Anzeige(1)

Frühzeitiger Hausverkauf vor Zinsbindungsfristende

G

Gast

Gast
Wir haben ein Haus (5 Wohn.-alle vermietet) gekauft mit 10-jährigem Festzins von 4 %. Es sind noch 4 Jahre übrig. Wir möchten jetzt ein neues Haus kaufen und das alte verkaufen. Was passiert mit der Vorfälligkeitsentschädigung ? Da wir das Haus deutlich über unserem Kaufpreis verkaufen würden ,käme auch ein Gewinn zustande. Die von der Sparkasse hat gesagt ,dass nach 2 Jahren Haltedauer nichts zu bezahlen sei , ich dachte 10 Jahre,hab ich da was falsch verstanden !? Wenn wir ein neues Haus kaufen , müssten wir auch keine Entschädigung der Bank zahlen.

Was hat es jetzt mit den 2 Jahren und 10 Jahren auf sich ,wann kommt der Spekulationsgewinn ?

Das Haus haben wir vor 6 Jahren für ca 200.000 € gekauft. Ab heute sind es noch ca 100.000 € Restschuld.
Es werden aber von diesem Saldo ( jetzt noch 100.000 €) nur die Tilgung abgezogen. D.h. ,dass noch zusätzlich die Zinsen zu diesem Saldo dazukommen , den wir der Bank zahlen müssten , wenn wir das Haus heute verkaufen würden ,richtig , oder bleibt es bei diesen 100.000 € ?

Die Beraterin hat gesagt ,dass wir das Haus für ca 270.000 € verkaufen könnten. Wären dann hier die 70.000 €( 270.000 - 200.000) der Spekulationsgewinn ?

Oder so :
270.000 ( Verkaufspreis ) - 100.000 ( jetztige Restschuld) - 50.000 (Eigenkapital) = 120.000 € ( Gewinn )

ich habe ungefähr ausgerechnet ( Hypothekenrechner im netz ),dass die Bank vom 6. Jahr bis zum 10. Jahr , ca. 11.000 € an zinsen nicht einnehmen würde , wäre das die Höhe der Vorfälligkeitsent. oder hab ich das falsch gerechnet ?

Danke
 

Anzeige(7)

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben