Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Geht ihr noch selbst einkaufen oder nutzt ihr Lieferdienste?

Selbst einkaufen oder Lieferdienste?

  • Ich kaufe selbst ein

    Teilnahmen: 40 90,9%
  • Ich nutze Lieferdienste

    Teilnahmen: 3 6,8%
  • Ich kaufe manchmal selbst ein, aber mit mulmigem Gefühl

    Teilnahmen: 1 2,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    44
  • Umfrage geschlossen .

PsychoSeele

Urgestein
Ich kaufe grundsätzlich selbst ein, es sei denn es sind Sachen dabei die ich hier in der Umgebung nicht bekomme, dann bestelle ich auch schon mal online.

Da wir aktuell in Quarantäne sitzen da ich an Corona erkrankt bin, haben wir einen Arbeitskollegen von meinen Mann gefragt, er war dann für uns einkaufen. Er hat dann das Geld erhalten und gut ist.
 

sapphyr

Aktives Mitglied
Wir gehen ganz normal einkaufen, aber nicht "shoppen".
Das mochte ich schon vor Corona nicht.
Ich bin 3x geimpft, hab keine Risikogruppen im engeren Umfeld und mein Partner wird arbeitsbedingt zweimal die Woche PCR getestet.
Mehr Sicherheit brauche ich nicht, um innerlich ein wenig locker zu lassen.
 

Bücherpuppe

Sehr aktives Mitglied
Ich geh ebenfalls selbst einkaufen im Supermarkt oder in der Dogerie. Das werde ich weiter so machen, außer ich wäre krank und würde nicht mehr laufen können.

An meinem Einhaufsverhalten hat sich aber was geändert, ich geh nur noch zu Zeiten einkaufen, frühmorgens oder mittags unter der Woche, wenn es leerer ist, weil es mich mittlerweile nervt, wenn es zu voll ist und vielen Leuten der Abstand egal ist, mir ist er nicht egal und ich fordere ihn auch ein.

Und ich kaufe so ein, dass ich 2 Wochen überleben könnte, sollte ich in Quarantäne müssen. Wir reden jetzt nicht vom Hamstern ;).

Außer ab und zu in die Buchhandlung, zum Bäcker, auf dem Wochenmarkt oder zum Bauern geh ich nicht einkaufen.

Klamotten shoppen hab ich noch nie gern gemacht. Würde jetzt nicht in die Innenstadt rennen wollen.

Essen bestellen- ich bestelle und hole es ab
 

Peter1968

Moderator
Teammitglied
Lieferdienste nutze ich nur für Dinge die ich nicht selbst einkaufen kann da ich diese ansonsten nicht bekomme, für Lebensmittel habe ich noch nie welche genutzt, weiß auch gar nicht ob dies hier in der Gegend geht, will es auch eher gar nicht wissen.
Da ich das meiste eh in Hofläden oder bei Bauern besorge erledigt sich dies fast von selbst.
Wenn jemand krank ist in der Nachbarschaft erledigt halt ein anderer Nachbar für diesen die Einkäufe und gut.
 

ah_naja

Aktives Mitglied
Ja, ich gehe selber einkaufen. Meistens einmal die Woche. Oft nur kurz, aber Obst und Brot hält sich ja nicht ewig. Einkauf sollte ja mit gut sitzender FFP2 kein Problem sein. Ich leider immer viele, besonders Damen, die wohl ein Make-Up oder eine Frisur nicht versauen wollen und die Maske mit Abstand zur Nase tragen. Ich wechsel den Gang, wenn die mir entgegen kommen, sollen die denken, was sie wollen. ;) Ansonsten bin ich auch bemüht, den Abstand zu halten, aber ganz ohne Einkauf gehts nicht.
 

_cloudy_

Urgestein
Ich bin nur 1 Personen haushalt und habe 3 tolle Geschäfte gegenüber, wo ich alles bekomme.

Allerdings ist der Lieferdienst eine tolle Sache z.B. für Mütter mit Kleinkindern,

oder auch wenn man in Isolation muss.

Ich habe Lieferdienst genau dafür im Hinterkopf. Wozu mich mit Vorräten eindecken, die ich dann wegwerfen oder widerwillig aufessen muss bevor sie ablaufen.
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Ich kaufe i.d.R. einmal die Woche ein, manchmal im Discounter, manchmal im Supermarkt.
Das mache ich auch bei Corona weiterhin. Ich bin geimpft und geboostert und habe nicht wirklich Angst vor Corona.

Lieferdienste sind mir zu teuer und man kann sich vieles nicht aussuchen. Obst und Gemüse kaufe ich z.B. viel lieber vor Ort. Und manches kaufe ich auch spontan, vor allem wenn es im Angebot ist.
Allerdings schreibe ich immer einen Einkaufszettel und halte mich zu 90% daran.
 
G

Gelöscht 121443

Gast
Wenn man selbst einkaufen geht, sieht man die aktuellen Sonderangebote oder heruntergesetzte Waren und kann sich überlegen, ob man das noch zusätzlich mitnehmen will. Da ich in der Stadt lebe wo genug Läden in wenigen Minuten zu erreichen sind, und ich auch noch kräftig genug bin auch mal eine gut gefüllte Einkaufstasche zu schleppen, brauche ich keine Lieferdienste.
Sonderangebote gibts auch im online-Handel
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Sonderangebote gibts auch im online-Handel
Mich überfordert das Überangebot bereits im stationären Handel, da kapituliere ich Online.

Auf meine letzten digitalen Geräte habe ich mich über Tests "zugearbeitet"
Surface 3 (Saturn)
Xiaomi Mi9 (Mediamarkt)
Galaxy A40 (Mediamarkt)
Samsung TV (Saturn)
SurfaceBook 3 (Saturn)
über Preisvergleiche (Idealo) geschaut und glaub' alle über deren ebayShop gekauft.

Sonst gehe ich fast immer zum Supermarkt/Discounter/Drogeriemarkt vor Ort
und
kaufe "meine Produkte"
also die Die ich immer nehme.
Da weiß ich was ich bekomme.
Experimentieren tue ich manchmal mit Aktionsartikel, da sind auch mal Marken dabei.

Und Werkzeuge, Klamotten, etc. sind auch ganz OK.

Jetzt machen sie mir auch noch ein gutes Gewissen mit lokalen Produkten. :)

Wobei mich bei meinem Drogeriemarkt (mit den zwei Buchstaben) nervt,
daß sie immer meinem müssen
die Ware umzuräumen :(

Ich komme nicht so sehr oft, aber oft steht die Ware wo anders :D

Gruß Hajooo
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben