Anzeige(1)

Hässliche Ohren bei Kindern?

toetoff

Mitglied
Hallo! Ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage, aber eine Bekannte von mir hat eine mittlerweile 5-jährige Tochter und ich muss zugeben, dass ich jedes Mal ein wenig innerlich zusammenzucke, wenn ich sie sehe. Das Kind hat abstehende Ohren und ich bin mir sicher, dass es deswegen in Zukunft wenn nicht schon jetzt einmal gehänselt werden wird. Kann man dagegen eigentlich etwas tun? Gibt es Behandlungen? Ich würde meiner Bekannten gerne etwas raten, weil das Mädchen sonst eigentlich ein sehr hübsches Kind ist, und ich glaube, es wäre dem Kind gegenüber fair. Und kann man sowas vermeiden? Ich habe mal in einer Doku gesehen, dass man Kleinkindern die Ohren an den Kopf geklebt hat, aber ob das noch zeitgemäß ist?
 

Anzeige(7)

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Es gibt da genug Möglichkeiten, das zu beheben. Vermutlich wird der Kinderarzt (wenn es echt so schlimm ist) sowas bei Zeiten vorschlagen, vielleicht hat er es schon vorgeschlagen.
Redet Deine Freundin darüber? Wenn nicht, kannst Du eh nicht viel machen. Aber wie gesagt: Vielleicht ist ja scon was geplant, das Du nur nicht weißt, oder man hat sich bewusst entschlossen (vorerst) nichts zu unternehmen.
 

Rosafee

Aktives Mitglied
Ich spüre bei dir eine starke Anteilnahme und Besorgnis.
Du solltest trotzdem nicht von dir aus das Thema ansprechen.

Deine Freundin sieht das auch und macht sich bestimmt Sorgen. Wenn sie von sich aus das Thema anschneidet, kannst du ihr sagen, dass man das operativ regulieren kann.

Ich kenne eine junge Frau, bei der diese OP in der Pubertät durchgeführt wurde. Sie sieht seither richtig gut aus. Diese OP musste selbst bezahlt werden, ca. 800 €.
 
G

Gast

Gast
Ich weiß echt nicht, was ich zu solchen Leuten, wie dir, sagen soll.

Mein Sohn hatte auch solche sogenannten "Segelflieger"....ich war mehr als angepisst, als mich mal eine Frisörin einfach so fragte, "wann wir die denn mal anlegen lassen?"....

Ich rate dir, dich deiner Freundin gegenüber, still zu verhalten und das Thema NIEMALS! ungefragt anzusprechen. Falls du dich doch nicht zurücknehmen kannst, ungebetene Ratschläge zum Aussehen dieses Mädchens abzugeben, würde es mich nicht wundern, wenn du dort achtkantig rausfliegst....und womit? mit Recht!

Schon der gewählte Thementitel sagt viel über dich! "Hässliche Ohren"?! Gehts noch?!...nur weil sie abstehen?! sie entsprechen vielleicht nicht der Norm - DEINER NORM - deswegen sind sie noch lange nicht gleich hässlich! Leute gibts...kopfschüttel
 
G

Gast

Gast
Gibt es Behandlungen?
Ja, man kann die Ohren operativ anlegen. Das bedeutet aber einen Eingriff, Narkose, Heilung und alles, was da eben dazugehört. Wenn ein Kind eher ängstlich ist, was Ärzte angeht, ist der Streß dann größer, als der durch die Ohren. Manche Eltern wollen ihrem Kind das dann nicht zumuten.
 

nebelkrähe

Mitglied
Ich musste bei deinem Eingangsposting jetzt erstmal lauthals lachen. Und es stimmt ja, auch wenn Kinder fabelhaft und einzigartig sind, manche entsprechen äußerlich einfach nicht der Norm.
Nicht, dass ich jetzt finde dass Aussehen normiert gehört, aber alles was irgendwie anders ist, fällt einfach erst mal auf. Egal ob negativ oder positiv :)

Ich würde mich da aber bezüglich des Segelohrenmädchens zurückhalten. Ihre Ohren sind aktuell nun mal so, wie sie sind und das ist auch in Ordnung so. Und wenn man Menschen besser kennenlernt, dann fallen solche äußerlichen Merkmale oft gar nicht mehr so auf.

Ansonsten habe ich aber letztens bei einem Kinderarzt ein Plakat hängen sehen, auf dem stand, dass zumindest bei Neugeborenen Ohrendeformitäten auch nicht-operativ mit irgendeinem System korrigiert werden können. Wenn man Kindern so später Hänseleien und vielleicht sogar eine Operation ersparen kann, finde ich das eigentlich eine gute Sache :)
 
G

Gast

Gast
Ich musste bei deinem Eingangsposting jetzt erstmal lauthals lachen.
Das ist absolut nicht lustig. Als Kind mit Segelohren herumlaufen und die Hänseleien jahrelang ertragen zu müssen,
ist absoluter Horror und vor allem, es ist absolut nicht notwendig.
Die Korrektur ist mittels einer kleinen OP möglich, je eher desto besser. Ich werde niemals verstehen, warum Eltern ihren
Kindern so etwas antun. Ich war selbst so ein Kind. Ich hab mich dann im jungen Erwachsenenalter selbst zu der OP durchgerungen und bin seither ein neuer Mensch. Wenn ich meine Eltern fragte, warum sie das nicht haben bei mir machen
lassen, hörte ich immer "ach, das sah doch niedlich aus" oder "so schlimm waren deine Ohren doch gar nicht".
Doch, waren sie! Jedenfalls für mich. Dumbo ist noch mit das netteste, was man sich da jahrelang anhören muß.
Und ich bin kein besonders sensibeles sonder eher ein recht selbstbewußtes Kind/Jugendliche gewesen. Trotzdem habe ich
sehr darunter gelitten.
Ich kann nur allen Eltern dringend empfehlen, die Segelohren bei ihren Kindern anlegen zu lassen und ihnen so ein jahrelanges
Märtyrium zu ersparen.
 
G

Gast

Gast
Mein Sohn hat sich selbst mit 13 Jahren dafür entschieden, ohne das ich als Mutter darauf Einfluss genommen hätte. Denn diese Op ist zwar ambulant und in örtlicher Betäubung möglich. Trotzdem hat sie ein Infektionsrisiko (wie jede andere Op auch) und ist mit erheblichen Schmerzen verbunden. Das sollte doch das Kind selbst entscheiden.
Mein Sohn wurde trotz Segelohren kaum gehänselt. Er hatte eigentlich keinen Leidensdruck und es war während eines Frisörbesuchs eine spontane Idee.
Im Nachhinein würde er sich nicht nochmal für eine örtliche Narkose, sondern für eine Vollnarkose entscheiden. Trotz einigen Spritzen hat er das Schneiden und Herummanipulieren am Knorpel gespürt. Er war maßlos enttäuscht, dass ihm das erst während der Op offenbart wurde. Denn der Arzt hat gewusst, dass es trotz Betäubung schmerzhaft ist. Das hätte er als Entscheidungshilfe, ob Voll/Teilnarkose, schon vorher sagen müssen. Aber ansonsten ist er mit dem Ergebnis zufrieden.

Also entweder sofort operieren, wenn das Kind sehr klein ist und die Eltern nicht damit leben können....oder später das Kind selbst entscheiden lassen.
 
G

Gast

Gast
Danke, Pepita.....hier nochmal Gast mit Beitrag 6

ok....vielleicht melde ich mich an...sie überlegt noch;)

...und an die Themenstarterin:

Lass es, überleg nicht weiter und lass dir von einer betroffenen Mutter sagen: Jedes dieser angezettelten "Ohrenkorrektur-Gespräche" und waren sie noch so gut gemeint, habe ich als ANMASSUNG empfunden! Eine Mutter liebt ihr Kind und zwar so wie es ist!

Wenn deine Freundin einen Ratschlag in der Angelegenheit von dir erwartet, wird SIE DICH fragen und NICHT anders rum! Ich nehme an, sie ist volljährig und kann sich verbal verständlich machen?! Ja?! Sie hat noch nicht dieses Thema mit dir besprochen?! Nein?! Dann hat sie sicher andere Sorgen...

GUT GEMEINT ist immer das GEGENTEIL von GUT!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben