Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

glaubt ihr ein 18 jähriger fühlt sich anders als ein 80 jähriger

L

Lena7

Gast
ich meine jetzt nicht von der körperlichen Verfassung her.

Naja, was ich meine ist einfach folgendes.

Ein 18 jähriger kann sich warscheinlich so gar nicht in einen
80 jährigen hinein versetzen. Für ihn liegen Welten zwischen diesem alten Mann und ihm.
Ein 80jähriger hingegen kann sich denke ich noch recht gut in den 18 jährigen versetzen, weil er zwar an Weisheit und Erfahrung zugenommen hat seid damals, aber das Kind immer noch in ihm steckt.

Meine Güte nun eröffne ich hier so einen Thread und kann gar nicht erklären was ich meine:eek:
Glaubt ihr, das das Innere (soll ich es Seele nennen:confused:) eines älteren noch genauso jung ist wie das eines jungen Menschen oder meint ihr der ältere fühlt sich anders?

Ich hoffe einer versteht hier überhaupt was ich meine:eek::confused::)
 

Anzeige(7)

R

Rennschnecke

Gast
Hallo Lena

Sind wir froh das sich ein 18 jähriger nicht in einen 80 jährigen versetzten kann.
Ein jugendlicher soll eine unbekümmerte Jugend haben.
Der 80 jährige hat Lebenserfahrung die ein 18 jähriger erst vor sich hat.
Lebenserfahrung hat mit lernen zu tun und das reift mit dem Alter.

Das hat aber nichs damit zu tun das ein jugendlicher nicht Erfurcht vor dem Alter haben soll.

Rennschnecke
 

maximilian

Aktives Mitglied
Lebenserfahrung hat mit lernen zu tun und das reift mit dem Alter.
Lebenserfahrung kommt von "erfahren" und heisst nicht Lebensjahrung ;). Und meine Lebenserfahrung sagt mir, dass es viel unreifere ältere Menschen gibt als manche Ausnahmen bei den jüngeren Menschen. Warum Ausnahmen? Weil natürlich die Anzahl der weise machenden Erfahrungen meist doch mit den Jahren zusammenhängt. Aber eben nicht immer.

Viele Menschen werden auch nicht weise. Nie. Ich denke sie weigern sich einfach. Vermutlich haben sie mit Wissenserwerb nur negative Verknüpfungen (Lernen-Schule-schlechte Noten).
 
R

Rennschnecke

Gast
Lebenserfahrung kommt von "erfahren" und heisst nicht Lebensjahrung ;). Und meine Lebenserfahrung sagt mir, dass es viel unreifere ältere Menschen gibt als manche Ausnahmen bei den jüngeren Menschen. Warum Ausnahmen? Weil natürlich die Anzahl der weise machenden Erfahrungen meist doch mit den Jahren zusammenhängt. Aber eben nicht immer.

Viele Menschen werden auch nicht weise. Nie. Ich denke sie weigern sich einfach. Vermutlich haben sie mit Wissenserwerb nur negative Verknüpfungen (Lernen-Schule-schlechte Noten).
Maximilian
Ich hab mich schlecht ausgedrückt ich meinte eh nicht das lernen in der Schule sonder das "erfahren" .
Sicherlich gibt es auch reife Jugendliche keine Frage überhaupt in sozialen Berufen.
Trotzdem sollte ein jugendlicher seine Unbekümmertheit nicht verlieren finde ich.
Rennschnecke
 
L

Lena7

Gast
Nein, das stimmt ja alles was ihr sagt. Nur ich erkläre es mal ganz praktisch, wie ich es empfinde.
Als ich 18 oder 20 Jahre alt war, da war für mich eine 50 jährige Frau schon alt.
Nun bin ich im Zeitraffer......es kommt mir noch gar nicht so lange vor, tatsächlich fast 50 Jahre geworden.
Und ich stelle zu meiner Verwunderung fest, eine 50 jährige fühlt sich nicht anders, als eine 20 jährige.
Abgesehen von der inneren Reife die doch mit den Jahren dazu kommt durch alles was man durchlebt hat etc.
Trotzdem steckt noch der selbe Schalk in einem.....das Kind....das man mal war.;)
Der Körper wird älter, aber von der Seele her fühlt man sich nicht alt.
Das kann Maximillian ja noch nicht nach vollziehen, da er ja wohl noch sehr jung ist.
Aber ich denke das müßte jeder der hier im Forum schon etwas älter ist genauso empfinden .....oder geht mir das alleine so ?:confused::confused::confused:

Lena
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Hallo Lena7,

mir geht es genauso, auch ich bin mittlerweile 50 - steht jedenfalls so in meinem Pass - und ich frage mich, wo die Zeit geblieben ist. Natürlich wird man reifer und vielleicht auch weiser, aber ein großer Teil in uns ist alterslos.

Ich war immer ein sehr freiheitsliebendes Kind und habe mit Vorliebe Äpfel vom Baum geklaut. Heute würde ich das wahrscheinlich nicht mehr machen, aber die Lust dazu ist eindeutig vorhanden. Es gibt noch viele weitere Beispiele - die Musik aus meiner Sturm- und Drangzeit wirkt auch heute wie ein Lebenselexier. Wenn meine 15jährige Tochter wüsste, was für verrückte Gedanken ich manchmal hege würde sie sich wundern. Mein innerliches Befinden ist nicht anders als vor 30 Jahren.

Meine Mutter - mittlerweile 73 - hat mir das schon immer gesagt und sie sagt es auch jetzt noch. Lange Jahre konnte ich mir das nicht vorstellen, aber es ist so: die Seele altert nicht.

Also in diesem Sinne
liebe Grüße
Petra
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Nein, das stimmt ja alles was ihr sagt. Nur ich erkläre es mal ganz praktisch, wie ich es empfinde.
Als ich 18 oder 20 Jahre alt war, da war für mich eine 50 jährige Frau schon alt.
Nun bin ich im Zeitraffer......es kommt mir noch gar nicht so lange vor, tatsächlich fast 50 Jahre geworden.
Und ich stelle zu meiner Verwunderung fest, eine 50 jährige fühlt sich nicht anders, als eine 20 jährige.
Abgesehen von der inneren Reife die doch mit den Jahren dazu kommt durch alles was man durchlebt hat etc.
Trotzdem steckt noch der selbe Schalk in einem.....das Kind....das man mal war.;)
Der Körper wird älter, aber von der Seele her fühlt man sich nicht alt.
Das kann Maximillian ja noch nicht nach vollziehen, da er ja wohl noch sehr jung ist.
Aber ich denke das müßte jeder der hier im Forum schon etwas älter ist genauso empfinden .....oder geht mir das alleine so ?:confused::confused::confused:

Lena
Wie hast du recht, liebe Lena!!!

Und zur Eingangsfrage des Threads: Ja, ich glaube, dass ein 80igjähriger wie ein 20 jähriger empfinden kann, trotzdem vermute ich, dass viele das nicht mehr tun, weil sie sich anders entwickelt haben. Es hängt viel von der Art der Lebensauffassung ab, wie man dann denkt. Und ich sag mal ein kleines Geheimnis: wer das nicht mehr tut, der muss deswegen nicht "alt" sein, es kann auch sein, dass er so intensiv gelebt hat, dass er diese Erinnerung nicht mehr braucht, vor allem nicht die Sehnsucht danach, als müsste das Leben doch erst losgehen.

Na ja, bei den 20 jährigen bin ich nicht mehr, aber so als 35 jähriger würde ich gern nochmal loslegen mit dem Wissen von jetzt.

Sigi
 

pete

Sehr aktives Mitglied
Es geht nicht nur dir so, Lena :)

80 bin ich zwar noch lange nicht :D:eek:, und ja, der Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen, sofern er sie verarbeitet hat.

Aber die Seele - das Ich - hat für mich kein Alter - nur der (biologische) Körper.

Peter
 
L

Lena7

Gast
Na da bin ich ja beruhigt Pete und Sigi das nicht ich das nur so empfinde.:)
Schön das sich hier mal die etwas älteren Herrschaften;) die auf die 80 zu eilen;););):D ** so ein Scherz sei auch in meinem Alter noch erlaubt**zu Wort gemeldet haben.



Liebe Grüsse:)
Lena
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Wenn man nur noch ein Jahr hätte... Leben 40

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben