Anzeige(1)

Gutes Jobangebot von alter Firma bekommen, annehmen???

R

Raz0815

Gast
Hallo zusammen!

Ich stecke momentan in wirklich schwierigen Situation...
Kurzer background:
Anfang diesen Jahres wurde mein befristeter Vertrag von meinem ex Arbeitgeber betriebsbedingt nicht verlängert. Meine Vorgesetzten haben um mich gekämpft (das ist keine übliche Floskel sondern Fakt) - das mein Vertrag nicht verlängert werden kann hat mir dann der Geshäftsführer persönlich gesagt und ich kannte auch die Lage des Unternehmens.
Natürlich war ich darüber sauer, wusste aber auch, dass es nicht an mir lag sondern eben an der Situation und das mein Vertag nur befristet war.
Gut. Also dort habe ich aufgehört aber sofort eine neue Stelle gefunden.
Die neue Stelle in der ich mich jetzt befinde ist wirklich klasse.
Super Kollegen, klasse Geschäftsführer und der Job macht Spaß.
Ich bin nur nicht zu 100% ausgelastet - das ist das einzige was mich stört neben (jetzt kommts) - dem Gehalt. Es ist ok und ich kann davon leben. Ich bin 26 habe eine abgeschlossene Ausbildung und studiere nebenbei (staatl. Geprüfter Betriebswirt).
Alles in allem bin ich also zufrieden.
Diese Woche kam dann ein Kontakt von meiner alten Abteilungsleiterin ob ich nicht mal vorbei schauen möchte etc. und das es dem Unternehmen wieder besser geht.
Mir war klar das ein Angebot kommt und was wäre ich für ein Kaufmann, wenn ich mir das Angebot nicht anhöre?

Also hin, alte gute Kollegen wieder getroffen und mir alles angehört.
Die Fakten:
Ich würde eine Stufe höher einsteigen als ich aufgehört habe.
Im Vergleich zu meinem jetzigen Job würde ich zwischen 1200-1500,-€ Brutto mehr bekommen.
Obendrauf im Vertrag:
Keine Probezeit und unbefristet.
Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld nach Tarif.
Firmenwagen vertraglich (1% Regel) fest.

Nun... Ich hoffe man liest vielleicht schon raus wie sehr mein Konflikt ist... Der alte Arbeitgeber ist toll, auch der Job ist gut - nur stressiger aber ganz ehrlich das gefällt mir. Kollegen sind ebenfalls gut.
Gehalt und Vertrag sind natürlich im Vergleich zu jetzt eine Riesen Steigerung.

Dort wo ich jetzt bin, bin ich wirklich sehr glücklich, das liegt aber mehr an den Kollegen.
Der Job an sich ist auch gut, aber noch nicht mein "Endziel".

Nun meine Frage an all die fleißigen die sich meine Situation durchgelesen haben: was meint ihr?
Ich habe klar schon Freunde und Familie gefragt, die klar sehr auf das große Gehalts Pro pochen.
Risiko für mich? Ich sehe derzeit wirklich kein großes Risiko. Der neue Vertrag beinhaltet keine Probezeit und keine Befristung. Derzeit bin ich befristet bis April 2016 (wobei hier die Verlängerung im Grunde schon vorliegt).
Meine Überlegung: ich habe einen sehr guten Draht zu meinem derzeitigen Vorgesetzten. Ich bin am überlegen offen und ehrlich das Angebot zu zeigen, zu sagen, dass ich wirklich glücklich momentan bin, aber ein solches Angebot auch unmöglich ignorieren kann.

Ich bin für jede Meinung dankbar!

Grüße
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
das ist eine schwierige entscheidung. ich kann verstehen, dass du im zwiespalt bist.
wenn dein derzeitiger chef dir ein vergleichbares angebot macht, dann würde ich dort bleiben.
falls die auftragslage in deiner alten firma wieder schlechter wird, dann bist du der erste, der gehen muss. da nutzt dir dein unbefristeter vertrag dann auch wenig.
 
R

Raz0815

Gast
Danke für den raschen Tipp! Also gehe ich mal davon aus, du siehst das ähnlich wie ich:
Aktueller Job gut nur zu wenig Gehalt. Wenn hier nichts passiert also den anderen Job nehmen? Wie gesagt, eigentlich ist Geld wie bekannt nicht alles, aber aufs Jahr gesehen wären es zwischen 16.000-19.000 mehr...
 
R

Raz0815

Gast
Hi Adele,

Vielen Dank für deine Nachricht :)
Grundsätzlich gebe ich dir recht!
Bzgl. des Angebots und das es sich sehr gut anhört, kann ich nur sagen, das es ein recht bekanntes und gutes Unternehmen in der Branche ist und generell sehr gut zahlt - habe dort noch jemanden der ein Jahr älter ist als ich aber schon länger dort arbeitet und ebenfalls ein gutes Gehalt hat.
Bezogen auf Perspektiven bei meinem jetzigen Arbeitgeber weiß ich nur, dass ich hier einen recht sicheren Job für die nächsten 3-4 Jahre habe. Also mittelfristig dort keine Probleme sehe.
Aber bis ich an ein solches Gehalt komme würden hier sicher 3 Jahre ins Land gehen...

Und im "Stich" gelassen hat mich der alte AG ja nur bedingt... Dort war der Vertrag ja auch nur befristet und ich musste damit rechnen das der Vertrag nicht verlängert wird.

Hach das liebe Geld :/
 
R

Raz08150

Gast
Also nur um mal zusammen zu fassen, wie die Kondition aussehen:

derzeit:
40 std. Woche
26 Urlaubstage
wenig Boni (also Sonderzahlungen)
Arbeiten von zuhause möglich
Befristet/Probezeit schon überstanden

Angebot:
38,5 std. Woche
36 Urlaubstage
(= Tarifvertrag Kondition)
+ Boni (FEST) = Urlaub/Weihnachtsgeld/Vermögenswirksame Leistung + Bonuszahlung
Firmenwagen - oder wenn ich diesen Ablehne Geldwerten Vorteil
Viele Incentives
Gehaltsplus wie beschrieben.
Unbefristet/keine Probezeit

Wenn es nur danach gehen würde, wäre ich natürlich Dumm so einen Vertrag nicht anzunehmen.Aber wie gesagt... es ist ein Spiel mit dem Feuer :/

Grüße
 
R

Raz08155

Gast
Hi Adele,

danke für deinen Beitrag ;) So sehe ich es im Grunde auch.
Momentan wie beschrieben studiere ich ja noch nebenbei. die Aufstiegschancen sind "leider" beim alten Arbeitgeber sehr viel besser (Plichftbeförderungen im Vertrag) - da das Ganze ding ein Konzern ist, entsprechend auch große Projekte und Möglichkeiten sich nach Links und Rechts zu Entwickeln.
Und ich bin ehrlich - wäre die Situation damals nicht so gewesen wäre ich noch dort. Also ohne zu Übertreiben kann ich denke ich sagen ich bin gut in dem was ich Tue und weiß was ich "Wert" bin. In der jetzigen Firma sieht die Entwicklung eine Richtung vor. Ein Kollege der Bereits 4 Jahre hier ist, sitzt im gleichen Bereich wie ich, betreut nur andere Objekte (etwas größer/aufwendiger) aber an sich das gleiche.
Ich will mich natürlich nicht vom Gehalt zu sehr locken lassen - das ist wie Gesagt nicht alles, aber ich denke gerne ein paar Jahre weiter.
Von daher - werde ich mit meinem Chef sprechen und gerne berichten was bei Rauskommt. Wenn man da mal ne gute Glaskugel hätte ;)

Danke dir!
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Das Angebot deines früheren Arbeitgebers klingt zu gut. Ich würde einen Haken dahinter vermuten.
Wenn du zur Zeit noch nebenbei studierst, kommt es deinem Studium doch zugute, wenn du beruflich nicht augelastet bist. Bei dem Spitzengehalt, das dir deine ehemaliger Arbeitgeber bietet, wird auch mehr Leistung von dir erwartet. Ob du dann dein Studium noch locker nebenher schaffst?
 
R

Raz08155

Gast
@Sofia:
Das hatte ich so noch gar nicht gesehen. Guter und wichtiger Punkt denke ich.
Das mit dem Haken am Job ist natürlich eine Möglichkeit - ich weiß ja worum es dabei geht und kenne die tätigkeiten, war vorher ja im gleichen Bereich in dem Unternehmen nur eben eine stufe niedriger mit etwas weniger Verantwortung.
Das Studium ist mir sehr wichtig davon hängt immerhin mein weiterer Werdegang ab.
Ich denke ich werde auch weiterhin Loyal bleiben und meinem derzeitigen Arbeitgeber von dem Angebot berichten (wie gesagt) aber ohne Druck nicht nach dem Motto "mehr Gehalt oder ich bin weg!".

Danke euch - Ihr habt mir sehr geholfen!
 
G

Gast

Gast
wenn du den job deines alten chefs annimst, machst du auf der karriereleiter einen gewaltigen sprung nach oben. damit könntest du dir den neid deiner ex-kollegen zuziehen.
das arbeiten würde für dich dann weniger angenehme werden.
 

Darknessgirl

Aktives Mitglied
Kannst du denn ausschließen, dass es deinem alten Arbeitgeber nach kurzer Zeit nicht wieder wirtschaftlich schlecht geht und sie dich wieder kicken? Unbefristet und ohne Probezeit bedeutet letztendlich gar nix an Sicherheit, was das angeht.

Das solltest du ausschließen, denn sonst sind beide guten Jobs futsch.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben