Anzeige(1)

Glücklich vergeben - dachte ich zumindest

G

Gast

Gast
Hallo,
Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich meinem Freund noch vertrauen kann und ob ich ihm noch eine Chance geben soll. Es ist das erste Mal, dass ich auf einem Forum nach Hilfe frage..

Wir sind seit zweieinhalb Jahren zusammen und haben seit einem Jahr eine gemeinsame Wohnung. Mein Freund hat nie ein Hehl daraus gemacht, dass er schon viele Frauen in seinem Leben hatte. Bis jetzt ist auch so gut wie jeder seiner Ex-Freundin fremdgegangen. Nach dem ersten halben Jahr sagte er mir voller Stolz und todernst: "Krass, dass ich dir noch nicht fremdgegangen bin, aber ich liebe dich einfach."

Das erste Mal, dass ich etwas herausgefunden habe war vor circa einem Jahr. Ich sollte ihm auf seinem Handy den Wecker stellen und habe dabei eine Flirt App gefunden. Ich war total erschrocken und habe in den Nachrichten gesehen, dass er 5-6 Mädchen geschrieben hat. Er hat die Mädchen mit "Hey Süße" oder "Hey Prinzessin" angeschrieben und teilweise gefragt, ob sie sich mit ihm treffen wollten. Ich habe ihn gefragt, ob er mir etwas zu sagen hat und er hat verneint. Erst als ich ihn direkt drauf angesprochen habe, wusste er angeblich, was ich meinte. Die App wäre schön so lange auf seinem Handy und er hätte es schon vergessen, weil es ihm nicht wichtig war. Nach einem langen Gespräch haben wir uns letztendlich wieder vertragen, weil ich auch der Meinung war, dass er eine zweite Chance verdient hat. Er hat mir sehr glaubhaft versichert, dass ein Ausrutscher war und er nicht wüsste wieso er das getan hat und dass es nie wieder vorkommt.

Seitdem ist bis vor einem halben Jahr nichts mehr vorgefallen. Ich war im Juli für eine Woche beruflich weg. In der Woche ist mir aufgefallen, dass er sehr oft in WhatsApp online war, mir aber nicht zurück geschrieben hat. Auch mit seinem Tablett, was er eigentlich nie benutzt, war er plötzlich online.
Allerdings habe ich die Sache wieder vergessen bis ich eines abends an seinem Laptop einen Film schauen wollte. Seine Bilder waren geöffnet und ich habe Fotos und Nachrichtenverläufe von einem Mädchen gesehen. Von der Zeit her waren die Screenshots im Juli gemacht worden. Er hat mit einem Mädchen geschrieben, dass er beruflich kennen gelernt hat und ihr gesagt, dass er sie sehr hübsch findet und sie gerne kennen lernen möchte und hat sie letztendlich gefragt, ob sie einen Freund hat.
Sie hat mit "Ja" geantwortet und er einem Freund geschrieben: "scheisse, die hat einen Freund und will sich deswegen nicht treffen."
Wieder habe ich gefragt, ob er mir etwas zu sagen hat und er hat verneint. Ich habe ihn wieder direkt drauf angesprochen und er hat eigentlich alles herum gedreht und mir vorgeworfen, dass ich absichtlich in seinen Sachen geschaut hätte. Erst als ich meine Taschen gepackt habe und zu meinen Eltern wollte, hat er mit mir geredet und sich entschuldigt. Auch dieses Mal hat er gesagt, dass da nichts wäre und es ihm verdammt leid tun würde. Er wüsste nicht, wieso er das getan hat. Er wollte sich eigentlich nur freundschaftlich mit ihr treffen und es war ein Fehler, dass er es mir nicht gesagt hat.
Ich habe ihm eine zweite Chance gegeben und wir haben uns darauf geeinigt, dass wenn er in Zukunft wieder mit einem Mädchen schreibt und freundschaftliche Absichten hat, es mir doch einfach sagen soll. Weil wenn man etwas heimlich macht, muss ja irgendwas verbotenes daran sein.

Soweit so gut. Das Vertrauen ist allerdings sehr in die Brüche gegangen, sodass ich vor zwei Wochen vorsätzlich an sein Laptop gegangen bin. Dort habe ich gesehen, dass er eine SMS von seinem Diensthandy fotografiert hatte. In seinem Beruf muss er jeden Kunden anrufen. Seine Kundin hat ihm in der besagten SMS frohe Weihnachten gewünscht und dazu geschrieben, dass sie sich freuen würde wenn er sich meldet. Außerdem habe ich drei Fotos von einer Frau gefunden. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass die Bilder und die SMS von ein und derselben Frau stammen.
Zum dritten Mal habe ich ihn angesprochen, ob er mir etwas zu sagen hat und er hat verneint. Ich habe mich entschuldigt, dass ich in seinem Laptop geschaut habe und ihn direkt mit allem konfrontiert. Allerdings hatte ich wieder ein Gefühl nachschauen zu müssen und es hat ja wieder gestimmt. Dieses Mal war er natürlich wieder sauer, dass ich an seinem Laptop war und wollte wieder nicht darüber reden. Da ich mir sicher war, dass ein Schlussstrich an dieser Stelle die richtige Entscheidung ist, habe ich mir Umzugskartons gekauft. Als ich am einpacken war, kam er und fragte ob das mein Ernst sein, es würde ihm leid tun usw. Er sagte mir, dass er ihr seine Privatnummer gegeben hat, damit sie sich melden soll, falls sie nicht heil zuhause ankommt (Bestandteil seines Jobs).
Allerdings hat das für mich nicht erklärt, wieso direkt drei Fotos von ihr auf seinem Laptop waren (Laptop ist mit seinem Handy verknüpft). Man hätte ja frühstens bei dem ersten Bild sagen können, dass er das nicht mehr möchte. Er konnte mir darauf keine Antwort geben. Er hat aber gesagt, dass diesmal auch nichts gewesen sei und es ihm leid tut, dass er mir nicht Bescheid gesagt hat, so wie wir es nach dem zweiten Vorfall abgemacht hatten.

Wir sind noch zusammen, aber dennoch sehr enttäuscht und verletzt. Vor ein paar Tagen habe ich mit einem Freund von ihm geredet und wir sind irgendwie auf diese Themen gekommen. Mich hat sehr gewundert, dass sein Freund von alldem nichts wusste, obwohl er ihm normalerweise alles erzählt. Als ich mich reden hörte, habe ich mich gefragt, ob es das richtige ist, ihm eine dritte Chance zu geben oder ob die zweite nicht vielleicht sogar schon zu viel war.

Vor zwei Tagen habe ich meinen Freund noch mal darauf angesprochen, dass mein Vertrauen sehr darunter gelitten hat und ich nicht weiß, ob es ausreicht, um in Zukunft weiterhin eine Beziehung zu führen. Zumal ich ihm ja nur kontrollieren kann, indem ich an sein Laptop gehe, da er mir bis jetzt ja nie die Wahrheit gesagt hat, wenn ich gefragt habe, ob er was sagen muss. Aber ich bin eigentlich niemand der kontrolliert und finde es jetzt schon schrecklich, dass ich es gemacht habe. An diesem Abend haben wir 2-3 Stunden geredet und er kam alle 5 Minuten in meine Arme, hat mich gedrückt, geküsst und gesagt, dass ich ihn nicht alleine lassen darf, weil er mich braucht und ich eigentlich die Frau wäre dir gerne heiraten möchte. Er hat sich immer wieder dafür entschuldigt und gesagt, dass ist eigentlich die größte Strafe für ihn ist, mich leiden und weinen zu sehen, weil er mich nicht damit verletzen wollte.
Gestern hat er den ganzen Tag nichts gegessen und gesagt, dass es ihm richtig schlecht geht. Da er normalerweise nie so von seinen Gefühlen getrieben ist und vieles runterspielt, komme ich nun wieder ins Grübeln, ob er es vielleicht nun mit der dritten Chance besser macht. Er hat mir auch gesagt, dass ich gerne seinen Laptop nutzen kann.
Was meint ihr ?

P.S. Er hat sich beschwert, dass ich an seinem Laptop war, dabei habe ich einen Screenshot bei den Bildern gefunden, der aus den Nachrichten von meinem Facebook-Account stammt. Dafür hat er sich entschuldigt und gesagt, er hat ein schlechtes Gewissen.

Danke euch fürs Lesen. Ich freue mich über jedes Kommentar. Ich bin mir sicher, dass mir jede Meinung hilft. :)
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
ich würde ihm nicht glauben.

er wird sich jetzt zusammenreißen, um dich in sicherheit zu wiegen und dann weitermachen.
dein vertrauen ist zerstört.

ich würde dir zur trennung raten. dein mißtrauen wird bleiben.
 

Arragorn

Aktives Mitglied
Die Frage ist doch die: wieviele Chancen willst Du ihm noch geben? Welchen Grund hat er, sein Verhalten zu ändern? Bisher sind keine wirklichen Konsequenzen erfolgt Deinerseits. Du bist immer wieder eingeknickt und hast Dich belagern lassen. Seine Gründe, weshalb er sowas macht, sind für mich keine Gründe. Keine Ahnung, weshalb er das macht. Er weiß es ja vielleicht selbst nicht - aber dann muss er es rausfinden. Wenn er es selbst nicht kann, dann muss er sich Hilfe holen. Aber so wie es bisher gelaufen ist, bringt es doch gar nichts, dass Du ihm immer wieder Chancen einräumst, die er wiederholt nicht nutzt. Und warum sollte er sie nutzen? Bisher hat es ja gereicht, dass er mit Dir geredet hat, wie leid es ihm tut.

Ich kann Dir nicht raten, was DU tun sollst - ich weiß nur, was ich tun würde: meine Sachen packen und weg. Einen Lügner als Partner zu haben, ist ein großes Problem. Und bisher hat er Dein Vertrauen immer wieder missbraucht und keine Folgen verspürt. Du musst Dir überlegen, wie Du ihn dahin bringst, sein Verhalten nachhaltig zu hinterfragen und zu ändern. Ich persönlich bin der Überzeugung, wer 2 Chancen nicht nutzt, der hat eine 3. nicht verdient.

Sorry.
 
P

Pharasia

Gast
Schwierige Sache. Natürlich kann man jetzt die Moralkeule schwingen und gemeinsam im Frauenchor singen "Diese scheiß Männer!"

Aber ob das immer das richtige ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich finde du solltest dir persönlich einige Frage stellen:


  • Kann ich ihm noch vertrauen, selbst wenn er sich ändert?
  • Kann ich das vergangene vergessen?

  • Wieso macht er sowas, fehlt ihm etwas in der Beziehung?

Und den letzen Punkt solltest du auch deinen Freund fragen.

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten, du trennst dich von ihm und versuchst alleine ein neues schönes Leben zu führen, oder ihr versucht BEIDE an einer gemeinsamen, standhaften Zukunft zu arbeiten.

Dieses geht allerdings aber wohl auch nur, wenn ihr euch mal absolut ehrlich ausspricht ohne euch gegenseitig Vorwürfe zu machen. Frag ihn einfach ruhig, was ihn immer zu fremden Frauen zieht, was ihm fehlt oder warum er denkt so etwas tun zu "müssen". Erzähl ihm auch von deinen Sorgen und Ängsten, aber wie gesagt, möglichst ohne Vorwürfe, da werden die meisten bockig und eine Aussprache bringt nichts mehr.

Solltest du allerdings merken, dass er nicht in der Lage ist mal Klartext zu reden und dir nur das blaue vom Himmel lügt würde ich ihn an deiner Stelle ganz schnell in den Wind schießen.

Ich drücke dir die Daumen, dass ihr zwei das klären könnt und ihr euch in Zukunft gegenseitig unterstützt und miteinander redet sobald einer unglücklich ist, damit so eine Situation erst gar nie wieder entstehen muss!
 

-karlos-

Mitglied
Ich glaube nicht, dass ihr beide eine Zukunft haben könnt. Zumindest nicht gemeinsam.

Er ist chronischer Fremdgänger und definitiv manipulativ.
Er sagt er wisse nicht wieso und gibt sich quasi als unschuldig... Gleichzeitig zeigt er Reue und sagt dir zudem noch wie sehr er dich liebt.
Hier mal die Kette: Er entschuldigt sich/gesteht Fehler ein -> Du bist gewillt ihm zuzuhören und verzeihst ihm vielleicht sogar schon etwas -> Er sagt er wisse nicht wieso er das tue -> was mit Sicherheit auch Zweifel in dir auslösen soll und vorallem appelliert er hier an deinen Mutter-sinn, indem er sich wie ein Kind verhält, dass nicht weiß was es falsches getan hat -> er sagt, dass er dich so sehr liebt -> Niemand wirft gerne die eigenen Gefühle weg, die er für jemanden hegt, worauf er setzt -> er sagt er brauch dich und kann nicht ohne dich -> emotionale Erpressung...
Auf jedenfall versucht er dich zu manipulieren (vielleicht auch nur unbewusst) , sodass er aus der Sache fein rauskommt. Und es scheint zu klappen, da du immerhin ihm schon 2 Chancen gegeben hast...
Allein dadurch halte ich es für zu spät, wenn du mit ihm noch daran arbeiten willst. Er hatte eine zweite Chance und hat sie trotzdem verkackt. Warum? Weil er dich nicht wirklich liebt/respektiert.
Wieso glaubst du wohl will er nicht, dass du ihn verlässt? Bequemlichkeit.
Ihr wohnt wie es scheint zusammen.
Ich rate jetzt mal und behaupte, dass er sich die Wohnung nicht alleine leisten könnte?
Selbst wenn er es jedoch könnte so möchte er vermutlich nur bei dir bleiben, weil er nicht alleine sein möchte, während er auf Brautschau geht und dich betrügt.

Du kannst mit ihm daran arbeiten, aber willst du wirklich die Zeit verschwenden mit deinem Partner, der dich mit Sicherheit nicht wirklich liebt, an Problemen zu arbeiten, die du vermutlich nie lösen können wirst?
Es war ja auch bei euch nicht so, dass ihr einen Streit hattet, wie es klingt. Er geht dir also nicht nur einfach fremd, sondern er tut dies zu einer "guten" Phase der Beziehung.

Und lass dich nicht von seinem Hungerstreik irritieren. Vielleicht hat er sich auch einfach nur den Magen verstimmt oder weiß, dass Affaire Nummer 3 sich bei dir melden möchte. Vielleicht ist er auch einfach nur ein guter Schauspieler. Wenn ich damals nicht in die Schule wollte, bin ich so weit gegangen, dass ich am Ende meist wirklich leicht Fieber bekam und mir einredete ich sei krank (ne Woche nur wenig essen kann man ohne Probleme durchstehen)
Und übrigens, wenn sein Freund davon wüsste, würdest du es auf jedenfall nie von ihm erfahren. Selbst unsere asozialsten Freunde würden wir nie verraten...


Ich hoffe das klang jetzt nicht zu feindlich, aber ich glaube einfach nicht, dass er dir gut tun wird.
Im Endeffekt musst das jedoch du wissen und ich wünsche dir viel Glück in deinem Leben
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Du hast ihm genügend Chancen eingeräumt und er hat sie verspielt.
Dein Vertrauen ist hinüber. Du würdest weiter in seinem Laptop/Handy rumschnüffeln, um verdächtige Nachrichten zu finden.Jetzt spielt er den reumütigen Sünder und die hungernde Dramqueen, um dich rumzukriegen.
Allein schon seine Protzerei, seine Exen betrogen zu haben und die dümmliche Bemerkung, dass er es krass findet, bei dir noch nicht fremdgegangen zu sein, lassen auf einen unreifen Schnösel schließen.
An deiner Stelle würde ich einen Schlußstrich ziehen.
Er hat eure Beziehung verkackt und keine weitere Chance verdient.
 
G

GirlOnFire

Gast
Liebe Gästin,
dein Freund ist mir ja ein ganz schöner Schlingel.
Ich kann dir nur raten, dich nicht erneut von seiner gespielten Reue einwickeln zu lassen. Dass er am laufenden Band mit anderen Mädels chattet würde mir zu denken geben. Er hat dein Vertrauen nun mehrfach missbraucht und hatte noch nicht einmal den Ar... in der Hose ehrlich zu dir zu sein. Wie soll diese Beziehung denn in Zukunft laufen? Willst du ihm ständig hinterher spionieren? Das ist doch keine Basis für eine gesunde Beziehung. Lass ihn laufen.
 
G

Gastmann

Gast
Hallo

Er macht es deswegen, weil du es mit dir machen lässt!!!

Kommt mir bekannt vor, da ich solche maschen auch gerne durchziehe und ausprobiere , wie weit ich gehen kann.

Ja ist nicht nett, aber wer einfach ein emotional und sozial verwahrlostes a...... ist, der kann nicht anders
 

Sparkling Emerald

Aktives Mitglied
Ich würde mich an deiner Stelle auch trennen, sofern du dir keine offene Beziehung vorstellen kannst. Du hast ihm mehr als genug Chancen gegeben und immer wieder hat er dein Vertrauen missbraucht und es ist fraglich, ob er das in Zukunft nicht wieder tun wird.
 
G

Gast

Gast
Wenn du ihn liebst, dann bleibe bei ihm.

Aber gehe davon aus , dass er allgemein nicht treu sein kann.

Solch ein Verhalten wird vermutlich mit seiner Kinderheit / Elternbeziehung in Zusammenhang stehen...

Wie würde er reagieren, wenn du dich mit anderen Männern triffst ?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben