Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Geschichte schreiben - Ihr aber!

A

auffallender_nick

Gast
Hallo.

Ich möchte jetzt mal was machen. Da schreiben wir eine Geschichte.

Jeder Schreibt ein paar Sätze bzw. Zeilen und der nächste schreibt das weiter. Muss natülich logisch klingen.

Mal gucken was da raus kommt. :D

Viel Spaß!

MfG.

auffallender_nick

PS: Ich weiß nicht wie man das nennt. Dafür gibt es doch so ne Bezeichnung, wenn ich ein Satz schreibe und der andere soll ihn mit seinen Worten zu ende bringen?! Na egal...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

A

auffallender_nick

Gast
Mr. Rieper geht in die Wohnung.
Eine Frau mit schwarzem Haar und normaler Figur sitzt im Wohnzimmer.
Ein fetter Mann pinkelt im Badezimmer und hört durch sein Radio da Musik.
Mr. Rieper zückt seine Schallgedämpfte Waffe und schaut durch das Schlüsselloch des Badezimmers, als..
 

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Die Sonne stand an diesem goldenen Herbsttag tief am Himmel, als die junge Frau mit ihrem Fahrrad über die Allee fuhr, die direkt an ihr Haus grenzt und bis zum See führte. Sie wollte Impressionen für ihr nächstes Bild suchen. Schon von weitem konnte sie das klare Wasser des Sees schimmern sehen.
 
A

auffallender_nick

Gast
Die Sonne stand an diesem goldenen Herbsttag tief am Himmel, als die junge Frau mit ihrem Fahrrad über die Allee fuhr, die direkt an ihr Haus grenzt und bis zum See führte. Sie wollte Impressionen für ihr nächstes Bild suchen. Schon von weitem konnte sie das klare Wasser des Sees schimmern sehen.
Hast du den Sinn darin verstanden? Leitet sich ein bisschen vom Text ab. :D
 
N

Nell

Gast
Könnt daran liegen das sie einen schönen Text haben möchte? Nix mit Gewehren und Blutvergießen ;).

...als die Frau, die sich nichts sehnlicher wünschte, als sich in freier Natur bei strahlend schönem Wetter aufzuhalten ihm lächelnd sagte:" Pack deine Spielzeugwaffe ein, Darling und lass meinen lieben Nachbarn aus dem Klo, und vergiss den Schlüssel für unsere Fahrradgarage nicht mitzunehmen :D, da sagte der Mann :"ja, Liebling. Für heute habe ich genug für meine nächste Rolle geübt, gehen wir los..."komm, Toni, rief er ins Klo ich helf dir etwas für deine Gesundheit zu tun, schnapp einfach auch ein Fahrrad und komm mit. Auch wenn ich dich so mag wie du bist, liegt mir auch was an deiner Gesundheit :p.

Sorry, ich konnte gerade nicht anders. Nicht böse sein :)

Nell.
 
L

Lena7

Gast
Doch Toni lehnt ab, ihm steht der Sinn nicht nach frischer Luft und Gesundheit. Er zieht sich mürrisch seine alte, sackähnliche Jacke über und macht sich auf den Weg zum nächsten Mc Donalds.

Und so radeln Mr. Rieper und seine ihm ergebene Gattin alleine los.
Beschwingt wirft Mrs. Rieper ihr wallendes Haar zurück, das sie heute extra für ihren Göttergatten offen trägt. In Gedanken ist sie schon in trauter Zweisamkeit mit ihrem Friedhelm am See......
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nell

Gast
Als in der Zwischenzeit Toni die Treppe runterkeuchte, weil der Lift immer noch kaputt war, dachte er an die Worte von Friedhelm. Doch sein innerer Schweinehund rüttelte ihn wach und somit stand dem weitern Weg zum MC Donalds nichts mehr im Wege.

Friedhelm konnte sein Glück nicht fassen, mit so einer schönen Frau zusammen sein zu dürfen. Er strahlte übers ganze Gesicht und machte Mrs Rieper ein Komliment nach dem anderen. Sie fühlte sich geschmeichelt und schickte Friedhlem einen Kuß zu.

Nichts könnte ihr Glück trüben, außer die Gedanken das es da einen wichtigen lieben Menschen gibt, dem es nicht so gut ergeht.

Toni hat inzwischen sein Ziel erreicht, und bestellt soviel wie seine Seele verlangt. Hastig verschlingt er um für einige Zeit seine Einsamkeit zu vergessen. Wieder von seiner Realität eingeholt, geht er in seine kleine ungeliebte Wohnung und lässt sich ins Sofa plumpsen. Einmal noch die Hand ausgestreckt, und nach der Tv Fernbedienung gegriffen. Die nächsten Stunden scheinen vorprogrammiert zu sein
 
L

Lena7

Gast
Toni ist gerade dabei sich über den dritten Big Mäc herzu machen, als es an der Tür klingelt.
Na nu, da hat sich wohl jemand in der Haustür geirrt schießt es ihm durch den Kopf, als er sich schwerfällig erhebt und sich in Richtung Tür bewegt. "Noch nicht mal essen kann man in Ruhe" .
Missmutig reißt er die Tür auf. Sein Blick fällt auf eine attraktive, rothaarige Frau die mit flehenden Augen zu ihm aufblickt.

Die neue Nachbarin schießt es ihm durch den Kopf. Verzweifelt versucht er mit seiner noch fettriefenden Hand sich die widerspenstigen Haare glatt zu streichen.

"Endschuldigen sie die Störung", Ihre Honigsüße Stimme bringt ihn für einen Augenblick vollends aus der Fassung.......
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nell

Gast
.....völlig verwirrt darüber das diese sanfte Honigstimme wirklich zu ihm durchdringen wollte stand er einfach nur da und vernahm ihre Stimme wie einen Engelsgesang, den er sich nicht erklären konnte. So sehr zweifelte er an sich das er es doch auch wert sei, von lieben Menschen angesprochen und gesehen zu werden...

Als ihm immer wieder dieser eine Satz durch sein langsam wieder kommendes Bewusstsein dringt, reißt es ihn unsanft aus seiner Verlegenheit und er vernimmt eine schüchterne Frage

Ich bin erst heute mit meinem kleinen Sohn hier eingezogen, und bräuchte dringend etwas frische Milch, da ich vor lauter Arbeit die Zeit übersehen hatte `beschämt sah die hübsche rothaarige Frau zu Boden`. `hätten sie etwas frische Milch für meinen Sohn?"

Doch Toni, der immer noch verlegen mit seinem Haar kämpfte, erwiederte zaghaft `leider habe ich keine Milch in meiner Wohnung`. Doch um die Ecke ist eine kleine Tankstelle, die noch geöffnet hat, und ein paar Lebensmittel verkauft, vllt ist da Milch mitdabei`.

Schüchtern immernoch auf den Boden schauend bedankt sich die wunderschöne zierliche rothaarige Frau und wendet sich ab in Richtung ihrer Wohnungstür...

Toni steht einfach nur da, und ist unfähig zu reagieren, da er es immer noch nicht glauben kann, dass diese schöne Frau mit ihm gesprochen hat. Als er sich wieder umdreht, um hinter seiner Türe zu verschwinden, nimmt er all seinen Mut zusammen, und fragt die Frau ob er sie begleiten solle...

Sie dreht sich in seine Richtung und sieht ihm erstmals mit ihren Rehbrauen Augen direkt an. Toni entlockte ihrem sorgvollem Gesicht ein erstes lächeln...

Toni zog sichtlich nervös seine Jacke an, während Mr. und Mrs. Rieper.....
 
L

Lena7

Gast
schon die ersten paar Kilometer mit dem Fahrrad zurück gelegt haben.
"Ich brauch eine Verschnaufspause" - Mathilda steigt sichtlich erschöpft vom Rad. Keinen Meter wird sie mehr fahren. Es ist schon heiß geworden und ihr Hinterteil schmerzt von der ungewohnten Fahrerei.
Auch Friedhelm scheint erleichtert. Schwer schnaupend bringt er sein Rad zum stehen. "Es ist nicht mehr weit bis zum See, aber Du hast recht, ich könnte auch eine kleine Pause gebrauchen - und vor allem was zu trinken.
"Bin ausgetrocknet wie ne Kaktee"- Friedhelm wischt sich mit einer teatralischen Handbewegung den Schweiß von der Stirn.

Laß uns doch wenigstens das Rad bis an den Bach schieben, da ist es auch schattich. Mathilda deutet auf das kleine Bächlein das sich in etwa 8 Metern Entfernung malerisch durch die Landschaft schlängelt.........
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben