Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Gefriergetrockneter Kaffee ungesund?

B

BlueScreen

Gast
Ich trinke gerne Kaffee. Allerdings nur 2 Tassen.
Da ich alleine lebe, lohnt es sich nicht für 2 Tassen die Kaffeemaschine zu benutzen. Aus dem Grund trinke ich immer den Instant-Kaffee von "ja!".

Nun habe ich schon ein paar Mal gehört, dass Instant-Kaffee
ungesund ist.
Wohl weil da viel "
Acrylamid" drin sein soll oder sowas.
Der lösliche Kaffee von "ja!" hat keine Inhaltsangaben :confused:

Kennt sich in der Richtung jemand aus?
Sollte man auf den Konsum von Instant-Kaffee verzichten?
Oder ist das wieder nur Panikmache?
 

Anzeige(7)

maximilian

Aktives Mitglied
Warum trinkst du nicht türkisch? Das ist die gesündeste Art, weil die Magenschutzstoffe sich langsamer lösen und so im Kaffeemaschinenkaffee völlig fehlen, und Krümelkaffee ist doch eh ungenießbares Zeugs im Vgl. zum Echten.
Einfach warten bis sich der Kaffeesatz abgesetzt hat und gut ist.
 

soulfire

Aktives Mitglied
Hallo BlueScreen,
In Kaffee ist nur Kaffee, deshalb findest du keine Liste der Inhaltsstoffe.
Acrylamid ist kein Zusatzstoff, sondern entsteht beim Rösten.
Er ist auch in Chips enthalten, beispielsweise, und dort in höheren Konzentrationen, als im kaffee.

In der Öko-Test vom Oktober 2005 wurden verschiedene Kaffeesorten auf Acrylamid und andere Schadstoffe getestet, in einigen Sorten wurden auch Schimmelpilzgifte gefunden.

www.oekotest.de (tb) ÖKO-TEST Testbericht Kaffee

Auch das Testergebnis für den Ja! Kaffee kannst du im Heft 10/2005 finden, hier der Link:
www.oekotest.de (tb) ÖKO-TEST Testbericht Acrylamid in Lebensmitteln
kostet dich 60 cent, wenn du nicht nur die Bewertung, sondern die genauen Ergebnisse haben magst. Ansonsten bei "Tests" Kaffee eingeben, da bekommst du auch reichlich Ergebnisse.
Ja!-Kaffee hat in zwei Testungen überdurchschnittlich schlecht abgeschnitten.

Insgesamt bleibt zu sagen, dass Gefriertrocknung keinen Einfluss auf die Konzentration von Acrylamid haben dürfte.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BlueScreen

Gast
Warum trinkst du nicht türkisch? Das ist die gesündeste Art, weil die Magenschutzstoffe sich langsamer lösen und so im Kaffeemaschinenkaffee völlig fehlen, und Krümelkaffee ist doch eh ungenießbares Zeugs im Vgl. zum Echten.
Einfach warten bis sich der Kaffeesatz abgesetzt hat und gut ist.
Kannst du das erläutern?

Ich vermute ich weiß was du meinst.
War mal bei Türken zu Gast und habe da einen Kaffee bekommen mit dem Hinweis, dass ich ja nicht umrühren soll. Naja und da war halt am Boden Kaffeesatz.
Da ich es bis dahin nicht kannte, fand ich es in dem Moment nicht so prickelnd^^ Aber vielleicht kann man sich daran gewöhnen.

Meinst du das damit?
Nimmt man da einfach normales Kaffeepulver wie für die Maschine, gießt Wasser drüber und wartet bis sich alles abgesetzt hat?
Oder braucht man da "spezielles" Pulver?
Das soll gesünder sein als gefilterter Kaffee?
 

maximilian

Aktives Mitglied
Nimmt man da einfach normales Kaffeepulver wie für die Maschine, gießt Wasser drüber und wartet bis sich alles abgesetzt hat?
Ein-zwei Krümel von hunderten sind meist richtige Kämpfer und wollen einfach nicht untergehen, so ein bißchen wie am Ende von "Titanic", aber die merkt man nicht, bzw. gewöhnt man sich schnell dran. Ich finde es schmeckt halt wesentlich besser.
Oder braucht man da "spezielles" Pulver?
Das soll gesünder sein als gefilterter Kaffee?
Kein spezielles Pulver, und ja, das ist gesünder, weil sich zuerst das Koffein und die Bitterstoffe lösen und die Stoffe, die magenschützende Wirkung haben, brauchen länger, da reicht die Zeit nicht aus, die sie im normalen Maschinen-Filter haben.

Es gibt auch so hängefilter die man in die Tasse hängt, aus nem dünnmaschigen Kunststoffgewebe, da kann man dann den Kaffee aus nem kleinen Kännchen durchkippen und der noch rumschwimmende Kaffeesatz bleibt hängen. Und es gibt Kaffeekannen wo der Kaffeesatz in nem Käfig schwimmt (ähnlich wie beim Teeei) und dann ausgepresst werden kann (von Bodum IIRC).

Krümelkaffee trink ich beim Campen, Radreisen und Boofen, das Zeugs kann ich mittlerweile nur noch mit ordentlich Baile...ääh Kaffeesahne vertragen.
 
B

BlueScreen

Gast

maximilian

Aktives Mitglied
oder noch besser: alles in Maßen =)
Wobei die Risikominderung vor Dickdarmkrebs erst bei >5-6Tassen/Tag auftaucht. Also entweder nur 2-3 Tassen am Tag, oder gleich 6-7 ;).

EDIT: Bei mir kommen im Frühdienst locker auch mal 6 Tassen zusammen. 2 zur Übergabe morgens, zwei zum Frühstück und zwei zur Übergabe an den Spätdienst, damit ich zuhause nicht auf der Couch einpenne. Mittlerweile kann ich auch Kaffeetrinken und sofort danach schlafen gehen. Ich bin sicher mittlerweile in der Risikogruppe die Herzrythmusstörungen bekommen, wenn sie mal paar Tage keinen trinken (Gefahr für Kaffeejunkies im Urlaub).

Im Zivi hatten wir nen Kaffeewettstreit gemacht. Derjenige der am zweitmeisten Kaffee getrunken hat, bezahlte die Tassen des Ersten (10ct. die Tasse, Strichliste in der Küche), ich hab meist gegen den Schulleiter gewonnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben