Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hat Freundschaft mit Liebe eine Zukunft?

Miata

Mitglied
Hallo werte Gemeinde :)

Möchte nun auch mal meinen ersten Thread eröffnen und gleich mein wohl grüßtes Problem derzeit schildern.
Seit ein paar Jahren habe ich eine gute Freundin, der ich einiges zu verdanken habe, die immer ein Offenes Ohr hatte und mir ohne zu fragen auch anstandslos und gerne bei dem Einen oder Anderen half. Das ganze beruhte immer auf Gegenseitigkeit. Also eigentlich eine harmonische, schöne Freundschaft.
Ziemlich früh kristalisierte sich für mich raus, dass ich mehr als nur Freundschaft empfand. Ich versuchte mein Glück, bin aber kläglich gescheitert.. Bis heute.. Nun, ich muss mich damit abfinden, ist mir bewusst und irgendwie habe ich das auch, denke ich. Zumindest akzeptiert. Ich dachte mir.. Hey, wir sind tolle Freunde, das ist besser als gar nichts.
Allerdings tut es auch teilweise wirklich weh, auf gewisser Ebene immer wieder zurückgewiesen zu werden. Ich stand ihr als Freund dennoch gern zur Seite. Bis vor Kurzem:
Denn nun hat sie jemanden kennengelernt, in den sie verliebt ist und sich eine Zukunft wünscht. Ich bin natürlich totunglücklich darüber, versuche aber mit aller Kraft, mich für sie zu freuen und ihr nicht zu zeigen, wie es mich innerlich zerfrisst.. Sie soll ja glücklich sein und werden. Leider bekomm ich alles aufs Brot geschmiert. Sie versucht ihn mir sympathisch zu reden, damit ich mit ihm und vorallem mit Ihnen beiden zusammen klarkomme.

Bisher konnte ich dem noch entgehen, ihn kennenzulernen. Nun, aber wie soll es weitergehen? Die Gefühle für sie verschwinden seit Jahren nicht und in der jetzigen situation bin ich niedergeschlagener als je zuvor. Sagen möchte ich ihr das nicht. Zum einen ist es nicht ihr Problem, sie kann auch nichts erzwingen und ändern würde es auch nichts. ganz im Gegenteil. Ich sehe keine Vorteile, ihr das mitzuteilen.

Ich möchte auch nicht zu ihr sagen, lass uns getrennte wege gehen, damit es mir besser gehen kann. Ich kann/will sie nicht aus Egoismus und gekränktem Ego, Liebeskummer von mir stoßen.
Aber was habe ich sonst für Möglichkeiten? Mich weiter hineinsteigern und in Gedanken zerfressen?
Momentan leide ich ziemlich und weiß nicht, was ich tun kann, dass für alle Beteiligten das Beste ist

Seid gegrüßt, Miata
 

Anzeige(7)

abeja

Mitglied
Hallo Miata,


ich kann gut verstehen wie du dich gerade fühlst, ich war in der gleichen Situation. Mein bester Freund und ich sind schon Jahre befreundet, leider hat er meine Gefühle nicht erwidert. Ich war am Boden zerstört und wusste nicht was mir wichtiger war, ihn ganz zu verlieren oder die Freundschaft zu erhalten. Da ich mitten im Abschlussstress war, hatten wir länger keinen Kontakt. Das war am Anfang sehr schwierig und ich war völlig verzweifelt, doch irgendwann habe ich gemerkt, dass er mir als Person/Freund viel wichtiger war und so haben wir uns wieder getroffen und nun kann ich sagen, dass er mein bester Freund ist. Ich dachte am Anfang es wird komisch aber dies ist gar nicht so.


Ich hoffe du findest den richtigen Weg, denn jeder sieht das anders. Was ich sagen kann, für mich war Abstand am Anfang das Beste um dann doch wieder "zusammen" zu finden als Freunde. Einfach die Situation anders zu sehen. Jetzt gehe ich auch leicht damit um, wenn er Beziehungen eingeht und frage ihn immer nach Rat bei meinen eigenen Sorgen.
Vielleicht konnte ich dir damit helfen! Denn am Wichtigsten ist es, dass es dir gut geht und auf dich achtest in so einer Situation.

Liebe Grüße,

abeja :)
 

Miata

Mitglied
Vielen Dank für die Worte :)

Einfach so auf Abstand gehen? Wird sie das nicht merken? Ehrlich gesagt möchte ich darüber nichts sagen zu ihr. Sie kennt meine Gefühle für sie und einiges kann sie sich ja denken. Ich möchte sie eigentlich nicht damit belasten, es würde eh nichts ändern.

Einfach Treffen aus dem Weg gehen? "Hab keine Zeit oder schon was vor" so ähnlich?
In zwei Wochen wollten wir eiglentlch auf ein Festival, haben die Tickets schon. Ehrlich gesagt würde ich Treffen aber derzeit gern aus dem Weg gehen.. Schon aus Angst, "ihm" über den Weg zu laufen oder ihr nicht in die Augen sehen zu können, mich merkwürdig zu verhalten..
Wir texten ja auch relativ häufig.. Irgendwie denk ich mir, dass man es dabei irgendwie ne Zeit belassen sollte.. Aber wie ihr das rüberbringen?! :/
Sie wird es irgendwann merken, dass ich mich auf eine Gewisse Art distanziere, befüchte ich
 
A

AleandraMaus

Gast
Die Situation kommt mir super bekannt vor, versuch es am besten mal für dich mit einer Kontaktsperre (kurz KS).
Du musst ihr dabei das ganze nicht aufs Brot schmieren, es reicht wenn du sagst du brauchst Zeit für dich und meldest dich dann bei ihr.
 

MissHeisenberg

Mitglied
Meine Meinung: Wenn man jemanden wirklich liebt, dann freut man sich für diese Person und wünscht ihr alles Glück der Welt, auch wenn sie nicht mit einem selbst glücklich ist. Du bist noch so auf den Trip, dass du ihr das nicht gönnst, weil du zu egoistisch bist (was ich auch verstehen kann... So geht es jedem mal!) und ich glaube, das wird weder dir noch ihr auf Dauer gut tun. Ich würde dir zu Abstand raten, eventuell vergeht so deine Liebe und deine Eifersucht und irgendwann kannst du dann vielleicht sogar wirklich noch mal eine richtige Freundschaft mit ihr anfangen. Es wird hart, traurig und brutal für dich sein, aber manchmal geht es leider nicht anders. Viel Glück!
 

Miata

Mitglied
Meine Meinung: Wenn man jemanden wirklich liebt, dann freut man sich für diese Person und wünscht ihr alles Glück der Welt, auch wenn sie nicht mit einem selbst glücklich ist. Du bist noch so auf den Trip, dass du ihr das nicht gönnst, weil du zu egoistisch bist (was ich auch verstehen kann... So geht es jedem mal!) und ich glaube, das wird weder dir noch ihr auf Dauer gut tun. Ich würde dir zu Abstand raten, eventuell vergeht so deine Liebe und deine Eifersucht und irgendwann kannst du dann vielleicht sogar wirklich noch mal eine richtige Freundschaft mit ihr anfangen. Es wird hart, traurig und brutal für dich sein, aber manchmal geht es leider nicht anders. Viel Glück!

In meinem Anfangstext steht deutlich, dass ich mir alle Mühe gebe, mich für sie zu freuen und ich es ihr von Herzen gönne :)
Leicht fällt mir das nicht, zugegeben.. Da ist der Sinn für Realismus gefragt
 

MissHeisenberg

Mitglied
In meinem Anfangstext steht deutlich, dass ich mir alle Mühe gebe, mich für sie zu freuen und ich es ihr von Herzen gönne :)
Leicht fällt mir das nicht, zugegeben.. Da ist der Sinn für Realismus gefragt
Ja, das habe ich ja auch gelesen. Aber du sagst doch selbst auch, du seist in der Hinsicht egoistisch. Und so ist eben auch mein Eindruck und das meine ich überhaupt nicht böse. Ich sage nur, dass Egoismus meistens nie gut ist und deswegen habe ich dir ja auch geraten, Abstand zu nehmen;)
 

Miata

Mitglied
Ja, das habe ich ja auch gelesen. Aber du sagst doch selbst auch, du seist in der Hinsicht egoistisch. Und so ist eben auch mein Eindruck und das meine ich überhaupt nicht böse. Ich sage nur, dass Egoismus meistens nie gut ist und deswegen habe ich dir ja auch geraten, Abstand zu nehmen;)
Ich frage mich nur ständig, wie kann ich den Abstand so schonend wie möglich herbeiführen?! Einfach vorgeben, Zeit für mich zu brauchen, keine Zeit zu haben? Erscheint mir irgendwie unehrlich..
Vor den Kopf möchte ich ihr allerdings auch nicht stoßen :/
 

eduardo

Aktives Mitglied
Eigentlich dürfte sie mittlerweile doch eh ihre Augen mehr für ihre neue Liebe haben als für dich. Wahrscheinlich wird es ihr nicht mal auffallen wenn du dich etwas zurückziehst.
 

sapphyr

Aktives Mitglied
Sich in einer solchen Situation zurückzuziehen ist nicht egoistisch sondern gesunder Selbstschutz.

Verlange nicht zu viel von dir, vor allem nicht zuviel auf einmal.

Ich würde erst einmal langsamer tun ... und wenn es ihr auffällt, ist das kein Drama. Dann wird sie sich ihren Teil entweder denken oder ihr redet drüber.
Eine Freundschaft kann daran wachsen, oder aber auch erst auf diesem Weg zu einer echten, gleichberechtigten freundschaftlichen Beziehung werden. Denn so wie es momentan aussieht besteht ein recht starkes Ungleichgewicht zwischen euer beider Erwartungen, Hoffnungen und Gefühlen.

War selber seeeehr lange in deiner Situation und meine Erfahrung sagt: Erst in dem Moment, in dem man innerlich mit einer möglichen Beziehung abschließt, wird echte Freundschaft möglich.

Gib euch die Zeit und den Raum dafür.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Melissadavid hat den Raum betreten.
  • (Gast) Melissadavid:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) Melissadavid:
    Jemand da
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Bella124 hat den Raum betreten.
  • @ Bella124:
    Hallo? :)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Bella124 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Melissa david hat den Raum betreten.
  • (Gast) Melissa david:
    Hallo
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben