Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

gewalttätiger Konflikt mit Mutter

G

GastSchneewitchen

Gast
Hallo,

seit Jahren habe ich schon Probleme mit meinen Eltern und vor allem mit meiner Mutter.

Ich bin 23 Jahre alt und meine Eltern möchten noch immer darüber bestimmen, wie ich mein Leben zu führen habe. Ständig kritisieren sie mich und akzeptieren nicht, dass sie sich nicht in mein Leben einmischen sollen.

Alles was ich mache ist falsch... ich hab die falschen Freunde, die falschen Hobbies, die falsche Frisur... Dazu kommt, dass sie mir ständig Vorwürfe machen und mich mit Schuldgefühlen "erpressen". Oft wird mir während eines Streites vorgeworfen, dass ich Schuld bin, wenn jemand von den beiden mal einen Herzinfakt bekommt.

Dazu kommen noch die Beleidigungen meiner Mutter während Auseinandersetzungen. "Du bist asozial", "Kein Wunder, dass dich keiner mag", "da bin ich mal gespannt, wie du das machst" (gesprochen im ironischen Tonfall, sodass sie deutlich macht, dass sie mir das sowieso nicht zutraut).

Ich kann mittlerweile mit diesen ganzen Beleidigungen nicht mehr umgehen und reagiere mit Gewalt darauf. Ich nehme den nächstbesten Gegenstand und werfe den auf meine Mutter oder werfe diese Gegenstände gegen die Wand. Meine Selbstkontrolle verliere ich total. Ich möchte das ganze nicht mehr, aber ich weiß nicht, wie ich mich gegen die Beleidigungen wehren soll.

Wenn ich Probleme habe, kann ich mich an meine Eltern wenden. Wenn wir uns streiten, benutzen sie aber genau diese dann als "Waffe" gegen mich. Beispielsweise habe ich ihnen erzählt, dass ich auf der Arbeit oft Angst habe nicht gut genug zu sein. Sie haben zunächst verständnisvoll reagiert und meinten meine Selbstzweifel müsste ich nicht haben, denn ich könnte so viel. Während eines Streits warfen sie mir dann an den Kopf, dass ich sowieso arbeitslos werden würde.

Aus diesen ganzen Gründen, wollte ich jetzt ausziehen und habe auch eine Wohnung schon gemietet. Meinen Eltern habe ich das blöderweise nicht verheimlicht und sie wollen sich wieder überall einmischen und haben schon Möbel ausgesucht. ich habe ihnen gesagt, dass ich diese möbel nicht kaufen möchte und selbst dazu geben sie einen blöden kommentar ab. Sie sagen, die möbel die ich kaufen möchte seien langweilig und das würde alles nicht gut aussehen.

Wie kann ich also mit diesen Nörgeleien umgehen? Reden bringt nichts, da meine eltern meinen ich müsste vor ihnen mehr respekt haben und sie hätten schließlich auch ratschläge von ihren eltern angenommen. Wie komme ich davon los, dass ich ihnen nicht mehr alles recht machen will? Muss ich dazu den Kontakt komplett abbrechen?


Vielen Dank fürs Durchlesen und für antworten.

gruß Schneewitchen
 

Anzeige(7)

-Mac-

Aktives Mitglied
Hallo Schneewittchen,

dass Du Dir eine Wohnung angemietet hast ist sehr gut, und als nächster Schritt würde ich meine Möbel und alles andere ganz allein aussuchen und schauen, dass Du aus dieser Abhängigkeit von Deinem Zuhause rauskommst.
Wenn Du erstmal ganz allein für Dich bist und dann endlich mal so richtig 'durchatmen' kannst, bekommst Du ganz sicher auch den nötigen Abstand zu Deinen Eltern - und letztlich auch Deine Eltern zu Dir, was für Euch denke ich dringend notwendig ist.

Deine Eltern scheinen ihre Probleme zu haben, klammern und können wohl auch nicht so richtig loslassen, was Dich aber in keinster Weise interessieren und belasten sollte.

Wichtig im Moment ist Deine Freiheit und Unabhängigkeit, die Du so schnell wie möglich in Angriff nehmen solltest. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie gut es einen tut, - für sich selbst zu sein, seine Freiheit zu genießen und niemanden Rechenschaft ablegen zu müssen. Auch auf Deine Arbeit wird sich dann Dein selbstbestimmtes Leben sicher positiv auswirken und natürlich auch auf Dein persönliches Wohlbefinden ... ohne diesen familiären Stress.

Wie sich dann der Kontakt zu den Eltern in der Zukunft entwickeln wird - oder wie sich deren Verhalten Dir gegenüber ändert, würde ich jetzt ganz offen lassen und abwarten. Das kann besser werden. Aber wie gesagt, im Moment würde ich alles daran setzen, mich nur auf mich selbst zu konzentrieren und mein eigenes Wohlbefinden - und das möglichst ganz ohne Schuldgefühle, denn die sind unangebracht und brauchst Du wirklich nicht zu haben :).

Alles Liebe!
Mac
 

ParadiseAngel

Aktives Mitglied
Hallo Schneewittchen,

erstmal soviel, den Kontakt zu deinen Eltern/Mutter komplett abzubrechen sollte die allerletzte Lösung sein.

Nun zum Inhalt deines Textes, ziemlich verkorkte Situation in der du und deine Eltern gerade leben. Es kommt häufig zu Problemen, vor allem in der Kommunikation, wenn zwei Generationen unter einem Dach leben. Jeder denkt dass seine Meinung die einzig wahre ist. Oft haben Eltern auch Probleme damit dass ihr Kind erwachsen ist und sich abnabelt um ein eigenes Leben aufzubauen. Dann ist seitens deiner Eltern/Mutter loslassen angesagt, aber das können/kann sie scheinbar nicht. Möglicherweise denken sie dass du es alleine nicht schaffst bzw. haben kein Vertrauen in dich und deine Entscheidungen. Natürlich haben Eltern ihren Kindern gegenüber einen kleinen Vorteil – sie verfügen bereits über Lebenserfahrung die du noch lernen wirst. Das sie dich aber damit permanent unter Druck setzten und dir keinen Freiraum zur Selbstverwirklichung lassen ist keine Lösung. Du musst deine eigenen Erfahrungen sammeln, nur so kannst du für deine Zukunft lernen.

Da du bereits im Berufsleben stehst, dein eigenes Einkommen hast, solltest du versuchen ein Gespräch mit deinen Eltern zu suchen. Damit bei euch die Harmonie wieder hergestellt werden kann wäre es wichtig dass deine Eltern dir mal zuhören ohne gleich mit Ironie, Kritik oder Unverständnis zu reagieren.

Zuhause wird das vermutlich nicht klappen, da sind beide in ihrem Refugium. Warum triffst du dich mit ihnen nicht auf neutralem Boden, einem Restaurant zBsp. Dort sind auch deine Eltern gezwungen gewisse Regeln der Höflichkeit einzuhalten. Bitte sie dir zuzuhören ohne dich zu unterbrechen, erinnere sie an ihre eigene Jugend. Wie hätten sie damals auf ständige Einmischungen seitens der Eltern reagiert? Vielleicht fällt es ihnen dann leichter sich zurückzunehmen, dir die Freiheit zugestehen und dich machen zu lassen. Zeig ihnen dass du Ihre Hilfe zu schätzen weißt. Spiel ihnen den Ball zu, indem du ihnen sagst wie toll du sie als Eltern findest, für die Art wie sie dich zu dem selbstständigen Wesen herangezogen haben das nun vor ihnen sitzt und ihr in dich gesetztes Vertrauen. Lass sie wissen, dass wann immer du nicht weiterweißt du dich gerne an sie wendest um Rat und Unterstützung zu erhalten. Kritik kann nur Sinn machen wenn sie produktiv ist.

Deine Mutter will dir sicher nichts böses, aber mit ihrer Art drängt sie dich immer weiter von sich weg. Sollte alles nichts nutzen kannst du ihnen auch die Alternativen ihres Verhaltens aufzeigen und sie fragen ob es wirklich im Interesse aller Beteiligten wäre, wenn du gezwungen wirst den Kontakt zu ihnen abzubrechen um dein eigenes Leben zu führen?!


Viel Erfolg beim Umsetzten deiner Wünsche.
ParadiseAngel
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Gewalttätiger Vater, JA hilft nicht Familie 10
Nigiri Gewalttätiger Vater Familie 14
B Endgültig mit den Eltern brechen? Familie 27

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben