Anzeige(1)

Haltet ihr die Zahlen über Reiche für realistisch?

Castorp

Mitglied
Hi Leute, die credit suisse gibt immer einen Wealth Report raus und der besagt , dass es in Deutschland 20.000 UHNWI gibt( Supereiche mit einem Vermögen im Wert von mindestens 30 Millionen Dollar) und ca. 2000 mit einem Vermögen über 100 Millionen. Weltweit ca 200.000 Menschen ab 30 Millionen und 69.000 in Amerika. Ich weiß es sind nur Schätzungen, aber haltet ihr die Zahlen für realistisch? Klar 30 Millionen sind wahnsinnig viel und dass die Reichen immer reicher werden und die normalen immer weniger ist auch klar. Aber gerade die Zahlen für USA erscheinen mir fast ein bisschen wenig. Die ganzen Stars, Mogule, Unternehmer und Top-Banker. Was meint ihr?

LG
 

Anzeige(7)

Angua

Aktives Mitglied
Nichts für ungut, aber das Angebot der ZDF Mediathek interessiert mich mehr.

Mit den Vermögenswerten ist es überhaupt so eine Sache...wird in solchen Statistiken nur flüssiges Vermögen berücksichtigt? Ich kenne Leute, die ein Schloß besitzen, das einen hohen Marktwert hat, das ihnen aber praktisch die Haare vom Kopf frisst, weil sie das alles erhalten wollen.
 

Castorp

Mitglied
Nichts für ungut, aber das Angebot der ZDF Mediathek interessiert mich mehr.

Mit den Vermögenswerten ist es überhaupt so eine Sache...wird in solchen Statistiken nur flüssiges Vermögen berücksichtigt? Ich kenne Leute, die ein Schloß besitzen, das einen hohen Marktwert hat, das ihnen aber praktisch die Haare vom Kopf frisst, weil sie das alles erhalten wollen.
Sry das hätte ich dazu sagen müssen. Wenn ich jetzt nichts verwechsle, berücksichtigen sie Immobilien,Aktien,Firmenwerte. Aber nicht die Immobilie die selbst bewohnt wird
 

Uri

Namhaftes Mitglied
Ja, das ist realistisch.
War das Deine ganze Frage??

dass die Reichen immer reicher werden und die normalen immer weniger
Wenn Du gute Aussagen über die Vermögensverteilung in einem Staat haben willst, so benötigst Du den Quotienten aus dem arithmetischem Mittel und dem Median !

Der ist in Deutschland z.B. bei über 6
in Belgien z.b. bei 2

Das bedeutet, dass wir in Belgien eine entscheidend gleichmäßigere Vermögensverteilung in der Bevölkerung haben, als in Deutschland.

Was ist Dein Ziel?
 

Castorp

Mitglied
Ja, das ist realistisch.
War das Deine ganze Frage??


Wenn Du gute Aussagen über die Vermögensverteilung in einem Staat haben willst, so benötigst Du den Quotienten aus dem arithmetischem Mittel und dem Median !

Der ist in Deutschland z.B. bei über 6
in Belgien z.b. bei 2

Das bedeutet, dass wir in Belgien eine entscheidend gleichmäßigere Vermögensverteilung in der Bevölkerung haben, als in Deutschland.

Was ist Dein Ziel?
Also meine Frage war wirklich nur, ob die Menge realistisch ist
 

Daoga

Urgestein
Die Zahlen könnten schon realistisch sein, allerdings muß man definieren, was man erstens als Vermögen alles mitzählt - auch Firmen(Beteiligungen), Waldflächen, Konzerne, Stiftungen im Familienbesitz, also Werte die man sich nicht einfach unter die Matratze stopfen könnte wie Schmuck oder Goldbarren, oder die sich auch nicht einfach verkaufen ließen wenn man Bargeld bräuchte, weil z. B. Stiftungsvermögen oft vor Zugriff selbst der aktuellen Eigentümer geschützt ist.
Und zweitens wie man den Wohnort definiert, denn wer in D. als superreich eingestuft wird, der darf seinen Hauptwohnsitz nicht im Ausland haben. Umgekehrt mag auch mancher ausländische Reiche in D. leben, weil ihm das Land gefällt oder in seinem Heimatland Krieg und Chaos ist (Syrien), obwohl der Löwenanteil seines Reichtums ganz woanders in der Welt ist, in Bankschließfächern in der Schweiz oder in Plantagen in Indonesien.
 

Uri

Namhaftes Mitglied
In seriösen Quellen wird alles zum Vermögen gezählt.
Immobilien können verkauft werden, auch wenn es länger dauert.
Deshalb würde eine Ausklammerung von Immobilien keinen Sinn ergeben.
Oft werden sie aber zum Buchwert angesetzt, was Ungenauigkeiten erzeugen kann.

Es zählt der Wohnsitz, d.h. der überwiegende Aufenthalt an einem Ort.
Geld und Werte sind sowieso über die Welt verteilt. Diese Werte werden dann dem Land, wo der Wohnsitz des Besitzers ist, zugeordnet.
Deshalb kann ja ein Land quasi "ausverkauft" werden, womit manche Länder mit Enteignung oder höherer Steuer regieren. Die Gegenreaktion ist dann manchmal Krieg oder die Liquidierung entsprechender Staatsdiener.
 
D

Der Realist

Gast
Der deutsche Durschnitt verdient 3850 Brutto. Die meisten Leute im Umfeld, Nachbarschaft usw. liegen eher bei 1500-2000. Damit ist man in D offiziell arm - lol.
Wahnsinn, dass du die Einkommen deiner Nachbarschaft kennst.

Ich Frage manchmal in der Runde, die mich kennen, was ich den für ein Einkommen habe. Sehr lustig, ca. 80% schätzen eine Zahl. Sie haben keinen blassen Schimmer von meinem Einkommen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
    Chat Bot: Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben