Anzeige(1)

Gehöre ich hier denn noch dazu?

G

Gast

Gast
Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und ich bin ein Scheidungskind und damit haben meine Probleme angefangen. Meine Eltern waren verheiratet dazu sehr glücklich und wir wohnten in einer kleinen Wohnung alles schien perfekt. Doch als ich 5 war haben sich meine Eltern scheiden lassen, ich erinnere mich nicht mehr genau daran wie es war, dass einzige woran ich mich erinnere war dass ich plötzlich mit meiner Mom zu einem fremden großen Mann in ein anderes Dorf gezogen bin. Mein Vater zog zu seinen Eltern zurück, dass war weiter weg und ich habe ihn für eine Zeit nicht mehr gesehen. Das mein Vater weg war, sowie der Umzug und das verlassen all meiner Freunde war sehr schwer für mich. Ich war ein kleines schüchternes Mädchen was nicht mit der Situation nicht klar kam. Mein Stiefvater ist ganz nett, aber ich wusste nicht wie ich mich verhalten sollte. Nach einiger Zeit wurde es aber besser alles regelte sich und ich war wieder glücklich. Ein großer Grund war wohl, da ich jedes Wochenende bei meinen Großeltern und meinem Vater verbrachte. Als ich 11 war haben meine Mutter und mein Stiefvater geheiratet und bekamen meinen Halbbruder. Die Situation war ganz gut bis mein Bruder älter wurde, wir verstanden uns gar nicht bei 6 Jahren Unterschied auch verständnisvoll. Mein Vater bekam auch noch einen neuen Job und ich habe ihn am Wochenende fast gar nicht mehr gesehen wegen seinen Arbeitszeiten. Das und das auftretene Gefühl nicht in der neuen Familie erwüscht zu sein machte mich sehr fertig. Schon von Anfang an mochte ich meinen Vater lieber er gab mir immer halt, ein Platz wo nur ich seine Nr. 1 war. Es hört sich komisch an, aber ich brauchte das zu der Zeit einfach. Nun hab ich mein zimmer im Erdgeschoss alleine und immer wenn ich hoch komme sehe ich meine Mutter meinen Stiefvater und meinen Bruder zusammen irgendwo sitzen und sie wirken immer so glücklich. Für mich fühlt es sich an als ob ich nicht dazu gehöre und das macht mir schwer zu schaffen. Ich weiß das es schlimmere Familienprobleme gibt, aber für mich gab es nichts schlimmeres als diese Scheidung. Meine Freunde verstehen nicht das ich neidisch bin das alle ihre Eltern noch zusammen sind, sie Frühstücken jeden Tag alle gemeinsam und das hab ich mir auch immer gewünscht. Wenn ich mit meiner Familie frühstücke fühle ich mich wie eine Fremde an ihrem Tisch. Ich distanziere mich von ihnen denn wenn ich sehe was mein Bruder mit seinem Vater jeden Tag macht könnte ich in Tränen ausbrechen, denn sowas werde ich nie haben. Meinen Vater der für mich immer das wichtigste war, sehe ich jetzt nur noch sehr selten und das verletzt mich egal wie alt ich bin immer noch sehr. Ich bin sehr eifersüchtig muss ich zugeben auf meinen Bruder denn er hat das was ich mir immer gewünscht habe eine komplette Familie. Ich fühle mich wie das Anhängsel was meine Mutter mit in die neue Ehe gebracht hat und ich einfach nur toleriert werde aber nicht akzeptiert, nun weiß ich langsam nicht mehr was ich tun soll. Den nach einiger Zeit macht fehlende Liebe und Zugehörigkeit einen ziemlich kaputt.
 

Anzeige(7)

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Ich muss hier raus. Wohin wenden ? Familie 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben