Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Genetischen Zwilling kennenlernen nach Knochenmarkspende. Oder besser nicht??

paradiesnaiv

Mitglied
Hallo Ihr Lieben,

ich habe nirgendwo jemanden gefunden mit ähnlichen Bedenken und Gedanken... Und deshalb wende ich mich an euch in der Hoffnung auf Objektivität :)

Das Päckchen das ich zu tragen habe fängt vor 8 Jahren an. Da erkrankte mein Paps an sehr aggressivem Krebs und ist ein Jahr später verstorben. Ich war furchtbar traurig aber hatte nie Zeit zu trauern weil ich mich um so viel kümmern musste und so weit weg war von den Dingen um die ich mich kümmern musste. Ich hatte immerzu Angst dass das irgendwann mal aufbricht, dass die Trauer kommt wenn ich nicht mehr damit rechne. Sie kam nie so schlimm wie ich sie befürchtet habe aber ich denke jeden Tag an ihn und weine bis heute oft.

In der Zeit in der ich sehr traurig war bekam ich einen Brief von der DKMS (Deutsche Knochenmarkspender Datei). Ich soll mich sofort melden. Jemand irgendwo auf der Welt braucht meine Hilfe. Der Brief kam zu einem "Todesjahrestag" meines Paps. Ich hatte das Gefühl es schließt sich ein Kreis. Ihm konnte ich nicht helfen was ich auch getan hätte, jetzt kann ich jemandem helfen nochmal eine neue Lebenschance zu bekommen.

Zeit verging, Voruntersuchungen, und dann die Knochenmarkspende. Mein Knochenmark ging an ein krankes Kleinkind im europäischen Ausland.
Nach einer solchen Knochenmarkspende hat man manchmal (je nachdem woher der Empfänger kommt und wie die Gesetze in diesem Land sind) die möglichkeit sich anonym Briefe zu schreiben. Ich habe 1/2 Jahr nach der Spende einen Brief bekommen von den Eltern meines genetischen Zwillings. Sie haben sich sehr bei mir bedankt. Ich habe zurück geschrieben und danach nichts weiter mehr gehört. Ob mein Brief sie jemals erreicht hat weiß ich nicht.

Nach einer gewissen Zeit kann man (ebenfalls wenn das Gesetz im Empfänger Land es zulässt) die Kontaktdaten frei geben. Dann kann man - sofern beide zustimmen - sich kennenlernen.
Diese Zeit ist mittlerweile gekommen.

Ich denke fast jeden Tag an dieses mir unbekannte Kind das heute wieder komplett gesund ist und die Chance auf ein normales Leben hat. Und doch bin ich unsicher ob ich meine Kontaktdaten freigeben soll.

Meine Ängste sind:
Was passiert in mir, wenn ich meine Daten freigebe, die andere Familie aber nicht? Würde ich enttäuscht sein, dass Sie nicht wissen möchten wer ich bin?
Was passiert in mir, wenn wir unsere Daten beide freigeben und ich die Familie kennenlerne? Ich verbinde meine Knochenmarkspende mit meinem "Trauerende" und habe Angst dass dann in mir etwas aufbricht was lange schon vergraben ist.
Und auf der anderen Seite würde ich diesen kleinen Menschen so gerne kennenlernen. Würde gerne sehen wie er sich entwickelt. Wie er sein Leben leben kann mit meinen Zellen. Wie er aufwächst in Gesundheit.

Ich bin absolut unsicher was ich tun soll. Selbstschutz vermutlich.
Ich freue mich über objektives Feedback. Ich bin für sowas vermutlich zu sehr "Herzmensch"

Ich danke schon im Voraus
Paradiesnaiv
 

Anzeige(7)

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo paradiesnaiv,
Ich wollte dir meine Achtung für deine Knochenmarkspende mitteilen.
Immerhin nimmt man da ja auch einige Gefahren auf sich, bei der Entnahme.

Tja wie du es machen willst Kontaktaufnahme ja oder nein, ich würde es vielleicht nicht machen. Reicht es nicht, wenn man weiß der Junge konnte gesund werden?
Und wenn es eventuell mit dich neuer überkommendenTrauer belastet, würde ich schon mal gar nicht.
Es könnte aber auch sein, das es dich mit Lebensmut füllt, weil du siehst, es gibt halt auch noch die Hoffnung.

Mein Vater ist auch gestorben 2013 im Dezember 2010 meine Oma, es ist nicht leicht geliebte Menschen zu verlieren.
Und es braucht seine Zeit der Trauer um diese Menschen. Eine erfolgreiche Trauer ist es akzeptiert zu haben und die Gefühle des Verlustes um den geliebten Menschen durchgefühlt zu haben.
Diese wird nicht wieder aufreissen. Eine erfolgreich verdrängte Trauer um den geliebten Menschen, kann wieder aufbrechen.

Wie siehst du meine Interpretation von Trauer. An welcher Stelle stehst du?

Dann kannst du es vielleicht besser einschätzen ob dich das wieder zurück wirft. Aber dann war es auch keine erfolgreiche Trauerarbeit.

Ihr könntet euch ja auch einfach nur die Emails austauschen, oder muß man gleich die Adresse rausrücken?

Liebe Grüße und ganz viel Stärke.
Pecky
 
G

Gast

Gast
Das Kind, welches die Spende erhielt, ist nicht dein "genetischer Zwilling". Und ich würde auch keinen Kontakt aufnehmen. Es ist ein Kind und es sollte nicht dauernd an die Krankheit erinnert werden. Wenn du Probleme hast, Menschen kennenzulernen, ergründe das für dich und vielleicht mit Unterstützung eines Therapeuten.
Aber benutze nicht die Spende, um Kontakte zu knüpfen.
 
W

Windlicht

Gast
Das Kind, das vielleicht gar nicht so recht alles versteht, ist der Teil in der Geschichte, der am meisten geschützt werden sollte.
Wenn die Eltern sich bedankten, aber nicht nochmal schrieben, weil sie und ihr Kind nach großen Ängsten unbeschwert leben möchten, solltest du das akzeptieren.
Du hast etwas aufzuarbeiten, mit dem das Kind im Prinzip nix zu tun hat. Also Daten frei geben und den Eltern die Entscheidung überlassen.
 

paradiesnaiv

Mitglied
Hallo Ihr Lieben,

entschuldigt dass ich mich so spät erst melde. Ich war die letzen Tage krank.

Pecky:
Ich interpretiere Trauer wie du. Ich kann nur selbst tatsächlich richtig schwierig abschätzen wie weit ich mit meiner Trauer bin. Ich war in einer Gruppe nach dem Verlust mit lauter anderen jungen Menschen in der gleichen Situation. Nach 6 Monaten hatte ich das Gefühl dass mich nur herunterzieht dass immer wieder neue dazukommen mit frischer trauer und dass ich über dieses Stadium weg bin. Ich denke oft an ihn, ich vermisse ihn, ich weine sicherlich auch noch ab und zu. Dass ich noch richtig "trauere" würde ich nicht sagen.

Entgegen dem Gast Posting habe ich keine SChwierigkeiten Menschen kennenzulernen. Ganz im Gegenteil. Ich bewege mich in einem sehr gefestigten sozialen Umfeld, beruflich und privat.
Ich benutze diese Spende nicht um Kontakte zu knüpfen und habe es nie getan. Wie du darauf kommst kann ich nicht ganz nachvollziehen. Trotzdem danke für dein Feedback.

Windlicht: Du hast Recht mit allem was du schreibst. Ich bin kein Mensch der ein Kind in meine Geschichte einbeziehen will. Aber eine solche Situation wäre - jedenfalls sehe ich das so - vermutlich auch schon ohne ein "eigenes Päckchen" eine sehr emotionale Sache.

Seit dem Wochenende bin ich in meinem Nachgrübeln jedenfalls ein Stückchen weiter. Ich habe wieder anonyme Post bekommen. Kam vorgestern an. Anhand dessen was sie Schreiben und wie die Karte aussieht, gehe ich davon aus dass die Karte zu einem Anlass vor längerer Zeit geschrieben wurde und wohl "irgendwo liegengeblieben ist"
Deshalb - und auch wegen eurem Feedback - habe ich mich entschieden von meiner Seite alle Daten freizugeben und der Familie die komplette Entscheidung zu überlassen. Wenn ich dann nichts mehr höre, werde ich damit auch leben können denke ich :) Ich werde mich bestimmt nicht aufdrängen. Sie sollen ganz für sich entscheiden was Sie emotional machen möchten. Wenn es dann tatsächlich zu einem Face to Face Kontakt kommt werd ich bestimmt furchtbar zittrig :) Und dann werde ich mir vermutlich auch nochmal eure Ratschläge holen... ich hoffe dass ich dann auch so objektives Feedback bekomme!!

Ich bin echt froh, dass ihr euch all mein Geschreibsel durchgelesen und euch für mich Gedanken gemacht habt. Ich werde jetzt einfach mal schauen was sich die nächsten Wochen und Monate so ergibt.

Vielen vielen lieben Dank und alles Liebe für euch!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben