Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Große Probleme mit der Mutter (Achtung lang!)

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
find´s schon n bissl unsensibel von Deinem Freund, da jetzt auch noch Druck aufzubauen (um Missverständnissen vorzubeugen: damit, dass er ne klare Linie fährt und klar macht, dass das Benehmen "der lieben Schwiegis in spe" nix als hammerhardcorescheisse is und er sich das nicht bieten lassen mag, hab ich kein Problem - fänd´s nur besser und angemessener, wenn er das irgendwie supportiv gestalten könnte, da ich glaube, dass Du meinetwegen klare Worte brauchst, aber nicht mehr Druck . . . der Druck reicht doch schon, sonst wärste wohl gar nicht hier und würdest nach Unterstützung suchen, oder?!?).
Du bringst es auf den Punkt!

Genau damit hab ich ein Problem.

Es ist völlig ok, dass er das Spiel meiner Eltern nicht mitspielt und seinen Standpunkt klar macht, auf jeden Fall.

Nur - er sieht und spürt ja, wie schlecht es mir mit der Situation mit meinen Eltern so schon geht. Und dass er mir dann noch zusätzlichen Druck macht, indem er noch mal extra vehement auf seine Prinzipien pocht und betont "ich bin nun mal stur!" - das tut mir weh.
Ich hab ihm auch vorhin am Telefon gesagt, dass er mir wehtut, aber so wirklich eine Einsicht kam da nicht...
:(
 

Anzeige(7)

N

Nuffelchen

Gast
hmmm . . . also größtenteils geh ich ja auch mit dem konform, was EuFrank so schreibt, nur die letzten 2 Punkte kann ich dann nicht completely so sehn . . . . find´s schon n bissl unsensibel von Deinem Freund, da jetzt auch noch Druck aufzubauen (um Missverständnissen vorzubeugen: damit, dass er ne klare Linie fährt und klar macht, dass das Benehmen "der lieben Schwiegis in spe" nix als hammerhardcorescheisse is und er sich das nicht bieten lassen mag, hab ich kein Problem - fänd´s nur besser und angemessener, wenn er das irgendwie supportiv gestalten könnte, da ich glaube, dass Du meinetwegen klare Worte brauchst, aber nicht mehr Druck . . . der Druck reicht doch schon, sonst wärste wohl gar nicht hier und würdest nach Unterstützung suchen, oder?!?).

das hab ich auch gedacht, wollte aber nicht noch mehr Probleme ansprechen......nur allerdings kann ich den Freund verstehen.....irgendwann hat man die Nase voll....und dann kommt so eine Reaktion zu stande.
Wichtig ist jetzt erst einmal nur....wenn es zu keiner Einigung kommt.......Umzugskartons packen.....kein Mensch zieht gerne um ......nur was ist schlimmer.....ewig dieser Krieg mit der Mutter, die einem sinnbildlich die Luft zum Atmen nimmt oder Kartons packen und raus an die frische Luft...!!!
Würde immer die frische Luft vorziehen...!!!:)

Liebe Grüße
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
...wenn es zu keiner Einigung kommt.......Umzugskartons packen.....kein Mensch zieht gerne um ......nur was ist schlimmer.....ewig dieser Krieg mit der Mutter, die einem sinnbildlich die Luft zum Atmen nimmt oder Kartons packen und raus an die frische Luft...!!!
Würde immer die frische Luft vorziehen...!!!:)
Liebe Grüße
klaro, seh ich genauso . . . kann mich halt nur ganz gut in Acros "Umzugsmüdigkeit" reinversetzen . . . war zwar bei mir nicht ganz so dicht gedrängt, aber auch nicht viel weniger . . . wie sagte mein Onkel doch immer so treffend "3 mal umziehen is wie 1 mal abbrennen!" . . . . is schon was dran.

Aber wenn sich an der Situation nix ändert (und ändert heisst nicht, mal kurzfristig "bessres Wetter", sondern ne echte Änderung inklusive Respektierung von ihrem Lebensmodell), dann bleibt wohl kein anderer Weg . . .
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Wenn da nicht diese inzwischen schon regelrechte "Vermieter-Phobie" wäre...

So was wie in der letzten Mietwohnung will ich nie, nie mehr erleben - das ging auf keine Kuhhaut.

Die Vermieterin wollte mich - wegen der Nachbarn - dazu nötigen, Gardinen aufzuhängen.
Sie spazierte munter in meiner Wohnung ein und aus, unter dem Vorwand, an ihren Sicherungskasten zu müssen, der in MEINEM Flur war.
Sie verbot mir, meinen Restmüll in ihre Tonne zu werfen, sondern wollte, dass ich ihn - wie sie es gemacht hat - am Arbeitsplatz entsorge.
Sie wollte mir die Nebenkosten des gesamten Hauses - auch von ihrer Wohnung - aufdrücken.
Sie hat, obwohl ich nur 8 Monate da gewohnt hatte, auf einer Auszugsrenovierung bestanden, die ihr nur der Anwalt vom Mieterverein ausreden konnte.
Sie hat die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten nicht akzeptiert, sondern bestand auf 6 Monaten - auch hier musste der Mieterverein eingreifen.
(usw.)

Sowas braucht doch kein Mensch, oder? :mad:
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
So isses - das braucht echt keiner. Empfehlung: mach Dir ne ganz detaillierte Checkliste, bevor Du wieder ne Wohnung besichtigst, auf der auch insbesondere solche "Feinheiten" wie das mit der Stromversorgung etc. Berücksichtigung finden - nur so kannst Du vermeiden, hinterher da wieder gelackmeiert zu sein. Und es ist übrigens vollkommen legitim, potentielle zukünftige Nachbarn bezüglich ihrer Zufriedenheit mit dem Vermieter / den Wohnverhältnissen zu interviewen!
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Acromantula74!

Ich nehme an, dass Du überhaupt keine andere Wahl hast, als erneut auszuziehen. Welche Alternative hast Du sonst?

Wenn Du bleibst, wage ich die Prognose, dass Dich Dein Freund bis Ende dieses Jahres verlassen wird.

Gehe davon aus, dass alles so für Jahre bleibt. Kannst Du diesen Zustand über die nächsten Jahre aushalten? Ich fürchte, dass sich der Gesundheitszustand Deines Vaters und der Deiner Mutter eher verschlechtern wird. Es wird nicht leichter in diesem Haus. Vielleicht gesellen sich zu dem "Charakter" Deiner Mutter mit den Jahren noch alterstypische Spuren von Demenz etc. Ob Dir das gut täte?

Sei froh, wenn die an die Ostsee ziehen - was meines Erachtens aber nicht eintreten wird.
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
:( :( :( :( :( :(

Ich glaube, wenn die Beziehung zu meinem Partner wirklich so tragfähig wäre, dass ich aus vollem Herzen und, egal was von aussen an Anfechtungen kommt, zu ihm stehen könnte, sähe einiges anders aus.

Aber bei uns beiden liegt auch einiges im Argen und ich bin nicht immer wirklich glücklich in der Beziehung.
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Guten Morgen, Acromantula!

hmmm . . . sind ja auch wohl echt zuviele Baustellen bei Dir, oder? Solltest Du Dich zum Auszug entschliessen, dann betrachte es doch auch unter dem Aspekt, dass dann zumindest mal eine Front geschlossen ist - wie Du eben angedeutet hast, gibt es ja scheinbar noch genug andere.

Wie lief denn Euer Gespräch gestern (oder kam das nicht zustande)?

Hab was (hoffentlich) aufheiterndes für Dich: nur noch wenige Stunden . . . . :)

LG, wünsche Dir einen entstressenden und entreizenden Tag, P.O.G. :cool:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Große Dummheit vor den Kindern Familie 39
A Depressionen der Mutter - große Belastung! Familie 5
K Meine Mum hat Geld probleme Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben