Anzeige(1)

Genau das habe ich befürchtet :'(

S

Sandy_90

Gast
zitat

was sollen wir nur tun? ich glaube nicht das ich es in ein paar monaten/wochen so schaffen werde wie es sein sollte...ich habe das gefühl keine zeit mehr zu haben und setze mich unter druck...und deswegen werde ich diesen weg versuchen wie ich es geschrieben habe...alles schlecht sehen, ihm alles zu erlauben nur um ihn nicht ständig irgendwas vorwerfen zu müssen...ich weiß nicht ob das der richtige weg ist...aber leider sehe ichkeinen anderen um ein schnelles ergebnis oder besserung zu sehen.

wer sagt dir wie du was scaffen solltest? du hast alle zeit der welt, es ist dein leben und du hast deinen rhytmus um zu lernen. vor alen dingen solltest du nichts , sondern es geht darum was du willst...nicht um das was du meinst was du sollst.

du zwingst dich zu etwas was nicht für dich machbar ist und gehst deshalb in eine klinik?
es ist aber doch auch gut,du machst etwas damit du klarheit findest, das ist doch ein guter schritt.
nur alles jetzt zu akzeptieren finde ich nicht gut,weils nicht deine überzeugung ist.

lass dir selbst zeit und setzte dich nicht so unter druck.;)

was ist das für eine klinik und mit welchen probs genau hats du dich angemeldet? musst nicht antworten....wenn du nicht magst.

denke mal,das dort heraus gefunden wird,was ist und sie dich dort gut unterstützen :)
vll muss ich mich einfach der gesellschaft anpassen um "überleben" zu können und die meisten jungen leute sagen: andere frauen anschauen ist nicht schlimm, auch ein bisschen flirten ist nicht schlimm, flirten ist auch nicht schlimm um zu gucken ob man schöne frauen noch interesse hätten, frauen hinterherzuschauen obwohl die eigene freundin daneben nebenher geht....

und es gibt sogar einige die genau das sagen was ich geschrieben habe...zwar die extrem variante aber nur so würde ich damit endlich aufhören...solange man dem menschen von herzen treu ist, würde es nichts machen mit einem menschen zu schlafen wenn man keine gefühle für diesen menschen hat....es ist einfach etwas triebhaftes und hat nichts mit Liebe in dem Sinne zu tun...und trennen das.

Solange der Partner immer wieder zurückkommt und die partnerin von herzen liebt, ist alles in ordnung...und so gesehen finde ich schon auch das was wahres dran ist...wenn man nur sex mit jemanden hat weil man lust darauf hat, dann ist es einfach die körperliche begierde und mehr nicht...aber man liebt diesen menschen nicht...

und so muss ich es anscheinend sehen weil es bestimmt keinen mann auf der welt gibt der es genauso machen würde wie ich es tue...ich gucke überhaupt keine männer hinterher, mich haben männer noch nie angemacht auch wenn sie durchtrainiert im schwimmbad herumliefen, mir war das einfach immer egal, auch heute noch, ich sehe gar nicht das männer mir "angeblich" hinterherschauen würden, dass sagte mein freund öfter, mich interessieren keine männer.

es waren schon immer die frauen die ich ansah...einfach weil ich sie optisch schöner finde, mich mehr ansprechen und für mich hübscher und schöner anzuschauen sind...

ich erwarte auch nicht das mein freund das aufhören soll wenn er das nicht will...entweder ich lerne es zu akzeptieren und lerne damit klarzkommen oder ich tue/kann das nicht und muss für mich abwägen was ich tue...

aber es fallen so viele probleme mittlerweile an...ich möchte so gerne die beziehung und wünschte ich könnte alles so sehen wie er es sieht aber ich kann es nicht...die beziehung ist einfach nur ein komplettes chaos und durch verheimlichen, vertuschen, schwindeleien die richtige richtung alles kaputt zu machen...auch wenn es gründe dafür gibt, sich so zu verhalten...also das verhalten meines freundes und ich wahrscheinlich alles kaputt gemacht habe...ist das nicht der richtige weg, so glaube ich, mir dinge zu verheimlichen, ja mir dinge vll auch anders vorzuspielen um mich zu beschützen....es weckt immer und immer mehr misstrauen...

was sollen wir nur tun? ich möchte die beziehung gerne, ich liebe ihn sehr....aber die beziehung ist einfach komplett zerstört...

gehe in eine klinik wegen mangelnden selbstvertrauen, depressionen, verdacht auf dysmorphophobie und sozialer phobie.

danke für deine hilfe =)
 

Anzeige(7)

S

Schmetterlingsflattern

Gast
klar gibts die die sagen, das ist alles ganz normal. wenn fremd gegangen wird akzeptieren sie es. ist ja auch ihr ding. du hast deine werte. wie jeder mensch sie meiner meinung nach haben sollte. du versuchst etwas zu leben,was dir selbst nicht entspricht und das kann ja nicht der weg sein.merkst du ja selbst.
jeder mensch muss doch seine werte leben,überzeugungen kann man das auch nennen. blöde traurig und manchmal frustrierend, wenn man dann merkt, das die werte des freundes nicht zu den eigenen passt.,aber ich glaube das passiert häufig.man lässt sich auf jemanden ein,ohne einiges informationen und nach und nach entpuppt sich, das es nicht passt,soll man dann zwingend weiter machen, das geht oftmals nicht.

wie du schreibst-
du hast ja nur die wahl zwishcen- akzeptieren
oder schauen was du machst, was eigentlich heisst, das du dich trennst oder?
hast du andere wahlmöglichkeiten?

ich denke sowieso, das es vorrangig ist, deine ursprünglichen probs zu klären,also die die du selber hast,ohne ihn. denn wenn du da klarer bist,wird auch eine beziehung nicht so schwer.

du kannst die beziehung weiter führen und schauen, was sich bei euch ergibt, wenn du unterstützung für dich in dieser klinik bekommst....und mehr auf dich schaust,denke ich.:)
 
S

Sandy_90

Gast
Das die sogenannten schönen Frauen bevorzugt werden halte ich für ein Gerücht, sie haben schlichtweg einfach nur andere Probleme als andere Menschen, denn sie wollen/müssen z.B. auch dieses Schönheitsideal aufrecht erhalten... Folgen: Magersucht, Bolemie, Schönheits-Ops usw. Ein Fass ohne Boden und auch nur Ausdruck eines mangelnen Selbstwerts und einer zu nach außen gerichteten Sicht auf sich selbst. Erkennst Du die Parallelen? Warum machen solche Menschen denn andere wegen ihres Aussehens fertig? Doch nur um ihr eigenes Minderwertigkeitsgefühl zu überspielen und sich als etwas Besseres zu fühlen und daraus ihre Bestätigung zu ziehen. Wir glauben immer, dass es anderen besser geht als uns selbst, dass andere es leichter haben. Kratzt man mal ein bisschen an den Fassaden, dann merkt man schnell das das nicht so ist, sogar ganz im Gegenteil. Nur Menschen die zu sich selber stehen, sich selbst ernst nehmen und lieben, wissen was sie wollen und was nicht, haben es "einfacher" (auch das ist relativ), denn sie sind einen Schritt weiter auf ihrem Lebensweg, der ihnen neue Möglichkeiten eröffnet. Aber niemanden fällt das in den Schoß, wir alle müssen uns das erarbeiten und verdienen.
Ich spüre Deine Verzweiflung und Deine Sehnsucht und kann mich doch nur wiederholen ... Alles liegt in Dir und wartet gelebt zu werden. Doch solange es in Dir nicht Klick macht und Du nicht verstehst, dass nur Du selbst es ändern kannst, kann Dir niemand von außen dabei helfen, denn wo ein Wille ist ... da ist der Weg! Der Wille zur Veränderung ist der erste Schritt in ihre Richtung. Es ist gut, dass Du Dir Unterstützung holst, denn manchmal sehen wir selbst vor lauter Bäumen den Wald nicht und da kann uns die Sicht anderer bei helfen.
Als ich damals in jungen Jahren mich entschloß meine Veränderungen (meine Opferrolle zu verlassen) anzugehen, habe ich mir selbst einen Liebesbrief geschrieben. Das war sehr schwer und ich habe ihn oft geändert, weil wir alle dazu neigen an uns rumzukritsieren und uns selbst fertig zu machen, doch dieser Brief hat mir sehr geholfen mich selbst ein Stück mehr zu finden und mir innerlich eine Richtung zu weisen, die ich bis zum heutigen Tage nicht vergessen und die ganzen Jahre konsequent verfolgt habe und weiter verfolgen werde. Er hat mich sehr bestärkt und meinen Willen verstärkt. Ich habe mir dabei alle Kritik, alle Aber, alles runterziehen verboten. Vielleicht ist das auch für Dich eine Möglichkeit, Dich einmal anders zu betrachten und Dir einmal anders zu begegnen.
Wir wollen alle nur geliebt, gesehen und ernst genommen werden. Wir alle haben Ängste, Sehnsüchte und knappern an Negativerfahrungen rum. Jeder von uns, egal welche Fassade wir tragen, wo wir herkommen, oder wer wir sind. Schieb Deine Eigenverantwortung nicht weg von Dir, sondern hole sie Dir ins Boot, dass wird Dich stärken und reifen lassen.
Du bist Dir selbst nicht wehrlos ausgeliefert! Mach Dir bewußt das Du die Opferrolle wählst, um Zuspruch, Verständnis, Liebe, Zuneigung, Aufmerksamkeit usw. zu erhalten, weil Du glaubst, dass Du es ohne diese Rolle nicht bekommen könntest. Das Gegenteil ist der Fall!
Du brauchst keine schnellen Lösungen, wenn Du offen und ehrlich mit Deinem Freund redest. Er liebt Dich und wird es sicher begrüßen, dass Du Dir Unterstützung holst, um beziehungsfähiger zu werden. Das was Du für Dich tust, tust Du automatisch auch für Deine Beziehung und damit im entfernten Sinne auch für ihn.

liebe Grüße
Claris

P.S.: Wenn Du das Bedürfnis hast mir auf diese Zeilen zu antworten, dann versuche das mal ohne die schlechten Selbstbestätigungen, sondern in dem Du dann anfügst, dass Du das und das noch nicht sehen, oder sagen kannst. Du wirst sehen wie sehr schon diese kleine sprachliche Änderung Deine Worte Dir selbst gegenüber entschärft und dann spüre nach wie sich das anfühlt. Alles fängt in unserem Denken und in unseren Meinungen an! Damit sind wir selbst genauso Ursache, wie die Negativerfahrungen die von außen kommen. Wir sind ein wesentlicher Teil dessen, wie wir uns selbst fühlen!
Doch ich denke schon das sie unserer gesellschaft gegenüber weniger attraktiven menschen bevorzugt werden...ich sehe es auch ständig in meiner schule z. b....da werden frauen/mädchen die nicht dem ideal entsprechen schlichtweg verarscht, auch ich werde verarscht, nur weil ich ein etwas anderen klamottenstil habe wie die meisten und auch die haare etwas anders trage aber das möchte ich mir nicht mehr nehmen lassen, weil was das betrifft, hab ich mich gefunden und lasse mir da in der hinsicht auch von meinem partner nichts einreden =) also da bin ich recht stur. =)

z. b. lachen jungs über ein mädchen das eine brille trägt und vll optisch nicht so dem ideal entspricht...ein schüler sagte dann: Boom! Next!!

dann sagte einer: wieos? so hässlich war die doch jetzt auch wieder nicht.

dann der schüler: ja aber die hat ja überhaupt keinen A****, keine titten, flach wie ein brett, voll der abturner.

dann der andere: ja da hast du recht.

gehen "schöne" frauen dabei dann heißt es: wuhu! Die schaut doch geil aus.

natürlich sind das teilweise kindische und blöd kommentare aber leider ist er mensch so...war vll ein blödes beispiel aber ich erlebe es ständig..die schönen frauen bekommen in facebook 50 gefällt mir während nicht so attraktive frauen die sympathisch aussehen keins bekommen.

genauso wie mein vater teilweise bei nicht so schönen frauen oft sagt: um gottes willen, wie schaut die denn bitte aus!? Furchtbar!

spätestens beim kennernlernen achtet der mensch aufs Äußere und wenn das nicht passen würde, dann hat man leider auch kein interesse...das hab ich auch bei mir bemerkt, ich hab meinen freund damals im i-net angeschrieben weil er mir auch optisch super gefallen hat und mir auch seine ausstrahlung super gefiel erst dann guckte ich sein profil etwas genauer an, welche hobbies er hat usw....also das aussehen ist schon sehr wichtig, so empfinde ich es.

ja ich selbst habe es in der hand und ich denke auch das wen ich wirklich wollen würde, es mir bereits auch viel besser gehen würde...aber ich möchte das nicht, weil ich es anders sehe und mir in meiner umwelt (familie, arbeit, bekanntschaften) immer bestätigt wird und das aufnehme...

natürlich könnte es versuchen vll mach ich das auch, mit dem liebesbrief schreiben aber es ist so schwer gegen etwas anzukämpfen wo der eigene kopf sagt: du sieht es anders, du belügst dich selbst, hör auf damit.

und denke das ich diesen weg gehen werde alles schlecht zu sehend...auch mein freund äußerte oft, dass ich doch wieder so werden soll wie vor 1 1/2 jahren und genau da machte ich es so wie ich schrieb, nichts sagen, sich nicht aufregen, alles vertuschen wollen, alles beiseite schieben....und genau das liebte und mochte er so sehr an mir...vll hätte oder würde er mich nicht lieben wenn ich ein selbstbewusster mensch wäre der seine meinung vertritt und diese äußert...ichb in mir nicht sicher ob er das würde.
 
S

Schmetterlingsflattern

Gast
lach
für den anderen ists natürlich einfach....wenn du nichts sagst und alles wegscheibst. leichte handhabung und der andere kann tun mit dir was er will.
willst du so leben?
 
S

Sandy_90

Gast
klar gibts die die sagen, das ist alles ganz normal. wenn fremd gegangen wird akzeptieren sie es. ist ja auch ihr ding. du hast deine werte. wie jeder mensch sie meiner meinung nach haben sollte. du versuchst etwas zu leben,was dir selbst nicht entspricht und das kann ja nicht der weg sein.merkst du ja selbst.
jeder mensch muss doch seine werte leben,überzeugungen kann man das auch nennen. blöde traurig und manchmal frustrierend, wenn man dann merkt, das die werte des freundes nicht zu den eigenen passt.,aber ich glaube das passiert häufig.man lässt sich auf jemanden ein,ohne einiges informationen und nach und nach entpuppt sich, das es nicht passt,soll man dann zwingend weiter machen, das geht oftmals nicht.

wie du schreibst-
du hast ja nur die wahl zwishcen- akzeptieren
oder schauen was du machst, was eigentlich heisst, das du dich trennst oder?
hast du andere wahlmöglichkeiten?

ich denke sowieso, das es vorrangig ist, deine ursprünglichen probs zu klären,also die die du selber hast,ohne ihn. denn wenn du da klarer bist,wird auch eine beziehung nicht so schwer.

du kannst die beziehung weiter führen und schauen, was sich bei euch ergibt, wenn du unterstützung für dich in dieser klinik bekommst....und mehr auf dich schaust,denke ich.:)
das schon aber die leute drängen dann eine in eine richtung es tun zu müssen...leute sagen z. b. zu mir das ich das doch akzeptieren und mich nicht so anstellen soll...ist doch nicht schlimm usw usw aber für, aus meiner überzeugung heraus, ist es das.

auch zum einen weil ich es selbst nicht tue und andere würden/könnten es akzeptieren und ich tu mich so so schwer...

wenn mir der mensch wichtig ist...dann muss ich es akzeptieren...mehr kann ich nicht tun und muss das denken so umstellen auch wenn es nicht meinen eigenen entspricht, einfach um in dieser gesellschaft überlegen zu können...und auch für meinen freund damit er mir keine seachen mehr verheimlicht um mich zu "beschützen".

wobei ich das selbst nicht mehr glaube das es damit zusammenhängt....

hast du den beitrag zuvor gelesen in der ich das mit den facebook geschildert habe? das mein freund verheimlicht welche freunde er aufnimmt und welche veranstaltungen er beitritt?
und ich sein handy durchschnüffelt habe, weil er sich so komisch verhielt?

Was könnten wir tun?

ich glaube ich kann nicht mehr tun als es so zu machen...dann hätte er seine ruhe und ich hätte meine ruhe und alles wäre in ordnung...ich weiß zwar nicht ob ich dann noch sex mit ihm haben werde einfach weil ich glaube das er es tut und mich dann davor "ekel" aus hygienegründen dann mit ihm zu schlafen aber besser so also tag für tag angst zu haben, nicht nur mich sondern auch ihn verrückt zu machen und ihn wahrscheinlich mittlerweile in die richtung gedrängt habe sich für andere frauen zu interessieren...da bin ich mir sehr sicher das er das tut...weil sonst würde er sein handy nicht verstecken, wenn jemand anruft mich völlig verunsichert ansehen, neue veranstaltungen oder freunde die er beitritt und aufnimmt verheimlichen...

ich glaube nicht das er der "unschutzengel" ist für den er sich ausgibt, das er mit keinen frauen flirtet, keine frauen hinterherschaut, teilweise erotische fantasien hat...und wenn er es nicht tut dann nur weil er sich denkt: oh ich darf meiner freundin nicht weh tun und das ist auch der falsche weg...und da bin ich mir sicher ob er das aus "überzeugung" nicht tut oder nur um mir nicht weh zu tun...und mir wäre es lieber mir weh zu tun umd selbst sein leben leben zu können als sich sein ganzes leben einzuschränken obwohl man das so nicht möchte...

er flirtet schon gerne mit frauen, hab ihn da schon öfter gesehen und beobachtet, vll interpetriert das nicht so aber ich empfinde es schon als flirten und da bei meiner eigenen cousine denk ich mir das schon...wenn er mit meiner cousine z. b. redet oder mit einer arbeitskollegin...ich für mich empfinde das schon als mehr...aber es wird seine art sein...aber ich bin mir sicher das er es tut, auch wen wir uns nicht sehen...

auch das wird er mir sagen um mich zu schützen...aber mir ist es lieber mir die knallharte wahrheit zu sagen und lernen damit umzugehen als zu bemerken das die körpersprache mit den aussagen nicht übererinstimmt und spürt das das irgendwie nicht zusammenpasst und demnach nicht stimmen kann...das macht mich unglaublich misstrauisch und frage mich dann, ob er etwas verbirgt...

es ist alles so schwer...
 

digitus

Aktives Mitglied
was sollen wir nur tun? ich möchte die beziehung gerne, ich liebe ihn sehr....aber die beziehung ist einfach komplett zerstört...
Das wichtigste was er tun kann, ist Dir keinen Millimeter entgegenzukommen und nichts zu tun, um Deine Ängste zu zerstreuen, denn damit würdest Du Dich unbewußt bestätigt fühlen und die Eifersucht würde sich verschlimmern. Es ist wie bei einer Droge - es hilft nur kompletter Entzug. Bitte ihn darum!

Gut wäre, wenn ihr beide begreift, dass ihr es mit einer Krankheit zu tun habt und Euch dazu bringen könntet, Deine Eifersucht nicht mehr ernst zu nehmen. Es würde Dir helfen, wenn er Dir entsprechendes feedback geben könnte: Also nicht drauf einsteigt oder DIr entgegenkommt (und sie damit "füttert"), sondern versucht Dich damit zu necken oder wie ein Kleinkind zu trösten.

Du selbst darfst Dich nicht schonen, und musst Dich deinen Dämonen stellen. Versuche in Deinem Handeln aktiv dem Drang zu wiederstehen auf Deine Eifersucht Rücksicht zu nehmen. Ihn z.B. am WE deswegen nicht mehr zu besuchen wäre grundfalsch. Je mehr es weh tut, desto schneller wirst Dus auch überwinden.

Eine ganz wichtige Frage wäre: wie siehts mit Eurem Sexleben aus? Kannst Du den Sex mit ihm genießen? Wenn ja, dann wäre das ein Möglichkeit, Deine emotionale Energie in konstruktivere Bahnen umzulenken und Dich auf angenehmere Weise seiner zu "versichern". Wenn Du wieder einen Eifersuchtsanfall bekommst, dann sag ihm einfach er soll Dich nehmen, oder bitte ihn schon vorher, das in diesem Fall zu tun. Funktioniert allerdings nur, wenn Deine Libido noch intakt ist ...

gehe in eine klinik wegen mangelnden selbstvertrauen, depressionen, verdacht auf dysmorphophobie und sozialer phobie.
... und das ist wie ich fürchte nicht sehr wahrscheinlich. Aber wie schon gesagt: das wichtigste wäre eine professionelle Therapie. Solange ihr die Depression nicht in den Griff kriegt (wenns sein muss womöglich mit medikamentöser Unterstützung), wird wohl schwer an den anderen Sachen was zu ändern, weil Du dafür kaum die nötige Energie aufbringen wirst.

digitus
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandy_90

Gast
wenn man aus der opferhaltung heraus tritt, verändert sich alles. da man selbst sich verändert. das was geschieht kann weh tun, doch im endeffekt fürht es zu dir selbst und zu deinem leben.

mach bitte nicht die augen zu,aus angst ihn zu verlieren, das wird dir wahrscheinlich viele verletzungen bringen...

geh deinen weg und mache was dein herz dir sagt.schaue auf das was dir gut tut.
ich weiß selbst nicht, was gut für mich ist und was nicht...ob es gut ist für mich, wenn er nicht mehr wäre...oder ob es besser für mich ist, ihn zu haben....vll wäre es besser für mich alleine zu sein vll ist es auch besser mit ihm zusammen zu sein...

ich weiß es nicht...so traurig es auch klingt, ich weiß nicht was gut für mich ist und was nicht....was gut für ihn ist und was nicht...ich möchte ihn so gerne freigeben und frei lassen, indem sinne das ich mein denken umstelle das ich auch tun werde...denn nur so, war er glücklich mit mir....und so wie ich wirklich bin, dass ich ihm in letzter zeit zeige, das gefällt ihm nicht, belastet ihn und mich usw.

ich glaube und weiß das er meinen charakter, so wie ich bin, nicht mag und ihm nicht zusagt...ichh abe einen recht sarkastischen und trockenen humor für eine frau, verhalte mich teilweise nicht wie eine frau die männer ansprechend finden usw usw....und da ich ihn liebe und ich eigtl. eine beziehung mit ihm möchte muss ich mich so ändern wie er mich gerne sieht und so wie ich war....d. h. auch alles zu akzeptieren was zu akzeptieren geht, alles schlecht sehn was schlecht zu sehen geht, darauf zu vertrauen das er mir fremdgeht und andere möchte und alles wäre in ordnung...wie es mir geht ist mir mittlerweile relativ egal...ich kenn es nicht anders und will es auch nicht anders...

es wird besser für uns beide sein...einfach wieder so zu sein wie ich es einmal war....das ist sein größter wunsch und den werde ich ihn erfüllen...auch wenn ich innerlich daran zerbreche und kaputt gehe...ich tue es für ihn, ihm zuliebe, damit er glücklich ist und wir eine vernünftige beziehung führen können...und ich kann es momentan nicht anders als alles negativ zu sehen...

mehr kann ich nicht tun...ansonsten wäre/ist es vll das beste sich zu trennen...weil wir uns sehr voneinander entfernen, wir beide, nicht nur ich.
 
C

ChrisBW

Gast
hast du den beitrag zuvor gelesen in der ich das mit den facebook geschildert habe? das mein freund verheimlicht welche freunde er aufnimmt und welche veranstaltungen er beitritt?
und ich sein handy durchschnüffelt habe, weil er sich so komisch verhielt?
Warum muss er Dir das alles haarklein erzählen? Darf er keine Privatsphäre haben?
Du musst nicht alles wissen, solange er Dich nicht betrügt oder es vorhat.
Er kann in Facebook Kontakt aufnehmen mit wem er will.
Und wahrscheinlich erzählt er Dir davon nichts mehr, weil er schlicht keine Lust mehr auf unnötige Diskusionen hat
Vielleicht würde er es Dir von alleine erzählen, wenn Du nicht so kontrollwütig und misstrauisch wärst.
Und das Handy durchschnüffeln geht übrigens gar nicht!

Was könnten wir tun?
Im Moment könntest Du was für Dein Selbstbewusstsein tun, das würde schon viel helfen.

ich glaube ich kann nicht mehr tun als es so zu machen...dann hätte er seine ruhe und ich hätte meine ruhe und alles wäre in ordnung...ich weiß zwar nicht ob ich dann noch sex mit ihm haben werde einfach weil ich glaube das er es tut und mich dann davor "ekel" aus hygienegründen dann mit ihm zu schlafen aber besser so also tag für tag angst zu haben, nicht nur mich sondern auch ihn verrückt zu machen und ihn wahrscheinlich mittlerweile in die richtung gedrängt habe sich für andere frauen zu interessieren...da bin ich mir sehr sicher das er das tut...weil sonst würde er sein handy nicht verstecken, wenn jemand anruft mich völlig verunsichert ansehen, neue veranstaltungen oder freunde die er beitritt und aufnimmt verheimlichen...
Er versteckt vermutlich sein Handy, weil er nicht möchte, dass es durchsucht wird und er verheimlicht Dir vieles, weil er unbegründete und unnötige Diskussionen um nichts satt hat.

Und ja mit sochen hysterischen Voraussahnungen und dem Misstrauen treibst Du ihn vielleicht irgendwann wirklich dahin, wo Du ihn nicht haben willst.

Sowas nennt man selbsterfüllende Prophezeihung.


ich glaube nicht das er der "unschutzengel" ist für den er sich ausgibt, das er mit keinen frauen flirtet, keine frauen hinterherschaut, teilweise erotische fantasien hat...und wenn er es nicht tut dann nur weil er sich denkt: oh ich darf meiner freundin nicht weh tun und das ist auch der falsche weg...und da bin ich mir sicher ob er das aus "überzeugung" nicht tut oder nur um mir nicht weh zu tun...und mir wäre es lieber mir weh zu tun umd selbst sein leben leben zu können als sich sein ganzes leben einzuschränken obwohl man das so nicht möchte...
Warum sollte er auch ein Unschuldsengel sein? Nur weil er sieht , dass es auch noch andere Frauen auf der Welt gibt, heisst das doch noch lange nicht , dass er nicht gerne und am liebsten mit Dir zusammen ist . Sonst wäre er es ja nicht. Keiner hat ihn gezwungen.

er flirtet schon gerne mit frauen, hab ihn da schon öfter gesehen und beobachtet, vll interpetriert das nicht so aber ich empfinde es schon als flirten und da bei meiner eigenen cousine denk ich mir das schon...wenn er mit meiner cousine z. b. redet oder mit einer arbeitskollegin...ich für mich empfinde das schon als mehr...aber es wird seine art sein...aber ich bin mir sicher das er es tut, auch wen wir uns nicht sehen...
Natürlich flirtet er mit Frauen, wenn Du nicht dabei bist. Warum auch nicht? Es ist gut fürs Ego und es heisst ja nicht zwangsläufig, dass da was passiert oder er was von denen will.

Und vielleicht siehst Du auch wirklich die Flöhe husten, wenn Du dabei bist.


auch das wird er mir sagen um mich zu schützen...aber mir ist es lieber mir die knallharte wahrheit zu sagen und lernen damit umzugehen als zu bemerken das die körpersprache mit den aussagen nicht übererinstimmt und spürt das das irgendwie nicht zusammenpasst und demnach nicht stimmen kann...das macht mich unglaublich misstrauisch und frage mich dann, ob er etwas verbirgt...

es ist alles so schwer...
Du wärst immer misstrauisch, und es gäbe solche Diskussionen immer, egal , ob er Dir die Wahrheit sagt oder nicht.

Es würde leider nichts ändern.

Denn Du wirst ihm immer misstrauen und Dir selbst auch.
 
S

Sandy_90

Gast
Das wichtigste was er tun kann, ist Dir keinen Millimeter entgegenzukommen und nichts zu tun, um Deine Ängste zu zerstreuen, denn damit würdest Du Dich unbewußt bestätigt fühlen und die Eifersucht würde sich verschlimmern. Es ist wie bei einer Droge - es hilft nur kompletter Entzug. Bitte ihn darum!

Gut wäre, wenn ihr beide begreift, dass ihr es mit einer Krankheit zu tun habt und Euch dazu bringen könntet, Deine Eifersucht nicht mehr ernst zu nehmen. Es würde Dir helfen, wenn er Dir entsprechendes feedback geben könnte: Also nicht drauf einsteigt oder DIr entgegenkommt (und sie damit "füttert"), sondern versucht Dich damit zu necken oder wie ein Kleinkind zu trösten.

Du selbst darfst Dich nicht schonen, und musst Dich deinen Dämonen stellen. Versuche in Deinem Handeln aktiv dem Drang zu wiederstehen auf Deine Eifersucht Rücksicht zu nehmen. Ihn z.B. am WE deswegen nicht mehr zu besuchen wäre grundfalsch. Je mehr es weh tut, desto schneller wirst Dus auch überwinden.

Eine ganz wichtige Frage wäre: wie siehts mit Eurem Sexleben aus? Kannst Du den Sex mit ihm genießen? Wenn ja, dann wäre das ein Möglichkeit, Deine emotionale Energie in konstruktivere Bahnen umzulenken und Dich auf angenehmere Weise seiner zu "versichern". Wenn Du wieder einen Eifersuchtsanfall bekommst, dann sag ihm einfach er soll Dich nehmen, oder bitte ihn schon vorher, das in diesem Fall zu tun. Funktioniert allerdings nur, wenn Deine Libido noch intakt ist ...



... und das ist wie ich fürchte nicht sehr wahrscheinlich. Aber wie schon gesagt: das wichtigste wäre eine professionelle Therapie.

digitus
@digitus:
genau so sehe ich es auch wie du...ich habe ihn gestern darum gebeten knallhart zu mir zu sein, auch wenn wir wieder diskutieren sollten ist es nicht der richtige weg dinge zu verbergen und zu verheimlichen...aber auch er hat einfach keine lust mehr auf diese langen gespräche und diskussionen, was ich auch verstehen kann und ich sagte ihm, dass mein part dann darin besteht, dann aufhören herumzuhacken.

er hat angst mir dinge zu erzählen...und wie du sagst er füttert mein misstrauen dadurch immer mehr, auch wenn er es gut meint...traurig finde ich es, dass er es wieder tut obwohl er meinte er würde es nicht mehr tun...

mittlerweile reagiert er auch trotzig, weil ich ihn belüge wegen kleinigkeiten und es immer und immer wieder tue obwohl ich damit aufhören will...er fragt sich, warum er das überhaupt machen soll wenn ich auch nichts tue?

aber ich schwöre mit meinem leben, dass ich serh hart gegen mich ankämpfe und mich mittlerweile sehr genau beobachte, mein denken beobachte in situationen mit meinem freund oder wenn er etwas sagt, was es mit mir macht und dränge bewusst die gedanken weg und verbiete mir bewusst die fragerei die ich im kopf habe.

aber ich bin mir nicht sicher ob er es schafft aufzuhören weil er glaubt das richtige zu tun und er langsam keine lust mehr hat etwas für mich zu tun...

ich sehe keine andere möglichkeit mehr als alles zurückzustellen...denn so hat er mich kennengelernt, in das hat er sich verliebt und diesem wunsch werde ich ihm erfüllen...und um dieses ziel zu erreichen muss ich vll alles negativ sehen und darauf vertrauen das er mir fremdgeht...denn dann wäre das problem gelöst und er wäre glücklich.
 

Clarissaja

Aktives Mitglied
Du solltest Dich nie für oder wegen jemand anderen ändern! Sondern ausschließlich nur für Dich und womit es Dir gut geht, ansonsten verändert Dich nur Deine Verlustangst und Du kannst diese Veränderungen nicht selber steuern. Dann läßt Du mit Dir machen, anstelle selbst zu machen. (Opferrolle)
Ihm alles recht zu machen und Dich dabei verbiegen verschlimmert nur alles und bringt Dich noch schneller an den Punkt wo Du erkennst, dass Du etwas für Dich verändern musst. Spätestens dann, wenn es Dich krank macht, aber das zu verhindern liegt ja in Deiner Hand..
Du musst noch recht jung sein, was ich Deinen Schulbeispielen entnehme, ja Kinder untereinander können wirklich fies sein, aber Du stehst noch am Anfang Deiner erwachsenen Entwicklung, da stürmt vieles auf einen ein.
Man (ich) möchte Dich liebevoll schütteln, denn immer wenn es einen selbst nicht betrifft ist alles so deutlich und klar, aber ich weiß wie schwer es ist, wenn es um einen selbst geht.

Ich wünsche Dir alles Liebe!
Claris
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben