Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Große Dummheit vor den Kindern

bertil

Aktives Mitglied
Wie Du es beschreibst, hast Du nichts falsch gemacht. Die Hand um den Hals legen, ja selbstverständlich musste dieses Verhalten aberzogen werden und manchmal soll man auch zur Posaune greifen.

Du weißt, dass Du im Recht bist, die Entschuldigung war ein Fehler. Der Verlust der Harmonie tut weh aber da muss man durch. Mach nicht den Fehler, um der Harmonie Willen Richtiges wieder zurückzunehmen.

Ach und Du bist der Vater. Deine Frau muss nicht alles verstehen, was sie beim betreten gerade wahrnimmt und nicht gleich versteht.

Und kein Elternteil sollte dem Anderen in Action dreinfahren und widersprechen.

Erklärungen ja aber "Was machst du mit den Kindern Gekreische" ist vollkommen unzulässig. Die Mutter sollte ihre Nerven bewahren, angesichts einer Situation die sie nicht deuten kann und auf Deine Erklärung warten. Dafür bist Du schließlich ihr Mann und wohl liebevoller Vater seiner Kinder. Du brauchst keine "zur Tür hereinstürmende Sittenpolizei", Ist meine Meinung.

Lieben Gruß und sag Deiner Frau, sie solle nicht soviel Tatort schauen :)
 

Anzeige(7)

bertil

Aktives Mitglied
Ihr wortlos an den Hals zu gehen wird die nicht nur die Kinder, sondern auch deine Frau erschreckt haben. Ich finde deine Reaktion extrem befremdlich. Wie soll ich mir das vorstellen? Sie kommt rein, wird laut wegen dem Trubel und du gehst ihr einfach an den Hals?
Das habe ich möglicherweise falsch verstanden. Ich ging auch davon aus, dass Du lieber Te Deiner Frau die Hand um den Hals legtest mit Worten alla "Siehst du, das hat die Trixi mit dem Olii gemacht und darum die Aufregung"

Aber wortlos....?
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Hi @MarcelToGo

ich schließe mich den meisten meiner Vorredner an.

Die Situation selbst war im Großen und Ganzen harmlos.

Die Geste gegenüber deiner Frau verstehen Kinder in dem Alter bei Weitem noch nicht.
Ihr Spiel ist dafür übrigens das beste Beispiel.

Mit deiner Frau würde ich nochmal in Ruhe reden und mich für die Geste entschuldigen. Da du nicht zugedrückt hast und es denke ich schnell klar geworden ist, dass du es nur zur Verdeutlichung der Situation zuvor getan hast, ist das auch keine Handgreiflichkeit im eigentliche Sinne.

Die 2jährige hat es längst vergessen.

Mit der 4jährigen würde ich eventuell auch nochmal das Gespräch suchen und einfach klarstellen, dass das gefährlich ist und man sowas nicht macht.

Ansonsten rate ich dir, das intensive Kochen in Zukunft bleiben zu lassen ;)
 

Yang

Aktives Mitglied
Das war eine verständliche Reaktion deinerseits.
Ich verstehe auch nicht, warum deine Frau so ein großes Drama daraus macht.
Je mehr sie diese Situation zur Katastrophe anheizt, um so stärker bleibt es auch im Gedächtnis der Kinder haften.
Ich würde versuchen mit ihr in aller Ruhe zu reden und ihr klar machen, dass endlich Gras über die Sache wachsen muss, um eben deshalb kein Trauma bei den Kindern auszulösen.
 

MarcelToGo

Neues Mitglied
Du wirst ihr doch nicht wortlos an den Hals gegriffen haben, irgendwas musst du doch gesagt haben.
Klar, aber ich hab vorher eben leider nicht explizit um Erlaubnis gebeten.
An den genauen Wortlaut kann ich mich nicht mehr erinnern, aber es wird sowas wie "...weißt du wie Sie (die Große) das gerade gemacht hat? SO...."

Und dann kam es zu besagter Situation/Handlung.
 

bertil

Aktives Mitglied
Klar, aber ich hab vorher eben leider nicht explizit um Erlaubnis gebeten.
An den genauen Wortlaut kann ich mich nicht mehr erinnern, aber es wird sowas wie "...weißt du wie Sie (die Große) das gerade gemacht hat? SO...."

Und dann kam es zu besagter Situation/Handlung.
Nicht die feine Art, aber schlüssig erklärt. Insofern hast Du Dir nichts zuschulden kommen
lassen, bis auf eine Rüpelhaftigkeit die ev. mit einer Aufmerksamkeit (drei Aufmerksamkeiten) aus der Welt geschafft werden könnte.
 

Bergere.S

Aktives Mitglied
An den genauen Wortlaut kann ich mich nicht mehr erinnern, aber es wird sowas wie "...weißt du wie Sie (die Große) das gerade gemacht hat? SO...."
Da kommt es drauf an, in welchem Ton du mit ihr gesprochen hast. Hast du mit normaler Stimme gesprochen oder warst du laut und aufgebracht, und hast du die Handbewegung ruhig und vorsichtig ausgeführt oder ruckartig und aggressiv? Das macht einen großen Unterschied.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Mein Sohn (20) macht mir große Sorgen - Drogen Familie 18
A Depressionen der Mutter - große Belastung! Familie 5
S Respekt vor Eltern Familie 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben