Anzeige(1)

Geheimnisse erdrücken mich...

samsa

Mitglied
Hallo,

ich bin nicht sicher, inwiefern sich dieses Problem auf meine anderen Probleme auswirkt, deshalb wollte ich euch um Rat fragen.

Und zwar geht es darum, dass ich mir von klein auf angewöhnt hab (kam womöglich durch Erziehung, oder was weiß ich was), bestimmte Dinge immer für mich zu behalten. Allgemein wird bei uns in der Familie so ziemlich alles tabuisiert. Man redet nie wirklich offen über Dinge, sondern immer nur oberflächlich über bestimmte Themen. Z.B. habe ich noch nie mit meinen Eltern über Mädchen geredet, mit meinem Bruder erst recht nicht. Wenn ich Probleme hab (z.B. Liebeskummer) sage ich eher ich bin müde, statt bei der Wahrheit zu bleiben.
Meine Mutter ist zudem lesbisch und auch das wurde bisher immer systematisch verschwiegen, obwohl es offensichtlich ist, da sie eine Freundin hat die regelmäßig zu Besuch kommt. Außerdem hat mein Vater sie vor der Scheidung des öfteren als Lesbe beschimpft, aber das ist sehr lange her und damals habe ich das nicht ernst genommen bzw. nicht verstanden. Jetzt ist des offensichtlich, aber ich schaffe es nicht das nur irgendjemandem zu erzählen. Ich habe angst meinem Vater von der Freundin zu erzählen und meinen Freunden kann ich es auch nicht erzählen, weil ich Angst vor Zurückweisung habe. Ich weiß das auch die hin und wieder Witze über Homosexuelle machen. Ich möchte auch einfach nicht, das negative Gerüchte über meine Mutter in Umlauf geraten...
Auf der anderen Seite befürchte ich, dass es früher oder später sowieso rauskommt und was ich dann machen soll weiß ich nicht...
Ich habe so ein bisschen den Verdacht, dass mich diese ganze Sache insgesamt sehr in meinem Leben beeinträchtigt, weil ich dadurch auch in gewisser Weise neue Kontakte scheue und ich einfach auch keine Leute richtig an mich ranlassen kann... Eine Beziehung ist für mich im Moment absolut undenkbar, obwohl ich so gerne eine hätte...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

belantine

Aktives Mitglied
Es ist schon mal ein guter Ansatz, dass du dein Geheimnis hier ausgesprochen hast, jetzt ist es nicht mehr ganz so geheim.

Ich hab meinen Eltern meine Probleme auch immer verschwiegen - Kopfschmerzen...

Wenn du deinen Freunden nicht vertrauen kannst, dann such dir jemand unbeteiligtes zum reden.

Da du denkst, dass das dein Leben beeinträchtigt und du, so wie du sagst, Bindungsängste hast, ist es eine Überlegung wert, ob du nicht mal mit einem Psychotherapeuten darüber reden willst. Da kannst du alles sagen, er steht unter Schweigepflicht. Da kannst du auch über deine anderen Probleme reden.

Wünsch dir noch nen schönen Abend.
 

samsa

Mitglied
danke für die antwort belantine!
ich bin ja sogar schon in therapie. Aber selbst meiner Therapeutin habe ich davon noch kein Wort erzählt, so sehr fällt es mir schwer darüber zu sprechen. Aber ich denke, ihr könnte ich es noch am ehesten erzählen, vllt werde ich also demnächst mal versuchen mich zu überwinden...
 
L

Lilyan

Gast
Du sitzt wirklich zwischen zwei Stühlen , Du weißt von der Freundin Deiner Mutter , bist als Kind richtig in einer Zwangsloyalität gefangen . Deine Mutter möchtest Du nicht verraten Deinen Vater willst Du nicht hintergehen mit diesem Wissen . Ich weiß ja nicht wie alt Du bist und kann Deine Reife in belastenden Lebenssituationen so nicht einschätzen . Schade das in Deiner Familie das direkte offene Gespräch zu bestimmten Dingen gescheut wurde . So kannst Du gar nicht einschätzen wie Deine Eltern zu ihrer Lebenssituation jetzt stehen oder wie sie damit umgehen können . Falls Du schon recht eigenständig lebst weil du volljährig bist versuche Dich heraus zu halten und habe Dein Lebensziel im Auge . Bist Du noch minderjährig und stehst unter der Obhut Deiner Eltern wäre es gut wenn Du eine neutrale Person hast die Deine Familie kennt und mit der Du diese Dinge besprechen könntest .
 

belantine

Aktives Mitglied
Naja, wenn es dir so schwer fällt es auszusprechen, dann druck doch einfach deinen ersten Text hier aus.

Wenn ich nicht reden kann, dann versuch ich auch immer es aufzuschreiben, um mich meiner Umwelt so mitteilen zu können.

Deine Therapeutin wird das verstehen und wenn dann der komplizierte Teil, der Anfang, erledigt ist und sie weiß, worum es geht, dann könnt ihr darüber reden.

Ich wünsch dir viel Kraft dafür!

Liebe Grüße

Bela
 

belantine

Aktives Mitglied
Ich denke eher, dass homosexuelle Männer mehr akzeptiert werden als Frauen, aber das ist off topic.

Aber ein guter Ansatz: Samsa, hast du schon mal versucht, mit deiner Mutter darüber zu reden? Ich könnte mir vorstellen, dass es euch beiden hilft. Oder hast du Angst, die Tabus zu brechen?
Manchmal braucht es nur einen Windstoß, um die zwischeneinander errichtete Mauer einzureißen und den Mut, diesen Windstoß auszulösen...
 

samsa

Mitglied
vielen dank für die Antworten!

@Lilyan: Naja, ich bin zwar nicht mehr minderjährig, gehe aber noch zur Schule und bin auch noch relativ abhängig von meinen Eltern. Da wird sich auch vermutlich erst ab Mitte nächsten Jahres was dran ändern...

Ich denke darüber hinaus nicht, das meine Mutter dazu steht, lesbisch zu sein, sonst hätte sie sicher schon von sich aus darüber geredet. Jetzt scheint es mir fast zu spät dafür zu sein, die Geheimniskrämerei hat sich zu tief festgesetzt. Auch ich bin, fürchte ich, nicht in der Lage das Schweigen zu brechen. Ich habe glaub ich wirklich zu viel Angst @belantine. Vllt ist es ja aber ein anfang, wenn ich mit meiner Psychologin drüber rede...
 

belantine

Aktives Mitglied
Auf jeden Fall ist es ein Anfang, mit deiner Psychologin darüber zu reden. Und es ist ein wichtiger und guter Schritt!

Ich denke, es ist nie zu spät, offen über etwas zu reden, aber überstürze nichts, mach es, wenn du magst und wann du magst und wenn du nicht magst, dann mach es halt nicht.

Viel Glück und liebe Grüße

Bela
 
T

Truth

Gast
danke für die antwort belantine!
ich bin ja sogar schon in therapie. Aber selbst meiner Therapeutin habe ich davon noch kein Wort erzählt, so sehr fällt es mir schwer darüber zu sprechen. Aber ich denke, ihr könnte ich es noch am ehesten erzählen, vllt werde ich also demnächst mal versuchen mich zu überwinden...
Hallo,

das ist eine sehr gute Idee!!! Du wirst sie glaub ich nicht bereuen :)!

Alles Liebe
Truth
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Ich fühle mich unendlich leer und weiß nicht weshalb. Ich 0
C Fühle mich einsam obwohl Menschen da sind Ich 16
L Was hält mich? Ich 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben