Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

habt ihr Ideen? Ergänzungen zur Entscheidung und Hilfe benötigt bei studienfachwahl

G

Gast

Gast
Halihalo liebe Leute,
bin neu hier also erstmal ein paar infos.
ich bin 19 Jahre alt, nächstes Jahr werde ich mein Abi voraussichtlich mit 2,5 bestehen und ich informiere mich im moment über alle möglichen Studiengänge usw usw.

ich interessiere mich tierisch für sport(betreibe selbst den sport Handball, habe in der Vergangenheit 6 Jahre Basketball und 2 Jahre Badminton gespielt), ausserdem habe ich einen sowie und bio lk(welche auch meine besten Fächer sind) und interessiere mich extrem für Wirtschaft. so Themen wie Globalisierung, Soziologie, management find ich sehr interessant.

so nun zu meiner Idee bzw frage:
ich habe überlegt vil bwl zu studieren, wäre mir persönlich doch zu trocken und ich möchte sport später relativ primär im leben verankern. so kam ich zum Studienfach der sportökonomie.
das wäre schonmal super.

habe aber eine neue Leidenschaft entdeckt und das ist fotografieren. da kam mir der Gedanke ob man nicht Richtung Journalistik gehen kann, am besten Sportjournalistik. die frage nun ist ob man nicht

Sportökonomie und Journalistik kombinieren kann??
jemand Ideen Anregungen oder Ergänzungen zu dieser Geschichte?

danke für alle antworten und durchlesen bzw generell wenn ihr Ideen habt.

grüße euch
 

Anzeige(7)

Alouette

Mitglied
Um in den Journalismus zu kommen, muss man nicht Journalistik studieren. Schau mal bei Lebensläufen von TV-Moderatoren, Zeitungs-oder Radioredakteuren: die meisten haben etwas fachliches studiert, Politikwissenschaft, Germanistik, Wirtschaft...und schreiben dann in den entweder in den Dingen, in denen sie sich auskennen oder arbeiten völlig fachfremd. Manche vertreten sogar die strenge Auffassung, man solle keinen Journalismusstudiengang belegen, sondern etw. studieren und das "Handwerkszeug" lernt man dann im anschließenden Volontariat - sich gut ausdrücken, dieses Talent muss man aber schon mitbringen.
Die besten Chancen hast, du wenn du schon während des Studiums (viele fangen schon während der Schule an), neben- bzw. freiberuflich in der Journalistik reinzuschnupperen, viele Praktika machen und Kontakte knüpfst!
Das heißt, du kannst genauso gut Sportökonomie studieren und nebenbei an deiner Journalistik-Karriere feilen

Alternativ könntest du ja erstmal auf Bachelor Sportwissenschaften studieren und dann je nach entwickelter Neigung entweder den Master Sportökonomie oder Sportjournalistik. Erkundige dich danach, inwieweit und wo das möglich wäre!

Willst du Fotograf werden, wäre mMn eine entsprechende Ausbildung vorteilhaft und vielleicht sogar nötig? Anschließend kannst du dich dann auf Sport spezialisieren. Vielleicht findest du ja sogar einen Betrieb, der schon darauf spezialisiert ist (--> Kontakte!)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G 2 Ideen und Fragen: Studium 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben