Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hartnäckigen angesessenen Speck wegbekommen

Tamagochi6

Aktives Mitglied
Na Leute,
Ich habe ein kleines Problemchen. Ich bin erst 22, männlich, habe aber wirklich hartnäckigen Speck am unterbauch und hüfte. Ich habe einen Hüftring als Mann, das sieht ziemlich seltsam aus. Ich war früher schulverweigerer und lag den ganzen Tag im Bett ohne Bewegung, da hat sich alles über Jahre hinweg angesessen. Seit ungefähr 5 Jahren bewege ich mich normal. Vor 1 Jahr habe ich mit Training angefangen. Ich gehe 2 mal die Woche ins Fitnessstudio und mache jeden Tag 20 Minuten Training. Trotz einigen verlorenen Kilos kaum eine optische Änderung. Mein Bauch wird nicht viel härter. Ich habe das Gefühl mit meinem damaligen Leben meinem Körper nachhaltige Spuren eingebracht zu haben. Noch bin ich jung, ich will gar nicht wissen wie anfällig ich bin, wenn ich älter werde. Die Ernährung ist kein Problem, war es noch nie. Früher habe ich mir öfters Schokoriegel gegönnt, aber das mache ich seit Jahren nur noch selten. Ich sehe wirklich schlaff aus. Trotz 6 verlorenen Kilos und training, kein sichtbarer Unterschied. Hat jemand eine Idee was ich tun kann, damit mein Körper wieder fit aussieht?
 

Anzeige(7)

Polarfuchs

Aktives Mitglied
2 Mal die Woche Training sind viel zu wenig, um da wirklich was zu reißen. Eine Muskelgruppe muss man schon mindestens 2 Mal die Woche richtig stimulieren, dass sich da was tut. Ein Sixpack hat auch jeder Mensch von Natur aus, da hilft Training kaum was, da die Fettpolster alles verdecken. Wo was abgenommen wird entscheidet oft die individuelle Genetik. Nur weil man den Bauch trainiert, heißt das nicht, dass man dann auch am Bauch abnimmt.

Mehr trainieren und den allgemeinen Körperfettanteil senken, kann zu optischen Änderungen führen
 

Doratio

Aktives Mitglied
Wie schaut's bei dir mit der Ernährung aus?
Auf Süßigkeiten zu verzichten ist schon mal super!(y)
Aber gibt's auch mehr Gemüse als Fleisch?
Wenn du einen Bürojob hast, fehlt vielleicht tagsüber die Bewegung. Da können zusätzliche Schritte nicht schaden.
Ich erledige alle Einkäufe und Erledigungen zu Fuß.
Dazu noch auf Fahrstuhl und Rolltreppe verzichten.
Auch Radfahren ist eine gute Ergänzung und führt zu einem aktiveren Lebensstil.
 

Tamagochi6

Aktives Mitglied
2 Mal die Woche Training sind viel zu wenig, um da wirklich was zu reißen. Eine Muskelgruppe muss man schon mindestens 2 Mal die Woche richtig stimulieren, dass sich da was tut. Ein Sixpack hat auch jeder Mensch von Natur aus, da hilft Training kaum was, da die Fettpolster alles verdecken. Wo was abgenommen wird entscheidet oft die individuelle Genetik. Nur weil man den Bauch trainiert, heißt das nicht, dass man dann auch am Bauch abnimmt.

Mehr trainieren und den allgemeinen Körperfettanteil senken, kann zu optischen Änderungen führen
Ich gehe 2 mal ins Fitnessstudio und trainiere jeden Tag 20 Minuten zuhause hab ich geschrieben 🙂
 

Tamagochi6

Aktives Mitglied
Wie schaut's bei dir mit der Ernährung aus?
Auf Süßigkeiten zu verzichten ist schon mal super!(y)
Aber gibt's auch mehr Gemüse als Fleisch?
Wenn du einen Bürojob hast, fehlt vielleicht tagsüber die Bewegung. Da können zusätzliche Schritte nicht schaden.
Ich erledige alle Einkäufe und Erledigungen zu Fuß.
Dazu noch auf Fahrstuhl und Rolltreppe verzichten.
Auch Radfahren ist eine gute Ergänzung und führt zu einem aktiveren Lebensstil.
Ich habe einen bürojob. Mache jeden Tag 20 Minuten Training und erledige alles zu Fuß, weil ich kein Auto habe. Fleisch esse ich nicht, ich bin vegetarisch. Vegan ist leider ein zu großer Verzicht, da ich sehr gerne morgens Milch zu mir nehme und gerne ei ins essen mache. Ich esse viel Gemüse, wenig fetthaltiges Zeug und bereite mir alles frisch zu.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Also, meiner Erfahrung nach hilft Training nicht zwangsläufig um Fett an bestimmten Zonen wegzubekommen. Man kann damit Muskeln aufbauen. Aber das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass man Fett abbaut und vor allem nicht dort, wo man will. Gerade beim Bauch bringt das gezielte trainieren von Bauchmuskeln nichts, wenn darüber immer noch die Speckschicht ist.
Training erhöht zwar den Grundumsatz und hält fit, das ist gut. Aber so richtig Speck reduzieren musst du vor allem über vernünftige Ernährung und das kann auch eine ganze Weile brauchen, denn es soll etwas sein, was du auf Dauer durchhältst.
Lipödem könnte auch ein Grund sein.
 

Tamagochi6

Aktives Mitglied
Also, meiner Erfahrung nach hilft Training nicht zwangsläufig um Fett an bestimmten Zonen wegzubekommen. Man kann damit Muskeln aufbauen. Aber das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass man Fett abbaut und vor allem nicht dort, wo man will. Gerade beim Bauch bringt das gezielte trainieren von Bauchmuskeln nichts, wenn darüber immer noch die Speckschicht ist.
Training erhöht zwar den Grundumsatz und hält fit, das ist gut. Aber so richtig Speck reduzieren musst du vor allem über vernünftige Ernährung und das kann auch eine ganze Weile brauchen, denn es soll etwas sein, was du auf Dauer durchhältst.
Lipödem könnte auch ein Grund sein.
Meine Ernährung ist okay. Und klar kann man durch Ausdauertraining auch Fett verbrennen. ALLEIN dadurch klappt es natürlich nicht. Wenn ich morgens Sport mache und mir dann nen burger reinpfeife bringt das natürlich nichts, das ist klar.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Eier und Speck abnehmen? Gesundheit 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben