Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Gesetze für das Internet

A

atlas

Gast
Ich bin wieder mal auf der Suche nach was bestimmten im Internet. Um was es sich dabei handelt ist eigentlich auch egal, da es mir öfter passiert, das ich nun mal absolut nicht das finde was ich suche. Google und seine intelligenten Algorithmen von Peter Norwig und co sind dabei genauso hinderlich wie der Gebrauch von Bing, yahoo und Konsorten.
Jeder kann alles veröffentlichen was er will. Das ist Demokratie und das ist freiheitlich. Aber wo bitteschön bleibe ich dabei?
Schlägt man ein Buch auf hat man ein Inhaltsverzeichnis... naja immerhin schon mal etwas. Dann guckt man mal eben weiter ob das drin steht was man sucht.... naja in den meisten fällen dann wohl ehr doch nicht.
Publizieren, publizieren, publizieren... das wissen der Menschheit wächst sekündlich. Wer sollte da schon alles im Überblick haben was es schon gibt und was nicht. Und so geschieht es das mal eben ganze Doktorarbeiten zusammengeklaut werden. Wissenschaftsethik, ist ja auch ehr eine Utopie.
Aber wie schon gesagt, wer sollte das alles wissen, geschweige denn verstehen?
Im Wissenschaftsaltag sucht man, wenn man ein neues Problem hat zuerst im internet, ob es vielleicht schon eine Lösung gibt. Aber wie lang soll man da suchen, wenn man sich spätestens nach dem zwanstigsten Suchmaschineneintrag an den Kopf fast und sich fragt was das soll.
Wie wichtig ist schon die Grundidee hinter Computern, hinter der Fouriertransformation, hinter Waschmaschinen, Bügeleisen, Wasserkochern? Sollte man nicht lieber wissen was Dr. House wieder für schräge Nummern abzieht, sich daran erfreuen wie er mit unrythmisch blinkenden LED-Lampen die Kollegen zum kotzen bringt. Wieso weis ich was Pokemon sind, aber nicht was ich mache wenn ich von heute auf morgen keinen Strom mehr hab.
Wieso soll ich ne Abschlussarbeit schreiben wenn es doch schon jemand anders für mich getan hat, und nur noch nichts davon weis? Muss er ja auch nicht:rolleyes:
Klauen wir es von zwei drei anderen zusammen und sagen wir wir hätten es selbst gemacht. Quellen? Was ist das?
Aber wie soll man auch was schaffen wenn eh nur überall unlogischer blödsinn verbrochen wird?!
Jüngst brachte dies die Idee einer eigenen Internetseite zu fall. Ich will Gesetze fürs Internet. Ich will das ich nicht umsonst GEZ zahle, für deren Erhebung eh nur die ein riesen Verwaltungsapparte ernährt wird. Wenn ihr schon mein Geld nehmt dann, dann bestraft mich doch bitte nicht noch; verblödet mich nicht!
Ich will Gesetzte die mir das leben angenehmer machen, will das sich Menschen mit einander unterhalten müssen, damit gemeinsam was entsteht. Ich will nicht weiter in dieser virtuellen Ödnis vereinsamen. Ich will Gesetze fürs Internet!

Musste ich grade mal rauslassen^^
 

Anzeige(7)

WolfsSong

Aktives Mitglied
Dein Text hat eine ziemliche Inhaltstiefe und auch schwere...ein Grund wieso sich wahrscheinlich hier noch keiner zu Wort gemeldet hat ;)

Das was du schreibst ergibt Sinn, wenn man darüber nachdenkt. Aber ich finde das Internet, auch wenn es viel zu viel Information erhält, äusserst nützlich und wertvoll.
Kriminalität, Datenklau...das gab es alles auch schon vor dem Zeitalter des Internets...das ist Mensch :rolleyes:

Gesetze für das Internet? Halte ich für gefährlich.
Ist auch in der heutigen Politik immer wieder ein Thema. Bei der kompletten Sperrung von Kinderpornografiematerial habe ich vollstes Verständnis!
Aber wenn man die Politik etwas beobachtet merkt man...gibt man ihm den kleinen Finger, wollen sie die ganze Hand!
Was meine ich damit?
Irgendwann werden sie versuchen das Internet auf ihre Vorstellungen und Wünsche zu "kastrieren"...Das halte ich für absolut falsch. Ich finde es abstoßend, wenn eine fremde Person darüber urteilen soll, was ich mir anschauen kann, was ich spielen kann...usw. und was nicht!
Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen wo man sich eig. einig sein dürfte!

Was passiert wenn der Staat sich zuviel einmischt? Schau mal nach China...da ist das Internet nach den Wünschen und Vorstellungen der Politiker gekürzt worden...

Macht es das besser?
Ein klares NEIN von mir!

So...ein kleiner Meinungsbeitrag von mir ;)
 
H

Haubenmeise

Gast
Musste ich grade mal rauslassen^^
lass raus, find ich super. Und wenn dann noch so ein toller text bei rauskommt :daumen:

Ich versteh was du meinst, aber wie stellst du dir die Gesetze vor?

Und vorallem: wer bestimmt die dann und legt sie fest? Denn ab hier wirds problematisch; siehe China und andere Länder, wo Diktatur bestimmt, was gegoogelt werden darf und was nicht.

Huch, jetzt seh ich gerade, das Beispiel wurde schon beschrieben...naja, dann halt nochmal ;)
 
I

Ich bin es, der .....

Gast
Und was soll uns das Ganze jetzt sagen? Im Gegensatz zu deinem subjektiven Empfinden werden die Suchmaschinen immer besser, siehe Google oder auch neuere Ansätze wie Siri. Ich finde in der Regel immer alles, wonach ich suche. Vielleicht solltest du lernen, besser mit Suchmaschinen umzugehen.
 
A

atlas

Gast
Sry aber jetzt wirds konfus:D


@WolfsSong&schlimmergehtsnimmer

Also wenn ihr mich anstachelt gebe ich mir noch mühe ne Erörterung zu schreiben. Später^^
China, das Land der aufgehenden Sonne... ach nee das war Japan, aber das ist auch gut. Darauf werde ich gleich noch zu sprechen kommen. Aber erstmal China. In China ist das was für den Rest der Welt google ist baidu.com.
Irgendwie hab ich auch schon so manches Fachbuch für das man im Rest der Welt Geld zahlen muss auf chinesischen Servern kostenlos und "legal"(?) gefunden...
Da merkt man schnell, wenn man liest das es in China die Todesstrafe gibt oder das man zwangsinterniert wird wenn man zu viel am Internet hängt, das vieles Propaganda ist.
Persönlich war ich vielleicht etwas zu frei in dem was ich da schrieb, da das bei weitem nicht all das ausdrückt was ich eigentlich sagen wollte. Doch es war spät und ich versüßte mir die Zeit auf etwas zu warten damit, mir eben mal das von der Seele zu schreiben.

Nun nochmal... China. Wir leben in der westlichen Welt die in den letzten Jahren ihren Glanz verliert. Sind wir US-medialisiert, wenn wir Propaganda glauben? Die hälfte aller amerikanischen Schuldverschreibungen liegen in chinesischen Banken, weil Jahre bis Jahrzehnte lang Menschen versuchten ihr Geld und vielleicht auch ihr glück zu mehren in dem sie in den Orient investierten. Eine riesige blase wurde geschaffen die zu platzen drohte und aus der der chinesische Staat durch die künstliche Abwertung ihrer Währung Nutzen zog und die Welt lähmte. China ein Ein Tatsachenbericht.

Nun angekommen in der Wirtschaftskriese die sich nun fast global, mit Ausnahme von China selbst und Indien, wo man sich stets darauf konzentrierte das Geld im eigenen Land zu halten, auswirkte, die Elektronik so billig wie nie macht... und solche Spielereien wie siri überhaupt erst ermöglichte, merkt man das die Welt viel zu stark vernetzt ist als das man noch global gesehen die Weltwirtschaft an den Rand der Rezession treiben könnte.

China. Ein global-player der sich überall in der Welt einkauft und mit beinahe jedem namenhaften Großkonzern Jointventure im Heimadland bildet, das Boden, Erzminen, Rohstoffe und fast den halben unterentwickelten Kontinent Afrika einkaufte...
Was interessierte es den Westen? Kindersoldaten in Uganda, Blutdiamanten an der Elfenbeinküsten, Völkermorde? An Geopolitik ist man in den Industrienationen nicht mehr interessiert...

Cina. Nachbar des Russlands dem vor ein paar Monaten noch ein Cyberangriff auf ein amerikanisches Wasserwerk unterstellt wurde, mit dem verdacht China es käme aus China.
Ganz kleinlaut stand es dann in den Fußnoten, das es sich um einen Angestellten handelte der aus Russland Zugriff auf den Heimserver mit einem dreistelligen Passwort nahm, das aber nichts mit der schlicht und einfach defekten Pumpe die ganze Landstriche in den USA für Tage lahmlegte zutun hatte.

China. Spricht man mit den Menschen die von dort kommen, mit der Landbevölkerung, so weis man das es kaum mittel und Wege gibt im verarmten Hinterland überhaut irgendetwas wie straffällig im Sinn von Cyberkriminalität zu werden.

Und jetzt noch ein letztes mal... China. Welches bild habt ihr von der Welt wenn ihr eure Meinung auf Schlagzeilen gründet. Wie wollt ihr euch ein Bild von einer siebentausendjährigen Kulturgeschichte machen, wenn ihr nur mal eben Fragmente aus den Medien aufnehmt? Sicher entwickelt sich China zu schnell als das man abschätzen könnte wohin die Reise geht... ich wusste bis Oktober zwar das China Atomraketen und ein Weltraumprogramm hat aber nicht das sie eine eigene Raumstation haben.

Was ich mit all diesen Querverweisen sagen wollte, ist das man nicht immer unbedingt alles glauben soll, was man so hört. Ich räume ein das es durchaus Nationen gibt in denen das Verhalten stark durch den Staat reglementiert ist. Aber dazu zählen auch Nordkorea oder Taiwan. Aber da kräht kein Hahn danach, weil da kein Geld und kein Politisches Interesse liegt. Besonders jetzt wo Kim IlJong tot ist und Niemand in der Region mehr mit Atomschlägen droht, wird die Welt anders aussehen. Ersetzen wir die Rolle in den Köpfen der Menschen lieber mit dem Iran.

Und jetzt zum Thema, Internet. Eine Forderung von Gesetzen polarisiert, aber einzuhalten sind die kaum und global schon mal gar nicht. Wer sollte die durchsetzen? Die NATO? Aber wo ist die Bedrohungslage? Eine Diktatur? Aber die hat es doch erst so schlimm gemacht - die Diktatur des Geldes. Ich denke ich wünsche mir Richtlinien, die es ermöglichen Logik ins Netz zu bringen. Ich bin mir im klaren darüber das man das nicht erzwingen kann und deswegen ist es ein Wunsch.
Mit einer steigenden Bildung und den klaren Strukturen, die diese mit sich bringt wird sich so etwas ohnehin früher oder später eine rationale Systemstruktur im Netz etablieren. Erste Versuche wie wikipedia, oder goolge bestehen seit lange, aber der Evolutionsprozes geht langsam. Jeder kann daran Teilhaben und Analogien zum wesen der Evolution erspare ich mir an dieser Stelle da dies kein Roman werden soll. Ich möchte nur anmerken, das es zu wenige gibt die in der Lage wäre meinen Wünschen zu entsprechen und noch weniger die es auch tun. Gegenläufig wird aber alles überschattet von sinnentleerten Zeitweiligkeiten.
Ich weis das es Firmennetze gibt die genau das machen, konkretes Wissen effizient zu repräsentieren damit man es Effizient nutzen kann... einfach weil es Geld spart. Aber darauf hat Otto-Noramal-Bürger keinen Zugriff. Und so besteht das Internet vielerorts in seinen Ursprüngen fort, als Intranet.


@Ich bin es, der .....
Schön das wenigstens einer zurechtkommt. Dann frag deine Suchmaschine mal nach den Algorithmen für Siri. Ich wette mit dir das sie dir hier den dienst versagt und du doch nur Anwender bleibst. Grade Apple ist so ein Phänomen, das auf lang oder kurz jederzeit wieder verschwinden kann... Spionagesoftware in allen smartphones... aber man war ja so stolz das einen die Marke repräsentiert. Da macht es bestimmt nicht wenn Apple immer weis wo sich grad das jeweilige Gerät aufhält, oder im Zweifelsfall auch der Besitzer;)


...und zu guter letzt Japan... als Krasser Gegensatz zu China erweckte man das Land der aufgehenden Sonne viel schneller aus dem Mittelalter in dem es die Britten im neunzehnten Jahrhundert vorfanden. Wer sich noch erinnern kann stand Früher auf 90% der Produkte made in Japan statt made in China... aber seit dem Umbruch, der Verlagerung wirtschaftlicher Interessen erlebt Japan nun seit der 90er eine wirtschaftliche Depression.

Wir werden alle durch Wertsysteme geleitet. Maßgeblich ist dabei das eigene Interesse. Man steht im ständigen austausch von Informationen mit der Umwelt. Unmachbar alles zu betrachten.

Ich stehe euch gern als Unternehmensberater oder Freizeitphilosoph zur Verfügung. Noch bin ich zu haben^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhenus

Urgestein
Gesetze, nein danke!

Hallo atlas,

sorry ich musste so lachen... :)

Was bemängelst du?
Dass du eine Suchmaschine nicht beherrschen kannst?
Dass dir das Internet zu viel Freiheit bietet?
Das Leute täuschen?

Mir geht das hingegen längst nicht weit genug, denn wir entwickeln uns als Menschheit weder sozial, ethisch und wissenschaftlich weiter.
Wir bleiben auf Konsum stehen.

Es müssten die Patente geöffnet werden. Alle Regierungsdokumente müssten ins Netz.

Demnächst musst du vielleicht der Firma Monsanto eine Lizenz abkaufen, damit du ein Kind zeugen darfst.

Du bist verwirrt, ich auch schon einmal, doch ich habe einen Ausschalter fürs Handy für den Compy, für den Fernseher.

Denn die reale Welt ist draußen, auch wenn man mal nass wird.
 
A

atlas

Gast
@Rhenus

Lachen ist immer gut. Und schön wenn du die Augen verschleißen kannst, vor meinen Fingerübungen. Wieso denn gleich so pessimistisch vorsichtig aggressiv? Schön das du dein Weltbild schützen willst. Pass gut drauf auf, den du hast nur das eine;)
 
I

Ich bin es, der .....

Gast
Du schreibst wirres Zeug.

Ordne deine Gedanken, dann formuliere konkrete Fragen oder Kritikpunkte.
Doch wirf nicht alles in einen Topf.
 

Rhenus

Urgestein
Oh Atlas?

Und schön wenn du die Augen verschleißen kannst, vor meinen Fingerübungen.
Wieso,
habe ich dich missverstanden?
Nichts ist im Leben vergebens.;)

Ich bin wieder mal auf der Suche nach was bestimmten im Internet. Um was es sich dabei handelt ist eigentlich auch egal, da es mir öfter passiert, das ich nun mal absolut nicht das finde was ich suche. Google und seine intelligenten Algorithmen von Peter Norwig und co sind dabei genauso hinderlich wie der Gebrauch von Bing, yahoo und Konsorten.
Ich denke, wenn man kritisiert, sollte man es versuchen besser zu machen.

Du benutzt falsche Suchbegriffe und Kombinationen.
Muss man sich da vielleicht auch selbst mal an die Nase fassen. :confused:

Wieso denn gleich so pessimistisch vorsichtig aggressiv?
Könnte das eine falsche Wahrnehmung sein?
Genau anders rum ist es wohl gemeint, denn ich schrieb doch, dass es mir gar nicht genug ist, was veröffentlicht wird.

Schön das du dein Weltbild schützen willst. Pass gut drauf auf, den du hast nur das eine
Aber nein, ich hab da gar keine Angst, mein Weltbild ist nicht statisch, es ist dynamisch und optimistisch. Wer sich nicht anpassen kann hat verloren.
Das ist Evolution!:D
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Brauche euren Rat für einen Laptop Sonstiges 14
Bärt Film Tipps, Tipps für Dokus usw. Sonstiges 34
Markusisback Was sind das für Mücken ? Wie werde ich Sie los ? Sonstiges 27

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben