Anzeige(1)

Hab zur Zeit den Drang, mir Gewalt antun zu lassen

G

Gast

Gast
hallo, zur Zeit kann ich kaum dem drang widerstehen mich zu verkaufen und brutal nehmen zu lassen. Weiterhin, da das erste nicht geht, kommt ständig das gefühl, mich verletzen zu wollen. Manchmal sehe ich mirauch Tiersexbilder an. später fühle ich mich mies, aber erst erregt es mich. Ich will das nicht, aber immer wieder kommt der Punkt, wo ich irgndwas tun muß, irgendeinen Druck nicht mehraushalte
 

Anzeige(7)

M

Monarose

Gast
Vielleicht bist du mal erniedrigt/benutzt/missbraucht worden und versuchst nun, diese Erfahrungen unbewusst kontrollierend auszuagieren.
Da du darunter leidest, würde ich eine Therapie andenken.
 
G

Gast

Gast
ja, daswurde ich und bin auch in Therapie. Meine Thera weiß ziehmlich viel von mir, aber von diesen Phantasien ud dem was ich im Inernet tu traue ich mich nicht zu erzählen
 

Phoenix13

Mitglied
Hm... Warum erzählst deinem Therapeuten nichts davon - fehlt dir das Vertrauen? Ich denke, es würde dir sehr weiterhelfen. Genau dafür ist er/sie ja da...

LIebe Grüße
Phoenix
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
hallo, zur Zeit kann ich kaum dem drang widerstehen mich zu verkaufen und brutal nehmen zu lassen. Weiterhin, da das erste nicht geht, kommt ständig das gefühl, mich verletzen zu wollen. Manchmal sehe ich mirauch Tiersexbilder an. später fühle ich mich mies, aber erst erregt es mich. Ich will das nicht, aber immer wieder kommt der Punkt, wo ich irgndwas tun muß, irgendeinen Druck nicht mehraushalte

Hey Gast fühl dich nicht absonderlich, das ist ein Ventil, was deine Psyche grad benutzt, es kann extrem stark werden, aber es kann auch abebben, wenn er die Energie wo anders rausschießt, wenn du z. B. andere Probelme bekommst usw. plötzlich siehst du die Welt anderes und diese Saches juckt dich zeitweise nicht mehr.

Was will ich damit sagen? Na ja, vielleicht hilft es dir, die Dinge dadurch aus etwas weiterer Perspektikve zu sehen, bis du Hilfe bekommst, oder deine inneren Zustände sich wieder woandershindrehen.

Was nat. bleibt ist die evtl. vorangegangene Traumatisierung, die kann dir hier nat. keiner mit paar Zeilen wegzaubern.

Schönen Gruß

Sigi
 
G

Gast

Gast
Das habe ich auch über Jahre durchgemacht , ich habe immer Vergewaltigungsfantasien in mir gehabt und das oft am Tag stundenlang .Ständig wurde ich in eine angsterfüllte Gefühlslage gebracht wenn ich mit der Fantasie zu Gange war .

Hinterher fühlte mich schlecht und habe schon daran geglaubt das ich pervers sei . Leider hatte ich es mal einen Mann übers Internet anvertraut und der Mann war ein sogenannter Dom . Der wollte mir einreden das ich das ganze durchspielen soll und er sich da zur Verfügung stellen möchte .

Also er würde den Vergewaltiger spielen . Gottlob hat mich noch der gesunde Menschenverstand heimgesucht und ich vertraute meinen Psychiater das ganze an denn ich war eh schon wegen der Depression und Angststörung in Behandlung .

Da konnte ich endlich mal mich fallen lassen und erzählen das ich als kleines Mädchen über längeren Zeitraum von meinem Stiefvater mißbraucht wurde .

Der Therapeut ging mit mir das damals Erlebte durch und ich konnte es verarbeiten ich bekam vom Therapeuten auch die Möglichkeit eingeräumt das ich genau über die schlimmen Dinge sprechen konnte über meinen Schmerz , meiner Todesangst , über den Körpergeruch von meinem Peiniger usw .

Nun lebe ich zwar mit der Gewißheit das ich das alles erleben mußte auf dem Weg der Gewalt . Ich bin nun die schlimmen Fantasien los die mich stundenlang über Jahre gequält haben .

Falls Du in dieser Richtung wie ich auch traumatisiert bist würde ich Dir raten dies mit Hilfe zu verarbeiten .
 
G

Gast0101

Gast
hallo, zur Zeit kann ich kaum dem drang widerstehen mich zu verkaufen und brutal nehmen zu lassen. Weiterhin, da das erste nicht geht, kommt ständig das gefühl, mich verletzen zu wollen. Manchmal sehe ich mirauch Tiersexbilder an. später fühle ich mich mies, aber erst erregt es mich. Ich will das nicht, aber immer wieder kommt der Punkt, wo ich irgndwas tun muß, irgendeinen Druck nicht mehraushalte


Ich verstehe, daß du große Scheu davor hast, darüber in deiner Therapie zu sprechen. Vielleicht hilft dir dieses Bild etwas dabei:

Wenn jemand von anderen mit Dreck beworfen wird, dann schämt er sich meistens, läuft heim und versucht sich zu säubern. Es ist eigentlich unsinnig, daß er sich schämt, aber er tut es trotzdem.

So ähnlich verhält sich deine Seele. Sie ist verletzt worden, beschmutzt. Sie versteckt sich. Will nicht darüber reden. Aber sie ist nicht Schuld, sie hat keinen Grund, sich zu schämen. Im Moment ruft sie laut nach dir, will endlich raus und will gehört werden, sie will diesen Dreck los werden.

Trau dich, dein Therapeut oder deine Therapeutin wissen das, sie wissen daß nicht du dreckig bist oder dich schämen mußt. Gib ihm oder ihr die Chance, dich davon freizumachen.
 
G

Gast

Gast
Ich danke Euch für Eure Worte. es ist ja gar nicht so, daß ich über meine Elebnisse in der Therapie nicht rede. Und ich versteheauch nicht, warum diese Phantasien immer wieder kommen, weil ich wirklich schon viel an mir gearbeitet habe. Es sind die Phantasien über die ich nicht reden kann, für die ich mich schäme. Daß ich heute an solche Dinge denke, und es mich erregt
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

du musst dich nicht mies fühlen wegen deinen Gedanken. Du weißt doch, die Gedanken sind frei.

Deine Gedanken sind eine Nachricht aus deiner Psyche. Ich möchte an dieser Stelle nicht ruminterpretieren und dir irgendwas aufdrängen. Es wird sich letztendlich nur über einen längeren Zeitraum klären lassen, ob du tatsächlich eine Neigung hast, die aufgrund der Erfahrungen in der Kindheit mit Schuldgefühlen belastet sind oder ob deine Fantasien eine reinigende Kraft haben.

Es gibt den Wunsch nach Vergewaltigung als Neigung und solange man dem Partner vertrauen kann und es geil ist, ist es eben so. Da muss man keine Moral daran messen.

Es gibt aber auch einen Reinigungsprozess der Psyche, die über solche Fantasien Gefühle auslebt, die der Missbrauch hinterlassen hat.

Ich würde dir raten, dass du dich an Therapeuten wendest, die sich mit BDSM auskennen. Schau dir diese Seite mal an.

SM-Lebensberatung.de - SM-BDSM-Spiritualit

Vielleicht magst du dich da mal mit einer Email an jemanden wenden.

Hier findest du weitere Adressen, die vielleicht hilfreich für dich sein können:

maydaySM // Nützliche Links zu anderen Organisation und Einzelpersonen


Desweiteren können deine Fantasien ein Hinweis auf Borderline sein. Damit würde ich mich an deiner Stelle auch mal näher beschäftigen. Vielleicht kann dir deine Therapeutin da Rede und Antwort stehen.

Jedenfalls gehören diese Fantasien zu dir und es würde dir mehr bringen, dich auf die Suche nach dem Ursprung zu machen als dich in Schuldgefühlen zu verlieren oder zu glauben, du seist pervers. Im eigentlichen Sinn des Wortes schon, einfach weil du anders als die Norm bist, aber nicht im Sinne von Ablehnung und psychischen Problemen.



Tuesday
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Ich denke das kommt daher, dass man das vertraute, diese Gewalt nun nicht mehr hat
und alles was vertraut ist möchte der Körper oder man selber wieder erleben/fühlen.
Deshalb z.B. bat ich schon mal Freunde darum, wenn sie mich "ausschimpfen" dann
sollen sie mich doch eher dafür schlagen, denn das kann ich eher aushalten, denn mit
Gesprächen kann ich nix anfangen und es baut Druck auf...
Ich sehe es eher als Teil der Bestrafung, dass du dich einem Mann hingeben möchtest,
der dich einfach benutzt.
Es gibt eine Studie wo traumatisierte Menschen eher später in der Prostitution wieder zu finden sind als Frauen, die das nicht erlebt haben.
Ich hatte lange die Phantasie ich gehe "anschaffen"
Ich habe mir immer gesagt, früher musste ich es hinnehmen und alles tun, was die von mir wollten, heute verdiene ich damit Geld und ich kann mir den "Typen" aussuchen.
Und bekomme dafür noch Geld, wie toll ist das denn? :D
Im Grunde ist es meines Gefühls nach ein sich selbst bestrafen, aber für was?
Ich bin doch nicht daran schuld, dass mit mir solche schlimmen Dinge gemacht wurden!:rolleyes:
Aber das spürt und fühlt man in diesen Situationen nicht....
Ich könnte mir vorstellen, dir geht es ähnlich...
Sollte es wirklich eine Neigung von dir sein und nix mit deinem Trauma zu tun haben,
dann kann man es ja "ausleben" man tut ja keinem damit was....
Aber sollte es mit deiner Vergangenheit zu tun haben, würde ich mich trauen und mit
dem Therap. reden...
Wenn es mal raus ist, dann tut es nicht ganz so viel Druck aufbauen....
Wobei ich derzeit auch noch das Problem habe, dass ich meiner Thera. nicht alles
erzähle.....hat aber mit Vertrauen was zu tun was ich derzeit noch net habe...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Hab ich etwas verwerfliches getan? Sexualität 4
takita Spezielle Frage zur Wirkung von männlicher Flüssigkeit Sexualität 1

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben