Anzeige(1)

Habe großes Problem bitte schnell um hilfe

Jonn

Mitglied
Hi

Bin neu hier und hoffentlich auch richtig. Ich komme gleich zur sache und zwar hat meine stiefmutter eine ski freizeit für mich ausgesucht und das fand ich auch ganz ok. Nur als ich erfahren habe das mein taschengeld (200) dafür genommen wird wollte ich es nicht mehr also ich sollte heute abend noch zur bank gehen und es abheben. Jetzt ist die voll sauer und tickt völlig aus bitte helft mir. Was ich noch sagen wollte ich habe ihr das nicht gesagt das es wegen dem geld ist sondern das ein freun meiner halb schwester (32) es mir zeigen würde was aber nicht stimmt.

Bitte helft mir schnell danke
 

Anzeige(7)

Onni

Mitglied
Was ich noch sagen wollte ich habe ihr das nicht gesagt das es wegen dem geld ist sondern das ein freun meiner halb schwester (32) es mir zeigen würde was aber nicht stimmt.
den Teil versteh ich leider nicht :/

schnell kann hier keinem geholfen werden. Warum hat deine Mutter eine Skifreizeit für dich vor? Möchte sie selber in den Urlaub zu dieser Zeit oder warum? Redet miteinander lüg deine Mutter nicht an und sag ihr doch einfach das du Dein Geld für etwas anderes gespart hast und es nicht für die Skifreizeit ausgeben möchtest. Ist ja auch nicht gelogen.

lg.Onni
 

dear_reader

Aktives Mitglied
Das Taschengeld steht zur freien selbstbestimmten Verfügung dar und so sollte es auch abgesprochen werden, ob das Taschengeld mit dafür verwendet wird!!

dennoch ist der eine Satz tatsächlich unverständlich, sollte der Freund Deiner Schwester Dich in den Urlaub begleiten oder wie? und Du wolltest eigentlich allein was machen oder mit wem anders?

also wenn es schon gebucht ist, kann man vielleicht noch stornieren? in Zukunft solltet ihr wohl deutlicher miteinander sprechen, wenn es um so wichtige Dinge geht...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

spamburger

Sehr aktives Mitglied
Es ist ein Unterschied, ob man eine Freizeit plant und dann darüber spricht, dass man dazu einen Teil des Taschengeldes hernimmt oder ob man einfach eine Skifreizeit über den Kopf hinweg plant und dann einfach entscheidet, der Junge habe sein Taschengeld dafür zu nehmen. Letzteres ist unfair, zeugt von mangelhafter Kommunikation und darüber sollte unbedingt gesprochen werden. Auch ist es nur legitim, diese Skifreizeit unter diesen Voraussetzungen nicht mehr zu wollen, ich hätte genauso entschieden.
 

Jonn

Mitglied
Es ist ein Unterschied, ob man eine Freizeit plant und dann darüber spricht, dass man dazu einen Teil des Taschengeldes hernimmt oder ob man einfach eine Skifreizeit über den Kopf hinweg plant und dann einfach entscheidet, der Junge habe sein Taschengeld dafür zu nehmen. Letzteres ist unfair, zeugt von mangelhafter Kommunikation und darüber sollte unbedingt gesprochen werden. Auch ist es nur legitim, diese Skifreizeit unter diesen Voraussetzungen nicht mehr zu wollen, ich hätte genauso entschieden.
So hab ich auch gedacht. Was aber noch schlimmer ist das ich in den 2 wochen weinachtsferien nicht zuhause sein darf. Hab ihr ne ahnung warumm die sowas sagt?:eek:
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben