Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Gejammer

OddThomas

Mitglied
Ich habe meinen Sohn (6) für eine Woche bei mir und bin total überfordert, ich weiß ihn nicht zu beschäftigen weil ich z.Zt. so sehr mit mir zu tun habe, d.h. es geht mir seit einiger Zeit ziemlich schlecht.
Ich bin seit Jahren depressiv und habe gerade mit einer Trennung zu kämpfen, ohne übertreiben zu wollen, der Schmerz frisst mich auf und dabei tut mir der kleine so leid, er leidet, zwangsläufig, auch darunter.
Ich kann mich zu nichts aufraffen und bin echt froh, wenn er sich mal eine Weile auf toggolino beschäftigt.
Früher gabs das nicht, ich bin/war keiner, der sein Kind vor dem Fernseher/Computer parkt, aber ich könnte den ganzen Tag nur heulen.
Zeit hat auch niemand, die paar Leute, die ich kenne müssen arbeiten und in meinem Kaff, kenn ich sowieso niemanden.
Wetter ist auch Sch...
Alles echt zum ...
Wenn mich hier jetzt jemand zurecht stutzen will, von wegen "reiß dich mal zusammen, bla,bla" . Bitte nicht, daß sag ich mir ja selbst andauernd, aber es hilft halt nix.
 

Anzeige(7)

Micky

Sehr aktives Mitglied
Kein "Zusammenscheiß"--nur ein praktischer Rat:

Mit einem Sechsjährigen mußt Du keine großartigen "Veranstaltungen" machen!

Der ist auch dann happy,wenn der Papa schlecht drauf ist....vorausgesetzt,Du überträgst ihm einen Teil der Tagesplanung

--> --> irgendwelche Landschaft/Spielplatz/Park/Wald/Acker...wird doch in erreichbarer Nähe sein--mit Fuß /Bus/Straßenbahn oder Fahrrad /Roller ?

Zur Not geht auch ein "Gewerbegebiet" -ich hab mit solchen "Billigst-ausflügen" echt die allerbesten Erfahrungen gemacht!
EHRLICH!

Dein Kleiner kann jeden Tag den Ort bestimmen-Du läßt ihn Tee/Wasser einpacken,paar Brote/Kekse/Äpfel /Joghurts+Löffel--also--was der Kühlschrank so hergibt !

Dann noch 'ne Decke,paar Buntstifte + leere Blätter, ein Ball (!!!!) oder ein Frisbee, eine Naturbuch ist auch immer sehr ergiebig ...was so in den Kinderrucksack rein paßt.


Du mußt NICHT ein Kind "bespaßen"--ein Kind kann man wirklich mit den billigsten Dingen fröhlich machen....und sei es Tannenzapfensammeln...oder Ästeweitwurf...
Du nimmst Dir genug Taschentücher mit und was Dir sonst noch gut tut--Kofferradio,Buch...
(ich mach mich nicht lustig--ich kenn sie SELBST ,die gnadelose Dauerdepri -aus medizinischen-medikamentenbedingten Gründen--u.wegen der "allgemeinen Lage" !!! )

und dann laß Deinen Kleinen einen "Urlaub der besonderen Art" machen.

Er kann Käfer beobachten ,die Wolken angucken,auf Wildtiere lauern
(die gibt es tonnenweise in diesen Gewerbegebieten! Kaninchen,Greifvögel...).

Bissel Fußballspielen tut Dir sicher auch gut u.Spaziergang im Wald brachte auch nie schlechtere Laune!

Wenn Du komplett GELÄHMT bist wegen der Depri,solltest Du allerdings so verantwortungsbewußt sein,und für das Kind einen "Ersatzopa" o.ä.suchen!

Deine Probleme werden NICHT schwinden oder geringer!
Aber:meine Erfahrung ist---heulen kann man auch im Wald....
wenn das Kind Pilze sucht oder Eichelhäherfedern findet...

Und auch kleine Kinder lernen was,wenn Eltern nicht "perfekt" sind.
Man muß ein Kind nicht BELASTEN- das wäre gemein und unfair--aber--man kann versuchen,die blöde Situation erträglich zu gestalten durch paar einfache äußere Maßnahmen--> Kind fragen nach Vorschlägen, aus dem Drama das Beste machen!

Fast kein Wetter ist kinderungeeignet--Stiefel +Regencape und los!

Der FS sollte echt nur Ausweg und Ausnahme sein.

(:)D Nehme ich mir auch immer vor....:D ))

Gruß und---sag mal,ob es geklappt hat bissel.... wäre nett...

Micky

Und--gemeinsam kochen ist auch ein Knaller!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Pinguin

Gast
Oh man, ein Sohnemann, mit dem ich mich beschäftigen müsste, das wärs. Wär mir nicht so den ganzen Tag stinkend langweilig und mein Leben würd irgendwie einen Sinn bekommen.

Scheiß auf die Tussies, gibts wie Sand am Meer, und die laufen von einem zum andern. Das natürlichste auf der Welt.

Kannst schon leiden, irgendwann wird sich das wieder geben. Aber jetzt kümmer dich wieder um deinen Sohnemann. Der hat doch einen tollen Dad bestimmt verdient, hm?
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Oh man, ein Sohnemann, mit dem ich mich beschäftigen müsste, das wärs. Wär mir nicht so den ganzen Tag stinkend langweilig und mein Leben würd irgendwie einen Sinn bekommen.

Scheiß auf die Tussies, gibts wie Sand am Meer, und die laufen von einem zum andern. Das natürlichste auf der Welt.

Über das, was Du hier laufend von Dir gibst, könnt ich nur den Kopf schütteln. :rolleyes:

Wach mal auf! Nicht andere sind dazu da, Deinem Leben einen Sinn zu geben - DAS ist allein DEINE Aufgabe!

Und Deine Meinung über Frauen überlese ich einfach mal - sonst werd ich ziemlich stinkig. :mad:


@ OddThomas
Du kannst Deinen Sohn auch bei schlechtem Wetter im Haus beschäftigen, ohne dass Du dauernd als "Animateur" danebensitzen musst.
Ein Malbuch, ein paar Buntstifte, damit können sich viele 6-jährige schön beschäftigen.
Hast Du Knete da oder Fimo? Macht ihm sicherlich auch Spass.
Oder aber eine Holzeisenbahn, die er auf- und umbauen kann...
 

Calendria

Mitglied
Die Vorschläge von Micky hören sich gut an.

Auch wenns dir zurzeit schlecht geht (was wohl jeder auch nachvollziehen kann!), musst du drauf achten, die schlechte Laune nicht an deinen Sohn rauszulassen. Er ist erst 6 und würde es bestimmt nicht verstehen. Und gerade jetzt, wo dein Sohn bei dir is, sollte das doch ne Ablenkung für dich sein?! Unternimm was mit ihm, geh mit ihm einkaufen oder falls das Wetter mitspielt in den Zoo oder in einen Freizeitpark. Oder wie Micky sagt, einfach raus und evtl. Fußball spielen oder ähnlcihes. Wenn das Wetter schlecht ist, gibts auch genug Möglichkeiten. Wie wärs mit einem Brettspiel/Kartenspiel, dass ihr beide spielen könnt. Oder geht nachmittags ins Kino, evtl läuft ja ein netter Kinderfilm. Oder schaut euch zuhause zusammen einen Film an. Koch mit deinem Sohn zusammen (ja, auch 6 jährige können da schon etwas mitmachen ;) und genieß die Zeit mit ihm.
 
L

Lena7

Gast
Ihr sagt das so leicht, unternimm was mit ihm:rolleyes: Das ist ja wohl gerade das Problem das er das nicht kann im Moment!

Aber vielleicht schaffst Du es trotzdem irgendwie, wenigstens auf einen Spielplatz mit ihn zu gehen und Dich da auf eine Bank zu setzen. Micky hat ja auch einige gute Vorschläge gemacht die nicht so ganz anstrengend sind.
Ansonsten wenn es aber mal an einem Tag gar nicht geht, versuch Dir deshalb nicht noch zusätzlich ein schlechtes Gewissen zu machen.
Was nicht geht, das geht eben nicht, dafür kannst Du das ein andermal mit ihm alles nachholen.
Nimm ihn einfach zwischendurch öfters mal in dem Arm und zeig ihm das Du ihn lieb hast,auch wenn die Tränen dabei mal fließen, das kannst Du ihm dann auch auf eine positive Art versuchen zu erklären.
Die Hauptsache er hat seinen Papa um sich, und ich denke wenn Du es so versuchst zu sehen ohne Dich unter Druck zu setzen, tut Dir seine Anwesenheit auch selber gut, und bringt Dich mit der Zeit ein bisschen auf andere Gedanken. Und Du wirst selber fröhlicher.

Und Acromantula ich verstehe Deine negative Reaktion nicht auf das was Zappzarapp sagte.Das ist doch normal, wenn es einem nicht so rosig geht, das einem vielleicht mal so ein Gedanke kommt: Es wäre jetzt schön einen Sohn zu haben um nicht so alleine zu sein. Man muß sich immer erst mal in die Lage der anderen hinein versetzen.




LG:)
Lena
 
Zuletzt bearbeitet:

OddThomas

Mitglied
Die Vorschläge von Micky hören sich gut an.

Auch wenns dir zurzeit schlecht geht (was wohl jeder auch nachvollziehen kann!), musst du drauf achten, die schlechte Laune nicht an deinen Sohn rauszulassen.
Ich hab ja keine schlechte Laune, im Sinne von Wut oder dergl. Das würde ich auch nicht tun, ich meine nur er kriegt, egal wie sehr ich versuche mich zu verstellen, mit wie´s mir geht.
 

OddThomas

Mitglied
Über das, was Du hier laufend von Dir gibst, könnt ich nur den Kopf schütteln. :rolleyes:

Wach mal auf! Nicht andere sind dazu da, Deinem Leben einen Sinn zu geben - DAS ist allein DEINE Aufgabe!

Und Deine Meinung über Frauen überlese ich einfach mal - sonst werd ich ziemlich stinkig. :mad:
Dito, also daß mit den Frauen. Ich bin nämlich nicht stinkig auf meine Ex, ich find die immer noch toll und selbst wenn, würde ich das nicht verallgemeinern
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben