Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Große Schwellungen

G

Gast

Gast
Hallo,
ich habe ein für mich gesehen großes Problem.
Früher habe ich unter Akne am Hals gelitten. Sprich es kam immer wieder zu größeren Pickeln am Hals, die unterirdisch waren und über Wochen nicht verschwanden.
Ich habe dann Zinktabletten genommen, eine nicht komedogene Reinigung, Hautärzte besucht usw. usw. Die Hautärzte haben mich nicht ernst genommen und mir lediglich Antibiotika verschrieben, welches einmal anschlug und danach nicht mehr.
Heute geht es mir halbwegs gut, aber ich habe oftmals kleine winzige weiße Punkte am Hals. Meine Freundin meint, dass das alte Narben seien. Nur kommt es mir manchmal so vor, dass diese Dinger anschwellen und eben größer werden.
Einmal habe ich einen Pickel komplett ignoriert und auf die Selbstheilung von meinem Körper vertraut und mich nur mit Wasser und einfacher Seife gewaschen.
Dieser Pickel ist dann von mal zu Mal größer geworden und letztendlich sieht man Überreste von ihm sogar heute noch, obwohl er vor zwei Jahren das erste Mal aufgetaucht ist.
Nun kratze ich deswegen öfters diese weißen Pünktchen auf und es bleiben riesige Schwellungen zurück, die nicht verschwinden.
Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Was sind diese Pünktchen? Eine Hautärztin meinte dazu auch einmal Narben, aber trotzdem kommt es mir so vor, als ob sie anschwellen. Narben sind aber doch eigentlich totes Gewebe und bleiben immer gleich, dachte ich.
Jedenfalls hat sich mein Problem immer weiter verschlimmert und mittlerweile möchte ich gar nicht mehr mit meiner Freundin aus dem Haus gehen.
Jedweder Punkt oder Sachverhalt meines Lebens steht unter der Belastung, dass ich denke "ist meine Haut dann wohl in Ordnung?".
Zu allem Überfluss fange ich im Oktober bei meiner absoluten Wunscharbeitsstelle an und meine einzige Sorge ist, dass ich zu hässlich, verpickelt und angeschwollen bin, als dass ich überhaupt für die Arbeit aus dem Haus gehen kann.

Kann jemand was dazu sagen? Kleine winzige weiße unscheinbare Punkte, die mir so vorkommen, als ob sie manchmal größer werden? Sind das Narben? Ich verstehe nicht, wie etwas so Kleines so riesig werden kann. Einfache Pickel kann man doch auch ausdrücken, wieso diese anderen Dinger nicht?
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich habe dann Zinktabletten genommen, ...
Hallo Gast,
gut, dass man dir bei Akne zu Zink geraten hat,
denn das scheint tatsächlich oft zu helfen (wenn
ein Zinkmangel die Ursache war).

Leider wird hier oft vergessen, die angemessene
Menge Zink und den passenden Einnahmezeitpunkt
zu kommunizieren, also täglich 10-25mg und die
Einnahme eine Stunde vor dem Essen, damit der
Dünndarm noch leer ist und Zeit hat, das Zink
aufzunehmen.

Ich würde dir raten, nochmal eine Zinkkur zu
machen und zu beobachten, was mit den Punkten
geschieht, dazu noch Vitamin B6 oder gleich ein
B-Komplex-Präparat mit allen acht B-Vitaminen,
das unterstützt das Zink gerade bei Hautproble-
men.

Und parallel würde ich noch beobachten und
experimentieren, wie du durch dein eigenes Ver-
halten deine Haut beeinflussen kannst - also z.B.
durch Ernährung, Alkohol, Rauchen (?) usw. Die
Haut ist ja auch ein Ausscheidungsorgan und
womöglich nimmst du etwas zu dir, das dein
Körper wieder los werden muss. Milchprodukte
kämen auch in Frage.

Gruß, Werner
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben