Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Geld von der Krankenkasse zurückfordern!

M

marilynmonrose

Gast
Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der Krankenversicherung. Ich habe seit Dezember eine Stelle als Werkstudent angenommen. Da gelten ja ganz andere Bedingungen für die Krankenkasse. Ich bin von der Krankenversicherung befreit. Davor hatte ich aber einen Jon als Freiberufler und bin oft über die Grenzen gekommen, weshalb ich ganz normal studentisch versichert war und die Beiträge zahlen musste. Nun habe ich diese freiberufliche Tätigkeit seit dem 20.12.2020 gekündigt. November und Dezember habe ich pro Monat unter 300Euro verdient, dennoch wurden die Beiträge von 112€ abgezogen. Normalerweise müsste man diese nicht entrichten.

Meine Frage: ist es möglich, die zu viel gezahlten Beiträge von der KKH für die Monate November, Dezember und Januar zurückzufordern? Ich habe meine neue Arbeit gemeldet, dennoch haben sie aber das Geld per Lastschrift erhalten. Für Januar hätten sie eigentlich nichts nehmen sollen, da ich als Werkstudent gemeldet bin und für November und Dezember auch nicht, weil ich zu wenig verdient habe.

Danke für eure Antwort 👍🏻
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 117093

Gast
Ist man denn als Werksstudent krankenversichert? Wenn ja, müsste es ja einen Beleg dazu geben. Diesen der ursprünglichen Krankenkasse übermitteln mit Hinweis ab wann diese Versicherung läuft.

In Deutschland gibt es eine Krankenversicherungspflicht.
 

Larissa

Aktives Mitglied
Hallo. Wenn du die Beiträge tatsächlich nicht zahlen muss, fordere sie zurück. Am besten erst mal anrufen und den Sachverhalt schildern. Wenn das nicht klappen sollte, schriftlich fordern. Und falls sich gar nichts tut und du wirklich richtig liegst mit deiner Forderung, die Lastschriften von deiner Bank zurück buchen lassen. Geht innerhalb von 8 Wochen nach der Abbuchung.
 
In Deutschland gibt es eine Krankenversicherungspflicht. Daher kannst du dich nicht davon befreien. Meinst du mit "Befreiung" eventuell die Familienversicherung? Bis zum 25 Lebensjahr kann sie in Anspruch genommen werden, wenn man studiert. Ansonsten sind die Beiträge als Student fällig. Wenn du natürlich 450€ verdient, werden davon nicht automatisch die Beiträge abgezogen, da 450-Job nicht versicherungspflichtig sind.

Am besten die Krankenkasse anrufen und die Situation schildern. Eigentlich ist sie auch deine erste Ansprechspartnerin.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Sam Dyskalkulie und Umgang mit Geld Finanzen 7
M Kein Geld zum Wohnen Finanzen 64
L Geld - Nebenjob Finanzen 17

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben