Anzeige(1)

Große Liebe - aber kein Sex?

Anzeige(7)

inn3B

Aktives Mitglied
Da muss ich widersprechen.
Ich bin selber Mann und kann problemlos monatelang ohne Sex .
Genauso wie mein Freund.
Also schließe nicht von dir auf andere Männer.
Tja, aber TE hat auch schon gesagt, dass er sich Pornos ansieht.
Er kommt also zum Schuss, aber nicht mit seiner Freundin.
Wegen der mitreißenden Story wird er sich wohl kaum diese Filmchen ansehen.
Folglich ist er nicht asexuell.
Er hat nicht keinen Sex mit ihr weil er keine Lust hat, sondern weil er auf seine Freundin keine Lust hat.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Es gibt auch asexuelle Menschen, die sich Pornos ansehen. Einen Film in dem es um Sex geht ansehen und selber Sex haben sind zwei verschiedene Dinge.
Ich habe von asexuellen Männern gelesen, die sich Pornos als "Therapie" reingezogen haben, weil sie dachten, wenn sie sowas gucken, werden sie schon irgendwann selber auf den Geschmack kommen. Oder asexuelle Männer die meinen sich anhand von Pornos abgucken zu können, wie ein Mann , dem Sex Spass macht sich so benehmen muss. Und von asexuellen für die es sogar total normal war, zu einem Porno zu masturbieren, dieses aber nicht als Sex sehen und sich daher trotzdem als asexuell sehen, weil sie als Sex den Akt zwischen zwei Menschen sehen und auch nur diesem abgeneigt waren, während Masturbation für sie damit gar nichts zu tun hatte.
 

inn3B

Aktives Mitglied
Es gibt auch asexuelle Menschen, die sich Pornos ansehen. Einen Film in dem es um Sex geht ansehen und selber Sex haben sind zwei verschiedene Dinge.
Ich habe von asexuellen Männern gelesen, die sich Pornos als "Therapie" reingezogen haben, weil sie dachten, wenn sie sowas gucken, werden sie schon irgendwann selber auf den Geschmack kommen. Oder asexuelle Männer die meinen sich anhand von Pornos abgucken zu können, wie ein Mann , dem Sex Spass macht sich so benehmen muss. Und von asexuellen für die es sogar total normal war, zu einem Porno zu masturbieren, dieses aber nicht als Sex sehen und sich daher trotzdem als asexuell sehen, weil sie als Sex den Akt zwischen zwei Menschen sehen und auch nur diesem abgeneigt waren, während Masturbation für sie damit gar nichts zu tun hatte.
Das sind ja wirre Theorien.

Zu Beginn der Beziehung hatten sie ein gesundes Sexleben.
Nach einiger Zeit plötzlich gar nicht mehr.
Man wird nicht plötzlich asexuell, außer er hat sich kastriert.

Wäre seine Libido im Eimer aus welchem Grund auch immer, dann hätte er auch keine Lust mehr auf Pornos.
Also ist das auch nicht das Problem.

Er hat keine Lust mehr auf seine Freundin und befriedigt sich stattdessen mit pornographischem Material.
So siehts aus.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Das sind keine Theorien von mir, dass sind Aussagen von asexuellen Männern, die in Foren für Asexuelle erklärt haben, warum sie sich trotz Asexualität Pornos ansehen/angesehen haben.
 
G

Gast

Gast
Ich glaube in den meisten Beziehungen hört nach einer gewissen Zeit (bei einem Partner oder bei Beiden) die sex. Lust aufeinander auf...durch den Alltag, durch die Gewohnheit, durch ein gewisses Genervtsein, durch Unterschiedlichkeit, durch eigene Probleme, durch viel Nähe (man hat dann nicht das Bedürfnis nach noch mehr Nähe durch Sex).

Traurig aber wahr....der Sicherheits- und Geborgenheitsfaktor ist dann in der Beziehung vorrangig.
Die sexuelle Lust ist ein unbewusster Bereich....ein Zusammenspiel des Unbewussten des Paares.

Sexuelle Gefühle lassen sich schlecht steuern und nicht erzwingen.

In vielen Bereichen kann man sich als Paar etwas vormachen, beim Sex nicht. Sex ist ein recht ehrlicher Bereich.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben