Anzeige(1)

Geiz beim Partner

Anzeige(7)

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Ein Neugeborenes kann ein paar Monate im Beistellbettchen neben der sorgenden Person schlafen, damit die sich in jedem Moment kümmern kann.
Wo soll das Beistellbettchen denn hin? In die Küche oder Badezimmer?

In's Schlafzimer passt ja grad mal das Ehebett.

Ist ja unzumutbar für ein Kind in so eine Enge gequetscht zu werden. Die Wohnung ist für 2 Personen schon zu klein. Das Ehepaar hat ihren Krempel bereits in Kisten verstaut, weil sonst kein Platz vorhanden ist. Soll das Neugeborene in einem Karton schlafen?

Eine seltsame Ehe führt ihr, TE. Du weißt weder was dein Mann verdient, noch wieviel Kohle der Geizhals in seinem Geldsack hat.

Ich kenne es in einer Ehe so, dass alles in einen Topf kommt. Ansonsten wäre es es ja eher eine WG.

Sein Geiz ist ja schon krankhaft, wenn er sich nicht mal ein eigenes Auto kaufen will und sich von dir in deiner alten Klapperkiste kutschieren lässt. Warum chauffierst du ihn überhaupt?

Wenn er vor einem Hauskauf zurückschreckt, weil es ja dann an sein sorgsam gehütetes Geld geht, dann hätte er mal von alleine auf die Idee kommen können, sich nach einer größerern Wohnung umzuschauen. Er sitzt doch seit seiner Studienzeit bei dir im gemachten Nest.

Du hast wohl bei ihm gar nichts zu melden, was Geldangelegenheiten betrifft.

Das kann ja noch heiter werden, wenn der Sparfuchs Vater wird. Wenn er bei seinem Kind auch an allen Ecken und Enden spart, ist es jetzt schon zu bedauern.

Bei euch besteht einiges an Klärungsbedarf, bevor ihr ein Kind in die Welt setzt.

Zeig ihm doch mal den Thread, damit er sieht, wie sein Geiz bei anderen ankommt.
 

Alopecia

Aktives Mitglied
dein typ ist ein lappen, und ein blauäugiger trottel noch dazu.

Wenn es konkret wird findet er Ausreden: Es darf kein Makler involviert sein (Maklern will er nichts in den Rachen werfen), es muss günstig sein, Neubau, groß genug, die Lage muss passen.... Da findet man natürlich immer etwas, das nicht passt.
hier musste ich schallend auflachen. gute lage, neubau, groß genug, GÜNSTIG - comedy gold, nenne ich sowas mal. hat er irgendwie die letzen jahre verpennt oder so? komatös "irgendwie gelebt" ?

der immomarkt ist, sofern man nicht in die absolute pampa ziehen will, ganz oben angekommen, und es gibt nicht wenige die davon ausgehen, dass es noch weiter in richtung norden gehen wird. da ist nix mit neubau, groß, günstig - denn kein mensch mit verstand wird in der pampa nen neubau hinstellen, und dort, WO Die leute mit verstand bauen, gibts sowas garantiert nicht günstig.


ist natürlich möglich, dass dein kerl dies alles als ausreden anbringt, aber irgendwie erscheinen mir diese ausreden zu dämlich, um nicht ernst gemeint zu sein.

generell wäre mir so ein geizhals echt zu anstrengend. ich selbst bin ein eher sparsamer typ, habe wenig wirkliche wünsche, bin auch mit günstigklamotten zufrieden, brauche keinen luxus irgendeiner art (trotz mehr als genug geld vorhanden), und ich stehe auch nicht so drauf, mit geld um mich zu werfen. dennoch wäre es selbstverständlich für mich, innerhalb einer beziehung mit geldgefälle, DEM ANDEREN unter die arme zu greifen, invesitionen zu übernehmen, und generell mehr als die hälfte der kosten zu tragen.

du lässt diesen vogel kostenlos bei dir wohnen, er zahlt bissi nebenkosten und das wars??? ich fass es nicht.


sei schlau und lass dir von dieser bratwurst kein kind machen, du würdest es dein leben bereuen. wie gesagt, ich bin selbst sparsam und schätze sparsame menschen, die nicht alles haben müssen oder/und sinnlos ihre kohle verpulvern, aber dein typ ist ein geizhals wie er im buche steht. wenn du dich nicht trennen willst, dann haue wenigstens RICHTIG auf den tisch.
 

Schattenwölfin

Aktives Mitglied
dein typ ist ein lappen, und ein blauäugiger trottel noch dazu.



hier musste ich schallend auflachen. gute lage, neubau, groß genug, GÜNSTIG - comedy gold, nenne ich sowas mal. hat er irgendwie die letzen jahre verpennt oder so? komatös "irgendwie gelebt" ?

der immomarkt ist, sofern man nicht in die absolute pampa ziehen will, ganz oben angekommen, und es gibt nicht wenige die davon ausgehen, dass es noch weiter in richtung norden gehen wird. da ist nix mit neubau, groß, günstig - denn kein mensch mit verstand wird in der pampa nen neubau hinstellen, und dort, WO Die leute mit verstand bauen, gibts sowas garantiert nicht günstig
also hier bei uns, in der so genannten Pampa, lebt es sich wirklich sehr gut und die Menschen bauen hier sogar Häuser, Wahnsinn.😉
 

Berdine

Aktives Mitglied
Ich kann den Mann bis zu einem bestimmten Grad verstehen. Was gar nicht geht, ist die fehlende Bereitschaft für Kommunikation und Kompromisse zum Thema.

Ja, die Eigentumswohnung ist für ihn angenehm billig, obwohl er locker eine größere Wohnung finanzieren könnte. Ein neues Auto hat er auch aus Spargründen nicht auf dem Schirm.

Ein neues Auto würde sich wohl für ihn erst lohnen als Familienkutsche, wenn Nachwuchs da ist. Eine größere Wohnung oder ein Haus auch erst, wenn Nachwuchs da ist.

Funktioniert das mit dem Ausgaben nicht (warum bezahlt er eigentlich nicht die gesamten Nebenkosten?), dann MUSS darüber geredet werden. Habt ihr unterschiedliche Vorstellungen vom gemeinsamen Leben, dann passt ihr nicht zusammen.

Er ist halt ein Sparfuchs, der jetzt Geld spart, in der Mini-Wohnung lebt. Aber das schadet eurer Beziehung und du fühlst dich nicht wohl. Ihn scheint das wenig zu interessieren.

Zu sagen, die Ehe ist harmonisch, denn unter anderem hilft er auch im Haushalt ist ein Alibiargument. Aggression und Weigerung, über wichtige Themen zu sprechen passt nicht in eine harmonische Beziehung.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Er hat halt einfach Panik vor dem Hauskauf. Das kann ich verstehen, aber davor davon zu laufen ist ja keine Lösung.
Hallo Lilli33,
wenn DU sagst, eure Ehe sei okay, dann ist
das für DICH so, Punkt. Du brauchst hier
keine Rechtfertigung oder Erklärung dafür
abgeben, warum die Ehe für dich in Ordnung
ist, wie sie ist. Jeder hat da seine Maßstäbe.

Zur "Panik vor dem Hauskauf": Vielleicht hat
dein Mann ja einfach ein gutes Gespür für die
Zukunft und ahnt, dass die Zeiten sich ändern
könnten und dann ein gekauftes Haus eine
große Belastung wäre?

Warum dann nicht einfach ein Haus mieten
und deine Eigentumswohnung vermieten?
Mein Bruder hat das so gemacht und wohnt
seit langer Zeit in einem schönen Haus zur
Miete, das er sich kaum hätte leisten können
zum Kauf. Da war viel Platz für die Kinder und
sie hatten keine Schulden.

Was sein Vermögen betrifft: Offenbar mag er
Geheimnisse und heimliche Sicherheiten –
und offenbar mag er es, wenn du Verantwor-
tung übernimmst und ihm keine unnötigen
Entscheidungen in so großen Fragen über-
lässt – also entscheide einfach selbst, was hier
für dich in Ordnung ist und setze es um (also
eine größere Wohnung oder gleich ein Haus
mieten). Kaufen und dahin einziehen geht ja
immer noch und so wäre dein Kernproblem,
dass die jetzige Wohnung zu klein ist, inner-
halb kürzester Zeit gelöst.

Alles Gute!
Werner
 

Karin1968

Mitglied
Ich glaube es wäre sinnvoll wenn ihr ein Gespräch über eure Lebensplanung macht. Ein Kind in einer kleinen Wohnung geht nur gut wenn die Situation sonst auch einigermaßen harmonisch ist.
Eine Schwangerschaft und Geburt und ein kleines neues Wesen wirbelt einfach alles für immer durcheinander. Ein Baby sollte niemals der Versuch sein eine Beziehung zu retten oder zu kitten.

Auch macht es Sinn einen Finanzplan zu machen und zu sehen wer wie viel verdient und wer die meiste Last im Alltag trägt .
Habe ich das richtig verstanden das er in Deiner Wohnung die Du geerbt hast mit eingezogen ist?
Wie sind denn eure sonstigen Kosten verteilt?
Es macht Sinn sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen um dann eine Argumentationsgrundlage zu haben. Männer kommen oft mit klaren Zahlen und Fakten besser zurecht als mit Apellen an die Vernunft .
Was mir noch einfällt ist das Du ihm die Frage stellen solltest ob er wirklich ein Kind mit Dir will .
Und spür in Dich hinein ob es sich für Dich richtig anfühlt in dieser Situation vom ihm schwanger zu werden.
 

Baffy

Aktives Mitglied
Ehe bedeutet für mich, das man sein Leben mit einem Menschen teilt und das betrifft Gedanken, Sorgen, Leid, Bett, die "4 Wände" und die Finanzen. Das man seine Seele öffnen kann, sich anlehnen kann, vertrauen kann, es keine Tabus gibt und man über alles reden kann was die Gemeinsamkeit angeht, alle Anschaffungen und deren Nutzen/Sinnhaftigkeit diskutieren kann und wenn nötig Kompromisse zu finden die von beiden Menschen akzeptiert werden können.
Das Wort Teilen steht hier im Vordergrund. Viele können das nicht (sie haben es nie gelernt) und mir sind schon so Einige im Leben über den Weg gelaufen. Ich-Menschen, die eigentlich schon vor der Hochzeit mit ihrem "Besitz" verheiratet sind.
Man kann ja sparsam sein wenn man es denn möchte, aber das muß auch einen logischen Sinn haben und von Beiden ausgehen.
Sorry, das ich das sage aber "TEILEN" kann dein Mann nicht und mir kommt es so vor, als wenn er dich nur als kostenlosen "Gegenstand/Besitz" für sein Wohlergehen braucht.

Alles was in diesem Thread geschrieben steht ist nur eine Gedankenstütze. Was du tust ist deine Sache und dein Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:

momo28

Moderator
Teammitglied
Hallo Lilli,

dein Mann will wirklich ein Kind?

Ich mache dir folgenden Vorschlag.

Hast du Freundinnen, die Kinder haben?
Wenn ja, schau mal, ob du dir von ihnen mal das nicht mehr gebrauchte Babybett, die Wickelkommode und einen Kinderwagen ausleihen kannst.
Das alles stellst du dann mal in deine Wohnung auch wenn es im Weg steht. Am besten für ein paar Wochen.
Schließlich musst du ja schon einmal ausprobieren, wo du was wie hinstellen kannst.

Das wäre vielleicht ein Anfang, der deinem Mann aufzeigt, dass diese Dinge nicht erst auf den letzten Drücker erledigt werden sollten und der Platz einfach nicht ausreicht.
 

Alopecia

Aktives Mitglied
also hier bei uns, in der so genannten Pampa, lebt es sich wirklich sehr gut und die Menschen bauen hier sogar Häuser, Wahnsinn.😉
moin moin

wenn du den thread richtig gelesen hast, dann wirst du gesehen haben, dass der freund unserer TE nicht bauen will, sondern ein haus kaufen. groß, neubau, günstig.

in der pampa bauen nur leute, die dort SELBST wohnen wollen (ich würde es tun!) - günstig ist es dort aber auch nur, weil die grundstückspreise billiger sind. der bau selbst kostet immer noch quasi genauviel wie überall sonst, es sei denn du nimmst baufirmen ausm ostblock - aber das nur am rande.

wenn du aber nen neubau kaufen willst (nicht selbst bauen!) wirst du in der pampa kaum fündig. dort bauen leute, die selbst wohnen wollen, nicht leute, die zum verkaufen/vermieten bauen (als spekulations/investitionsobjekt). darauf bezog ich mich (recht eindeutig ;))
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 179) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Chanara:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben