Anzeige(1)

Große Kosten bei Langzeitprovisorium - Zähne. Wer hat Erfahrung?

G

Gast

Gast
Hallo Zusammen,

ich bin total verunsichert, wer hat hier Erfahrung?

Die Zähne in meinem Oberkiefer sind alle überkront und tlw. miteinander verblockt (da sonst einzeln zu instabil). Nun müssen einige Zähne behandelt werden und dafür muss alles runter! Für einem endgültigen Heil- und Kostenplan meinte der Zahnarzt müsste er sich die Zähne alle genau anschauen, behandeln und dann erst planen. Er möchte alle versuchen zu retten.

Soweit so gut.....

Für diese langwierige Behandlung schlug er mir nun ein Langzeitprovisorium vor. Er meinte, es würde wohl nicht mehr wie 700 Euro kosten.... Nun habe ich den Kostenvoranschlag abgeholt und ich dachte mich trifft der Schlag....fast 3000 Euro. Es handelt sich um eine reine Privatrechnung. Ich soll zwar zu meiner gesetzlichen Krankenkasse gehen, befürchte aber, dass diese gar nichts davon bezahlt. Im Netz habe ich auch gerade darüber gelesen. Sogar die Zusatzversicherungen würden hier häufig nichts zahlen. Also würde ich komplett auf dieser Summe sitzen bleiben und weiß noch nicht mal wie es letztendlich weitergeht... Ich fühle mich da gerade ziemlich ausgeliefert da die Behandlung schon dringend ist. Mir ist auch schon klar, dass ein normales Provisorium für eine lange Tragezeit nicht geeignet ist.

Ich muss dazu sagen, dass ich mir zuvor schon andere Zahnarztmeinungen eingeholt habe und diese Ärzte haben gleich auf Implantat /also einige Zähne raus plädiert. Die Kosten kann sich manch einer ja auch vorstellen. Aber wer weiß, was dieser Zahnarzt wirklich plant, wenn die Kronen runter sind. Dann muss ich bei ihm bleiben? Soll ich dieses Risiko eingehen?

Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht? Danke Euch schon jetzt für jeden Rat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo,
Ich kann Dir nur zu einem normalen Provisorium was sagen. Das hatte ich nämlich für längere Zeit und das ging gut. War für 4 Zähne, hat 100 Euro gekostet. Das hat sogar die Krankenkasse bezahlt.
Ist natürlich eine Frage, wie fest es der Zahnarzt macht. Wenn er oft ranmuss, dann wird er das nicht so super fest machen. Da hatte ich auch ein bischen Probleme.
Ich würde trotz der hohen Kosten mal bei det Krankenkasse nachfragen, auch wegen eventueller Implantate. Mehr als Nein sagen können die nicht und Du weisst schon mal sicher woran Du bist.
Den Zahnarzt kann man sicher auch noch während der Behandlung wechseln, denke ich.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben