Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Für was bin ich noch hier wenn das leben den Bach runter geht

Bärchen62

Mitglied
Sie hat Dir doch den Grund genannt. Weiter oben hast Du es selber zugegeben. Du hast sie alleine gelassen. Teilweise warst Du nur am Wochenende da. Es stimmt, Du bist nicht mit einer Frau fremdgegangen, Nein, Du bist mit Deinem Job fremdgegangen. An erster Stelle stand Dein Beruf, dann erst kam Deine Frau. Du hast sie im Stich gelassen nach ihrer Meinung. Hast Du sie mal gelobt oder ihr ein kleines Geschenk gemacht - außer der Reihe? Hast Du sie mal überrascht? Wahrscheinlich kam sie sich wie eine Single-Frau vor.
Also klar ich hab gearbeitet damit wir ein tolles Leben führen können. Und das haben wir auch. Solche Dinge wie zwei mal im Jahr Fernreisen, solche Dinge wie spontan am Freitag zu sagen "Schatz lass uns übers Wochenende nach Paris fliegen" was ich damit sagen will, ich hab meine Frau nicht im Stich gelassen. Der Job war nicht das was mir am wichtigsten war, ich hätte lieber eine Bürojob oder was anderes zu Hause gehabt. Nur wie ist es denn heute wenn man im gewissen Alter ist? Du musst nehmen was es gibt schliesslich haben wir uns dadurch ein komfortables Leben ermöglichen können und was das wichtigste ist vorsorgen für das Alter. Aber das hat sich wohl jetzt in Luft aufgelöst oder sollte ich sagen es war alles um sonst gewesen? Man kann es sehen wie man will und was auch immer der Grund für die Trennung war, meine Frau, meine Familie war immer die Nummer eins in meinem Leben gewesen und das ist jetzt Vergangenheit. keine Familie keine Freunde.
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Nun ja, du hast deine erwachsenen Kinder und Enkel. Und neue Freunde kann man immer finden.
Klar tut es weh, wenn liebgewordene Routinen wegbrechen.
Aber es kann auch eine Chance sein.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo Bärchen,

wir hier wissen nicht, warum deine Frau gegangen ist, wir haben nur Deine und ihre Worte und die müssen ja auch nicht unbedingt die Wahrheit sein. Man möchte immer den Grund wissen, warum der Partner geht und nicht mehr will und ich finde, es ist das Mindeste an Respekt, dass der Partner es einem auch ehrlich sagt.

Vielleicht liebt Dich Deine Frau nicht mehr und wollte Dich nicht verletzen oder sie will noch mal etwas Neues ausprobieren. Es ist sicherlich schwerer einen Abschluss zu finden, wenn man nur recht verschwommene Gründe hat, aber Du kannst sie nicht zwingen.

Du brauchst vermutlich noch etwas Zeit, das zu verarbeiten und loszulassen und zu akzeptieren, mancher kann das schneller mancher weniger schnell.

Aber je mehr Zeit Du darin steckst, in der Vergangenheit zu suchen und zu trauern, was du verloren hast, umso mehr Zeit und Energie geht auch verloren für Dich, die Du jetzt in ein neues Leben investieren kannst.

Fang doch mal an zu überlegen, was Dich so alles interessiert, welche Dinge machen Dir Spaß, welche Hobbies hast Du? z.B. lesen - filme gucken - wandern - Sport - Musik - Konzerte - Theater - Essen gehen - Kochen - basteln - handwerken - reisen - Geschichten schreiben - ein Instrument spielen - meditieren - Yoga - Massage geben lassen - Karten spielen - Online Spiele machen - Ehrenamt ausüben z.B. Tierheim, Altenheim etc. etc. etc.

Das Leben ist bunt, Du hast jetzt die Möglichkeit, neue Dinge auszuprobieren, zu gucken, was Dich alles interessieren könnte, auch wenn es dich bisher noch nicht so interessiert hat.
Und das Schöne ist: wir können nicht an 2 Dinge gleichzeitig denken, wir können nur zeitversetzt kurze Zeit hintereinander an 2 Dinge denken. Wenn Du Dich also mit etwas beschäftigst, dass Deine Aufmerksamkeit benötigt (Krimis gucken oder lesen oder Sonstiges z.B.), dann kannst Du nicht gleichzeitig an Deine Frau denken und traurig sein.

Probiere es aus, wichtig ist, dass Du es innerlich willst. Menschen kann man kennenlernen online - z.B. bei Wandercommunity - eine Anzeige aufgeben und nach Freizeitpartnern suchen - einer Freizeitgruppe beitreten - eine Kartenrunde gründen - etc. etc- (wenn es denn wieder alles coronamäßig möglich ist). Und solange es noch nicht möglich ist, kannst Du zumindest schon mal Informationen sammeln - wo kann man was tun - Volkshochschulverzeichnisse durchstöbern - einen Büchereiausweis beantragen, wenn Du keinen hast - bei Quoka oder Kalaydo Anzeigen durchstöbern.

Lg, Binchy
 
Zuletzt bearbeitet:

Bärchen62

Mitglied
Hm, Bärchen, ich stehe sozusagen auf der anderen Seite.

Ich habe mich nach 20jähriger Ehe von meinem Mann getrennt. Allerdings habe ich ihm schon Jahre vor der Trennung immer wieder gesagt, dass ich unglücklich bin und so nicht weiterleben kann.

So ganz kann ich daher nicht glauben, dass die Entscheidung deiner Frau aus heiterem Himmel kam.

Aber egal - jetzt ist es, wie es ist, und rückgängig machen kann man es nicht.

Wenn du Jahrgang 62 bist, wie dein Nickname andeutet, hast du noch jede Menge Zeit und Chancen, eine neue Beziehung einzugehen.

Allerdings solltest du dich vorher von der Vorstellung verabschieden, dass die neue Frau dann wieder dein Leben organisiert und genau das übernimmt, was deine Frau früher gemacht hat.

Entdecke dich neu, überleg dir z. B., was dir früher, vor deiner Ehe, Spaß gemacht hat und was du gerne mal wieder tun würdest.

Du bist doch ein eigenständiges Wesen und nicht nur die Hälfte eines Paars.

Ich wünsche dir, dass du tatsächlich spürst, was der bekannte Spruch besagt: "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne".

Der gesamte Text von Hermann Hesse geht so:

Stufen
Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden,
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
Hallo Geißblatt67
Hallo Geißblatt,
du schreibst das du es nicht glaubst das die Trennung aus heiteren Himmel kam. Nun es gab keine Anzeichen dafür. Wir haben noch 6 Monate davor ne Schiffsreise gemacht und viel Spaß dabei gehabt. Wir sind immer viel verreisst mindestens 2 x pro Jahr Fernreisen wir waren schon fast überall auf der Welt gewesen. Langweilig war es nie. Manchmal haben wir am Freitag spontan entschlossen, lass uns übers Wochenende nach Paris fliegen. Oder Musical, oder spontan Städtereisen. Wir haben gemeinsame Hobby's gehabt. Also Langweilig war es bei uns nie.
Und was du schreibst, soll es machen wie ich es Früher gemacht habe, vor meiner Ehe. Nun ich kenne meine Frau seit der Ausbildung und wir waren seitdem unzertrennlich. Und warum meine Frau immer alles organisiert hat, Sie war Hausfrau, ich hab das Geld nach Hause gebracht. Zumindest wo die Kinder da waren und auch danach weil sie schwer Krank wurde. Und ich möchte auch nicht das die neue Partnerin genau so Agiert wie meine Frau, ich glaub jeder Mensch ist individuell also wird es wohl auch nicht so sein. Familie war mein Leben ohne Familie oder ohne Partner ist es Sinnlos.
Und ob jedem Anfang ein Zauber inne wohnt daran muss man erstmal Glauben. Danke dir das du mir es wünscht.
 

Geißblatt67

Mitglied
Hallo Bärchen,

ich verstehe, dass du dir nach so langer Zeit Beziehung schwertust, den jetzigen Zustand zu akzeptieren. Mein Noch-Mann tut sich noch schwerer damit. Natürlich ist es für den verlassenen Partner schwieriger, sich damit abzufinden.

Ihr seid ja sehr jung zusammengekommen, vielleicht war das für deine Frau auch ein Punkt - noch mal etwas Neues erleben wollen. Ich kann nur mutmaßen, wir kennen hier ja ihre Sichtweise nicht.

Aber nochmal als Anstoß für dich:
Du kannst jetzt die nächsten 20, 30 Jahre deiner Lebenszeit damit hadern, wie es gekommen ist und alles doof finden und resignieren.

Du kannst aber auch versuchen, für dich einen Neuanfang zu wagen. Es ist alles anders, aber vielleicht ist es auch - irgendwann - gut?
 

Postman

Aktives Mitglied
Über diesen Spruch konnte ich früher nur lachen denn ich hatte immer Glück im Leben und jetzt weiss ich erst einmal wie es ist, wie es anderen Leuten geht die nicht immer Glück im Leben hatten. Und das ist hart
Ja, das kann schnell gehen und jeden treffen. Merkt man halt meist erst, wenn's so weit ist. Vor unerwarteten Ereignissen und Schicksalsschlägen ist im Leben keiner gefeit. Und vieles ist zerbrechlicher, als so manch einer vielleicht meint. Aber du hast Kinder, war also nicht alles umsonst. Dafür kann man doch dankbar sein.
 

Bärchen62

Mitglied
Ja, das kann schnell gehen und jeden treffen. Merkt man halt meist erst, wenn's so weit ist. Vor unerwarteten Ereignissen und Schicksalsschlägen ist im Leben keiner gefeit. Und vieles ist zerbrechlicher, als so manch einer vielleicht meint. Aber du hast Kinder, war also nicht alles umsonst. Dafür kann man doch dankbar sein.
Ja Kinder das ist vielleicht so. Nun Meine Tochter hält aus irgendeinen Grund zur Mutter und mein Sohn ist in der Chefetage in einer grossen Firma und hat die wenige Zeit die er zur Verfügung hat mit seiner kleinen Familie zu tun, was ich auch verstehe. Und ja es kann es jeden treffen nur glaubt man nie dran bis es einen selbst trifft und erst recht nicht nach 37 Jahren, nach eine Leben was im grossen und ganzen Gradlinig verlief aber nicht langweilig war.
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Doch das gibt es sehr oft nach so langer zeit , ist oft so, das die Frau dann sagt , "So Kinder groß , finanzielle Absicherug habe ich mir in 37 Jahren sauer erarbeitet - Ehe hat bei uns nie stattgefunden , es war ein besseres nebeneinander / miteinander aber kein Zusammen , ich hab ihm das 30 Jahre gesagt er hat nicht gehört mir reichts "

und Du wunderst Dich sicher - das die Ehemänner dann auch dem Klischee entsprechen, die sagen dann nämlich : " Wir haben 37 Jahre eine vorbildliche Ehe geführt. keine Ahnung warum die Frau jetzt geht."

Also da bist Du sicher in so einem Selbsthilfeding gut aufgehoben " Gruppe für Männer die nach 30 Jahren Ehe verlassen werden und nicht wissen warum ", da gibt es sicherlich noch mehr die in ihrem Leid verharren.
 

Bärchen62

Mitglied
Doch das gibt es sehr oft nach so langer zeit , ist oft so, das die Frau dann sagt , "So Kinder groß , finanzielle Absicherug habe ich mir in 37 Jahren sauer erarbeitet - Ehe hat bei uns nie stattgefunden , es war ein besseres nebeneinander / miteinander aber kein Zusammen , ich hab ihm das 30 Jahre gesagt er hat nicht gehört mir reichts "

und Du wunderst Dich sicher - das die Ehemänner dann auch dem Klischee entsprechen, die sagen dann nämlich : " Wir haben 37 Jahre eine vorbildliche Ehe geführt. keine Ahnung warum die Frau jetzt geht."

Also da bist Du sicher in so einem Selbsthilfeding gut aufgehoben " Gruppe für Männer die nach 30 Jahren Ehe verlassen werden und nicht wissen warum ", da gibt es sicherlich noch mehr die in ihrem Leid verharren.
Na wenn es dann so gewesen wäre würde ich es verstehen. Aber es war wirklich ein Miteinander, ein Füreinander und sicherlich nicht Langweilig oder wie viele sagen es hat sich der Alltagstrott eingestellt. Ist aber jetzt auch gleich, es ist so und ich muss es einfach akzeptieren. Wenn der Coronamist irgendwann mal vorbei ist dann wird wieder die Welt bereist so wie früher eben nur jetzt allein oder vielleicht auch mit einem neuen Partner. Die Zeit wird es zeigen
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben