Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft mir?

G

Gast

Gast
Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft mir?

Hallo,


liebe geplagte Frauengemeinde, heute war es mal wieder soweit

Ich habe eine schwere Trennung hinter mir, im Leben wirklich genug Probleme, gehe also spazieren, schönes Wetter
hab EINMAL im Leben Entspannung und Gute Laune,

kommen Zwei Männer entlang, sehen ordentlich aus, sind nicht besoffen, wie sich später rausstellt aus Tirol,

sind locker und freundlich im Unterhalten. Ich hatte sie einfach nach einer Zigarette gefragt.

Habe ich bekommen. Dann stellte sich raus die sind nicht von hier. Und finden den Weg zum Auto nicht.
ALso fragten sie mich ob ich ihnen den Fluß zeigen will oder später den Weg zum Auto weisen, dasan einem Ort war den ich kannte und sie hatten etwas die Orientierung verloren. Man unterhielt sich so locker über Alter etc....

Einfach Smalltalk auf dem Weg. Stellte sich raus die sind mindestens 24 und einer hat behauptet er sei 29 (war mir nicht sicher ob das stimmt).

So beim gehen hat der halt mal flirtend den Arm kurz um meine tiele gelegt, also ganz ganz kurz die Hand.
und gleich wieder weg, das war noch irgendwie zu platonisch und an diesem Tag stand ich echt auf dem Schlauch
ich kann ja auch mal andere Probleme haben als gleich aggresiv jemanden anzuschnauzen oder die verklemmte Nummer fahren
kennen Wir uns? Halten Sie Abstand oder was auch immer.... ich wette wie der drauf war was ich utnerwegs eben für einen Eindruck bekommen habe hätte das bloß wieder seine Eitelkeit gekränkt. Selbst wenn es nicht um so massive Grenzüberschreitungen wie sexuelle Belästigung geht haben Männer ein ´Problem Grenzen gesetzt zu bekommen.
Manch haben sich bei mir schon beschwert dass das ihr Selbstbewußtsein gtotal zerstört hätte wenn ich ihnen beibrachte und bei IHnen ankommen ließ wie scheiße das ist wie sie sich benehmen.

Und eigentlich kann ich mir bei Männern über 25 wirklich nicht mehr vorstellen dass sie das nich tselbst wissen.

Danach hat er das gleiche nochmal gemacht und ich dachte ich muss ihm jetzt sagen dass das nicht passt und er Abstand nehmen soll. Ich merkte dann aber als er mich fragte was ich heute mache, ich sagte halt irgendeine FLoskel dass ihn das schon störte, er werde dann eben auch solche Antworten geben. Am liebsten hätte ich einen Psychiater für ihn gereufen.
Er war zwar nicht aggresiv und unfreundlich aber der chckts wohl nicht Frauen die Älter sind als er und völlig fremd gleich so anzugraben und das dritte mal ging ganz schnell ich hatte sie schon an den Punkt gebracht und er griff oberhalb von meinem A****, hatte zwar dicke Jacke aber ich habe das gespürt also der hat definitiv Grenzen angestestet. Ich war immnernoch zu sehr auf dem Schlauch und anstatt ihm energisch zu sagen dass das nicht geht verabschiedete ich sie, und ich meine Verständnis haben die nicht verdient weil die waren ja nichtmal besoffen. Und wurde ja gefragt ob ich nach Tirol kommen will, aber ich meinte das sind nicht meine Pläne und dann haben sie gefragt warum net und ich meinte ich bin nicht so aufs FLirten aus.... aber ganz ehrlich ich fühle mich sehr getäuscht. Mit Männern aus meiner Stadt könnte man doch auch mal WOLLEN zum Fluß zu laufen und soll ich dann IMMER denken angegraben zu werden?

Ich glaube die waren so respektlos weil sie meinten das geht bie mir.

Frauen helft mir ich habe langsam die Schnauze voll. Warum habe ich in dem MOment wieder nix gesagt, habe ich in der Vergangenheit zu viele Probleme damit bekommen Männern Grenzen zusetzen, ich meine sie versuchten dann über mich zu lästern, mich schlecht zu machen/rächen oder sogar vorzuwerfen dass ich Distanz wahre(!) und das nicht in Rahmen von Dates oder FLirts nichtmal, das weiß ich und doch habe ich nie geplant damit aufzuhören Grenzen zu setzen.

Heute war wohl einfach nicht mein Tag. Manche Frauen haben ja eine Intuition von wem man sich besser einfach fernhält aber da hab ichs halt einfach nicht gerochen und mit Paranoia leben will ich auch nicht.

Habts ihr TIpps für mich wie ich das nächste mal gleich sage das passt mir nicht und er soll nicht KÖrperkontakt zu unbekannten Frauen suchen und genug zeigen dass mir das nicht passt/ich sauer bin oder ienfach gehen?

Was hättet Ihr in meiner Situation gemacht Ihr Frauen? Soll ich für immer und ewig garnicht erst anfangen mit Männern zu flirten (das hier war kein Flirt) und nie rausfinden ob unter der Masse der Deppen ein Mann für mich ist?
 

Anzeige(7)

U

Unlimited

Gast
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Ich hatte sie einfach nach einer Zigarette gefragt.
Ich verstehe deine Aufregung nicht.
Du sprichst zwei unbekannte Männer auf der Straße an und gehst mit ihnen.
Du signalisierst ihnen "hey, ich bin leicht zu haben", wunderst dich dann aber darüber dass sie locker drauf sind?
Ich habe noch nie erlebt dass eine Frau aus meinem Familienkreis fremde Männer auf der Straße nach einer Zigarette fragt, geschweige denn mit ihnen geht. Und nein, wir sind keine Moslems.
 
G

Gräfin123

Gast
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

@Unlimited

man kann rauchende Männer nicht nach einer Zigarette fragen? Also in meiner Stadt ist das völlig normal dass man ja auch mal Männer nach einer Zigarette fragen kann. Finde Deinen Post diesbezüglich etwas crazy. Die haben sie halt getäuscht und machten einen ordentlihen Eindruck und waren nicht von dort suchten den Weg zum Auto... Vielleicht hätte sie da, wenn sie nicht gerade mal einen zu entspannte Stunde hatte nach all dem Stress einfach wieder gehen sollen. Aber wenn sie mit jemandem sympathischen gerne ein Stück gelaufen wäre wie das im Thread steht was auch hätte sein können ist das ja kein Grund anzugraben. Hier ging es ja wohl nur um den Weg nicht ums Kennenlernne, aber das ist auch wohl kaum ein Grund anzugraben. .... Manchmal merkt man einfach nicht rechtzeitig dass man im Rahmen der Kommuniaktion reingefallen ist.

Ich würde einfach Fremde immer im Stich lassen und mir die Zigarette holen wenn es sein muss und ansonsten egal wie anständig jemand ist soll halt jemand anderes Fragen :) Dann gibtgs die Situationen nimmer.

Und Flirten ist dann auch verboten..... wenn man nicht angegraben werden will LOL
 
A

Archeo

Gast
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Ich verstehe deine Aufregung nicht.
Du sprichst zwei unbekannte Männer auf der Straße an und gehst mit ihnen.
Du signalisierst ihnen "hey, ich bin leicht zu haben", wunderst dich dann aber darüber dass sie locker drauf sind?
Ich habe noch nie erlebt dass eine Frau aus meinem Familienkreis fremde Männer auf der Straße nach einer Zigarette fragt, geschweige denn mit ihnen geht. Und nein, wir sind keine Moslems.
Seit wann ist das Fragen nach einer Zigarette als Einladung zum Grabschen zu verstehen?
 

Metallworker

Aktives Mitglied
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Liebe TE,

im Gegensatz zu unserem werten Unlimited, der auf einen bestimmten Typ Frau steht und dies in unzähligen Threads immer wieder gerne erklärt *g*, bedeutet für mich um eine Zigarette zu fragen nicht gleich "bitte grabt mich an".

Aber und jetzt kommt wirklich ein sehr großes ABER.... bei den Männern wie auch Frauen gibt es 1ens haufenweise emotionale Neandertaler und 2ens ist unser gesellschaftliches Miteinander eigentlich immer ein hormonelles Spiel. Man flirtet oder bezirzt sich, Menschen werfen neckische Blicke zu oder fallen gleich mit der Tür ins Haus. Und 3ens, es gibt genügend Menschen die eben genau dieses Spiel nicht beherrschen und du scheinst zur dritten Gruppe zu gehören.

Klar, der Herr hätte auf keinen Fall dich anfassen dürfen. Das steht außer Frage!

Du hast nach dem Erhalt der Zigarette anscheinend widersprüchlich auf das Frau/Mann Spiel reagiert und bist leider auf einen Neandertaler gestoßen.

Wenn du mit diesen sozialen Komponenten Schwierigkeiten hast, setze dich dem nicht aus. Ich würde niemals mit einem fremden Mann oder einer fremden Frau - sagen wir mal salopp - in den nächsten Wald spazieren :D. Höchstens in Form einer Wandergruppe der Naturfreunde Österreichs :p.

Und ich bin auch erwachsen ... aber manche Verhaltensweisen sind schlicht und ergreifend zum eigenen Schutz da.

Der Rest der guten Männer kann nun wirklich nichts für deinen Groll auf Männer. Analysiere einfach mal dein Verhalten und dein Beuteschema.
 

Dredd

Aktives Mitglied
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Trottel gibts überall - ist aber kein Grund alle über einen Kamm zu scheren, findest du nicht?

OT: Rafael, deine Signatur - findet Nemo?
 

Metallworker

Aktives Mitglied
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Ich hätte Feuer :D.... *provokant mit einem Feuerzeug wedle*.

Es tut mir wirklich leid, dass die TE solch eine unangenehme Erfahrung gemacht hat. Und es ist für mich sehr schwierig Aussagen zu tätigen, ohne gleich eine Schuldzuweisung auszusprechen. Denn sie hat keine Schuld - niemals hat ein Opfer Schuld.

Jedoch kann ich versuchen, mich nicht in derartige Situationen zu bringen, wenn ich mit dem Flirten und den Neandertalern nicht zurecht komme.
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Hallo TE, ich bin eine Frau und auch noch eine, die ähnliche Probleme wie du hat. Wobei es bei mir anders abläuft.

Gleich vorneweg: es ist kein Freibrief zum Grabschen oder hemmungslosen Flirten, wenn man nach einer Zigarrette fragt. Aber, manche Männer verstehen das als sowas. Aber das sind auch Männer, die würden ein ernst gemeintes Fragen nach dem richtigen Weg, weil man sich verlaufen hat, als Anmache verstehen.

Beim Lesen deines Beitrages war es für mich so, als würde es heftig in dir Brodeln. Aber als würdest du trotzdem Probleme haben, deine Grenzen richtig zu verteidigen. Es wirkt auch auf mich, als würde es bei dir schon sehr früh anfangen, dass du dich "bedroht" fühlst - heißt, nicht mehr Herrin der Lage zu sein.

Interessant wäre die Frage, ob du häufig solche Männertypen anziehst, bzw. diese vermehrt auf dich anspringen. Wenn ja, heißt das NICHT, dass du dir die bewusst aussuchst oder wünschst oder Schuld daran bist.

Aber unsere innere Haltung, die Ausstrahlung und was wir Denken und Fühlen führt oft dazu, dass wir bestimmte Menschentypen vermehrt regelrecht anziehen oder diese mehr auf uns anspringen, als bei anderen. Und das betrifft jeden. Im positiven wie im negativen Sinn.

Du hast dich ja schon viel früher unwohl gefühlt, als du mit dem Männern geredet hast. Aber schon an diesem Punkt hast du deine Grenzen nicht klar abgesteckt. Du bist sogar mitgegangen. So sehe ich das zumindest.

Als dann ein Typ richtig gegrabscht hat, hättest du sagen können "Ich will nicht, dass du mir an den Hintern fasst. Lässt du das?" oder ähnliches.

Ich will hier keinen Mann verteidigen, der einfach grabscht - ich finde das unmöglich. Aber oft kapieren diese Typen nur ganz deutliche Botschaften. Kein "Also, ich gehe jetzt" oder Rumgeschimpfe, sondern ein klares und deutliches "Fass mich nicht an, ich habe dir das nicht erlaubt." und wenn es ein ganz ätzender Typ ist, den Zusatz, dass man sonst die Security oder den Türsteher holt.

Ansonsten bleibt es wirklich ein "Grenzen austesten" und schlimmstenfalls denkt der Typ noch, du kokettierst damit, dass er dich immer wieder angrabscht, oder es gefällt dir trotzdem irgendwo. (Alles schon selbst erlebt und mitbekommen).
 

Flachsmann

Mitglied
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Krieg erst Deine Probleme in den Griff und versuch es dann mit dem Flirten.
Mir scheint, Du bringst Dich (unbewusst) vorsätzlich in Situationen, in denen Du dann auf Männer wütend sein kannst. Das hat kein Mann verdient.
 

Fragende

Aktives Mitglied
AW: Hass auf Männer, schon wegen "Kleinigkeiten(nicht wirklich)", welche Frau hilft m

Hallo TE,

ich habe dich auch genau so gelesen, wie Flachsmann zum Beispiel. Du wirkst sehr wütend. Und wirkst, als willst du in eine Sitiuation kommen, damit du Grund hast über Männer wütend zu sein.

Selbst, wenn du den Weg kennst, brauchst du das nicht zu sagen. Du kannst ihnen sagen, wo es zur nächsten großen Straße geht ... .

Und damit du fremde Männer nicht nach Zigaretten fragen musst, gibt es die Möglichkeit, sich selbst welche zu kaufen. Es gibt von der Tanke, zum Kiosk bis zum Automaten ... viele Möglichkeiten unabhängig von fremden Männern an Zigaretten zu kommen.

Mit genug selbst gekauften Zigaretten wäre dir die Situation erspart geblieben.

Lieben Gruß
Fragende
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben