Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Gewicht und Sport- ab wann ist es krankhaft?

Ich habe jemanden in der Familie, die nach der Schwangerschaft in einen regelrechten Fitnesswahn verfallen ist. Sie hat schon immer gern Sport gemacht, aber derzeit machen wir uns alle etwas Sorgen. Angefangen hat alles damit, dass sie von 70 kg auf 50 kg runter ist. Bei einer Körpergröße von 1,60.
Das Problem ist: Es geht nicht mehr um normales Abnehmen. Sie wiegt sich 3 Mal am Tag und hat einen eigens eingerichteten Social media account, bei dem sie jede einzelne Kalorie dokumentiert. Sie postet jedes Essen, was sie isst, jeden Riegel für alle Follower, beteuert ständig wie wenig sie isst und dass sie morgens nur einen Kaffee getrunken hat. Wie stolz und toll das ist, dass es keine faulen Ausreden gibt, wenn man einen Weg wie Abnehmen verfolgt.
Der Arzt hat sie bereits darauf angesprochen, weil sie so furchtbar dünn geworden ist. Die Kinder bleiben auf der Strecke, weil sie nur noch ihre Kalorien zählt.
Ich bin der Meinung, dass hier ist kein normales Abnehmen mehr. Das ist krankhaft. Wenn man jeden Tag jede Kalorie zählt und das über Wochen, sich 3 Mal am Tag wiegt und das alles dokumentiert, ist das als erwachsene Frau nicht mehr normal.
Sie arbeitet selbst im Gastrobereich, was ihr Verhalten offenbar stark triggert.
Besonders gefährlich finde ich auch ihre radikalen Diäten. Da ist sie tagelang echt nur ein Minimum, obwohl sie schon 50 kg bei 1,60 wiegt. Wir alle haben ihr ins Gewissen geredet, dass das nichts mehr mit normaler Fitness zu tun hat. Mein Freund, ich, ihre Mutter. Sie hört nicht.
Als Auslöser sehen wir ihren derzeitigen Freund, der auch sehr sportlich ist. Ich habe den Eindruck, sie hungert sich deshalb runter, weil sie Angst hat ihn zu verlieren.
Mittlerweile ist es so, dass die Kinder schon auf der Strecke bleiben. Wenn sie mit 2 Kindern nicht arbeitet, dokumentiert sie ihre Kalorien. Für die Kinder ist da wenig Platz.

Irgendwie habe ich aber auch das Gefühl, dass dieses krankhafte Essverhalten eine ziemlich aussichtslose Sache ist. Kein Mensch macht was dagegen und da sie erwachsen ist, sind die Optionen eben auch beschränkt. Mittlerweile fällt dem Arzt schon auf, dass sie völlig ausgehungert ist.
Ich habe bei weitem nichts gegen Diät. Ich ernähre mich selbst gesund, aber ich halte das nicht mehr für normal.
Man kann sich gesund ernähren, aber wenn man jeden Tag Kalorien zählt und sich 3 Mal wiegt und trotzdem noch abnimmt trotz 50 lg bei 1,60 ist das doch bedenklich, oder?
 

Anzeige(7)

Uri

Aktives Mitglied
Ich habe jemanden in der Familie, die nach der Schwangerschaft in einen regelrechten Fitnesswahn verfallen ist. Sie hat schon immer gern Sport gemacht, aber derzeit machen wir uns alle etwas Sorgen.
Es ist ihr Leben. Sie entscheidet, wie Du über Deines entscheidest. Du kannst mit ihr Reden, solltest aber nicht auf sie einreden.
Der Arzt hat sie bereits darauf angesprochen, weil sie so furchtbar dünn geworden ist.
Das ist eine private Sache. Woher weißt Du das?
Die Kinder bleiben auf der Strecke, weil sie nur noch ihre Kalorien zählt.
Wenn sie mit 2 Kindern nicht arbeitet, dokumentiert sie ihre Kalorien. Für die Kinder ist da wenig Platz.
Wieso werden die Kinder vernachlässigt?
 

Blaumeise

Aktives Mitglied
50kg bei 1,60m ist jetzt nicht gerade furchtbar dünn. Das ist noch Normalgewicht. Noch weniger wäre dann aber nicht mehr so gut.

Irgendwie habe ich aber auch das Gefühl, dass dieses krankhafte Essverhalten eine ziemlich aussichtslose Sache ist. Kein Mensch macht was dagegen und da sie erwachsen ist, sind die Optionen eben auch beschränkt.
Ob es schon krankhaft ist, kann nur ein Facharzt beurteilen. Und wie du schon richtig erkannt hast: Sie ist erwachsen und man wird daher nicht viel machen können. Warum also der Thread? Lasse sie in Ruhe. Es ist ihr Leben und nicht deines 😉
 

juka

Aktives Mitglied
Anonym meinte:
Man kann sich gesund ernähren, aber wenn man jeden Tag Kalorien zählt und sich 3 Mal wiegt und trotzdem noch abnimmt trotz 50 lg bei 1,60 ist das doch bedenklich, oder?
Ich finde das absolut bedenklich. Klingt für mich definitiv nach einer Sucht. Ich persönlich finde weniger den Freund problematisch, sondern eher die Verstärkung des Verhaltens durch Instagram.

Anonym meinte:
Kein Mensch macht was dagegen und da sie erwachsen ist, sind die Optionen eben auch beschränkt
Natürlich macht keiner was dagegen. Warum auch? Solange keine akute Bedrohung für das Kindeswohl besteht gibt es keine Veranlassung. Wir sind nunmal selbst für unsere Gesundheit verantwortlich und dürfen sie auch ruinieren.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben