Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

hab ich noch eine zukunft? (student, schulden)

G

Gast

Gast
meine sorgen werden mittlerweile immer größer. ich bin der ansicht, alles im leben falsch gemacht zu haben. es fing damit an, dass ich studieren ging. das bafög war zu wenig, also ging ich noch zusätzlich arbeiten. das genügte aber auch nicht und hier rede ich wirklich von lebensnotwendigkeiten und keine zusätze wir partys, klamotten. so ein luxus hatte ich in meinem studium wirklich nicht. es war schon so, dass sich alles nur ums geld und studium drehte. ich hatte kein klassisches studentenleben, dass ich irgendwie genoss. es war geprägt von sorgen. dennoch wollte ich es durchziehen. ich ahnte nicht, was noch kam. mein plan war es in der regelstudienzeit fertig zu werden. scheinemäßig wurde ich schon davor fertig und musste noch die examensprüfungen absolvieren, sowie mich vorbereiten. zeitlich war ich mehr als rechtzeitig drin.

ich bekam einen burn out. familiär lief es nach wie vor sehr schlecht. ich musste mich auch zeitweise um meine psychisch kranke mutter kümmern, die im haushalt nichts hinbekam. also zu ihr fahren. bald darauf wurde noch mein vater arbeitlos und schwer krank och dazu.

ich nahm in der zeit einen studienkredit auf. hielt die sätze so niedrig wie möglich, ging trotzdem nebenher arbeiten. es kam wie es kommen sollte, ich bin nicht in dieser regelstudienzeit fertig geworden und ich muss den kredit mittlerweile im studium tilgen. da ich noch arbeiten gehe neben dem studium, mach ich das in niedrigen raten. ich hab noch diese bafög schulden. sprich, zusammen ist es schon ein richtiger schuldenberg. ich bin übrigens eine frau und ich bin mir sicher, keine zukunft mehr zu haben. ich werde deswegen nie ein kind haben dürfen, wie denn auch. ich werde diese schulden bis zur rente noch abzahlen. da bin ich mir sicher, da ich auch kein großes gehalt haben werde.

ich scheue mich eine beziehung einzugehen. wie soll ich das erklären? wer will eine frau mit schulden? da wird jeder mann die flucht ergreifen. dabei hätte ich wirklich gerne eine familie und irgendwann mal ein kind. davon hab ich mich schon längst verabschiedet.

hab ich noch eine zukunft mit so viel schulden? das einzige was ich wollte, war das studium und jetzt ist es so, dass ich durch das arbeiten immer noch im vorbereitungsmodus bin und schon längst hätte fertig werden sollen.
lohnt sich das studium denn für mich noch?
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
ich scheue mich eine beziehung einzugehen. wie soll ich das erklären? wer will eine frau mit schulden? da wird jeder mann die flucht ergreifen. dabei hätte ich wirklich gerne eine familie und irgendwann mal ein kind. davon hab ich mich schon längst verabschiedet.
Hallo Gast,
ein Mensch besteht doch nicht nur aus seinem
finanziellen Hintergrund, oder? Wenn du gar
keine Aussicht hast, deine Schulden abzube-
zahlen, beantrage die Privatinsolvenz.

Und wenn dich jemand liebt, werden deine
Schulden kein Hinderungsgrund sein, das auch
weiterhin zu tun. Ich kenne Leute, die eher das
Problem haben, dass sie niemand finden, der
sie liebt, weil alle nur den Reichtum sehen und
sie dann nicht mehr wissen, ob sie jemand als
Person liebt oder als "Reichen". Das Problem
zumindest hast du derzeit nicht.

Du könntest auch ganz frech in einem Partner-
suchportal schreiben: Frau mit Schulden sucht
Mann mit Geld. Wer weiß, wer sich dann meldet.
Es gibt ja doch einige, die Geld haben und trotz-
dem okay sind, also warum keinen Versuch
wagen und deinem Glück eine Chance geben?

hab ich noch eine zukunft mit so viel schulden? das einzige was ich wollte, war das studium und jetzt ist es so, dass ich durch das arbeiten immer noch im vorbereitungsmodus bin und schon längst hätte fertig werden sollen.
lohnt sich das studium denn für mich noch?
Das hängt von deinem Ziel ab. Wenn es dein
Hauptziel ist, die Schulden abzubezahlen um
dann wieder ruhiger schlafen zu können, ist
es wohl besser, du gehst irgendwo arbeiten,
wo du möglichst viel Geld verdienst.

Wegen einem Studium das ganze Leben aufzu-
opfern, scheint mir jedenfalls nicht angemessen
zu sein. Man kann ja auch ohne glücklich werden.

Alles Gute!
Werner
 

Darknessgirl

Aktives Mitglied
Hast du beim Bafög die Möglichkeit genutzt, die Zahlungen ein Jahr lang aufzuschieben? Das geht bei geringem Einkommen. Die Rückzahlung beginnt ja auch erst 5 Jahre nach der Förderungshöchstdauer (falls dem noch so ist), studierst du schon so lange, dass du da raus bist?

Hasdt du den Studienkredit bei der KfW abgeschlossen? Da kann man bei einem Einkommen von unter 1.050 Euro eine bis zu zweijährige Stundung erwirken.

Ansonsten hilft nur, mit den Bankberatern zu sprechen und Raten zu vereinbaren, die du leisten kannst, bevor sie gar nichts bekommen, werden sie sich darauf einlassen. Oder bekommst du jetzt gar kein Geld, auch nicht von den Eltern etc.?

Wenn du fast fertig bist, dann lohnt sich das Studium auf jeden Fall. Reduziere das Arbeiten, beende es schnell und siehe zu, dann richtiges Geld zu verdienen.

Weshalb solltest du kein Kind bekommen dürfen? Es macht im Moment vielleicht weniger Sinn, aber deshalb brauchst du doch nicht mit deinem Leben abschließen. Du kannst natürlich später noch eine Familie und einen Partner haben. Dieser wird dich lieben, wie du bist.
 

Bierdeckel111

Aktives Mitglied
ich scheue mich eine beziehung einzugehen. wie soll ich das erklären? wer will eine frau mit schulden? da wird jeder mann die flucht ergreifen. dabei hätte ich wirklich gerne eine familie und irgendwann mal ein kind. davon hab ich mich schon längst verabschiedet.
Wenns umgekehrt wäre ja, sprich wenn du männlich wärst und du gerne eine Freundin haben würdest. Aber die meisten Männer schauen nur aufs Aussehen der Frauen und nicht auf den Geldbeutel. Von daher wenn du gut aussiehst, wirst du garantiert eine gute Partie erwischen und wenn der Mann Geld hat wird er auch deine Schulden bezahlen. Ich empfehle dir studier dein Studium noch zu ende sonst war ja alles für die Katz.
 

huibuh

Mitglied
Antwort: ja hast du - wir gehen aufstocken und sind eine glückliche Familie mit Kindern. Ich liebe meinen Mann und wusste immer seine menschlichen Qualitäten (hört sich ja furchtbar an) zu schätzen, nur das zählt(e) für mich und ich weiß, dass wir nie reich werden.ich studiere auch noch ein en sozialen studiengang, bei dem ich nicht viel verdienen werde. Somit werden wir finanziell immer als "arm" gelten.
 
G

Gast

Gast
danke für die hoffnungen, die ihr mir macht. das baut auf und danke dafür, dass ihr mich nicht verurteilt habt, wegen diesen schulden. ich habe schon angst, dass mir jemand vorwürfe macht. ich mache mir ja selber schon genug..

ich bin zwar noch nicht so alt, aber auch nicht mehr die jüngste. ich bin 28 jahre alt..

nur 6000 euro wären ja kein problem für mich. da hätte ich mir keinerlei gedanken drüber gemacht. meine bewegen sich im 5 stelligen bereich. da werd ich erst mal 20 jahre zahlen müssen, wenn ich sie in kleinen raten halte. allein bafög sind ja 10.000. also könnte ihr euch den berg schon vorstellen..

diesen kredit hab ich bei der kfw aufgenommen.

ich bekomme von den eltern gar kein geld. das war früher auch so.

ich möchte möglichst unabhängig bleiben und mein aussehen niemals nutzen, weder für geld noch für einen mann, also meine schulden von einem mann abzahlen lassen. ich kann sowas einfach nicht.
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Der Mann muß ja nicht Deine Schulden tilgen, schließlich hast Du sie ja auch selbst gemacht - oder ?

Das Selbstbewußtsein , das zu tun solltest Du aber haben, wie willst Du denn sonst Verantwortung für eine Familie übernehmen, wenn Du es schon für Dich selbst nicht tust ?

Ich versteh das ganze Problem nicht wie ´hoch sind denn die Schulden 10.000 / 20.000./40.000 ????? Kein Wort darüber ..obwohl es das wichtigste wäre,
um Dir etwas raten zu können.

Wie hoch istDein Einkommen, wie hoch wird es nach Ende des Studiums vorraussichtlich sein ?

Wieviel hast Du schon abgetahlt und was denkst Du abzahlen zu wollen , zu können ?

Also wenn Du jeden Monat nen tausender abzahlst , dann bist Du bei 40.000 in 45 Monaten locker schuldenfrei .... das sind 4 Jahre , wieso kannst Du mit 32 kein Kind mehr bekommen und wenn Du dann 1.000 Euro mehrt hast jeden Mom´nat , dem Kind ein vernünftiges Leben bieten , begreife das alles nicht Du sagst fünstelliger Bereich ..der geht von 10.000 bis 99.999 . Bei dem einenBetrag wäre diese Strategie sinnvoll , bei dem anderen Betrag eine ganz andere ....

klar gefühlsmässig ist es immer besser was zu haben , als auf Pump zu leben und irgendwann dafür gradestehen zu müssen .

Laß Dir davon nicht die Laune zerstören, sondern ändere es.

Weder Deine Mutter noch sonst jemand ist da an irgend etwas schuld , außer Dir selbst .
 
G

Gast

Gast
Der Mann muß ja nicht Deine Schulden tilgen, schließlich hast Du sie ja auch selbst gemacht - oder ?

Das Selbstbewußtsein , das zu tun solltest Du aber haben, wie willst Du denn sonst Verantwortung für eine Familie übernehmen, wenn Du es schon für Dich selbst nicht tust ?

Ich versteh das ganze Problem nicht wie ´hoch sind denn die Schulden 10.000 / 20.000./40.000 ????? Kein Wort darüber ..obwohl es das wichtigste wäre,
um Dir etwas raten zu können.

Wie hoch istDein Einkommen, wie hoch wird es nach Ende des Studiums vorraussichtlich sein ?

Wieviel hast Du schon abgetahlt und was denkst Du abzahlen zu wollen , zu können ?

Also wenn Du jeden Monat nen tausender abzahlst , dann bist Du bei 40.000 in 45 Monaten locker schuldenfrei .... das sind 4 Jahre , wieso kannst Du mit 32 kein Kind mehr bekommen und wenn Du dann 1.000 Euro mehrt hast jeden Mom´nat , dem Kind ein vernünftiges Leben bieten , begreife das alles nicht Du sagst fünstelliger Bereich ..der geht von 10.000 bis 99.999 . Bei dem einenBetrag wäre diese Strategie sinnvoll , bei dem anderen Betrag eine ganz andere ....

klar gefühlsmässig ist es immer besser was zu haben , als auf Pump zu leben und irgendwann dafür gradestehen zu müssen .

Laß Dir davon nicht die Laune zerstören, sondern ändere es.

Weder Deine Mutter noch sonst jemand ist da an irgend etwas schuld , außer Dir selbst .
Moment mal. Wer hat hier denn was von Schulden einem anderen abzahlen lassen geschrieben? Davon war doch gar nicht die Rede. Wie kommst Du denn darauf? Ich habe wortwörtlich geschrieben, dass ich sowas gar nicht mache, weil das mir hier jemand geschrieben hat. Ich Bitte Dich darum, meinen Beitrag Bitte genau zu lesen, ohne mir etwas unrichtiges zu unterstellen.

Im Moment studiere ich noch, hab also kein hohes Einkommen. Unter 1000 Euro also. Meine Schulden sind um die 55.000 Euro. Ja, mit Einkommen geht das in kurzer Zeit. Aber das wird eben später der Fall sein und nicht jetzt gleich.

Ich gebe auch niemandem die Schuld hier. Warum diese ganzen Vorwürfe?
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Weil Du aufwachen mußt.

Du verknüpfst Dinge miteinander , die nicht miteinander in Relation stehen. Denke doch mal in Ruhe drüber nach , Du triffst einen Mann , der hat Schulden , weil er seine arme kranke Mutter pflegte und nicht arbeiten konnte ...würdest Du dann nicht sagen bei Familienhilfe angefangen , ner vernünftigen privaten Betreuung aufgehört hätte es viele Möglichkeiten gegeben , doch zu arbeiten ? Würdest Du nicht sagen seine Schulden hat er ganz alleine zu verantworten ?
Also kann er sie auch ganz alleine abzahlen .

Nun siehst Du wie der arme schuftet , sich die Knochen zermürbt, sich schindet ,damit er von den Schulden runterkommt , selbst hast Du aber sagen wir mal 10 Millionen auf dem Konto , da würdest Du ihm doch sicher die Offerte machen , es zu bezahlen , damit er den zweiten Job nicht machen muß und ihr mehr Freizeit habt und er mehr Zeit für das Kind ...oder nicht ?

Auf der anderen Seite würdest Du aber doch auch respektieren , wenn er sagt , schau meine Liebe, ich hab die Schulden selbst geacht und es würde anmeine Ehre gehen , wenn ich das von Dir annähme , ich versuche produktiver zu werden , mit weniger Zeitinvestition mehr Geld zu verdienen, damit ich mehr Zeit für das Kind habe und mit Dir ...oder nicht ?

Es ist doch nicht so , das man Geld nicht verdienen kann , sondern so , das die meisten Menschen ihre Möglichkeiten garnicht verstehen, die Wege garnicht gehen und sich dann darüber beschweren wie mühsam alles ist .


Beispiel da ist einer der hat 40.000 Schulden und da ist einer der hat auch 40.000 Schulden

nennen wir sie X und Y .

Beide haben den gleichen Kredit aufgenommen , netto 37.000 40.000 werden zurückgezahlt. Laufzeit 72 Monate , macht 555,55 monatlich .

X geht hin lebt sein Leben , macht seinen Job ist nach 6 Jahren schuldenfrei , weil er seine Raten bedient.

y stellt nach kurzer Zeit fest so will ich das nicht , kauft von den übrig gebliebenen 20.000 , 17.000 hat er schon für NICHTS verballert ein Auto , das er wieder für 30.000 verkauft , nur ein Beispiel , das macht er direkt nochmal , nur diesmal kaufter eines für 30.000 das er für 45.000 wieder verkauft .....den Gewinn versteuert er natürlich ......

der braucht dazu aber keine 6 Jahre .......sondern vielleicht eines .Dann ist er Schuldenfrei .


Vorherhat er natürlich auch das Jammertal durchschritten .......bis er aufgeweckt wurde .....


Das Leben bietet Dir vieles , aber es bietet Dir nichts , wenn Du Dir nicht die Scheuklappen von der Stirn reißt , sondern in Mustern läufst , Dich auf Schienen bewegst , die Dir im Grunde sagen, behalte die Scheuklappen an .

So nun gibt es doch auch sicher für Dich Wege , die Dir gleichzeitig ermöglichen, Deinen Lebensstandard, den Du im Moment mit unter 1000 Euro bestreitest, zu erhöhen, ich kenne Deine Situation nicht , aber kenne Deine Mutlosigkeit von mir selbst....die Aussichtslosigkeit ebenso und soll ich Dir was sagen , ich habe verstanden, das ich mir die nur eingebildet habe .

Gutmütig wie Du bist hilfst Du anderen , aber hast aus Mutlosigkeit , die geboren wird aus der Partnerlosigkeit , den Antrieb für Dich selbst nicht.

Steh zu Deinen Schulden , 55.000 daran zahlst Du nicht bis zur Rente , wenn Du es richtig anfängst...sondern ein paar Jährchen oder wenn Du dementsprechend produktiv wirst ein paar Jährchen weniger ....


Dazu müsste ich aber noch ganz viele Infos haben, um Dir genau sagen zu können, wie Du es am besten anfängst .

Jeder Mensch hat Talente , auch Du , jeder Mensch kennt sich mit irgendwas aus , auch Du , jeder Mensch sieht den Berg von Schulden und bekommt Angst davor, auch Du , manche Menschen begreifen aber , das die Angst sie ausbremst , machen sich ihre Talente bewußt und sind schnell von den Schulden runter , weil sie etwas ändern .

Die private Insolvenz dauert sechs Jahre, weiterhin 6 Jahre am Existenzminimum ....wenn Du niedrige Raten hast , sie aber bedienst, kommt doch keiner und sagt was ....

da bleibt auch nicht nur die Möglichkeit den unseriösen oder anrüchigen Weg zu gehen , sondern da bleiben viele Wege offen.

Du mußt sie nur erkennen. Stehst Du Dir aber selbst im Weg , weil Du keinen Partner hast , der Dir Mut macht , alles mit Dir alleine auskämpfen mußt etc . weil Du Dich zurückziehst und einbuddelst .....darfst Du Dich im Grunde nicht über die Konsequenz beschweren und sie schlecht machen.

Du hast das Geld zum Leben verwendet , bist sozusagen in die Schuldenfalle getappt ....weil es nicht so gelaufen ist, wie Du es Dir vorgestellt hast....

vielleicht mal die Vorstellung ändern , die Situation verstehen , rational , realistisch ohne emotionale Einschränkung , dann etwas ändern .....

viele Männer haben Frauen mit Schulden, viele Frauen haben Männer mit Schulden viele Frauen und Männer machen Schulden .....aber auch viele machen keine .

Aber zu sagen , wegen der Schulden finde ich keinen Mann , halte ich für realitätsfremd .

Zu sagen daran zahle ich bis zur Rente , realitätsfremd in meinen Augen .

Zu denken deshalb kann ich keine Kinder haben , keine Familie , im Grunde kein Leben , am besten gebe ich mir die Kugel ....realitätsfremd, wenn Du mich fragst .

Aufwachen , aufstehen , produktiv werden , richtig planen , den richtigen Mann suchen , einen aufgewachten zum Beispiel ....und dann Familie gründen , warum nicht ?

Bist doch im besten Alter dazu .....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben