Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

GottesBilder

-----

Aktives Mitglied
hallo leute
erklärt mich bitte nicht für durchgeknallt:D
ich hab ne ganz andere vorstellung was Gott angeht. undzwar das ich an keine religion glaube sondern nur an gott und das gott ne liste führt wo er die taten eines aufschreibt und je nach ob es amschluss(nachem TOT) eher auf dem positiven seite oder negativen seite ist. Danach kommt man sozusagen in den himmel oder auch in den himmel bloß mit dem unterschied das die wo böse waren für die guten dienen müssen so das die guten es so wie im paradies haben.
Teufel gibt es bei mir nicht.

was habt ihr für gottesvorstellungen??
 

Anzeige(7)

pete

Sehr aktives Mitglied
Religionen sind für mich auch nur vorgefertigter Glaube.

Und Gott - Alles was ist. Keine Person, bzw. nicht das "personifizierte" Gute. Genausowenig wie ich an das personifizierte Böse in Form eines Teufels glaube.

Peter
 
L

Lena7

Gast
Die Vorstellungen die ich habe, sind nicht meine eigenen Vorstellungen, denn was habe ich davon, wenn ich mir etwas ausdenke, was dann mal nicht den Tatsachen entspricht.

Denn erleben werden wir ja schließlich aLLE MAL DAS WAS DANaCH KOMMT.
Ich glaube an Jesus Christus - und meine Bibel sagt, "wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben, und kommt nicht in das Gericht".
Es gibt auch noch viele andere Verheißungen, das die Menschen, welche an Jesus glauben und ihm folgen, einmal bei Ihm in der Herrlichkeit sein werden.
So z.b. diese "So gibt es nun keine Verdammniss, für die, die in Christus Jesus sind".
Da ich weiß, das ich wie in dem Gleichniss vom Weinstock und der Rebe, in Jesus und mit Ihm verbunden bin, weiß ich, das ich wenn ich sterbe, einmal bei und mit Ihm in der Herrlichkeit sein werde.

Außerdem habe ich schon sehr viele Nahtoterlebnisse gelesen.

Natürlich sortiere ich da aus, was glaubwürdig ist und was nicht in Ordnung zu sein scheint.

Eines ist mir durch die persönliche Verbindung mit Jesus aber auch durch sein Wort und viele Nahtotberichte wunderbar klar.

"Das Jesus die Liebe in Person ist, das seine Liebe mit keiner menschlich möglichen Liebe vergleichbar ist, und alles übersteigt was man sich vorstellen kann. So wie der Himmlische Vater den Sohn liebt, so liebt er auch seine Kinder........ich kenn schon die Sprüche die jetzt kommen könnten.......aber auch das Schwere durch das Jesus gehen mußte, war gerade nötig um uns Menschen zu retten und sind ein Zeichen seiner Liebe.

Ich glaube das ich im Himmel einmal die Menschen wieder sehen werde, die auch an Jesus geglaubt haben. Nicht alle haben dort die gleiche Stellung sondern strahlen eine unterschiedliche Herrlichkeit aus, je nach dem wie sie sich hier auf der Erde haben zubereiten lassen - und wie sie durch die vielen Prüfungen dieser Erdenzeit hindurch gegangen sind.
Es gibt auch dort viele verschiedene Stufen der Herrlichkeit - jedoch gibt es dort so etwas wie Neid oder Missgunst nicht mehr.
Denn nichts Unreines wird dort in den Himmel eingehen können.
Dort werden nur die sein, die durch das Blut des Lammes (Jesu) gerecht gemacht wurden.
Alles wird in der Herrlichkeit einmal offenbar sein. Jeder Gedanke wird sogar sichtbar sein.
Wenn einer gerne bei einer bestimmten Person wäre, muß er nur an diese denken und schon ist er bei ihr.(Das ist allerdings etwas was ich schon öfters in Nahtoterfahrungen las, was nicht in der Bibel steht)

Es wird dort in der Herrlichkeit unaussprechlich schön sein, und die Menschen werden mit einer Freude erfüllt sein, die sich nicht mit Worten ausdrücken läßt.....das haben schon einige Menschen bezeugt die für kurze Zeit einmal etwas von dieser Herrlichkeit geschmeckt haben.

Es gibt einige Menschen denen es sogar bei Lebzeiten geschenkt wurde, einen kurzen Einblick in die ewige Herrlichkeit wie Paulus zu bekommen. Darunter zum Beispiel der Inder Sadu Sundar Singh der vieles sehen durfte was dort oben, aber auch in anderen _Bereichen des Jenseits vor sich geht.


Lena
 
Zuletzt bearbeitet:

mikenull

Urgestein
Sicher, "Gott" ( welcher denn jetzt? ) führt "Listen", in denen alles steht. Immerhin kommt jetzt schon jeder in den Himmel. ( das wird der Kirche aber gar nicht gefallen! ) Mir auch nicht! Ich habe gedacht, später mal von verschiedenen Leuten verschont zu werden. Wieder nichts.
 
D

Deichgräfin

Gast
Ich kenne diese Liste aus meiner Kindheit.

Das war das berühmte "dicke Buch" vom Weihnachtsmann.:rolleyes:

Unter Gott kann ich mir nichts vorstellen.
Nach meiner Meinung reicht es aus ,dass es die Gebote gibt.
Ob man danach lebt,das muß jeder mit sich selbst und
seinem Gewissen vereinbaren.
Es gibt für manche Übertretungen bereits die weltliche
Bestrafung, die einen zurückhält.

L.G.Karn
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lena7

Gast
Nach der Vorstellung von ----------------- kommt jeder in den Himmel -leider denke ich nicht das seine Vorstellungen eine göttliche Offenbarung sind:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Ich kenne diese Liste aus meiner Kindheit.

Das war das berühmte "dicke Buch" vom Weihnachtsmann.:rolleyes:

Unter Gott kann ich mir nichts vorstellen.
Nach meiner Meinung reicht es aus ,dass es die Gebote gibt.
Ob man danach lebt,das muß jeder mit sich selbst und
seinem Gewissen vereinbaren.
Es gibt für manche Übertretungen bereits die weltliche
Bestrafung, die einen zurückhält.

L.G.Karn
Der moderne Gott ist mittlerweile auf ein System von Microsoft umgestiegen und nutzt für solche Fälle eine Access-Datenbank.

Frage mich nur, warum ein wirklicher Gott überhaupt solche lächerlichen menschlichen Hilfsmittel benötigen sollte.

Vielleicht ist er oder sie ja gar nicht so göttlich.
 

soulfire

Aktives Mitglied
Ich habe keine Vorstellung von Gott.
Ich lebe so gut (im moralischen Sinne) es mir gelingt und probiere, möglichst wenig Schaden anzurichten.


Lena, kommt's dir manchmal nicht etwas anmaßend vor, dass du für dich in Anspruch nimmst, den Willen Gottes genau zu kennen, alles richtig zu interpretieren und unters Volk zu bringen?
Menschen sind fehlbar und von Demut kann ich bei vielen Überzeugungstätern hier im Forum nicht viel erkennen.
 
L

Lena7

Gast
Naja soulfire, das mag vielleicht anmaßend klingen. Bei manchen Dingen schreibe ich ja, ich glaube, bei anderen wieder, so oder so sieht das Gott. Ganz einfach wenn es klar und deutlich in der Bibel steht. Ich habe einfach die Gewissheit das sie Gottes Wort ist und schreibe das dann eben dem ensprechend.
Ich schreibe aber vor allen Dingen so wie es aus meinem Herzen plätschert;):) und das ist nun mal so wie ich das schreibe.
Wenn Du genau liest was ich geschrieben habe, schreib ich aber auch, auf welche Quellen ich mich dabei beziehe.

Natürlich bin ich fehlbar - keine Frage, ich versuche auch nicht irgent etwas zu behaupten, was ich nicht sicher weiß.

Ich habe ja schon öfters versucht mich anders auszudrücken - aber irgentwie gelingt mir das nicht, wenn ich bei etwas die innere Gewissheit habe, muß ich das so ausdrücken
wie ich es tue - sorry:(





Lieber Gruss
Lena




Ich habe keine Vorstellung von Gott.
Ich lebe so gut (im moralischen Sinne) es mir gelingt und probiere, möglichst wenig Schaden anzurichten.


Lena, kommt's dir manchmal nicht etwas anmaßend vor, dass du für dich in Anspruch nimmst, den Willen Gottes genau zu kennen, alles richtig zu interpretieren und unters Volk zu bringen?
Menschen sind fehlbar und von Demut kann ich bei vielen Überzeugungstätern hier im Forum nicht viel erkennen.
 
A

annalu3

Gast
hallo leute
Teufel gibt es bei mir nicht.


Bei dir mag es keinen geben, aber die Bibel spricht ganz klar vom Gegenspieler Gottes, von Satan, ehemals seinem Lieblingsengel Luzifer (=Engel des Lichts), der sich gegen den Schöpfer auflehnte, verstoßen wurde und nun hier auf der Erde sein Unwesen treibt.
Jesus hat ihn besiegt, aber nur, wenn wir ihm die Herrschaft geben und wir sollten Satans Versuche, uns immer wieder von Gott weg zu ziehen, nicht unterschätzen.
Nicht umsonst spricht Jesus selbst im Gebet aller Gebet, dem "Vater unser": >Und erlöse uns von dem Bösen<
Das Böse, das aus Satan kommt.
Überbewerte den Feind Gottes nicht, aber unterschütze ihn auch nicht.
Shalom! annalu
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben