicht das Rezept anderk ändern lassen würde und man könne nicht bis zum nächsten Freitag damit warten, bis ich wieder zum Termin käme und ich soll jetzt alles hier Zuhause stehen und liegen lassen und sofort kommen um es abzuholen und dann aber morgen früh um Hausarzt fahren, weil heute dort zu ist.


Also ich habe genervt reagiert, weil ich lass mich nicht befehlen, wie und wann ich etwas zu erledigen hätte.

Würdet ihr die Praxis wechseln?
Mir kommt das echt nur noch zu dumm vor. Ich bin dort Patientin und keine Mitarbeiterin! Aber das sagt ja alles schon viel aus. Unter anderem wurde ich schon vor anderen Patienten auf ein anderes Problem angesprochen und von Datenschutz und Verschwiegenheit kennen die wohl nichts. Mir ist das alles nur noch unangenehm und sehr nervig.

Was würdet ihr machen? Denn wenn mein Hausarzt da was falsches auf dem Rezept gemacht hatte, kann ich ja nichts dafür. Zudem nerven mich die unsinnigen leerfahrten und das Geld bekomme ich nicht ersetzt.
 
G

Gelöscht 120301

Gast
Naja, das ist deren Geld das dabei im zweifel flöten geht. Ich verstehe die Praxis voll und ganz.
Nur dich nicht, du wurdest schon am Freitag darauf hingewiesen und bist nun zickig, weil man dich erneut drauf hinweisen muss? Du hattest 3 Tage Zeit bisher
 
H

Honigbiene21

Gast
Ich bin nicht "zickig" (welch ein unflätiger Begriff in diesem Kontext). Ich bin kein Laufbursche, kein Auftragnehmer, kein Bringdienst, keine Dienstleistung. Was ich bin ist Patientin zu sein. Mir hat man nichts zu befehlen, lediglich höflich nachzufragen, ob es denn möglich wäre, wenn ich mich nochmal um die Sache kümmere. Der Ton macht die Musik. Und weil ich am Freitagvormittag mit Schmerzen dort war, dann das Rezept nach dem Termin vom Arzt abgeholt hatte, vorher noch 10 Minuten mich auf der Toilette gequält hatte, dann zum besagten Arzt fuhr um das Rezept zur Physio zu bringen, war ich froh, nach 2,5 stunden Zuhause zu sein um mich auszukurieren. Musste dann nochmal los, wegen privater Erledigungen. Außerdem haben wir Corona und ich sehe auch mich vor, ni ht überall rein zu latschen, wenn es nicht nötig ist.

Das ich genervt bin, ist nur verständlich.

Ich habe schon am Freitagmittag gefragt, ob sie das mit dem Rezept nicht selbst lösen könnten, da die eine Physiotherapeutin sowieso einmal die Woche zu allen Ärzten fährt. Aber die wollen das nicht, weil wegen Datenschutz. Aha. Da schreiben sie DS groß, in der eigenen Praxis werden die Probleme über andere Patienten groß mit fremden Patienten diskutiert. Alles sehr ärgerlich. Die alten Leute tratschen hier im Ort leider schon genug dummes Zeug. Es nervt einfach ungemein.
 

CAT

Aktives Mitglied
Ruf beim Arzt an und schildere die Problematik. Bitte darum, dass das Rezept vorab zur Praxis gefaxt wird und Dir postatlisch zugestellt. Sollte funktionieren.
 
G

Gelöscht 120651

Gast
Ich muss immer regelmäßig zu Terminen einer Physiotherapeutischen Praxis. Letzten Freitag habe ich ein neues Rezept vorgelegt und das extra vom Hausarzt abgeholt. Dann rief mich die Physio am Freitagmittag an und sagte das auf dem Rezept was falsch angegeben sei und man verlangte von mir, Montag nochmal extra das Rezept abzuholen um es zum Hausarzt zu bringen und korrigieren zu lassen. Ich habe genervt reagiert und es dann vergessen. Eben rief mich die Physiopraxis wieder an und gab mir in einem herrischen Tonfall zu verstehen, warum ich noch nicht das Rezept anderk ändern lassen würde und man könne nicht bis zum nächsten Freitag damit warten, bis ich wieder zum Termin käme und ich soll jetzt alles hier Zuhause stehen und liegen lassen und sofort kommen um es abzuholen und dann aber morgen früh um Hausarzt fahren, weil heute dort zu ist.


Also ich habe genervt reagiert, weil ich lass mich nicht befehlen, wie und wann ich etwas zu erledigen hätte.

Würdet ihr die Praxis wechseln?
Mir kommt das echt nur noch zu dumm vor. Ich bin dort Patientin und keine Mitarbeiterin! Aber das sagt ja alles schon viel aus. Unter anderem wurde ich schon vor anderen Patienten auf ein anderes Problem angesprochen und von Datenschutz und Verschwiegenheit kennen die wohl nichts. Mir ist das alles nur noch unangenehm und sehr nervig.

Was würdet ihr machen? Denn wenn mein Hausarzt da was falsches auf dem Rezept gemacht hatte, kann ich ja nichts dafür. Zudem nerven mich die unsinnigen leerfahrten und das Geld bekomme ich nicht ersetzt.
Würd mich mega ankotzen und da würde ich auch nicht mehr hingehen.

Naja, das ist deren Geld das dabei im zweifel flöten geht. Ich verstehe die Praxis voll und ganz.
Nur dich nicht, du wurdest schon am Freitag darauf hingewiesen und bist nun zickig, weil man dich erneut drauf hinweisen muss? Du hattest 3 Tage Zeit bisher
Ich weiß nicht, was du so den lieben langen Tag treibst, aber ich hätte keine Zeit, um während der Öffnungszeiten mal eben zu irgendwelchen Praxen zu fahren. Es ist auch nicht die Schuld der TE und man muss sich nicht dumm anmachen lassen.

Genau solche "Geschäftsgebaren" sind dann der Grund, warum Menschen nicht mehr gerne zum Arzt gehen und ihre Gesundheit vernachlässigen.
 

Eva

Aktives Mitglied
Fehler passieren (Arztpraxis), und darüber sollte man sich nicht so aufregen.
Dann rief mich die Physio am Freitagmittag an und sagte das auf dem Rezept was falsch angegeben sei und man verlangte von mir, Montag nochmal extra das Rezept abzuholen um es zum Hausarzt zu bringen und korrigieren zu lassen.
Verlangen ist schon mal blöd. Das geht auch freundlich.

und es dann vergessen
Ahhh, auch nicht fehlerfrei. ;)

Eben rief mich die Physiopraxis wieder an und gab mir in einem herrischen Tonfall zu...
Das geht natürlich gar nicht.

Die Physiopraxis würde ich wechseln. Mich eventuell beim Chef beschweren.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Hallo Honigbiene.
Das Thema gab es grad letzte Woche bei meiner Mutter, die altersbedingt Fußpflege benötigt.
Die Podologin beschwerte sich, dass das eingereichte Rezept durch die Krankenkasse so nicht abrechnungsfähig wäre = sie kein Geld bekäme.
Ursache sind wohl letztlich Angestellte des Hausarztes, die die Regeln nicht kennen - aber auch der Hausarzt, der Blanco-Rezepte vorrätig halten lässt.
Nun könnte ich mir vorstellen, dass Mutter prinzipiell Ansprechpartnerin der Podologin ist, da sie deren Leistung in Anspruch nimmt.
Entweder zahlt sie selbst- oder sie hat einen Anspruch gegen die Versicherung.
Das Rezept erleichtert den Zahlungsweg, hebelt ihn aber nicht aus.
Daher wird Mutter weiter rennen müssen, bis sie die Ungereimtheiten erledigt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schroti

Urgestein
Also ich habe genervt reagiert, weil ich lass mich nicht befehlen, wie und wann ich etwas zu erledigen hätte.
Du musst dir gar nichts befehlen lassen. Bezahle die Anwendungen künftig aus eigener Tasche und du hast den Ärger nicht mehr.
Ich bin kein Laufbursche, kein Auftragnehmer, kein Bringdienst, keine Dienstleistung. Was ich bin ist Patientin zu sein. Mir hat man nichts zu befehlen,
Kann es sein, dass du einen Vorfall überbewertest, der für die Sprechstundenhilfe gar nicht so...dramatisch war? Sie muss halt ihre Abrechnungen machen und zwar zu bestimmten Fristen.
in der eigenen Praxis werden die Probleme über andere Patienten groß mit fremden Patienten diskutiert. Alles sehr ärgerlich. Die alten Leute tratschen hier im Ort leider schon genug dummes Zeug. Es nervt einfach ungemein.
Da du generell unzufrieden mit der Praxis zu sein scheinst, würde ich zum Wechsel raten.
 

Ombera

Aktives Mitglied
Auch wenn du die Praxis jetzt wechselt - bist du auf das neue Rezept bereits behandelt worden. Und es war nicht gültig. Ob sie das vorher hätten merken müssen und dich ggf heimschicken müssten? Da hättest du dich auch zurecht geärgert. Ich vermute, dass du eine Rechnung über 1x Behandlung bekommen wirst, wenn du das Rezept nicht beibringst.
Ist mir schon des öfteren passiert, viel Lauferei. Entweder man akzeptiert, oder zahlt selbst.
 
H

Honigbiene21

Gast
Auch wenn du die Praxis jetzt wechselt - bist du auf das neue Rezept bereits behandelt worden. Und es war nicht gültig. Ob sie das vorher hätten merken müssen und dich ggf heimschicken müssten? Da hättest du dich auch zurecht geärgert. Ich vermute, dass du eine Rechnung über 1x Behandlung bekommen wirst, wenn du das Rezept nicht beibringst.
Ist mir schon des öfteren passiert, viel Lauferei. Entweder man akzeptiert, oder zahlt selbst.
Momentan liegt das Rezept ja in der Physiopraxis. Ich soll es abholen, zum Hausarzt bringen. Das würde dann mindestens 2 Tage dauern, es korrigieren lassen und wieder zum Hausarzt, abholen und wieder damit zurück zur Physio. Also ganz ehrlich: Ich wüsste auch andere Mittel und Wege um meinen Tank leer zu fahren bei so einer sinnlosen Gondelei. Zeitverschwendung ist es ja auch noch. Ich bin es Leid anderer Leute ihre Fehler auszubügeln, die dafür bezahlt werden und ich mich in Regelmäßigen Abständen um die neuen Rezepte bemühen muss. Das habe ich doch getan. Es ist ja nicht nur 1 Termin, sondern mehrere drauf. Und es geht letztendlich um die Behandlungszeit, die der Hausarzt falsch aufgeschrieben hatte. Statt 45 soll ich 60 Minuten erhalten, laut Facharzt!!!! Aber neulich meckerte die Physio noch herum, sie könnte mich nur mit 45 Minuten pro Termin behandeln. Ich blicke da langsam auch nicht mehr durch. Zudem mein Hausarzt schon wieder eine neue Mitarbeiterin eingestellt hatte und in der Physio statt 2mal die Woche nur noch 1 mal die Woche therapiert wird, ab Januar wieder 2mal die Woche. Also voll total das blanke Chaos. Und: Wir haben auch noch Corona. Herzlichen Glühstrumpf. Außerdem haben die Personalmangel in der Physio. Ich mag nicht mehr mit irgendwem diskutieren... nur noch Chaos, genervte Leute, ich soll immer für irgendwelche Fehler anderer Leute alles runterschlucken... NEIN das kann ich nicht mehr. Deshalb ist mir heute auch die Hutschnur gerissen. Habe gesagt: Ich bin Freitag da und dann kümmere ich mich drum und dann aufgelegt. Ich habe keine Kraft mehr ewig nur dumm herum zu diskutieren und am Ende doch nur wieder einen auf Bimbo zu machen. Nein, so geht das nicht mehr. Wir alle haben schwierige Zeiten, das verstehe ich. Aber was zuviel ist, ist zuviel.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben