Anzeige(1)

Genau das habe ich befürchtet :'(

towe

Mitglied
Ich brauche den Thread nicht zu lesen, weil ich - im Gegensatz zu Dir - einen klasse Mann habe, eine lange , glückliche Beziehung und bei mir alles gut läuft.

Und was hast Du?

Du träumst von einer 1a-Frau und kriegst keine.

Fragt sich wer hier der Traumtänzer ist.
haha, freut mich, dass du nen klasse mann hast, ich brauch gar keinen;)

gibs zu, du hast ja nur angst, was zu lesen, was dein traumbild zerstören könnte. wahrscheinlich denkst du, dass DEINER ja gaaaaaaanz was anderes ist als die anderen. DAS halte ich für unreif. du willst ja nur die augen vor der wahrheit verschließen:D
 

Anzeige(7)

C

ChrisBW

Gast
haha, freut mich, dass du nen klasse mann hast, ich brauch gar keinen;)

gibs zu, du hast ja nur angst, was zu lesen, was dein traumbild zerstören könnte. wahrscheinlich denkst du, dass DEINER ja gaaaaaaanz was anderes ist als die anderen. DAS halte ich für unreif. du willst ja nur die augen vor der wahrheit verschließen:D
Erstens bin ich ganz und gar nicht unreif und habe vermutlich mehr Lebenserfahrung als Du.

Zweitens sind ja vielleicht auch nicht alle Männer so wie DU denkst und drittens ist ja meiner vielleicht wirklich anders.

Und drittens habe ich sicherlich kein Traumbild. Ich habe mir ganz genau angeschaut, wen ich da bekomme bevor ich die Beziehung eingegangen bin.

Schonmal auf die Idee gekommen, dass es nicht nur die Männer sind , die auswählen und tauschen können, wenn sie wollen?

Es soll auch Frauen und Männer geben, die sich mit Bedacht aussuchen, was sie nachher zuhause haben möchten und damit dann auch sehr glücklich sind.

Eben weil sie nicht unbedingt eine Beziehung wollen und brauchen.
 
S

Sandy_90

Gast
Das ist dann sein Problem.


Auch das wäre sein Problem. Wenn ich alleine weggehen will, dann tue ich das. Und ich gehe alleine weg, wenn ich will, öfters sogar.


Das wäre Dir vermutlich nicht egal und Du würdest Dich damit schwer unter Wert verkaufen.


Ich würde ihm in diesem Falls alles um die Ohren hauen und ihn verlassen.
Es gibt Dinge die gehen gar nicht.
doch ich werde das jetzt so sehen, sex ist doch völlig überbewertet was ist das denn schon?

Einfach nur ein Blutstau an gewissen Körperstellen, erhöhter Puls und ein Höhenflug der ca. 10 sekunden anhält..ja und?
kann man ja auch so sehen wie schwimmen gehen oder Essen...klar ist das etwas intimeres und etwas inniges aber auch da haben uns die Menschen die Gesellschaft geprägt die uns sagt das das in einer beziehung nicht geht mit jemand anderes zu schlafen.

wenn er sich allerdings in eine andere verlieben würde, dann würde ich für die beziehung keinen sinn mehr sehen und würde mich trennen, wenn er rein körperlich, wie in towes beispiel mit ner stripperin mitgeht kann er das machen.

und ich bin nicht viel wert, wäre ich das dann würde ich mit dem quatsch aufhören.

kann er tun, meinetwegen sieht er mich auch nicht als die schönste, was ich schon immer total unlogisch fand aber dann soll er bitte aufhören es mir zu sagen wenn das nicht so ist...würde ich ihm auch nicht sagen wenn ich es nicht so sehen würde.

lg und danke an alle

@towe:
ich glaube auch das man nicht alle männer über einen kamm scheren kann, es sind nicht alle so und es gucken nicht alle pornos, vll dann was anderes aber nicht alle gucken pornos und nicht jeder würde mit ner stripperin mitgehen.

ich denke schon das man da in der hinsicht viel mit dem kopf steuern kann ob man sich drauf einlässt oder nicht...und dann zu sagen: er konnte nicht anders ist auch quatsch, man hat seinen kopf und in meinen augen nur eine super ausrede...denn das stimmt nicht. so denke ich.

aber ich glaube nach wie vor, dass er mir vieles sagt um mich beruhigen und nicht wirklich der wahrheit entspricht...das war aber schon immer so, natürlich bin ich dann schuld das nicht zu glauben aber ich lebe lieber realistisch als diesen träumen hinterherzuträumen die nicht existieren

und noch etwas wegen den versprechen.
so an sch sehe ich es auch so wie du aber wir haben uns sogar versprochen das sich die meinung niemals ändern wird, also das wir das wie wir es sehen immer so anhalten wird...auch diese versprechen empfinde ich jetzt im nachhinein als armutszeugnis, wir haben es uns sogar geschworen.

er hat auch große verlustängste, denn sonst hätte er zu beginn unserer beziehung mir nicht diese fragen gestellt, er hat auch schlechte erfahrungen gemacht und wollte das unter allen umständgen vermeiden und glaubte vll durch diese versprechen und schwure sicherheit zu bekommen...aber wenn man es so sieht, weiß niemand was in 10 jahren sein wird, wie man sich selbst verändert, vieles hat man schon selbst in der hand, wie man sich entwickelt aber oft prägen uns erfahrungen die wie wir machen die uns dem machen was wir sind, ganz automatisch.

habe mir als kind nichtgewünscht so zu werden wie ich bin und habe diese erfahrungen gemacht und muss nun lernen damit umzugehen...als kind/jugendliche konnte ich nicht sagen: egal was sie sagen ich entwickel mich jetzt so.

nur was sollen wir tun...dieses netz an problemen und gedankengängen ist so komplex, ich weiß nicht was man da noch machen soll?
 

digitus

Aktives Mitglied
ja vll wäre das der richtige weg...aber mittlerweile hat sich das netz so sehr versponnen das ich mir den stress selbst machen würde auch wenn er mir gar nichts mehr sagen würde, ich in facebook aussperren würde, gar nichts mehr sagen oder mich auslachen würde...auch das würde mein denken wieder bestärken, würde es sogar provozieren das er mich auslacht oder mich ignoriert um mich zu bestätigen.
Das soll es ja. Es muss weht tun, genauso wie Drogenentzug weh tut - am Anfang. Es muss erst schlimmer werden bevor es besser werden kann. In Deinem Fall ist es aber notwendig, dass Du gleichzeitig auch Deine anderen "Baustellen" insb. die Depression und den niedrigen Selbstwert therapierst, denn das alles hängt zusammen.

das würde mich, das tat meine ältere schwester sehr oft, auch bestärken wie bescheuert und krank ich bin
Es muss von ihm kommen, den Mann den Du liebst und dessen Verhalten Du mit Deiner Eifersucht zu manipulieren versuchst. Und ja, in dem Moment wo Du auch emotional realisiert, dass Deine Eifersucht "bescheuert und krank" ist, bist Du schon einen gewaltigen Schritt weiter.

Ich glaube egal wie man es dreht und wendet ich würde immer etwas negatives sehen und könnte nicht, auch wenn er solche merkwürdigen aktionen machen würde mich nicht ernst zu nehmen, nicht damit aufhören und würde ihm nicht vertrauen.
Das ist erstmal egal - es geht um das Gefühl der Eifersucht und die hat nur dann was mit Vertrauen zu tun, wenn sie nicht krankhaft ist. Das Vertrauen kommt ganz von selber, wenn Du Dein Selbstvertrauen wiederhergestellt hast und er Dir bis dahin keinen echten Anlass gegeben hat, ihm zu misstrauen.

Ansonsten kannst Du ihm ganz einfach (am besten schriftlich) mitteilen, dass Du es ihm ab sofort und unwiderruflich sagen wir für die nächsten 365 Tage freistellst, auch mit anderen Frauen Sex zu haben, davon nicht informiert zu werden wünscht und klarstellst, dass er auf dieses Recht Dir gegenüber nicht verzichten kann und Du ein derartiges Versprechen nicht als bindend auffassen würdest, selbst wenn Du ihn selber zu einem späteren Zeitpunkt darum bitten würdest. Dann hätte sich die Frage des Vertrauens für Dich erübrigt und Du hast es nur mehr mit Deiner Eifersucht zu tun.

Für ihn würde so eine Zusage deinerseits keinen Unterschied machen, denn wenn er Dir treu ist, dann ist er das entweder freiwillig oder gar nicht, aber Dir wäre die Grundlage entzogen ihm aus Deiner Eifersucht heraus Vorwürfe zu machen.

Wenn Du Dir klarmachst, dass es sich so verhält, dann brauchst Du das nicht wirklich zu tun und kannst Dich mit dem Gedankenexperiment begnügen.

und ich würde auch niemals mit ihm schlafen wenn ich gerade traurig bin und ausflippe. ;)
Wenn Du ausflippst, dann bist Du zornig (und emotional auf 180) und nicht traurig (und emotional völlig passiv) - das ist ein Riesenunterschied.

alles was ich mir wünsche ist, meine probleme nicht zu seinen zu machen...mich zwar schon ernst zu nehmen und liebevoll mit mir zu reden, denn so kommt er am meisten an mich heran, haben wir bemerkt, dann bin auch eher dazu bereit mit ihm zu schlafen ;)
Au weh. Denn das heisst nichts weniger als dass Du unbewußt Deine Sexualität verwendest um ihn zu manipulieren - und damit hast Du Dein Problem schon auf die schlimmste denkbare Weise zu seinem gemacht. Ein solche Instrumentalisierung der Sexualität geht zudem oft Hand in Hand mit einer gestörten Libido.

Warst Du denn überhaupt schon jemals richtig scharf auf ihn? Hast Du Spass daran? Hattest Du bei ihm jemals einen Orgasmus? Hattet ihr auch schonmal "härteren" Sex? Und war es schöner für Dich?

digitus
 
S

Sandy_90

Gast
Das soll es ja. Es muss weht tun, genauso wie Drogenentzug weh tut - am Anfang. Es muss erst schlimmer werden bevor es besser werden kann. In Deinem Fall ist es aber notwendig, dass Du gleichzeitig auch Deine anderen "Baustellen" insb. die Depression und den niedrigen Selbstwert therapierst, denn das alles hängt zusammen.



Es muss von ihm kommen, den Mann den Du liebst und dessen Verhalten Du mit Deiner Eifersucht zu manipulieren versuchst. Und ja, in dem Moment wo Du auch emotional realisiert, dass Deine Eifersucht "bescheuert und krank" ist, bist Du schon einen gewaltigen Schritt weiter.



Das ist erstmal egal - es geht um das Gefühl der Eifersucht und die hat nur dann was mit Vertrauen zu tun, wenn sie nicht krankhaft ist. Das Vertrauen kommt ganz von selber, wenn Du Dein Selbstvertrauen wiederhergestellt hast und er Dir bis dahin keinen echten Anlass gegeben hat, ihm zu misstrauen.

Ansonsten kannst Du ihm ganz einfach (am besten schriftlich) mitteilen, dass Du es ihm ab sofort und unwiderruflich sagen wir für die nächsten 365 Tage freistellst, auch mit anderen Frauen Sex zu haben, davon nicht informiert zu werden wünscht und klarstellst, dass er auf dieses Recht Dir gegenüber nicht verzichten kann und Du ein derartiges Versprechen nicht als bindend auffassen würdest, selbst wenn Du ihn selber zu einem späteren Zeitpunkt darum bitten würdest. Dann hätte sich die Frage des Vertrauens für Dich erübrigt und Du hast es nur mehr mit Deiner Eifersucht zu tun.

Für ihn würde so eine Zusage deinerseits keinen Unterschied machen, denn wenn er Dir treu ist, dann ist er das entweder freiwillig oder gar nicht, aber Dir wäre die Grundlage entzogen ihm aus Deiner Eifersucht heraus Vorwürfe zu machen.

Wenn Du Dir klarmachst, dass es sich so verhält, dann brauchst Du das nicht wirklich zu tun und kannst Dich mit dem Gedankenexperiment begnügen.



Wenn Du ausflippst, dann bist Du zornig (und emotional auf 180) und nicht traurig (und emotional völlig passiv) - das ist ein Riesenunterschied.



Au weh. Denn das heisst nichts weniger als dass Du unbewußt Deine Sexualität verwendest um ihn zu manipulieren - und damit hast Du Dein Problem schon auf die schlimmste denkbare Weise zu seinem gemacht. Ein solche Instrumentalisierung der Sexualität geht zudem oft Hand in Hand mit einer gestörten Libido.

Warst Du denn überhaupt schon jemals richtig scharf auf ihn? Hast Du Spass daran? Hattest Du bei ihm jemals einen Orgasmus? Hattet ihr auch schonmal "härteren" Sex? Und war es schöner für Dich?

digitus
aber wenn es weh tut und so wie du sagst das grundproblem nicht gelöst ist dann glaub ich nicht das irgendwas funktionieren kann um das problem zu lösen. ich denke das mein partner selbst entscheiden muss welche variante für ihn am liebsten ist aber egal was er tut, das misstrauen wird immer da sein da ich kein selbstvertrauen habe und nicht glauben/Verstehen/akzeptieren kann das mich jemand schön findet, mich liebt, mich heiß findet usw.

Entschuldigung den absatz hab ich nicht genau verstanden wie du es meinst:

Ansonsten kannst Du ihm ganz einfach (am besten schriftlich) mitteilen, dass Du es ihm ab sofort und unwiderruflich sagen wir für die nächsten 365 Tage freistellst, auch mit anderen Frauen Sex zu haben, davon nicht informiert zu werden wünscht und klarstellst, dass er auf dieses Recht Dir gegenüber nicht verzichten kann und Du ein derartiges Versprechen nicht als bindend auffassen würdest, selbst wenn Du ihn selber zu einem späteren Zeitpunkt darum bitten würdest. Dann hätte sich die Frage des Vertrauens für Dich erübrigt und Du hast es nur mehr mit Deiner Eifersucht zu tun.

also das hab ich ihm gesagt das er das tun kann, dass mir das nicht mehr weh tun würde...aber wie meinst du das genau mit das er auf dieses Recht mir gegenüber nicht verzichten kann und ich ein derartiges versprechen nicht als bindend auffassen würde, selbst wenn er ich ihn selber zu einem späteren zeitpunkt darum bitten würde..

irgendwie hab ich nen kompletten denkfehler drin =(

Au weh. Denn das heisst nichts weniger als dass Du unbewußt Deine Sexualität verwendest um ihn zu manipulieren - und damit hast Du Dein Problem schon auf die schlimmste denkbare Weise zu seinem gemacht. Ein solche Instrumentalisierung der Sexualität geht zudem oft Hand in Hand mit einer gestörten Libido.

Warst Du denn überhaupt schon jemals richtig scharf auf ihn? Hast Du Spass daran? Hattest Du bei ihm jemals einen Orgasmus? Hattet ihr auch schonmal "härteren" Sex? Und war es schöner für Dich?


nein so meinte ich es nicht, auch dann möchte ich keinen sex aber ich würde es so lieber wollen als wenn ich sauer und völlig verzweifelt wäre, für mich persönlich ist es in so einem zustand undenkbar für andere vll so aufregend für mich jedenfalsl nicht.

richtig heiß werde ich nicht von selbst aber das häng allgemein eher für mein desinteresse an sex allgemein zusammen, zudem ich auch beim reinen anblick eines menschen nicht heiß werde, ka wieso das war schon immer so, erst dann wenn mich mein partner küsst mich berührt werde ich heiß aber niemals richtig von selbst.

und ja mir gefällt der sex, weil ich es einigermaßen schaffe in diesen momenten den kopf auszuschalten auch das war am anfang unserer beziehung das reinste disaster mein freund kann ein lied davon singen...immer wieder dieses gedankenkreisen ob cih was falsch mache, ob er mich schön findet (gut das denke ich mir immer noch) usw usw. das wurde viel viel besser.

und wir haben den sex so wie wir beide wollen und wie wir drauf sind und mir gefällt es immer so so wie wir ihn haben...aber auch da spielt das ständige gedankenkreisen eine große rolle... aber ich shcaffe es nach und nach dann die gedanken abzustellen...für mich ein riesengroßer fortschritt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben