Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Gewürgt weil ich Zigaretten genommen habe!

ROCKETPIC

Mitglied
Ja der Titel klingt komisch. Aber die Geschichte die dahinter steckt ist nicht mehr komischer sondern absurd.
Ich bin gerade 17 geworden. Allerdings bin ich trotz meines Alters vernünftig - kein Rauchen, übermässig Alkohol usw.

Jetzt zum Vorfall. Es hat sich am Dienstag ereignet. Ich hatte Freistunden und bin deshalb nach Hause gefahren um ein paar Sachen zu holen und eine Kleinigkeit zu essen.
Als ich die Wohnung betrat roch ich starken ZigarettenRauch im Flur. Ich öffnete das Wohnzimmer und sah das meine Mutter (Trotz Abmachung auf dem Balkon zu rauchen) mal wieder in der Wohnung geraucht hatte.
Sie hatte auch nicht gelüftet so das man keine Möglichkeit hatte dem Stinkenden Rauch zu entweichen. Nicht nur das meine Kleidung danach immer vom ekligen Gestank besetzt war nein durch Jahrelanges Passivrauchen hatte ich einige Zeit ernste Probleme mit meiner Lunge. Deshalb habe ich meiner Mutter die Schachtel weggenommen. Dies wollte ich kurzzeitig als Konsequenz tun.

Meine Mutter aber ist darauf total ausgeflippt. Ich bin in mein Zimmer und habe ein paar Sachen erledigt (Sachen gepackt, BusPlan angeguckt usw) Währendessen hat meine Mutter gesagt das sie die Polizei ruft.
Damit droht sie öfter, aber immer ruft sie einen Typen an, zu dem sie ein sehr gutes Verhältnis hat (Der immer auf ihrer Seite ist) den ich im folgenden Text mit "H" abkürze.
Ich sage ich das soll sie lassen da "H" öfters schon gekommen ist und mich in Situationen in denen ich meine Ruhe brauchte, angemotzt und auf mich eingeredet hat.

Aber leider kam es dazu das H kurze Zeit später klingelte und in mein Zimmer trat. Es kam so wie ich befürchtet hatte. Er brüllte sofort los was mir einfiele die Zigaretten wegzunehmen.
Ich versuchte es zu erklären aber er ließ mich garnicht zu Wort kommen.
Ich sagte dann, das ich wieder zur Schule müsse und falls er mit mir reden wolle können er gerne dort anrufen und sagen das ich später komme. Das interessierte ihn nicht.
Er schrie einfach weiter. Als ich dann meinen Rucksack umgeschnallt hatte und das Zimmer verlassen wollte. Stellte er sich in die Tür und schrie weiter. Ich ignorierte sein Geschreie und wollte einfach zur Schule. Dann ist er aber komplett ausgerastet hat mich aufs Bett gedrückt und mich angefangen zu würgen. Meine Mutter sagte selber noch "Lass es!" zu ihm doch er ließ erst nach einer Weile los. Ich war so geschockt das ich zum anderen Ende meines Zimmers ging und die Polizei anrief (Übrigens zum ersten mal in meinem Leben). Ich schilderte den Vorfall worauf H nurnoch lauter rumschrie. Später kamen zwei Beamte um den Vorfall zu "klären".


Dieses "klären" war für mich nicht zum nutzen im Gegenteil.
Ich wurde als letztes zum Vorfall befragt. Und alles was ich sagte wurde von beiden sowohl meiner Mutter als auch H abgestritten. Die Polizisten glaubten auch nicht das ich gewürgt wurde da man ja 2 Aussagen von Erwachsenen mehr glaubt, als derer eines Jugendlichen. Dann erklärten sie mir auch vorwurfsvoll das ich mich strafbar mache wenn ich eine Falschaussage tätigen würde.
Ich war in dem Moment so entsetzt. Ich wurde dran gehindert zur Schule zu gehen, dann gewürgt und dann als Lügner abgestempelt.
Ich bestand auf eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung. Diese musste aufgenommen werden und wurde es auch. Als ich das dann nochmals ansprach mit der Schule. Sagten mir der Beamte das das nicht ihr Problem wäre. Dann verließ der "Freund und Helfer" die Wohnung. Kurz darauf grinsten meine Mutter und H.
Und ich konnte es nicht fassen...


_______________________________________________________________________
Edit (04.02.16)

Ich habe mich schon gewundert warum ich keine Post von der Kripo bekommen habe, da der Zeitpunkt der Anzeige schon Monate her war. Also ging ich zu einer Polizeidienststelle um mir Gewissheit zu verschaffen. Die Beamtin sagte mir es gäbe keine Strafanzeige, nur an einen kurzen Bericht an die Kripo. Dazu wurde ich noch in einem Extra Brief belastet der ans Bezirksamt ging.

...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Nikolaus Myra

Aktives Mitglied
Kurz darauf grinsten meine Mutter und H.
Und ich konnte es nicht fassen...

Das ist soooo alt. Ich war 10/11, da hab ich ihr auch Zigaretten weggenommen. Hat mich jedoch beschuldigt, sie selbst geraucht zu haben. An einem ihrer Geburtstage, zeigte ich ihr, wo sie versteckt wurden. In einem alten Geschenk, das sie mal bekam, einem kreativen kleinen Baumstumpf, wo eine künstliche Eule drauf saß. Hinten war eine Höhlung. Der Grund war jedoch in anderer. Sie wollte weniger rauchen und konnte es nicht von selbst.

Dass du dir einbildest, die Polizei könnte dir glauben. Nein. Soweit ist diese Abteilung noch nicht. Da musst du schon fast intimer Freund von ihr sein.
 
G

Gast

Gast
"Deshalb habe ich meiner Mutter die Schachtel weggenommen. Dies wollte ich kurzzeitig als Konsequenz tun. "


Das steht dir nicht zu. Du hast deiner Mutter keine "kurzzeitigen Konsequenzen" mit auf den Weg zu geben.
Es klingt, als wärt ihr beide unglücklich miteinander. Du könntest dich mit Bitte um Aufnahme in eine betreute Wohngruppe an das Jugendamt wenden.
 

ithink

Aktives Mitglied
1. Sie ist deine Mutter und du bist ihr Kind. Dein Verhalten ist anmaßend.
2. Es ist ihre Wohnung, da kann sie machen was sie will.
3. Deine Antiraucherhysterie ist völlig überzogen. Schmeisst du auch auf jedes bezingetriebene Fahrzeug einen Molotowcocktail weil die Abgase gesundheitsschädlich sind? Nur weil die Medien da so einen Hype draus gemacht haben, heißt das noch längst nicht, dass man deswegen Angehörige schikanieren darf.
4. Da du ihr durch dein Verhalten Angst eingejagt hast, ist es nur natürlich, dass sie Verstärkung sucht.
5. Wenn er dich tatsächlich gewürgt hat, ist das natürlich nicht in Ordnung, andererseits kann ich mir vorstellen, dass dein aggressiv, arrogantes Verhalten, andere zur Weissglut bringen kann.
6. Schau, dass du da raus kommst, ist sicherlich für alle Beteiligten das Beste.
 
C

chrismas

Gast
Ich würde die Mutter stumpf fragen:

Bist du nun stolz darauf, dass dein Kind fast erwürgt worden wäre wegen einer Schachtel Zigaretten?

Da gibt es auch gar nichts schön zu reden, hätte er weiter gewürgt und du wärst erstickt, müsste Sie dann erklären, wie es dazu kommt und keine Ausrede der Welt kann das rechtfertigen.

Im übrigen @TE würde ich dir empfehlen, gehe zum Arzt und lass das abchecken, denn nur weil außen nichts sichtbar ist, bedeutet es nicht, dass im inneren nichts ist.
 

ithink

Aktives Mitglied
Würde mich mal interessieren, was passieren würde, wenn sie dein Smartphone nähme und im Klo versenken würde, einfach weil die Wissenschaft festgestellt hat, dass die Strahlung eines aktiven Handys schädlich für die umgebenden Personen ist. Was ja tatsächlich so zu sein scheint. Den Ausraster möchte ich nicht erleben.
 
C

chrismas

Gast
Würde mich mal interessieren, was passieren würde, wenn sie dein Smartphone nähme und im Klo versenken würde, einfach weil die Wissenschaft festgestellt hat, dass die Strahlung eines aktiven Handys schädlich für die umgebenden Personen ist. Was ja tatsächlich so zu sein scheint. Den Ausraster möchte ich nicht erleben.
Sorry, da vergleichst du Äpfel mit Kiwis....

Der TE ist 17 Jahre alt und die Mutter ist eine erwachsene Frau und dann versuchen irgendwelche Sachen wie diese zu konstruieren, halte ich weder für angebracht noch sonst irgendetwas. Wenn die Frau Probleme mit ihrer Zigarettensucht hat und auch damit, sich selbst zu reflektieren und mal darüber nachzudenken, was da tatsächlich hätte passieren können, wenn der "H" weiterzugedrückt hätte, dann ist die Mutter schlicht und ergreifend selbst überfordert und hier dann dem Kind die schuld für irgendetwas zu zuweisen ist schlicht und ergreifend die unterste Schublade schlechthin.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Das du deiner Mutter die Zigaretten wegnimmst und sie damit rum kommandierst geht gar nicht, du bist ihr Kind sie ist die Mutter. Das steht dir einfach nicht zu, damit überschreitest du deine Kompetenz.

Das die Situation so dermaßen eskaliert ist hätte nicht sein dürfen und gerade der Bekannte als Polizeibeamter hätte souveräner reagieren müssen, und das er dich Tätlich angreift ist durch nichts gerechtfertigt.

Das du ihn angezeigt hast ist vollkommen Richtig, und lass es bitte auch dabei. Dennoch solltest du dir in Zukunft überlegen wie du in solchen Situationen besser reagierst, das deine Mutter raucht und du dies als belastend empfindest ist vollkommen in Ordnung, aber Erziehungsmaßnahmen deiner Mutter gegenüber stehen dir nun einmal nicht zu.
 
C

chrismas

Gast
@RoXXana

Als ich die Wohnung betrat roch ich starken ZigarettenRauch im Flur. Ich öffnete das Wohnzimmer und sah das meine Mutter (Trotz Abmachung auf dem Balkon zu rauchen) mal wieder in der Wohnung geraucht hatte.
Aus dem Anfangsbeitrag und nun frage ich mich gerade, wie man daraus ein herumkommandieren ableiten möchte, wenn die Mutter dem doch zugestimmt hat, dass nicht mehr in der Wohnung geraucht wird. Was soll ein Kind daraus lernen?

Abmachungen gelten nur einseitig und dürfen jederzeit vom vermeintlich Erwachsenen nach guttünken einfach gebrochen werden?

Sorry, da habe ich etwas anderes gelernt.
 

mikenull

Urgestein
Es wäre ein Fall für Juristen: Ab wann ist Selbsthilfe erlaubt. Was ist wenn der Anzeigende den Rauch als ernsten Angriff auf seine Gesundheit empfinden mußte? Blieb ihm denn dann nicht als einzigste Abwehr, die Waffe der Angreifenden zunächst unschädlich zu machen, ehe weiteres Unheil enstand? Und: Es bestand unbestritten ein Vertrag zwischen den Parteien nicht in der Wohnung zu rauchen? War es nicht sogar die Pflicht des Anzeigenden den Angriff so abzuwehren? Was hätte er denn tun sollen? Ein Gericht beauftragen? Die Polizei rufen?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • (Gast) Konrad:
    Guten Morgen zusammen.
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rikachab hat den Raum betreten.
  • @ Rikachab:
    huhu
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Moin zusammen, doch noch 5 min Zeit :ROFLMAO:
    Zitat Link
  • (Gast) Konrad:
    Meine Verlobte hat Borderline Persönlichkeitsstörung. Wir haben mittlerweile viel hinter uns. Sie ist oftmals abgehauen und ich wusste nicht wo sie ist. Klinik Aufenthalte und Tabletten. Ich bin ca.60 Stunden in der Woche arbeiten was es nicht einfacher macht für meine Frau. Ich war nun kurz vor der Aufgabe weil ich echt nicht weiter weiss. Nur das ist doch meine Frau, mei e Frau die ich doch Heiraten möchte. Was kann ich tun um meine Frau richtig zu verstehen wenn sie wieder in eine Krise ist die nicht wenig vorkommen?? Wer weiss wo ich eine Therapie mit ihr machen kann um die Störung zu verstehen und lerne wie ich mit ihr in eine Krise umzugehen habe. Ich möchte die Krankheit verstehen um meine Frau zu verstehen. Eine Trennung ist kei e Option für mich auch wenn mir immer dazu geraten wird. Nur soll ich meine Liebe aufgeben weil sie eine Störung hat??
    Zitat Link
  • (Gast) Konrad:
    Wer sucht sich eine Krankheit aus doe er gerne hätte, und dann wird mann verlassen weil die Krankheit doof ist... nein, meine Frau und ich werde sie niemals verlasse egal wie hart der Weg ist sie zu verstehen. BITTE wir müssen eine Paartherapie machen, also ich muss das machen. Wer kann Infos geben wo und wie. Danke euch
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hase C. hat den Raum betreten.
  • @ Hase C.:
    Hallo Konrad.
    Zitat Link
  • @ Rikachab:
    hi
    Zitat Link
  • @ Hase C.:
    hi Rikachab
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Hase C. hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hase C. hat den Raum betreten.
  • @ Hase C.:
    wie geht es Rika?
    Zitat Link
  • @ Hase C.:
    Wenn Du willst: komm doch in smalltalk
    Zitat Link
  • @ Rikachab:
    danke gut
    und dir
    Zitat Link
  • @ Rikachab:
    bin aufgeregt
    Zitat Link
  • @ Hase C.:
    aufgeregt? positiv?
    Zitat Link
  • @ Rikachab:
    hm weiss nicht
    Zitat Link
  • @ Hase C.:
    über was bestimmtes?
    Zitat Link
  • @ Rikachab:
    ja wegen ihm
    Zitat Link
  • @ Rikachab:
    ich weiss nicht er reagiert schon auf meine nachrichten
    Zitat Link
  • @ Rikachab:
    aber er schreibt so wenig. ist das normal
    Zitat Link
  • @ Hase C.:
    sorry, ich kenn dein thema noch nicht.
    Zitat Link
  • @ Hase C.:
    hast du einen Faden darüber?
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben