Anzeige(1)

Genau das habe ich befürchtet :'(

S

Sandy_90

Gast
Ich wusste das das irgendwann passieren wird...

Habe vor ca. 2 Wochen einen Thread erstellt in dem es um den Nebenjob meines Freundes ging...

Kurz nochmal die Zusammenfassung:
Wir beide führen seit 2 Jahren eine Wochenendbeziehung und er nutzt das Wochenende um in einer Diskothek als Barkeeper zu arbeiten... zum einen stört es mich, dass wir weniger Zeit dadurch verbringen....zudem hab ich das ganz krasse Problem meinen Partner einfach nicht vertrauen zu können...und wenn ich bei ihm bin, mir so viele Gedanken mache und auf ihn warte...letztes Wochenende war ich bis 7 Uhr morgens wach, weil ich einfach nicht schlafen konnte... =(

Natürlich muss ich mich irgendwie dieser Angst stellen....aber ich halte es einfach nicht aus!

Und jetzt erfahre ich, dass in dieser Diskothek in der barkeept morgen Sexystrip girls auftreten und ich finde es einfach so furchtbar! Einfach der Gedanke, dass er den anderen zuschaut, ihn die Frauen heiß machen könnten, finde ich einfach furchtbar, traurig...ich kann es einfach nicht mehr!

Das er in dieser Diskothek bedient macht mich so unsicher, traurig, bin verzweifelt, ich höre nicht auf mit den gedanken kreisen...

er gab mir niemals einen anlass dazu misstrauisch zu sein aber ich tu mich so so schwer zu vertrauen, vor lauter Angst und kein Vertrauen schwindel ich sogar meinen Partner wegen Kleinigkeiten an...wofür ich mich selbst so unglaublich schäme aber was soll ich nur tun??

Ich weiß nicht ob es jetzt schon der richtige Zeitpunkt momentan für mich ist, diese Angst auszuhalten und ob ich diese aushalten kann..ich möchte auch meinen Freund nicht wieder fragen ob er an diesem Tag in der Bar bedient...es ist so furchtbar, was soll ich nur tun?? Ich möchte es so gerne anders machen aber ich kann es einfach nicht!

Jetzt versuche ich schon alles an meinen Freund schlecht zu sehen was es schlecht zu sehen gibt und meine Denkweise in bezug auf Traue so umzustellen das ich es nicht mehr schlimm finden würde, wenn er mir fremd gehen würde...solange er mit mit dem Herzen treu ist und sich in niemand anderes verliebt wäre es nicht schlimm...ihm einfach zu vertrauen vermag ich noch nicht im Stande zu sein...einen anderen Weg sehe ich nicht...

Natürlich empfinde ich es anders. ich empfinde, auch wenn es andere vll anders sehen, dass Untreue schon im Kopf beginnt, wenn man eine andere Frau/Mann begehrt, sei es beim Stripen, im TV usw...und ich glaube einfach nicht daran, dass es einen Mann nicht interessiert, wenn hübsche junge Frauen zu passender Musik sich ausziehen und stripen...auch wenn jemand vergeben ist...

Was soll ich nur tun? Ich möchte ihm das bedienen nicht verbieten, es ist sein Leben, dass was er möchte aber ich weiß nicht ob ich so, so wie es jetzt ist, weitermachen kann...erst war diese diskothek eine Bar, das konnte ich gerade noch so akzeptieren ohne mir viele Gedanken zu machen und jetzt wurde es zu einer Diskothekt und jetzt dieses Thema mit den Stripperinnen...natürlich kann er nichts dafür das an diesem Tag welche kommen aber einfach die Vorstellung andere Frauen anzustarren, es anregend oder so findet finde ich furchtbar!

Die Tatsache das er es nicht tut wie er sagt...er meint, dass es ihm nichts bringen würde andere Frauen anzuschauen aber das kann ich persönlich kaum glauben...und natürlich ist das mein Problem und nicht seines aber was sollen wir tun?

Mittlerweile ist es auch so, dass mein Freund Dinge vor mir verheimlich um mich zu "schützen" und dies war wirklich eine Kleinigkeit die er verheimlicht hat und ich empfinde es so, dass wir schnurr stracks durch solche Dinge, obwohl man es gut meint, die Beziehung nach und nach kaputt macht..

Es ist auch sehr schwer mit mir...ich habe ein großes psychisches Problem...aber das ist keine Entschuldigung das ich mich so verhalte..was soll ich nur tun?

Wie würdet ihr es persönlich empfinden wenn ihr wüsstet das euer Partner/Partnerin in einer Diskothek bedient und sexy Stripper auftreten und ihr selbst zu Hause sitzt und auf den Freund wartet? Würde ihr euch Gedanken machen?

Ich persönlich empfinde es schon sehr hart...das empfinde ich schlimmer als wie wenn er z. b. mit Freunden fortgehen würde...=( was sollen wir nur tun?

möchte nicht vermeiden und denke mir das ich lernen muss die Angst auszuhalten aber ich weiß nich ob ich dazu bereit bin...jedes mal wenn ich versuche es anders zu machen, ein bisschen "hoffnung" aufgebaut wurde, wird es durch solche kleinigkeiten zerstört....auch wenn er nichts dafür kann mache ich es mir wieder selbst zunichte...

ich kann es einfach nicht verstehen das mich ein mensch lieben kann, ein mensch etwas schönes an mir sieht, mich respektiert so wie ich bin und ich kann, auch wenn ich es noch so sehr will, glauben wenn ein mensch zu mir sagt: du bist die schönste frau auf der welt für mich, dass das der wahrheit entspricht...ich kann es einfach nicht, so sehr ich auch will, so sehr ich mich in den spiegel schau und verzweifelt versuche etwas schönes an mir zu entdecken...wieso nur?? wieso nur? Wieso kann ich nicht einfach ein normaldenkender Mensch sein??? Wieso kann ich keine normale Beziehung führen??? Wieso geht das alles nicht??

Ich kann einfach nicht mehr....ich bin so kaputt, so am Boden zerstört, wie oft ich mir doch wünsche einzuschlafen und nie wieder aufzuwachen...was soll ich nur tun?? Bitte helft mir??

Wieso kann ich keinem Menschen auf der Welt vertrauen? Wieso kann ich meinem Freund nicht vertrauen?? Ich kann nicht mehr :'(

LG und danke an alle die mir helfen möchten und mir antworten....ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich bin mit meinem kräften komplett am ende...
 

Anzeige(7)

Melliplex

Aktives Mitglied
Also wenn mein Freund in ner Bar jobben würde, würde mich das nur unter den Umständen stören, dass er dann an den Wochenden abends weg ist.
Und wenn ich wüsste, er würde da jobben und es kämen Tänzerinnen, dann würde ich mir gar keine Sorgen machen, weil ich weiß, dass er ja mit mir zusammen ist und mich wohl genauso heiß findet wie die Tänzerinnen oder noch heißer. Es laufen ja auch im Schwimmbad und auf der Straße oder in der Uni Frauen rum, die eventuell besser aussehen als ich, dennoch sind sie ja nicht ich. Mann liebt doch ein Gesamtpaket in einer festen Beziehung und nicht nur das Äußere.

Aber wenns Dich so fertig macht, dann schau doch, dass Du das WE zu ihm in den Club gehst. Nicht um ihn auszuspionieren oder ihn von der Arbeit abzuhalten, sondern einfach um Spaß zu haben (mit ner Freundin oder deiner Clique). Und dann siehst Du vermutlich wie er auch mal zu den Tänzerinnen schaut, wie er mit anderen Mädels im Club etwas flirtet (weils gut fürs Geschäft ist) und wie er dann MIT DIR nach hause geht.

Wenn er einfach nur ständig jemanden abschleppen wollte, wieso sollte er sich dann den Stress machen, in einer festen Beziehung zu sein?
Gerade weil er scheinbar alle haben könnte, aber mit Dir zusammen ist, solltest Du ihm vertrauen.

Liebe Grüße
 
C

ChrisBW

Gast
Du bist eifersüchtig und kannst keinem vertrauen, weil Du Dir selbst nicht vertraust und Dich selbst nicht magst.

Aber das ist letztlich Dein Problem, an dem Du arbeiten sollstest und für das Dein Freund nichts kann.

Allerdings wäre ich auch nicht begeistert, wenn er jedes Wochenende in der Bar arbeitet und würde einen Kompromiss suchen.

Zuhause auf ihn warten würde ich sowieso nicht jeden Samstag, bis er dann endlich nachhause kommt. Da würde ich lieber mit anderen was ausmachen und selbst weggehen.

Was die Stripperinen angeht so würde ich mir keine allzugroßen Gedanken machen.
Wenn er an der Bar arbeiten muss, dann hat er soviel zu tun, dass er keine Zeit hat denen in Ruhe zuzusehen.

Abgesehn davon anschauen kann man alles, man muss es ja deshalb noch lange nicht haben wollen.
 
S

Sandy_90

Gast
danke euch zwei.
natürlich sagt mir mein Kopf genau dasselbe wie ihr schreibt und natürlich bin ich selbst schuld nicht mit in diskothek zu gehen....das hängt damit zusammen das ich diskos hasse, waren noch nie meins, zudem, wohnt er 100 km weg von mir und ich kenne keinen einzigen dort...zudem der hauptgrund darin besteht, dass ich keine discos mag und mich in discos unglaublich unwohl fühle und das gefühl habe das mich alle jungen leute wegen meines entstellten Äußeren anstarren...und genau dann wenn er die frauen ansehen würde, würde ich die krise bekommen =( ich kann einfach nicht glauben unc verstehen das er mich "heißer" finden soll, als alle anderen? natürlich hängt es auch, wie ihr schreibt, damit zusammen, dass man das gesamtpaket liebt und man einen bezug zu dem menschen hat den man liebt...trotzdem...ich mache mir so krasse und schlimme gedanken und ich schaffe es einfach nicht aufzuhören!

Wir sind einen kompromis eingegangen das er guckt unter der woche mal zu mir zu fahren nach der arbeit das wir uns öfter sehen...und wie gesagt ich möchte ihm nicht im weg stehen, er soll sein leben leben, er tut sowieso schon so vieles für mich, was ich gar nicht verdient habe.

Habe mir auch schon überlegt zumindest an dem Samstagen an denen er arbeitet nicht zu ihm zu fahren...wenn ich zuhause bin und räumlich weiter von ihm getrennt bin, tu ich mich viel viel leichter abzuschalten und das wäre das was ich gerne machen wollen würde auf der anderen seite ist das wahrscheinlich auch nicht der richtige weg...denn dann würde man die Angst und die Gedanken Wochenende für wochenende umgehen...

und ja es ist mein problem und an dem ich arbeiten muss...aber wie?? Wo soll ich anfangen?? Ich weiß es nicht...die einzige möglichkeit die ich sehe, alles schlecht zu sehen was schlecht zu sehen geht damit mich nichts mehr schockt...und selbst wenn er eine von der disko oder jemanden im internet trifft und abschleppt mich nicht mehr schockt und bei ihm bleibe...solange er mir nicht sagt das er sich verliebt hat...ich weioß nicht ob das der richtige weg ist...was denkt ihr?

Ihm zu vertrauen? Das habe ich bestimmt 100.000 x versucht und jedes mal gab es wieder etwas, dass ich als grund sah und wieder zunichte machte...was sollen wir nur tun...ich habe solche angst das durch meine ständigen ängste, durch seine vermeidungshaltung und sein umkehrverhalten nun alles zerstört wird und das letzte vertrauen in ihm in mich zerstört wird...

ich liebe ihn und würde mir so sehr eine vernünftige beziehung mit ihm wünschen aber ich kann es nicht....ich weiß nicht was besser ist...auch wenn das sehr traurig und verletzend klingt....ich weiß nich was für mich/für ihn und für uns besser wäre...ich weiß nicht ob es mir psychisch besser gehen würde, wenn er nicht mehr da wäre....vll würde es mir auch schlechter gehen, er hat mir in so vielen dingen rückhalt gegeben und mir mut gemacht, wofür ich ihn so unglaublich dankbar bin und sehr schätze....und ja ich denke mir das er freiwillig mit mir zusammen ist...es zwingt ihn ja keiner bei mir zu bleiben....aber genau da sage ich mir wieder: ich bin für ihn vll auch eine art sicherheit.
Er ist mein erster Freund, bin sehr schüchtern was kennenlernen allgemein betrifft, er braucht sich diesbzgl. sogesehen keine sorgen machen, er ist mein erster freund, habe keine vergleiche, bin zufrieden mit ihm, wieso sollte ich etwas anderes wollen? Vll bin ich für ihn eine art sicherheit um nicht alleine zu sein...aber es so unglaublich hart, böse, gemein so etwas zu schreiben und dem menschen den man lieben und vertrauen sollte sowas zuzutrauen! Das ist furchtbar und sehr traurig =(

so zu denke wie ihr schreibt, könnte ich niemals aus tiefster überzeugung sagen...das er mich am schönsten, besten, tollsten und am heißesten findet...niemals könnte ich so denken, denn schaue ich den spiegel, sehe ich ein dickes monstrum, mit einem hässlich, markanten, eckigen und ekligen und widerlichen gesicht und körper...und die reaktionen der anderen menschen bestätigen/bestärken mich darin weiter so zu denken wie ich es tue..

vielen vielen dank für eure schnelle antworten
 
Zuletzt bearbeitet:
C

ChrisBW

Gast
danke euch zwei.
natürlich sagt mir mein Kopf genau dasselbe wie ihr schreibt und natürlich bin ich selbst schuld nicht mit in diskothek zu gehen....

Niemand sagt, dass Du mit in die Disko gehen sollst. Würde ich auch nicht. Was willst Du da? Ihm beim Arbeiten zusehen?
Ich würde was für mich alleine machen oder mit anderen zusammen und evt. nicht jeden Samstag dahin fahren und auf ihn warten.
Wir sind einen kompromis eingegangen das er guckt unter der woche mal zu mir zu fahren nach der arbeit das wir uns öfter sehen...und wie gesagt ich möchte ihm nicht im weg stehen, er soll sein leben leben, er tut sowieso schon so vieles für mich, was ich gar nicht verdient habe.
Wer sagt, dass Du das nicht verdient hast?
und ja es ist mein problem und an dem ich arbeiten muss...aber wie?? Wo soll ich anfangen??
Ich würde sagen, mit einer Therapie.

Ich weiß es nicht...die einzige möglichkeit die ich sehe, alles schlecht zu sehen was schlecht zu sehen geht damit mich nichts mehr schockt...und selbst wenn er eine von der disko oder jemanden im internet trifft und abschleppt mich nicht mehr schockt und bei ihm bleibe...solange er mir nicht sagt das er sich verliebt hat...ich weioß nicht ob das der richtige weg ist...was denkt ihr?
Ich denke Du sollstest eher das Gegenteil tun. Die Dinge mal positiv sehen und darauf vertrauen , dass alles gut ist oder gut wird, denn das wird es meistens.
Sonst verkaufst Du Dich unter Wert und machst Dich nur noch mehr verrückt.


Ihm zu vertrauen? Das habe ich bestimmt 100.000 x versucht und jedes mal gab es wieder etwas, dass ich als grund sah und wieder zunichte machte...was sollen wir nur tun...ich habe solche angst das durch meine ständigen ängste, durch seine vermeidungshaltung und sein umkehrverhalten nun alles zerstört wird und das letzte vertrauen in ihm in mich zerstört wird...
Das wird so kommen, wenn Du nicht was unternimmst bezüglich Deinem Selbstbewusstsein.

ich weiß nicht was ich möchte...ich liebe ihn und würde mir so sehr eine vernünftige beziehung mit ihm wünschen aber ich kann es nicht..
Wirst Du auch in Zukunft nicht können, wenn Du nicht an Dir arbeitest und evt. sogar eine Therapie machst.
so zu denke wie ihr schreibt, könnte ich niemals aus tiefster überzeugung sagen...das er mich am schönsten, besten, tollsten und am heißesten findet...niemals könnte ich so denken, denn schaue ich den spiegel, sehe ich ein dickes monstrum, mit einem hässlich, markanten, eckigen und ekligen und widerlichen gesicht und körper...und die reaktionen der anderen menschen bestätigen/bestärken mich darin weiter so zu denken wie ich es tue..
Die Menschen reagieren vermutlich komisch auf Dich, weil sie spüren, dass Du ihnen nicht traust und ihnen nichts Gutes zutraust. Das hat nicht zwangsläufig mit Deinem Aussehen zu tun, sondern mit Deiner Haltung zu Dir und anderen.

Vermutlich sieht ausser Dir niemand ein hässliches Monstrum.

Und es kommt eben auch nicht nur aufs Äußerliche an.

Ich habe schon Menschen erlebt, die auch nicht schön im klassischen Sinne waren, die aber eine solche Ausstrahlung hatten, dass das niemand interessiert hat, die alle mitgerissen haben.

Mein Rat ist, eine Therapie zu machen, was für Dich zu tun und auf eigene Füße zu stehen.
 

Clarissaja

Aktives Mitglied
Hey Du,

Deine Eifersucht und Dein Mißtrauen hat in erster Linie mit Dir selbst zu tun. Bei dieser Intensität habe ich das Gefühl, dass Du Dich sehr stark über ihn und Deine Beziehung mit ihm definierst. Das widerum macht Dich innerlich abhängig und so beginnt die Spirale des Mißtrauens, der Verlustangst und zieht Dich ins Bodenlose. Du kannst dem nur entgegen wirken, wenn Du Dich selbst neu kennenlernst und Dich selbst zu lieben lernst, denn dann wirst Du die Sicherheit in Dir selbst finden, die Du im Moment noch so stark im Außen (bei ihm und in eurer Bezieheung) suchst.
Ich kenne Deinen Freund nicht und kann dementsprechend nicht darüber urteilen, was der Job für ihn bedeutet, doch gehe zunächst zu seinen Gunsten vom Positiven aus, er verdient für Euch etwas dazu. Du musst Deine Zeit (in der er abwesend ist) für Dich schön füllen und nicht nur warten und denken. Deine Fantasie dreht dann durch und gaukelt Dir allerlei Horrorzenarien vor, Du bestätigst Dir also mit Deinen eigenen Gedanken Deine Ängste, was mit der tatsächlichen Realität nicht das geringste zu tun haben muss und Deine Ängste nur ins unermessliche steigert. Du musst für Dich sorgen und achtsam mit Deinen Gedanken umgehen! Mach Dir bewußt, dass Du das mit Deinen Gedanken produzierst. Dein Thema ist Verlustangst, dahinter steckt auch oft die Angst vor dem Leben und die Angst vor der Eigenverantwortung. Fahre runter, beruhige Dich und denke in Ruhe nach und dann erstelle Dir selbst einen Fahrplan, wie Du Dein Gefühlsleben positiv beeinflussen kannst, denn sonst wird auf Dauer genau das geschehen wovor Du Dich fürchtest, denn Deine Eifersucht, Dein Klammern wird ihn auf Dauer forttreiben. Versuche Dich in ihn hinein zu versetzen, wie würde es Dir gehen, wenn Du jemanden sagst das Du ihm liebst, er Dir aber einfach nicht glauben kann? Du wärst verzweifelt, hättest das Bedürfnis es zu beweisen, würdest es immer und immer wieder sagen und zeigen und irgendwann würdest Du vermutlich resignieren, weil sich alles nur darum dreht und Du in der Liebe nicht ankommen kannst. Suche Dir Hilfe, wenn Du es alleine nicht schaffst und suche Dir diese Hilfe nicht bei ihm sondern außerhalb eurer Beziehung. Das können Freunde, aber auch ein Therapeut sein. Hab Mut zu Veränderungen, dass wird Dein Leben bereichern und verschönern. Sei zärtlich und aufmerksam zu Dir, Du wirst immer nur so lieben können, wie Du in der Lage bist auch Dich selbst zu lieben. So wie Du ihn liebst, kannst Du also auch Dich selbst lieben, denn das ist Deine Liebesfähigkeit. Daraus kannst Du Deine Sicherheit ziehen. Lieben heißt lassen, wenn wir nicht lassen können, müssen wir uns fragen warum wir das nicht können und was das mit uns selbst zu tun hat, denn Du hast ihn ja gewählt weil er der ist, der er ist.
Hab keine Angst, es liegt alles in Dir! Kopf hoch und nimm Dein Leben in Deine Hand.

liebe Grüße
Claris
 

digitus

Aktives Mitglied
Es ist auch sehr schwer mit mir...ich habe ein großes psychisches Problem...aber das ist keine Entschuldigung das ich mich so verhalte..was soll ich nur tun?
Ich glaube nicht, dass man Dir hier noch helfen kann. Was immer Dein anderes psychisches Problem ist, so wie Du es schilderst ist Deine Eifersucht krankhaft, Du hast deswegen einen enormen Leidensdruck und es würde mich sehr wundern, wenn es da nicht nicht einen zumindest indirekten Zusammengang (z.B. über ein zerstörtes Selbstwertgefühl) gibt. Wer immer Dein anderes Problem behandelt - sprich mit ihm über Deine Eifersucht. Wenn Du seelisch eh schon angeschlagen ist, dann wäre es wirklich vernünftig professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen weil nur dort auf beide Probleme und auf etwaige Wechselwirkungen adäquat eingegangen werden kann.

digitus
 

Melliplex

Aktives Mitglied
Hast Du schonmal eine Therapie wegen Deines Äußeren gemacht? Ich denke zwar, dass Du Dir Dein unschönes Äußeres nur einredest (kein Mensch ist hässlich, schon der Begriff sollte nicht auf Lebewesen angewandt werden!!!!), aber Fakt ist ja wohl, dass Du ein Problem damit hast.

Der Besuch bei einem Psychologen ist absolut nichts Schlimmes, im Gegenteil und Du könntest mit dieser Hilfe lernen, Dich selbst zu akzeptieren und schön zu finden!

Ich glaube Dein Freund würde Dich dabei doch auch unterstützen.

Weil es nützt Dir ja nix, wenn wir hier noch weiter argumentieren: hey, Du hast einen richtigen Traumprinzen, der mit DIR zusammen ist. Er scheint gut auszusehen (wohl Voraussetzung für den Job an ner Bar) und versucht sich auch zu kümmern und nimmt eine Fernbeziehung auf sich. Und er liebt Dich, so wie Du bist (sonst wäre er nicht mit Dir zusammen!!!).

Naja, es ist Dein erster Freund und gerade da solltest Du nicht ständig schlechte Gefühle in der Beziehung haben und die Liebe so richtig genießen.

Es gibt ja wohl auch Gründe, warum Dein Selbstwertgefühl so schlecht ist und daran kannst Du arbeiten und solltest das. Bestenfalls mit Hilfe von Außen.

Liebe Grüße
 
S

Sandy_90

Gast
nein das möchte ich nicht...mir persönlich wäre es am liebsten an diesen wochenende nicht zu ihm zu fahren da ich mich immer gedanklich so verrückt mache auch wenn ich mich bewusst die gedanken kontrolliere ist das sehr anstrengend und belastend =(

mir persönlich wäre es am liebsten die samstag z. b. mit meiner familie zu verbringen, mit ihnen einen schönen film zu schauen oder mit meinem bruder wii zu spielen...wenn ich bei mir zuhause bin, kann ich viel viel besser abschalten und das möchte ich viel lieber als zuhause warten bis er nach hause kommt...und mitgehen möchte ich auch nicht...

glaube es nicht verdient zu haben weil ich mich selbst als furchtbaren, hinterhältigen, gemeinen, egoistischen und entstellten jungen Menschen sehe und so einen wunderbaren Mann wie ihn nicht verdient habe.

Befinde mich seit 2 Jahren in Psychotherapeutischer behandlung und glaube das es nicht viel geholfen hat...die grundproblematik -> Aussehen, Selbsthass, Selbstunsicherheit die sind nach vor da...verhaltenstherapeutisch konnte mir z. b. geholfen werden, wie ich mit alltagssituationen lerne besser umzugehen oder wie ich mit negativer kritik besser umgehen kann usw.

Habe es schon so oft versucht Chris darauf zu vertrauen das alles gut wird...und jedes mal, wirklich jedes mal wenn ich es versucht habe trat irgendeine kleinigkeit ein und die aufgebaute hoffnung hab ich wieder zunichte gemacht....deshalb erscheint mir das für momentan als der einzige weg für eine schnelle veränderung.

meinen partner tu ich mit dieser angstmacherei und unsicherheit unglaublich weh =( und möchte und kann ihn nicht mehr länger so traurig, verzweifelt, wütend usw. sehen...und da ich sowieso glaube ein furchtbarer und hässlicher mensch zu sein den man nur fremdgehen kann würde ich wahrscheinlich damit besser umgehen können als das mitdem vertrauen...ob das der richtige weg ist, weiß ich nicht...aber ich bin mir relativ sicher, dass ich mir diese denkweise sehr schnell aneignen kann.


das kann sehr wohl sein =( wenn ich unter vielen menschen bin, kann ich keinem mehr so richtig in die augen schauen...niemand soll sehen wie hässlich bin, blick ist meist auch nach unten geneigt...zudem hab ich richtig angst vor diskos...jedes mal wenn ich in eine diskothek ging, wurde ich von anderen mädels bis auf niveausloseste beleidigt und auch angrempelt, obwohl ich nie etwas tat...vll genau deswegen weil ich immer so komisch rüberkomm =( jedenfalls hasse ich und habe angst vor discos =(

weißt du das paradoxe ist, dass ich bei anderen menschen ganz genauso denke wie du, dass mich oft menschen mit einem unheimlichen tollen charakter oder einen sympathischen ausstrahlung viel mehr ansprechen als diese 0/8/15 models aus den zeitschriften aber mit mir selbst bin ich am aller aller strengsten...und dadurch das ich einen freund habe, mache ich mir noch einen viel viel größeren druck gut auszusehen...ohne freund fand ich mich auch nie schön, kaufte kleidung aber jetzt wo diese ängst so rapide zunehmen, möchte ich immer und immer mehr machen und kaufe mir sehr viel kleidung und investiere auch viel geld für styling

vielen dank für deine hilfe =)

Niemand sagt, dass Du mit in die Disko gehen sollst. Würde ich auch nicht. Was willst Du da? Ihm beim Arbeiten zusehen?
Ich würde was für mich alleine machen oder mit anderen zusammen und evt. nicht jeden Samstag dahin fahren und auf ihn warten.


Wer sagt, dass Du das nicht verdient hast?


Ich würde sagen, mit einer Therapie.



Ich denke Du sollstest eher das Gegenteil tun. Die Dinge mal positiv sehen und darauf vertrauen , dass alles gut ist oder gut wird, denn das wird es meistens.
Sonst verkaufst Du Dich unter Wert und machst Dich nur noch mehr verrückt.




Das wird so kommen, wenn Du nicht was unternimmst bezüglich Deinem Selbstbewusstsein.



Wirst Du auch in Zukunft nicht können, wenn Du nicht an Dir arbeitest und evt. sogar eine Therapie machst.


Die Menschen reagieren vermutlich komisch auf Dich, weil sie spüren, dass Du ihnen nicht traust und ihnen nichts Gutes zutraust. Das hat nicht zwangsläufig mit Deinem Aussehen zu tun, sondern mit Deiner Haltung zu Dir und anderen.

Vermutlich sieht ausser Dir niemand ein hässliches Monstrum.

Und es kommt eben auch nicht nur aufs Äußerliche an.

Ich habe schon Menschen erlebt, die auch nicht schön im klassischen Sinne waren, die aber eine solche Ausstrahlung hatten, dass das niemand interessiert hat, die alle mitgerissen haben.

Mein Rat ist, eine Therapie zu machen, was für Dich zu tun und auf eigene Füße zu stehen.
 
S

Sandy_90

Gast
vielen dank für deine antwort Clarissaja =)

weißt du manchmal hab ich den Verdacht das es so wie es ist, auch so möchte...ich hasse und liebe diese Probleme...wären sie nicht mehr hier, würde ich wahrscheinlich etwas vermissen...ja eine ARt sucht fühlt es sich an...wenn es "augenscheinlich" keine Probleme gibt, dann erschaff ich mir selbst welche...und durch diese art und weise mit situationen umzugehen lebe ich teilweise in einer ganz anderen welt in der alles schwarz in schwarz zu sein scheint...und auch wenn ich oft deswegen weine, wn ich auf den boden der tatsachen geholt werde, so keine beziehung führen oder zwischenmenschliche kontakte führen zu können, weine und bin traurig und sehne mich gleichzeitig wieder nach diesem negativen Denken...

Zudem bin ich fest davon überzeugt es nicht verdient zu haben glücklich zu sein, weil ichso ein furchtbarer und gemeiner Mensch bin...und ja vll möchte ich sogar das mich mein freund betrügt so paradox auch das klingt.

vll würde ich mich sogar freuen, so krank auch das klingt.

auch wenn ich angst davor habe das er es tut, weil er mir immer etwas anderes sagt, dass er mir niemals fremdgehen würde z. .b habe ich auch etwas angst, dass es anders eintritt als er sagt...auf der anderen seite erwarte ch schon das schlimmste und ja vll würde ich mich sogar für ihn freuen, wenn er mal richtig spaß hatte...ich habe es ihm sogar angeboten das er mir fremdgehen kann und ich das sehr ernst meine und ich meine das sehr ernst...mich von ihm trennen würde ich mich dann, wenn er mir gestehen würde sich in jemand anderes verliebt zu haben und eine affäre hätte.

und wie empfindest du die Entscheidung zu sagen, nicht an jedem wochenende zu ihm zu fahren wenn er bedienen geht?
ich weiß nur ganz genau, dass wnn ich wieder bei ihm bin wenn er in der diskothek bedient...ich wider nicht schlafen kann bis er nach hause kommt.
Wäre dieser Entschluss übertrieben die zeit lieber anders nutzen zu wollen um mich abzulenken?
Mein Herz sagt mir das das der richtige weg für mich vorerst wäre...allerdings findet das men freund sehr traurig und schade wenn ich nicht zu ihm gehe.

vielen dank auch für deine hilfe =) du hast mir sehr geholfen =)

Hey Du,

Deine Eifersucht und Dein Mißtrauen hat in erster Linie mit Dir selbst zu tun. Bei dieser Intensität habe ich das Gefühl, dass Du Dich sehr stark über ihn und Deine Beziehung mit ihm definierst. Das widerum macht Dich innerlich abhängig und so beginnt die Spirale des Mißtrauens, der Verlustangst und zieht Dich ins Bodenlose. Du kannst dem nur entgegen wirken, wenn Du Dich selbst neu kennenlernst und Dich selbst zu lieben lernst, denn dann wirst Du die Sicherheit in Dir selbst finden, die Du im Moment noch so stark im Außen (bei ihm und in eurer Bezieheung) suchst.
Ich kenne Deinen Freund nicht und kann dementsprechend nicht darüber urteilen, was der Job für ihn bedeutet, doch gehe zunächst zu seinen Gunsten vom Positiven aus, er verdient für Euch etwas dazu. Du musst Deine Zeit (in der er abwesend ist) für Dich schön füllen und nicht nur warten und denken. Deine Fantasie dreht dann durch und gaukelt Dir allerlei Horrorzenarien vor, Du bestätigst Dir also mit Deinen eigenen Gedanken Deine Ängste, was mit der tatsächlichen Realität nicht das geringste zu tun haben muss und Deine Ängste nur ins unermessliche steigert. Du musst für Dich sorgen und achtsam mit Deinen Gedanken umgehen! Mach Dir bewußt, dass Du das mit Deinen Gedanken produzierst. Dein Thema ist Verlustangst, dahinter steckt auch oft die Angst vor dem Leben und die Angst vor der Eigenverantwortung. Fahre runter, beruhige Dich und denke in Ruhe nach und dann erstelle Dir selbst einen Fahrplan, wie Du Dein Gefühlsleben positiv beeinflussen kannst, denn sonst wird auf Dauer genau das geschehen wovor Du Dich fürchtest, denn Deine Eifersucht, Dein Klammern wird ihn auf Dauer forttreiben. Versuche Dich in ihn hinein zu versetzen, wie würde es Dir gehen, wenn Du jemanden sagst das Du ihm liebst, er Dir aber einfach nicht glauben kann? Du wärst verzweifelt, hättest das Bedürfnis es zu beweisen, würdest es immer und immer wieder sagen und zeigen und irgendwann würdest Du vermutlich resignieren, weil sich alles nur darum dreht und Du in der Liebe nicht ankommen kannst. Suche Dir Hilfe, wenn Du es alleine nicht schaffst und suche Dir diese Hilfe nicht bei ihm sondern außerhalb eurer Beziehung. Das können Freunde, aber auch ein Therapeut sein. Hab Mut zu Veränderungen, dass wird Dein Leben bereichern und verschönern. Sei zärtlich und aufmerksam zu Dir, Du wirst immer nur so lieben können, wie Du in der Lage bist auch Dich selbst zu lieben. So wie Du ihn liebst, kannst Du also auch Dich selbst lieben, denn das ist Deine Liebesfähigkeit. Daraus kannst Du Deine Sicherheit ziehen. Lieben heißt lassen, wenn wir nicht lassen können, müssen wir uns fragen warum wir das nicht können und was das mit uns selbst zu tun hat, denn Du hast ihn ja gewählt weil er der ist, der er ist.
Hab keine Angst, es liegt alles in Dir! Kopf hoch und nimm Dein Leben in Deine Hand.

liebe Grüße
Claris
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben