Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Für meine Mutter gibt es nur ein Kind

W

WunderPlume

Gast
Ich habe zwei Geschwister. Einen Bruder und eine Schwester. Wir alle sind um die 20. Für meine Mutter gibt es nur meine Schwester, das schon seit Jahren. Einen Vater gibt es nicht, der ist nämlich ein Schläger mit dem will ich nichts zu tun haben. Bin auch froh dass der nicht mehr bei uns lebt.

Egal was ich mache und wie hilfsbereit ich bin, ich werde nie wahrgenommen. Mein Bruder ebenso nicht.
Das tut sehr weh. Man kann auch nicht mit meiner Mutter sprechen, ohne dass meine Schwester wieder in ihrdeiner Form miteinbezogen wird und Thema ist.

Es gibt auch immer Streit mit meiner Schwester. Meine Schwester erzählt Lügen über mich und meinen Bruder. Sie manipuliert unsere Mutter und Sie kann es nicht haben wenn wir Frieden mit unserer Mutter haben, das hält nie lange, denn dann kommt meine Schwester wieder aus der Ecke gekrochen mit einer Aktion die gegen mich hetzt, die Streit verursacht.

Meine Mutter brüllt mich dann an, macht mich gemeinsam mit meiner Schwester fertig. Bis ich psychisch zusammenbreche. Manchmal würde ich an liebsten mein Leben beenden. Ich finde keine eigene Wohnung. Schon seit über einem Jahr nicht. (nur absagen und Wohnungsmangel und in eine andere stadt kann ich nicht ziehen wegen Ausbildung) Zu Hause halte ich es nicht aus.
Es gibt immer Streit, wenn ich mal duschen will, wenn ich was zum Essen machen will, wenn ich in normaler Lautstärke spreche. Ich habe das Gefühl ich darf nicht mal atmen und muss so tun als ob es mich nicht gibt.

Ich will einfach nur noch weg von hier. Ich bin so traurig dass nichts klappt in meinem Leben und ich dazu noch diesen Mist zu Hause ertragen muss. 😭 Ich wünschte ich hätte jemand der mich mal in den Arm nimmt. Ich brauche das. Ich wünschte ich hätte einfach eine gesunde Familie nicht so toxisch..

Meine Schwester behandelt meine Mutter nicht mal gut. Sie gibt meiner Mutter total herablassend Aufgaben wie "räum mein Zimmer auf, mach sofort meine Wäsche ich muss gleich wohin" nicht mal lieb betont sondern wie so eine Domina.

Dann beleidigt sie meine Mutter und schreit sie an, dafür bekommt sie alles geschenkt was sie will. Sie geht nicht mal arbeiten oder in die Schule meine Mutter spült auch ihr Geschirr, räumt all ihren Müll hinterher. Und die anderen Kinder, die was machen, die was erreichen wollen, die im Haushalt helfen solange sie noch da sind, die behandelt sie wie Dreck.
 

Anzeige(7)

Styx.85

Aktives Mitglied
Sei mir bitte nicht böse...

Aber die Themen "Zimmer aufräumen", "Abspühlen", "Aufmerksamkeit der Mama bei Gesprächs-Themen", "Pubertäre Beleidigungen bei Auseinandersetzungen", "Alles kaufen /schenken" etc. im Konflikt mit Geschwistern gehören ins Kindes - und Teenageralter.

Auch fällt sofort auf, du sprichst von dir und deinen Geschwistern im Verhältnis zu deiner Mutter als "Kinder".
Ihr seid alle in etwa im selben Alter um die 20 und somit Erwachsene!

Wenn man im Leben etwas erreichen mag, wie du und dein Bruder, tut man dies in diesem Alter in erster Linie für sich selber und nicht für einen Elternteil. Das letztere ist Gedankengut und Antrieb 2-10 Jähriger.

Nabel dich ab, intensiviere deine Bemühungen um eine Wohnung und einen guten Job, starte dein eigenes Leben.

Deine Schwester wird aufgrund ihrer Unselbständigkeit im Leben später die Quittung für ihr Verhalten bekommen.
Deine Mutter hat aufgrund ihrer Nachlässigkeit und Unfähgikeit bei Aggression ihres Gegenübers bereits die Quittung erhalten (Vater / Partner = Schläger).
 
Zuletzt bearbeitet:
W

WunderPlume

Gast
Ach ja oh mann wenn man schon mit sei mir bitte nicht böse anfängt dann sollte man nix schreiben.

Du hast es nicht verstanden. Es geht um Gefühle und nicht um sachliche Sachen und Kommentare wie ihr seid Erwachsen. Ich habe nie behauptet dass ich irgdwas berufliches "für" meine Mutter mache oder überhaupt was wegen ihr erreichen will. Mensch ach egal hat eh keinen Sinn ich gebe es auf. Mit niemanden kann man darüber sprechen. Bin enttäuscht. Trost zu finden geht halt nicht mal auf eine Seite wo unter anderem dafür auch gemacht war.

Du weißt nichts einfach gar nichts was ich tuh und nicht tuh und wie viel ich davon tuh. So als ob ich nicht intensiv genug suche um eine Wohnung zu finden. Ach Mensch muss man sich halt immer so blöde Sachen geben.

Ich muss mich dazu nicht äußern außer dass ich hier fertig bin mit alle Leuten auf dieser Welt. Lieber alleine sein und auch allein mit seinen Problemen und negativen Gefühlen sein als jemanden was an zu vertrauen und dann noch trauriger zu werden und am Ende gar keine Gefühle mehr haben und nix mehr spüren zu können.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Nimm das Verhalten deiner Mutter nicht persönlich.
Vielleicht ist sie so schwierig wegen ganz anderer Gründe, welche nix mit euch zu tun haben.
Du kannst sie nicht verändern....aber du kannst von ihr unabhängiger werden.
Vermutlich hat sie selber viele Probleme.

Werde dringend selbständig und ziehe aus.
Du könntest dir auch mit deinem Bruder eine Wohnung teilen.
Ihr seid erwachsen.
Ich würde mich allgemein von der Mutter distanzieren und von nichts mehr erwarten.

Gehe doch zu einer Beratungsstelle..z.B. Caritas, Jugendamt, Wohnungsamt, usw.....und lasse dich beraten wie du es finanziell schaffen kannst eine eigene Wohnung oder ein WG Zimmer zu bekommen.
 
L

Lebens-Erfahrene

Gast
Fühl dich mal ganz doll von mir in den Arm genommen.... Deine Gefühle kann ich sehr gut verstehen, denn ich bin in einer sehr, sehr ähnlichen Situation hinsichtlich des Nicht-wahr-genommen-werden und des Ungeliebtseinsgefühl.. egal was man macht, egal wie lieb man ist, egal wie oft man das Gespräch sucht. Aber wer wird schon in die perfekte Familie geboren?

Weder Deine Mutter wird sich ändern, noch Deine Schwester... daher wird sich in der Situation, in der Du jetzt bist, nichts ändern. Deswegen kann (auch) ich Dir nur raten Dein eigenes Leben zu leben und die Familie auf Abstand zu bringen. Es braucht Mut, wenn man sich von der Familie unabhängig macht und eigene Wege geht. Aber es ist der einzig richtige Weg und auch wenn Du (noch) keine Wohnung gefunden hast, dann gibt nicht auf. Spätestens wenn Du Deine Ausbildung beendet hast und dann eine Festanstellung (nach der Probezeit) sicher hast, wird es leichter sein, eine Wohnung zu finden (solange Deine Ansprüche an die gewünschte Wohnung nicht zu hoch sind).

Mir persönlich hat es damals geholfen es zu akzeptieren, dass meine Familie so verletzend ist, denn was blieb mir denn bei einer narzisstischen egomanen Schwester und einer von ihr völlig untergebenen Mutter anderes übrig? Beiden bin ich - auch als ich noch zuhause wohnte - aus dem Weg gegangen so gut es ging.

Wie Styx.85 sagt "Nabel dich ab, intensiviere deine Bemühungen um eine Wohnung und einen guten Job, starte dein eigenes Leben. "

Die Tipps von Cucaracha solltest Du Dir auch mal zu Herzen nehmen, denn ich hätte es nicht besser sagen können ;)

Hab Den Mut Dein eigenes Leben zu leben! Lass Dich nie entmutigen - von Nichts und Niemanden!
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Ach ja oh mann wenn man schon mit sei mir bitte nicht böse anfängt dann sollte man nix schreiben.

Du hast es nicht verstanden. Es geht um Gefühle und nicht um sachliche Sachen und Kommentare wie ihr seid Erwachsen. Ich habe nie behauptet dass ich irgdwas berufliches "für" meine Mutter mache oder überhaupt was wegen ihr erreichen will. Mensch ach egal hat eh keinen Sinn ich gebe es auf. Mit niemanden kann man darüber sprechen. Bin enttäuscht. Trost zu finden geht halt nicht mal auf eine Seite wo unter anderem dafür auch gemacht war.

Du weißt nichts einfach gar nichts was ich tuh und nicht tuh und wie viel ich davon tuh. So als ob ich nicht intensiv genug suche um eine Wohnung zu finden. Ach Mensch muss man sich halt immer so blöde Sachen geben.

Ich muss mich dazu nicht äußern außer dass ich hier fertig bin mit alle Leuten auf dieser Welt. Lieber alleine sein und auch allein mit seinen Problemen und negativen Gefühlen sein als jemanden was an zu vertrauen und dann noch trauriger zu werden und am Ende gar keine Gefühle mehr haben und nix mehr spüren zu können.
Du, wir wissen freilich nur die Dinge über dich, die du uns mitteilst...

Ich bin in meinem Beitrag auf alle Aspekte deines Beitrags eingegangen. Die Schlussfolgerung entspricht den Ratschlägen der bis dato übrigen User, die dir hier geantwortet haben:

Ausziehen und eigenes Leben starten

Wenn es weitere Aspekte zu berücksichtigen gibt, musst du diese mitteilen. Dein Post war für mich so zu interpretieren, dass du dir Ratschläge für die Zunkunft wünscht und Antworten für das Verhalten deiner Schwester und deiner Mutter suchst.

Im Ürigen wird aus dem letzten Absatz sehr wohl sehr deutlich, dass du dir aufgrund deiner Leistungen mehr Beachtung von deiner Mutter wünschst. Und damit bist du komplett auf dem Holzweg, hier:

1616593172214.png
 
G

Gelöscht 110110

Gast
Sei mir bitte nicht böse...

Aber die Themen "Zimmer aufräumen", "Abspühlen", "Aufmerksamkeit der Mama bei Gesprächs-Themen", "Pubertäre Beleidigungen bei Auseinandersetzungen", "Alles kaufen /schenken" etc. im Konflikt mit Geschwistern gehören ins Kindes - und Teenageralter.

Auch fällt sofort auf, du sprichst von dir und deinen Geschwistern im Verhältnis zu deiner Mutter als "Kinder".
Ihr seid alle in etwa im selben Alter um die 20 und somit Erwachsene!

Wenn man im Leben etwas erreichen mag, wie du und dein Bruder, tut man dies in diesem Alter in erster Linie für sich selber und nicht für einen Elternteil. Das letztere ist Gedankengut und Antrieb 2-10 Jähriger.

Nabel dich ab, intensiviere deine Bemühungen um eine Wohnung und einen guten Job, starte dein eigenes Leben.

Deine Schwester wird aufgrund ihrer Unselbständigkeit im Leben später die Quittung für ihr Verhalten bekommen.
Deine Mutter hat aufgrund ihrer Nachlässigkeit und Unfähgikeit bei Aggression ihres Gegenübers bereits die Quittung erhalten (Vater / Partner = Schläger).
Da denke ich etwas anders, ich bin schon sehr viel älter und habe selber ein "Kind" in diesem alter, dennoch wünsche ich mir heute noch eine Mutter die mich mal in den Arm nehmen würde oder einfach nur ein paar nette Worte übrig hat, stattdessen ist das Gegenteil eingetroffen und nur meine Schwester darf zu ihr Kontakt haben. Das gleichwohl wie in dem gegebenen Fall auch sie eher eiskalt zu meiner/Unserer Mutter seit jeher war, aber sie wird überall gelobt und als wundervoll geachtet. Ich kann nur sagen: Schade das es so viele blöde (Eltern) gibt die nicht schätzen wenn man sich auch noch so sehr für sie bemüht. Das hat nichts mit dem Alter zu tun und auch nichts mit abnabeln. Also mein Kind, wird immer mein Kind sein egal was passiert, ich werde immer wieder auf´s neue für sie dasein. wie in der Geschichte vom verlorenen Sohn.
Ein bisschen weniger härte wäre schon sehr von Vorteil, Für Tamagochi, dir wünsche ich mit deiner Familie ganz viel Verständnis von dir und für dich. Unsere Eltern sind halt nicht immer das Beste für uns egal wie alt wir sind oder ob wir selber die Eltern sind. Und lass uns nicht auf die anderen sehen damit uns der Neid und die Eifersucht nicht zermalmt. Du wirst solches Verhalten immer wieder finden. Du bist also nicht alleine. Komm mal her, ......ich drücke dich jetzt mal ganz fest. Du bist in Ordnung.
 
D

Die Queen

Gast
Deine Mutter besaß nie die Stärke sich gegen ihren toxischen Partner aufzulehnen, wieso sollte sie diese dann plötzlich bei deiner Schwester haben?

Sie hatte bei der Erziehung der Kinder, insbesondere der Schwester, komplett gepennt und jetzt hat sie den Salat.
 

Kolya

Aktives Mitglied
Suche weiter nach einer Wohnung oder ein WG Zimmer. Laufe nicht hinter der Liebe Deiner Mutter hinterher. Sorge für Dich und verliere Deine Ziele nicht
Dein Leben ist wichtig und nicht das deiner Mutter oder Schwester

Wie Styx seinen Beitrag verfasst hat, ist nicht nett, inhaltlich aber korrekt

Kolya
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben