Anzeige(1)

Ganzes Glück auf Liebe reduziert

G

Gast

Gast
Hallo!
Hey!

Ich habe ein Problem, dass mich ziemlich beschäftigt. Es geht um Liede und unglücklich sein. Ich wusste jetzt nicht ob ich es unter Liebe oder Ich posten soll.

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll… Naja es ist so, dass ich bis vor einem ¾ Jahr mit meiner ersten großen Liebe zusammen war. Dann war es aus, ich bin irgendwann drüber hinweg gekommen und hatte dann was mit zwei anderen (nacheinander natürlich). Die erste hatte sich dann aber plötzlich nicht mehr gemeldet und mit dann über Msn gesagt, dass es doch nichts wird. Jetzt hätte ich eben was mit einer anderen, also wir haben uns letzten Freitag das erste mal geküsst und ich hatte mich schon gefreut dass es diesmal was wird und seit Montag hebt sie aber nicht mehr ab. Da hab ich 2 mal angerufen und gestern auch einmal. Ein anderer Freund hatte sie am Mo auch angerufen, da hat sich auch nicht abgehoben, aber später zurück gerufen. Deswegen weiß ich jetzt echt nicht weiter… mich macht so etwas verrückt, wenn ich nicht weiß was ist und man mich mehr oder weniger ignoriert, sowas hab ich doch nicht verdient, ich hab nichts falsches gemacht…
Ich mach mich da selber total fertig und bin tot unglücklich. Ich muss immer denken wie es zu den besten Zeiten mit meiner ersten großen Liebe war und denk mir so wird’s wohl nie wieder sein… ich war so ein glücklicher Mensch, und war auch in der Schule total offen und hab mich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen… jetzt fühl ich mich einfach nur total einsam (seit längerem), wird langsam irgendwie verbittert und zurückgezogen und jeder Kleinigkeit, die in der Schule passiert (schlechte Note, verpatztes Diktat) bringt mich total aus dem Gleichgewicht… ich fühl mich wiegesagt einfach nur einsam, scheiße und unwichtig.
Jetzt weiß ich einfach nicht mehr was ich noch tun kann… ich würd jetzt zwar nicht behaupten, dass ich depressiv bin, aber es kommt langsam hin, sooft wie ich traurig bin und das auch mit weinen ausdrücke wenn ichalleine bin. Jedenfalls steiger ich mich in alles so sehr rein bzw mach mich eben wegen allem so fertig. Ich war auch schon bei einer Psychologin, was sehr sehr gut geholfen hat, nur leider ist es so teuer und nicht leistbar auch dauer, deswegen musste ich damit wieder aufhören, und ich weiß nicht wo ich kostenlos oder günstig Beratung bekommen könnte (wohne in Wien).
Ich muss da immer an einen Freund denken, der immer glücklich zu sein scheint… selbst jetzt hat seine Freundin Schluss gemacht und er ist trotzdem glücklich, weil er sein Leben so toll findet, weil er tolle Freunde hat, die immer für ihn da sind etc… das hab ich auch, deswegen bin ich trotzdem tot unglücklich, nur weil ich mein ganzes Glück auf eine Freundin minimiere.
Ich würde so gerne anders denken, denn ich weiß, dass es immer Probleme machen wird, wenn ich mein ganzes Leben und Glück nur eine potenzielle Freundin ausrichte, aber ich kann einfach nicht anders… ich weiß nicht was ich tun soll!!!

Danke für durch lesen, war ja doch sehr lang, sry!! ich hoffe auf Hilfe
Schönen Tag noch! :)
 

Anzeige(7)

_Mensch_

Mitglied
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Also auf eins kannst du dich verlassen. Du wirst wieder einen Menschen finden, der dich so glücklich macht. Denn man kann mit vielen Mensch glücklich werden. Warte nur ab. Du kannst Liebe nun mal nicht erzwingen und du kannst nichst dafür tun (wie Lernen für einen Test). Es passiert einfach und manchmal dauerts ein wenig. Ein kleines Geheimnis: Es passiert IMMER wenn man es am weingsten erwartet. Also lenk dich ab. Wenn du so gute Freunde hast, dann freu dich doch und verbring Zeit mit ihenen. Genieß was du hast. Denn jede Sekunde die du damit verschwendest dem nachzutrauern was du nicht hast, könnte dir deine nächste Liebe an der Nase vorbeilaufen ohne das du es merkst.
 
V

venia

Gast
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Hallo!

Für dich scheint es natürlich schmerzlich zu sein nun, wo dich "Deine Große Liebe" verlassen und weitere nicht wirklich mit dir Zusammenkommen möchten.

Du bist auch nicht wirklich darüber hinweg, dass dich vor ein paar Monaten deine Freundin "verlassen" hat.

Vielleicht machst Du einfach mal die Augen richtig auf und schaust wie andere Beziehungen so laufen. Nicht überall sind "erste Große Liebe" und dauerhafte Beziehung das gleiche!

Ich weiß nicht wie alt Du bist aber Du kannst dir sicher sein, dass dir noch einige begegnen, die Deine Leben beeinflussen werden.

Sich jetzt heiß zu machen und über eventuell "Gute Zeiten" mit einer Freundin nachzugrübeln bringt dich auch nicht weiter und "blockiert in Deinem Hirn unnötig Speicherplätze"- Gedanken für neue Erfahrungen.

"Ein Kuß" macht doch noch lange nicht eine neue Beziehung aus... Schon in einem solchen frühen Stadium davon auszugehen DAS IST ES JETZT... - ist volkommen falsch!
Ich denke dazu gehört ein wenig mehr!


Wenn Du schreibst:
"Ich mach mich da selber total fertig und bin tot unglücklich" dann hast Du ja wenigstens schon begriffen, dass Du dir die Ursache für Deinen "Gefühlszustand" selbst zusammenzimmerst...

Lass dir einfach Zeit und öffne dich neuen Chancen was die "Liebe" angeht- Dein Freund, der da immer gut drauf ist scheint es verstanden zu haben...


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Sovo

Mitglied
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Hallo!

Ich hab mich jetzt man angemeldet, hätt ich vl gleich tun sollen, ich bin jedenfalls der Verfasser! Danke für eure Antworten! :)
Mir ist aufgefallen dass ich in der Überschrift Lieder statt Liebe geschrieben hab, sry!

Ich weiß ganz, ganz genau selber, dass ich selber Schuld bin so wie es ist, und dann es allgemein besser wäre, würde ich einfach anders denken, das Problem ist nur, ich schaff es nicht... führt wohl auf geringes Selbstbewusstsein zurück (wenn mich die 2 nicht wollten, muss ich ja der totale miese Typ sein etc..). Mir wurde schon so oft gesagt, dass ich gut aussehe und ein toller Typ bin, aber "gute" Ereignisse müssen im Verhältnis zu schlechten Ereignissen viel viel öfter vor kommen, dass ich mich auch nur etwas gut fühle.

Und das mit meiner ersten großen Liebe... im Endeffekt hab sogar ich selber es beendet, aber obwohl ich sie noch sehr geliebt habe. Ich habs nur nicht mehr ausgehalten, so wie der Zustand zwischen uns war.
Ich bin jedenfalls 19 Jahre alt!
 

_Mensch_

Mitglied
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Hallo!
Und das mit meiner ersten großen Liebe... im Endeffekt hab sogar ich selber es beendet, aber obwohl ich sie noch sehr geliebt habe. Ich habs nur nicht mehr ausgehalten, so wie der Zustand zwischen uns war.
Ich bin jedenfalls 19 Jahre alt!
Bei mir war das exakt genauso. Bereue nie deine Entscheidungen, denn zu dem Zeitpuunkt an dem du sie getroffen hast, war es den Umständen entwprechend, die richtige. Was Jahre später ist, spielt keine Rolle, das konntest du damals nicht wissen.
Das nur am Rande.
Was dein jetztiges Problem betrifft kann ich nur nochmal sagen, entspann dich. Nur weil dich ein oder zwei abblitzen lassen, heißt das nichts. Man kann ja nicht erwarten, dass jeder zu jedem passt.
Das du das mit dem "geringen" Selbstbewusstsein für dich erkannt hast ist doch ne gute Sachen. Du kannst daran arbeiten, bzw. wird sich das in den kommenden Jahren eh noch stärken, wenn du weißt wo deine Reise eigendlich hingeht.

Ach und wilkommen im Forum ;)
 

Sovo

Mitglied
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Ja, die Sache ist da nur, vor Jahren hatte ich aus gewissen Gründen gar kein Selbstvertrauen... echt null. Das hab ich mir die letzten Jahre hart erarbeitet, sogar als mit meiner ersten Freundin Schluß war, hab ich einen Selbstvertrauensschub bekommen (ich weiß nicht warum, normal ist es umgekehrt), und jetzt ist es das erste richtige Mal, dass das mein Selbtvertrauen und Selbstwerdgefühl wieder zu Boden geht, also ich mein so richtig...
 
V

venia

Gast
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Ja, die Sache ist da nur, vor Jahren hatte ich aus gewissen Gründen gar kein Selbstvertrauen... echt null. Das hab ich mir die letzten Jahre hart erarbeitet, sogar als mit meiner ersten Freundin Schluß war, hab ich einen Selbstvertrauensschub bekommen (ich weiß nicht warum, normal ist es umgekehrt), und jetzt ist es das erste richtige Mal, dass das mein Selbtvertrauen und Selbstwerdgefühl wieder zu Boden geht, also ich mein so richtig...

Hi "Savo"
gut, dass Du dich angemeldet hast... Ich weiß noch nicht woran das mit deinem Sebstvertrauen liegt aber man könnt es hinbekommen...

Zunächst habe ich meinem geschriebenen nichts hinzuzufügen- bist noch jung, hast Du bestätigt!

Vielleicht würde es etwas an Deinem Selbstvertrauen ändern, wenn Du bislang schon "einige" Beziehungen hinter dir hättest. Ich will damit sagen, dass Du dir "jede Art von Beziehung" ziemlich zu Herzen nimmst..., Du meinst bei jedem Kuß gleich das Lebensziel erreicht zu haben... sammel doch Erfahrungen, vielleicht tun es ja die "Fast-Freundschaften" von denen Du geschrieben hast ja auch "nur"...


 

Sovo

Mitglied
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Hmm ja die Frage ist nur ob wirklich das Selbstvertrauen die "Urwurzel" des ganzen Übels ist. Immer wenn ich nachdenke und das zurück verfolge komme ich aber auf die Angst, dass man mich nicht mag und abweißt, oder wenn man mich mal wollte, irgendwann trotzdem abweißen wird. Halt abgesehen davon, dass ich mich oft allgemein Einsam fühle. Vl sollte ich mal so einen Selbstvertrauenskurs machen, aber keien Ahnung ob das Klappen wird...
 

_Mensch_

Mitglied
AW: Ganzes Glück auf Lieder reduziert

Also ioch glaube "die Angst abgewiesen zu werden" schlummert in jedem. Wer will schon abgewiesen werden ?! Von da her find ich das garnicht so dramatisch. Bei dem einen ist es stärker bei dem Anderen schwächer. Man darf sich halt nicht unterkriegen lassan, von dem was wenige Menschen sagen. Du wirst noch soviel Leute kennenlernen. Halt dich einfach an die, die's Ernst mit dir meinen, das merkt man ja mit der Zeit. Und Enttäuschugnen gibt's immer wieder. Davor ist niemand gefeit.
 

Sovo

Mitglied
Hallo!

Also erstmal vielen Dank für eure Beiträge!
_Mensch_, du hast es genau auf den Punkt gebracht: Man darf sich von (niemanden) unterkriegen lassen. Und da ist jetzt eben das Problem. Ich lass mich immer unterkriegen und von alles aus der Bahn werfen. Und dann steiger ich mich auch noch rein und machs mir noch schlimmer und das ist es so wie es seit einem Jahr geht... scheiße. Und ich fühl mich wieder minderwertig und scheiße, mit dem Gedanken, dass ich schlechter bin als alle anderen. Ich versuch dagegen anzukämpfen, aber ja... so Phasen hat wohl wirklich mal jeder, es sollt nur nicht so oft sein, finde ich.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben