Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Große Probleme mit der Mutter (Achtung lang!)

T

Tramnovi

Gast
Hallo!

Die Wohnung, die Du ausgebaut hast, ist das ne abgeschlossene Wohnung und habt ihr da nen Mietvertrag? Wenn nicht, wäre es blöd. Wenn ja, dann kann Dir Deine Mutter Deinen Freund gar nicht verbieten. Vielleicht solltest Du wirklich mal auf den Tisch hauen und ihr klar machen, dass, wenn sie so weiter macht, mal ganz allein ist.
Ich wohne Gott sei Dank nicht mit meiner Mutter zusammen, das wäre der absolute Álptraum.

LG, Ivonne
LG, Ivonne
 

Anzeige(7)

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Hallo!
Die Wohnung, die Du ausgebaut hast, ist das ne abgeschlossene Wohnung und habt ihr da nen Mietvertrag? Wenn nicht, wäre es blöd. Wenn ja, dann kann Dir Deine Mutter Deinen Freund gar nicht verbieten. Vielleicht solltest Du wirklich mal auf den Tisch hauen und ihr klar machen, dass, wenn sie so weiter macht, mal ganz allein ist.
Das ist eine komplett abgeschlossene Wohnung, mit Küche und Bad. Nur mein Arbeitszimmer und die Waschmaschine sind im Souterrain.
Einen schriftlichen Mietvertrag gibt es leider nicht.
Miete zahle ich nicht an meine Eltern, nur die Nebenkosten und das Darlehen, das sie mir für den Ausbau gewährt hatten.


@ Germ

Wenn Du meinen ersten Beitrag gelesen hättest, dann wüsstest Du, dass ich schon 10 Jahre lang ein eigenes Leben gelebt habe.

Und ich wohn ja nicht in meinem alten Kinderzimmer, sondern hab eine abgeschlossene Wohnung in dem Haus.


Gestern war auch wieder völlige Funkstille.
Ich war nach der Arbeit bis abends beim Sport und bin dann beim heimkommen, ohne bei meinen Eltern reinzuschauen, einfach hoch in meine Wohnung. Von meinen Eltern kam auch nix.

Hab dann meine Tante angerufen. Sie war völlig fassungslos und auch sehr traurig über das alles. Sie hat mir geraten, nicht gleich alles hinzuwerfen und auszuziehen und würde mir gerne helfen.
Am 21.02. hat sie meine Eltern zu sich eingeladen und nun wird sie heute meine Mutter anrufen und völlig unverfänglich meinen Freund (den sie sehr gern mag) und mich mit einladen.
Dazu muss meine Mutter ja dann Stellung nehmen und da wird meine Tante einhaken.
Ich bin gespannt...
Sie hat mir auch geraten, meine Eltern nicht mehr ganz zu ignorieren, sondern abends, wenn ich heimkomm, kurz bei ihnen reinzuschauen und "Guten Abend" zu sagen. Alles andere würde die Fronten noch mehr verhärten.

Hab festgestellt, dass ich im Büro im Moment wesentlich entspannter bin als zuhause - ist ja auch kein Dauerzustand. :rolleyes:
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Meine Tante rief eben an...

Sie hatte mit meiner Mutter telefoniert und mit ihr mal über alles geredet.
Anscheinend meint meine Mutter, mich vor meinem Partner beschützen zu müssen. :rolleyes: Sie denkt wohl, selbst am besten zu wissen, was gut für mich ist und will mir das aufzwingen.
Meine Tante hat versucht, ihr klar zu machen, dass das so einfach nicht geht und dass sie nicht das Recht hätte, mir Vorschriften zu machen, wer mich besuchen darf und wer nicht.
Leider hat meine Mutter das so gar nicht eingesehen und beharrt wohl weiterhin auf dem Hausverbot. :mad:
Meine Tante fand es sehr schwierig, mit ihr zu reden, weil meine Mutter sie teilweise nicht mal hat ausreden lassen und auch einfach ihren Argumenten nicht zugänglich war.

Anscheinend wollen meine Eltern heute abend das Gespräch mit mir suchen... na toll, was soll dabei schon groß rauskommen....
 
N

Nuffelchen

Gast
Hallo Acromantula,
meine Meinung dazu kennst du....allerdings hatte ich überlesen, daß du deine Mutter mittlerweile ignoriert hast.....das ist nicht gut....damit verschafft man sich keine Verhandlungbasis....
Nur mal so für die Zukunft gedacht, würde ich immer das Gespräch suchen und mich zwingen ruhig und sachlich zu bleiben. Nicht immer einfach aber es geht...sonst verhärten sich nur die Fronten.

Heute Abend würde ich meinen Eltern klarmachen, daß sie absolut kein Recht haben sich in dein Leben einzumischen....da muß keine Tante kommen und für dich sprechen......je mehr Leute auf deine Mutter einreden umso verbiesterter wird die Lage.
Klipp und klar deine Bedingungen mitteilen und ansonsten würdest du wieder ausziehen......und mal ehrlich.....ich wäre schon lange weg....mit 34 Jahren muß man nicht mehr unter dem Pantoffel der Eltern stehen.....klare, bestimmende Aussage tätigen und danach handeln. Und das du das Hausverbot für deinen Freund nicht beachten wirst.....du hast eine abgeschlossene Wohnung, er hat mit den Räumlichkeiten deiner Eltern nichts zu tun....da gibt es kein Hausverbot, nur weil ihnen seine "Nase" nicht paßt....wo kommen wir da denn hin ...Du hast dir viel zu lange alles gefallen gelassen !!!

Klar wird da heute Abend nicht viel bei rauskommen aber deine Mutter muß merken, daß du ernst machst und gehst, wenn bei euch weiterhin alles in diesen Bahnen läuft.

Liebe Grüße
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Acromantula74!

Die Sache ist ganz klar: Du mußt da raus - trotz aller Probleme, die damit verbunden sind.

... Wenn ich auszöge, würden meine Eltern das Haus verkaufen und 800 km weit weg an die Ostsee ziehen.
An dieser Aussage habe ich noch meine Zweifel. Ich vermute, dass sich Deine Mutter Deiner Abhängigkeit von ihr bewußt ist, und diese Aussage als Drohmittel gegen Dich benutzt.

Und wenn es doch stimmen würde: Sei doch froh, wenn sie 800 km wegzieht! Etwas besseres kann Dir doch kaum passieren.
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Hmmmmmm.... ja....

Wenn auf meine Mutter - blöd ausgedrückt - "normale" Maßstäbe anzuwenden wären, wäre ein klärendes Gespräch sicherlich das Beste.
Nur, sie ist eben komplett verbohrt, hat auch ihren Kontrollzwang und geht nicht davon ab, dass sie mich beschützen muss und dass mein Partner mir böses will.

Meine Tante hat, als sie heute morgen mit ihr telefoniert hat, auch festgestellt, dass sie null Kompromissbereitschaft zeigt und auch nicht von ihren Ansichten abweicht.

Würde ich heute abend so auf mein Recht pochen, wie Du vorschlägst und klipp und klar sagen, dass mein Freund kommt, ob sie will oder nicht, dann weiss ich, wie das von ihrer Seite ausgeht - so sind solche Gespräche in der Vergangenheit regelmäßig ausgegangen: Mit Geschrei und Geheule und erst recht verhärteten Fronten.

Mein Vater schlug eben am Telefon wie immer vor, einfach abzuwarten, bis sie irgendwann wieder von allein runterkommt und bis dahin zu versuchen, sich ihr gegenüber "normal" zu verhalten - Small-talk mit "Ei wie gehts, was machen die Hunde" :rolleyes: woraufhin ich meinem Vater gesagt hab, dass ich dieses ganze Theater für absolute Kinderka**e halte und es mich einfach im Moment nur irre NERVT, nicht einfach eine völlig NORMALE Familie haben zu können.

Zusätzlich macht mir Freund jetzt auch noch Druck. :(
Er meint zum einen, dass ich, wenn ich sie nicht ignoriere, sondern wieder hingeh und sie begrüße, ihr wieder in den Hintern krieche. Und er sagt, auch wenn meine Eltern von dem Hausverbot abgehen, er dieses Haus trotzdem nicht mehr betreten wird, weil er seine Prinzipien hat.
Und auch die Idee meines Vaters, sich mal zu viert mit einem Moderator zusammen zu setzen, blockt er ab und weigert sich. Dabei fände ich das gar nicht mal schlecht.
TOLL TOLL TOLL.
Ich fühl mich gerade wie in einem Schraubstock - von der einen Seite machen meine Eltern Druck auf mich, von der anderen mein Freund.

Sitz grad hier im Büro und bin am heulen......
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Acromantula74!

Hmmmmmm.... ja....

Wenn auf meine Mutter - blöd ausgedrückt - "normale" Maßstäbe anzuwenden wären, wäre ein klärendes Gespräch sicherlich das Beste.
Nur, sie ist eben komplett verbohrt, hat auch ihren Kontrollzwang und geht nicht davon ab, dass sie mich beschützen muss und dass mein Partner mir böses will...
Nach meiner Erfahrung kann man solche Leute nicht ändern.

Meine Tante hat, als sie heute morgen mit ihr telefoniert hat, auch festgestellt, dass sie null Kompromissbereitschaft zeigt und auch nicht von ihren Ansichten abweicht.
Kann man von Pitbullterriern Kompromisse erwarten? Entschuldige die Bezeichnung aber für mich ist es oft hilfreich gewesen, Menschen, die der Vernunft nicht zugänglich sind, wie Pitbullterrier zu betrachten und zu behandeln: gefährlich -> also Vorsicht; vernünfig reden geht nicht etc...

...Würde ich heute abend so auf mein Recht pochen, wie Du vorschlägst und klipp und klar sagen, dass mein Freund kommt, ob sie will oder nicht, dann weiss ich, wie das von ihrer Seite ausgeht - so sind solche Gespräche in der Vergangenheit regelmäßig ausgegangen: Mit Geschrei und Geheule und erst recht verhärteten Fronten...
Ich glaube, hier hast Du recht.

...Mein Vater schlug eben am Telefon wie immer vor, einfach abzuwarten, bis sie irgendwann wieder von allein runterkommt und bis dahin zu versuchen, sich ihr gegenüber "normal" zu verhalten - Small-talk mit "Ei wie gehts, was machen die Hunde" :rolleyes: woraufhin ich meinem Vater gesagt hab, dass ich dieses ganze Theater für absolute Kinderka**e halte und es mich einfach im Moment nur irre NERVT, nicht einfach eine völlig NORMALE Familie haben zu können...
Deinen Vater halte ich für einen schlechten Ratgeber. Er hat dieses Spiel Jahrzehnte lang mitgemacht und ist selbst als Opfer zu betrachten. Ich gehe davon aus, dass er in der Vergangenheit falsch mit der Problematik umgegangen ist. Um Deinen Vater mache ich mir einige Sorgen.

...Zusätzlich macht mir Freund jetzt auch noch Druck. :(
Mit einigem Recht!

Und er sagt, auch wenn meine Eltern von dem Hausverbot abgehen, er dieses Haus trotzdem nicht mehr betreten wird, weil er seine Prinzipien hat...
Bravo!Wenn mich jemand so behandlen würde wie Deine Mutter Deinen Freund, dann hätte ich auch kein Interesse mehr, mit Deiner Mutter zu kommunizieren. Mit Pitbullterrieren suche ich nicht das Gespräch - im Gegenteil.

...Und auch die Idee meines Vaters, sich mal zu viert mit einem Moderator zusammen zu setzen, blockt er ab und weigert sich...
Bringt nichts! Bringt nur dem Moderator etwas.
 
N

Nuffelchen

Gast
Hallo Acromantula !

Eufrank spricht mir total aus der Seele.....dem kann ich nichts entgegen setzen......!!!
Ein schwerer Weg aber du mußt dich befreien von deinem Elternhaus.....bell endlich zurück....:rolleyes:

Liebe Grüße :)
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
:eek: :eek:

Deutliche Worte.. dankeschön.....

Ich sträub mich halt gegen ein nochmaliges Umziehen.

Aufgrund blöder Umstände bin ich in den letzten 4,5 Jahren 5 Mal umgezogen. :rolleyes:

Nr. 1: Frühsommer 2004, aus der gemeinsamen Wohnung mit meinem Ex-Mann in eine eigene Wohnung.

Nr. 2: Aus dieser Wohnung in eine andere, die 20 qm größer und 200 € günstiger war.

Nr. 3: Aus dieser Wohnung raus, da der Vermieter meine Katzen nicht genehmigt hat.

Nr. 4: Da wieder raus und ins Haus meiner Eltern.

Und mir steht das ehrlich gesagt bis obenhin... einpacken, auspacken, hin- und herfahren, nicht zu vergessen der Kostenfaktor... uuah.
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
hmmm . . . also größtenteils geh ich ja auch mit dem konform, was EuFrank so schreibt, nur die letzten 2 Punkte kann ich dann nicht completely so sehn . . . . find´s schon n bissl unsensibel von Deinem Freund, da jetzt auch noch Druck aufzubauen (um Missverständnissen vorzubeugen: damit, dass er ne klare Linie fährt und klar macht, dass das Benehmen "der lieben Schwiegis in spe" nix als hammerhardcorescheisse is und er sich das nicht bieten lassen mag, hab ich kein Problem - fänd´s nur besser und angemessener, wenn er das irgendwie supportiv gestalten könnte, da ich glaube, dass Du meinetwegen klare Worte brauchst, aber nicht mehr Druck . . . der Druck reicht doch schon, sonst wärste wohl gar nicht hier und würdest nach Unterstützung suchen, oder?!?).

Also, wasauchimmer, klar sein sollte, dass die Situation echt nicht tragbar ist und auf die eine oder andere Weise dringend Veränderung braucht . . . . und nach Deiner bisherigen Schilderung klingt es nicht so, als wäre es auch nur halbwegs wahrscheinlich, mit Deinen Eltern vernünftig reden zu können (wär ja schön, wenn ich und manche andere hier uns irren würden . . . fürchte aber, dass wir alle da schon in etwa "ein Bild einer bestimmten Sorte Mensch" vor uns haben, mit dem sich erfahrungsgemäß auf üblichem Wege leider keinerlei Einigung erzielen lässt).

So seh ich das halt . . . wünsche Dir Klarheit, dass Du erkennen kannst, was dran ist für Dich! P.O.G.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Große Dummheit vor den Kindern Familie 38
A Depressionen der Mutter - große Belastung! Familie 5
K Meine Mum hat Geld probleme Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben