Anzeige(1)

hab ich noch eine Chance

Anonymus123

Mitglied
ich habe folgendes problem.
ich habe mich vor 3 jahren von meiner exfreu getrennt weil ich eine andere kennengelernt hatte. Ich muss zu geben ich war nicht ganz fair, ich habe mich weder finziell um meine exfrau und den gemeinsamen Sohn (5) gekümmert noch habe ich mich um den Jungen gekümmert.Fast 1 jahr lang garnicht. Als auch die beziehung zu ende war habe ich 14 tätigen umgang gefordert welchen sie mir auch gestatte. Eigentlich hat sie mir nie Steine in den Weg gelegt auch auf Unterhalt für sich selbst verzichtet. Ich habe den Umgang nicht wahrgenommen sondern den Jungen immer zu meinen Eltern abgeschoben oder ihn erst garnicht geholt,. ja ich weiß das war nicht ok. Die Gründe möchte ich nicht nennen. meine exfrau bat mich immr wieder mich doch um das Kind zu kümmern, ich wollte dies aber nur bedingt. eigentlich eher wenig. Jetzt ist sie mit dem Kind weggezogen mit meinem Einverständnis,ich ahbe ihr sogar gesagt ich will mit denen nichts mehr zu tun haben. nach Wochen habe ich es mir anders überlegt und wollte kontakt zu meinem Sohn . Meine Exfrau verweigert mir jetzt aber jeglichen Kontaktmit der Begründung: Mein verhalten in den letzten jahren und die tatsache das ich keinen kontakt gewünscht habe lassen dies jetzt nicht mehr zu.Unter solchen umständne wie ich sie geschaffen habe mag sie jetzt nicht mehr mit mir rden... Meine Frage: habe ich meine chancen verspielt? Zu einem Anwalt möchte ich nicht gehen.ich muss auchdazu sagen:ich habe alles per emial geschrieben,kann sie das als beweis gegen mich vorlegen?
 

Anzeige(7)

susanne1234

Mitglied
Hut ab das du wenigstens ehrlich bist---Eigentlich kannst du dir deine frage fast allein beantworten
Aber mal eine frage: wie willst du bei einer entfernung (wie weit ist sie denn weggezogen?) nun eine beziehung zu deinem Kind aufbauen wenn du vorher nicht dazu in der lage warst?Die gründe dafür spielen auch keine Rolle denn du selbst schreibst ja deine Ex hat dir nie steine in den weg gelegt..Und allein die tatsache das du einen grund gefunden hast deinen Sohn fast zu ignorieren spricht nicht für dich sorry
 

Ringo07

Mitglied
Hallo Anonymus123,erstmal ist es auf jeden Fall gut,das du gemerkt hast das du einen fehler gemacht hast.Versuche es ohne Anwalt zu regeln.Schlage ihr vor das du den Kontakt erst mal nur in festen Besuchszeiten bei ihr zu Hause abhalten möchtest.Es wird sicherlich eine gewisse Zeit dauern bis sie Dir wieder vertraut.Lass die alte Zeit ruhen,versuche nicht mit ihr darüber zu reden wenn sie es nicht möchte.Ansonsten wird sie sich wieder zurück ziehen.Es liegt an Dir sie davon zu überzeugen das du es diesmal ernst meinst mit dem Kontakt.Denn wie sehr Dein Sohn unter der Situation gelitten hat,braucht dir glaube ich keiner zu sagen.Er fühlte sich schuld daran das ihr euch getrennt habt,und durch dein Verhalten wenn du ihn gesehen hast,wurde dieses Gefühl noch verstärkt.
Also mein Rat ist: Gehe nicht zum Anwalt,suche noch mal ein Gespräch mit ihr,fahre bei ihr vorbei und versuche ihr auch keine Vorwürfe zu machen und vor allem beweise ihr das du es wirklich ernst damit meinst.Das ist meine persönliche Meinung,aus Erfahrung.Ich wünsche Dir viel Kraft und Durchhalte Vermögen
Lg Ringo
 

Anonymus123

Mitglied
Danke für die schnellen Antworten.
meine Exfrau wohnt fast 900 km weg von mir.Ich kann da leider nicht mal eben hinfahren.Ich möchte sie auch garnicht sehen. Sie meinte dann müss eich eben warten bis das Kind alt genug ist um Entscheidungen selbst zu treffen denn es ginge nun mal nicht ohne sie. Und sie meinte wenn ich es nicht schaffe im Interesse des Kindes diese Sturheit abzulegen, könne ich nicht weiter erwarten das sie immer nachgäbe. Das ist doch aber ihre pflicht oder? Sie darf mir doch den Kontakt garnicht verbieten egal was vorher war oder liege ich da falsch? Wir haben geteiltes Sorgerecht
 
R

Ratlos 200

Gast
""Sie darf mir doch den Kontakt garnicht verbieten egal was vorher war oder liege ich da falsch? Wir haben geteiltes Sorgerecht""

machst es dir ganz schön einfach jetzt.

mir kommt es so vor das du deiner frau jetzt schaden willst.denn die ganze zeit über als das kind noch erreichbar gewesen war für dich(du aber keine lust hattest) habt dein kind dich nicht interessiert.
jetzt wo deine ex ein neues leben lebt da willst du auf einmal den buben haben????
WARUM??? was ist jetzt anders als vorher.

ich kann deine ex verstehen und ich glaube sie handelt nach ihrem ermessen auch richtig.
was wenn du mal wieder keine lust auf dein kind hast?
wer hat dann wem geschadet??

wenn ich als mutter jahrelang alles mögliche getan habe ,den vater dazu zu bewegen sich um sein kind zu kümmern,und es war umsonst dann habe auch ich als mutter irgendwann mal die schn.. voll und sehe zu das es ein vernünftiges leben für das kind gibt,mit event. verantwortungsvolleren menschen in desen umgebung. tut mir leid das ich dies so sagen muß. aber ich bin auch mutter und kann nachvollziehen weshalb deine ex jetzt sagt _NEIN_
 

susanne1234

Mitglied
Danke für die schnellen Antworten.
meine Exfrau wohnt fast 900 km weg von mir.Ich kann da leider nicht mal eben hinfahren.Ich möchte sie auch garnicht sehen. Sie meinte dann müss eich eben warten bis das Kind alt genug ist um Entscheidungen selbst zu treffen denn es ginge nun mal nicht ohne sie. Und sie meinte wenn ich es nicht schaffe im Interesse des Kindes diese Sturheit abzulegen, könne ich nicht weiter erwarten das sie immer nachgäbe. Das ist doch aber ihre pflicht oder? Sie darf mir doch den Kontakt garnicht verbieten egal was vorher war oder liege ich da falsch? Wir haben geteiltes Sorgerecht
da geht einem echt die Hutschnur hoch, mensch du kannst froh sein das sie dir das Sorgerecht noch nicht hat entziehen lassen...nachdem was du hier schilderst stünden ihre chancen recht gut.
es war auch deine pflicht Umgang mit dem kind zu haben, aber da hast du wahrscheinlich nur deine rechte gesehen..
Und deine Ex hat doch laut dir selbst alles unternommen damit du kontakt zu deinem Sohn aufnimmst...
900km? ja wie stellst du dir das denn vor? du hast doch so gut wie keine Bindung zu dem kind...wie soll sie denn für Kontakt sorgen wenn du sie nicht mal sehen willst. Mit dem Kind telefonieren? was soll er dir denn sagen er kennt ich doch nicht wirklich..er kennt dich wohl nur als der jenige der nie da war ... du erwartest ein wenig zu viel.
Ich gebe ratlos da vollkommen recht-... du willst ihr nur schaden weil es jahrelang nach deinem willen gegangen ist und nun sagt sie nein schluss damit,das geht an dein Ego... sorry das macht mich echt sauer, denn bei mir ist es so ähnlich...
 

Ringo07

Mitglied
Also,dann frage ich mich wie Du es hinbekommen möchtest den Kontakt zu Deinem Sohn Verantwortungsvoll und zuverlässig zu gestalten wenn er jetzt so weit weg ist.Und vorallem solltest Du wirklich deine Sturheit ablegen und dich mit ihr aussprechen.Ihr wart mal Mann und Frau,das ist gewesen aber ihr seid trotzdem noch ELTERN,und das den Rest eures Lebens.Leidr erwartest Du zuviel von deiner Ex-Frau.Hast Du dich schon mal gefragt wie du in ihrer Situation entscheiden würdest???Wer mußte denn immer euren Sohn auffangen nach dem er wieder zu Hause war,wo er bei Oma und Opa war anstatt beim Vater??Es tut mir leid,aber solange du deine Einstellung gegenüber deiner Ex-Frau nicht änderst,sehe ich schwarz für Dich.Solltest du zum Anwalt gehen,kann es sein das sie das alleinige Sorgerecht beantragt und da stehen ihre Chancen nicht schlecht, nach der Geschichte, es auch zu bekommen.
 

Anonymus123

Mitglied
ich weiß das ich viele fehler gemacht habe,aber ich möchte meinen Sohn sehen.Alles wieder gut machen.
Ich hatte meiner ex auch schon angeboten das sie den kleinen ja auch in den zug setzen kann mit Zugbegleitung..sie hat mich nur angebrüllt was ich mir eigentlich denke,ich solle erstmal etwas geben anstatt immer nur zu fordern.
Es muss doch einen Weg geben ohne das ich sie sehen muss
 
R

Ratlos 200

Gast
Hallo??????????
Der bub ist 5 !!!!!!!!!!!!!

sach mal wie viel verantwortungsbewußtsein hast du eigentlich???????? 0000000%

ihr seid eltern und das bis zum ende eures lebens!!
Du willst den buben sehen aber nicht die mutter? ne du das kannste in dem fall vergessen.
die chancen deiner ex sich dagegen erfolgreich zu wehren stehen sehr gut.

du bist sowas von egoistisch; das mir der bub leid tut,denn du "kämpst"um etwas was dir nicht mehr zusteht.mit deinem verhalten hast du jegliches anrecht eigentlich verspielt.und du "kämpfst"auf dem Rücken deines kindes-jedoch nicht zugunsten des buben sondern zu seinem schaden.

ach ja-erst geben dann nehmen.
deine ex scheint eine kluge umsichtige frau und mutter zu sein
 

susanne1234

Mitglied
Liebr Anonymus...

zu dm was du hier schreibst fällt mir nichts mehr ein aber eins kann ich dir sagen

Du willst nicht zu ihr deinem Kind fahren weil du die Mutter nicht sehen willst und auserdem ist es dir zu weit ok..aber solltest du einen Anwalt einschalten wird das Jugendamt tätig und zwar das am Wohnort deines kindes.Sollte es zur vrhandlung kommen wirst du auch zum wohnort dines kindes fahren müssen denn die verhandlung wird dort stattfinden und bei dr verhandlung wirst du die mutter auch sehen...und nebenbei kostet es dich eine stange geld
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben