Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Gehofft dass aus den Differenzen Liebe wächst...

G

Gast

Gast
Mein Freund ist grad in Scheidung und hat zwei Kinder. Zudem ist er maßlos eifersüchtig - und denkt sich immer Sachen aus die ich mache oder machen könnte (mit anderen Männern).
Wir streiten immer und immer wieder, dann muss ich immer ankriechen und quasi um mein Leben betteln, dass er mir doch verzeiht. Er meint auch wirklich ICH bin immer schuld.
Ein Beispiel: Mein Neffen wohnen sehr weit weg. Dieses Jahr waren Sie bei meiner Mutter über Weihnachten zu Besuch. Er war mit seinen Kindern auch da und wir hatten alle mächtig Spaß. Dieses Wochenende mussten meine Neffen wieder nach Hause. Da meine Verwandschaft nicht gerade in Geld schwimmt, habe ich ausgemacht, dass ich sie auf jeweils den halben Weg bringe (2 Neffen - zwei verschiedene Richtungen) und wir uns das Teilen. Fakt ist, ich hätte meinen Freund hierbei als Unterstützung brauchen können!!! Dieses Wochenende hatte er aber wieder die Kinder da, und die hatten diesmal wortwörtllich "keine Lust zum Rumfahren" und somit hat er gesagt, sie fahren nicht mit, ich muss alleine.
Das hat mich echt enttäuscht. Also bin ich im Samstag den einen gefahren. Am Sonntag war dann der andere dran. Als ich dann bei meiner Mutter war, habe ich ihn angerufen, und gesagt ich bleibe gleich da und übernachte hier, damit ich am Sonntag gleich den anderen heimfahren kann. Erstens weil ich echt kapputt war, zweitens weil ich auch nicht soviel Geld habe um nochmal zu ihm zu fahren, um nächsten Tag wieder zu meiner Mutter zu fahren, um dann wieder runter zu fahren usw. und drittens weil ich dann auch "keine Lust" hatte mich bei ihm und seinen Kindern auf die Couch zu setzen und Fernseh zu schauen.
Dann ist er voll ausgeflippt, und hat gesagt ich bin komisch, und ich versuche IMMER dass wir uns sehen usw. Aber genau das ist doch der Punkt, ich versuche es immer, aber wenn seine Kinder mal keine Lust haben, dann ist es ihm doch auch wurscht....
Gestern habe ich ihn dann auch wieder angerufen, wir haben gestritten, er hat aufgelegt, wieder angerufen, dann habe ich gefragt, ob er denn diesmal mitfährt (seine Kinder waren zu diesem Zeitpunkt schon weg) und er meinte: "jetzt SOLL ich wieder mitfahren" - bin dann alleine los.
Danach bin ich zu ihm gefahren, er hat mich bissle ignoriert und wieder mit seinen Kindern telefoniert - und darauf wieder Streit, so dass er mich rausgeworfen und quasi schlussgemacht hat....
Und ICH bin wieder dran schuld...

Das Schlimme daran ist, ich liebe ihn über alles, aber wir sind beide so stur, und wenn er mich verletzt, verletzte ich ihn auch. Auch wenn ich versuche die Gespräch in eine normale Bahn zu wenden, geht er nicht darauf ein....
Er liebt mich auch, das glaube ich ihm auch. Aber er stellt sich immer so hin, als wär er der Arme und ich die Böse...
Wenn wir nicht streiten sind wir das Paar überhaupt, mit richten Zukunftsplänen und allen drum und dran, und dann kommt es wieder so, und er sagt ich mache ihn kaputt...

Was soll ich nur tun, weiß nicht mehr weiter!!!!
 

Anzeige(7)

tortelini

Aktives Mitglied
hallo gast,

was du tun sollst, musst du selbst rausfinden, das wird dir hier keiner sagen können, weil wir ja weder dich noch deinen freund kennen.

weißt du, mein freund ist auch tierisch eifersüchtig. aber damit komm ich klar, weil er z. b. seine eifersucht nicht so raushängen lässt und dem grunde nach weiß er selbst, dass es totalschwachsinnig is auf alles und jeden eifersüchtig zu sein. er nimmt seine eifersucht also nicht wirklich ernst und konfrontiert mich auch nicht großartig damit. jedenfalls nicht mit irgendwelchen vorwürfen oder dergleichen.

wir streiten auch ziemlich oft, aber eigentlich nur um völlig belanglose dinge und während wir streiten merken wir beide dann auch, dass der streit lächerlich und überflüssig is. dann lässt der, der das zuerst bemerkt einen blöden und total übertriebenen spruch los und macht sich somit über das ganze streitthema total lustig. dann lachen wir beide und die ganze sache is gegessen :D

was ich damit sagen will, is, dass es darauf ankommt wie sehr dich eure beziehung belastet und wie du mit der ganzen sache umgehst. mien freund hat z. b. die ein oder andere macke mit der andere leute gar nicht klarkommen würden. ich jedoch nimm ihn einfach nicht ernst, wenn er mal wieder "rumspinnt".
hast du schon mal mit ihm gesprochen und ihm das gesagt, was du uns hier ins forum geschrieben hast?

übrigens:
dass dein freund keine lust hat sonstwo hinzufahren, wenn seine kinder da sind, kann ich nur zu gut verstehen und find ich auch ok. kindern is die zeit mit dem elternteil (und auch dem betreffenden elternteil selbst) mit denen sie nicht zusammen leben im allgemeinen sehr wichtig und das solltest du vielleicht respektieren.

und ich finde es kann auch nicht sein, dass wenn du irgendwelche zusagen machst, dass du dann von deinem freund erwartest, dass er dir hilft. vielleicht wäre es besser gewesen die ganze aktion mit ihm vorher abzusprechen??
 
G

Gast

Gast
Ja, das hört sich ja alles echt gut an, wenn man merkt dass der Streit überflüssig ist, aber das klappt bei uns irgendwie nicht! Glaub mir, mir ist die Zeit auch zu schade und das Leben zu knapp zum Streiten, aber er bleibt lieber noch Tage lang stur, und lässt mich hundertmal ankommen...
Dass er mir hilft, dass war so abgesprochen, dass habe ich nicht über seinen Kopf hinweg entschieden... Er weiß eigentlich wie sehr uns das belastet, dass meine Familie so zerstreut ist. Und er weiß auch, dass es mich etwas belastet, dass ich z.B. für seine Kinder ganz viel tue, was ich meinen eigenen Neffen nicht bieten kann, weil sie einfach so weit weg wohnen... Deshalb sagt er auch von sich aus, dass wir das zusammen hinbekommen, dass meine Neffen auch mal da sind.
So, dass seine Kinder keine Lust hat ok, das hatte ich dann akzeptiert, dann müsste er doch aber auch akzeptieren, dass ich das ganze Wochenende auch genug zu tun habe, und nicht alles daran setze ihn zu sehen, oder?
Mir kommt es so vor, als gibt er für seine Kinder immer alles, und für mich bleibt leider oft nichts mehr übrig.
Wenn er seine Kinder hat, dann will er übertriebenerweise alles obersuper machen, wenn ich die gleiche Schiene fahre und mit seinen Kindern ganz tolle Sachen mache, dann passt alles (ich mag seine Kinder echt aber es ist auch sehr viel für mich...), aber wehe ich sag mal "heute keine Lust"... auweia!!!
Dabei lieb ich ihn so sehr, und würde und mache alles für ihn!
Rein dem Motto nach: Man muss 1000 Sachen machen um zu beweisen wie toll man ist, aber nur einen Fehler um wieder schlecht da zu stehen.
Er hat momentan beruflich noch einiges zu lernen und die Scheidung steht jetzt auch im Januar an.
War vorhin in der Mittagspause bei ihm, er hat gesagt dass er gerade nicht alles unter einen Hut bringt (Kinder, Lernen und mich) - er meint, wir sollen uns den Januar nicht sehen, damit er zur Ruhe kommt.
Ich bin gerade der traurigste Mensch der Welt, ich unterstütze ihn immer - ganz ehrlich - und damit er für alles andere Zeit hat, spart er einfach an uns... Auf seine Kinder würde er NIE für einen gewisse Zeit verzichten! Damit er nicht lernen muss wenn sie da sind, will er lieber mich nicht mehr sehen...
Das ist doch ungerecht - ich muss nur noch heulen
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

ich würde ihm mal meine Grenzen aufzeigen und ihm sagen, dass ich so nicht mit mir umgehen lasse.

Du sagst er liebt Dich??? Also, eine solche Liebe würde ich nicht wollen. Ist Liebe nicht das man möchte dass es dam anderen gut geht??

Geht es Dir gut???

Ramona
 

tortelini

Aktives Mitglied
ich verstehe nicht, warum immer alle glauben, dass man nur geliebt wird, wenn man auf händen getragen wird?!?...

wenn man jemanden (bis zu einem gewissen grad versteht sich) nicht gut behandelt, dann heißt das nicht automatisch, dass man denjenigen nicht liebt.

ein beispiel aus einer meiner früheren beziehungen:

ich hatte mal eine phase, in der mir alles übern kopf wuchs. alles hat mich angekotzt und ich hätte am liebsten alles hingeschmissen und auf mein leben geschisschen. meine nerven lagen blank. zu der zeit hat mein damaliger freund alles abgekommen. ich hab ihn immer angemault etc. er war der typ mensch, der einzige in meinem leben, der versucht hat mir immer alles recht zu machen. das hab ich unbewusst und ohne das ich das eigentlich wirklich wollte, ausgenutzt. er hat es quasi "angeboten" und ich hab es "angenommen". ich wollte es allen anderen immer recht machen, niemanden enttäuschen, weshalb er ziemlich oft "hinten anstehen" musste. das rührte wohl daher, dass ich mir unbewusst dachte, dass er mein freund is und mein freund hat ja sicher verständnis für mich, was andere sicher nicht haben. ich dachte wahrscheinlich, er wird das schon verstehen, warum er immer zum schluss kommt. was soll ich sagen, ich bin auch nur ein mensch, der wie alle anderen fehler macht. was das ganze natürlich nicht rechtfertigen soll!

nach einiger zeit hab ich damals z. b. schon gemerkt, dass ich hier richtig scheiße baue und dass ich den menschen den ich am meisten liebe verdammt viel unrecht antue. andererseits hat er das aber auch immer wieder mit sich machen lassen, weshalb es einige zeit dauerte, bis ich zu der ganzen erkenntnis gelangt bin.
da ich nicht mehr so weiter machen wollte, habe ich ihm ebenfalls (wie dein freund) vorgeschlagen eine pause einzulegen. es hat mir wirklich unheimlich leid getan wie ich ihn behandelt hab. aber gesagt hab ich ihm das damals nie.
ich glaub ich war zu ihm so wie dein freund zu dir ist. das heißt aber nicht, das ich zwangsläufig ein charakterloser, egostischer mensch war/bin.

das ganze geschah situationsbedingt und weil er den fehler gemacht hat, das alles mitzumachen.

dein freund denke ich hat z. b. angst davor von seinen kindern nicht mehr geliebt zu werden, wenn er keine zeit für sie hat. deswegen tut er alles um ihren ansprüchen gerecht zu werden. um deine liebe braucht er nicht bangen, denn du liebst ihn bedingungslos!

du machst auch alles mit. klar, du bäumst dich hin und wieder mal auf, aber im endeffekt passiert dann doch alles nach seinem kopf...

und noch was: ich bin auch verdammt stur und erwarte nach einem richtigen streit genauso, dass mein freund immer wieder angekrochen kommt, wenn ich mich im recht fühle. bisher hat das auch immer ganz gut funktioniert ;)
aber als er sich mal auf stur gsetellt hat und nicht "angekorchen" kam, weil er auf die richtigkeit seiner ansichten bestand, da hab ich ganz schön dumm aus der wäsche geguckt und mir gedacht: scheiße, was mach ich jetzt :D

was ich mit dem ganzen geschwafel eigentlich sagen will is das gleiche wie ramona: du musst ihm deine grenzen klar und deutlich zeigen! stell du dich mal auf stur und warte bis ER angekrochen kommt! und glaub mir, wenn er dich liebt, dann tut er das irgendwann weil du ihm keine andere wahl lässt! es kostet nur unheimlich überwindung über seinen eigenen schatten zu springen, ich weiß wovon ich rede ;)

sehe in der pause die ihr jetzt einlegt nichts negatives! lass ihm ruhig die zeit und warte bis er sich meldet. er soll sich melden, denn er wollte auch die pause. eine pause bedeutet doch nicht gleich das aus der beziehung. vielleicht merkt er in der zeit, was er eigentlich an dir hat? vielleicht denkt er jetzt mal über eingie dinge nach? ich habe das damals auch getan, nachgedacht, es ist also kein ding des unmöglichen ;)

grüße tortelini
 
G

Gast

Gast
hi gast,

also, ich habe mir das durchgelesen. ich habe ebenfalls ständig das problem, dass mein freund sehr besitzergreifend und eifersüchtig ist. das ist ein problem, was du auch so nciht hinnehmen musst. eifersucht ist der wunsch, jemanden zu besitzen. und da musst du grenzen setzen, ganz klar. wenn er dir ständig unterstellt, dass du was mit anderen männern machts, hat er ja wohl den schuß nicht gehört. so geht das nicht.

das andere, die situation mit deinen neffen. da muss ich ganz klar sagen, dass DU dir das ausgemacht hast, weil es DEINE neffen sind. da sehe ich ehrlich gesagt keine veranlassung, dass dir dein freund deswegen um den hals fallen und auch gleich mit kind und kegel mitfahren muss. finde es schon ok, dass er seine kinder gefragt hat, ob sei möchten oder nicht und auch danach handelte. denn wie ich rauslese, hat er seine kinder auch nur an bestimmten tagen... dass su danach beleidigt bist und gleich bei deiner mutter bleibst ist, wenn man es nur auf das fahren deiner neffen bezieht, total überzogen. da sind dandere sachen um die es wohl eigentlich geht. wünsche die nicht erfüllt werden, bedürfnisse, die evtl unterdrückt werden von deinem freund....

grup, xxx
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben