Anzeige(1)

Fristlose Kündigung

conny123

Aktives Mitglied
Da deine Tochter sich nicht an die Auflagen der ARGE hält,
wird es sich bei der Kürzung des Geldes um Sanktionen handeln.
Dieses ist ihr unter Garantie vorher schriftlich mitgeteilt worden,
aber es war ihr anscheinend egal.

Nach meiner Meinung wurde ihr die Miete ausgezahlt,sie hat
aber davon gelebt.
Das heißt, es gibt kein Geld von der Arge für die Mietrückstände.
Den Widerspruch an den Vermieter kannst du vergessen, er handelt rechtens.



2) Wann wird das Geld gekürzt?
Prinzipiell gilt: kommt man den allgemeinen und persönlich vereinbarten Pflichten nicht nach, werden die Leistungen gekürzt. Näheres dazu finden Sie hier.
Besonders strenge Regelungen gelten für Personen zwischen dem 15. und dem 25. Lebensjahr. Vernachlässigen sie ihre Pflichten, wird das Arbeitslosengeld II sofort in voller Höhe für drei Monate gekürzt. Nur die Wohnung und die Heizkosten werden dann noch bezahlt.
Bei einer wiederholten Pflichtverletzung können sogar die Kosten für die Unterkunft auch komplett gestrichen werden. Eventuell gibt es noch Lebensmittelgutscheine dazu.



JobCenter Landkreis Böblingen - Gesetzliche Grundlagen besondere gesetzliche Regelungen, U25, Sanktionen, Auszug von den Eltern, Eingliederungsvereinbarung, Fördern, Fordern


Hi

Danke das du mir das hier geschrieben hast. Aber ich weiss das sie keine Miete gekriegt hat . Das ist ganz sicher ,ich hab ihr nämlich einiges an Geld gegeben und mein Exfreund auch.

Wie kann die das denn noch grade bügeln ,die zeit läuft ja so schnell weg.

Lg Conny
 

Anzeige(7)

D

Deichgräfin

Gast
Wenn ihr die Miete auch nicht mehr gezahlt wurde, dann hat sie
nach meiner Meinung gar kein Geld mehr von der Arge bekommen,
außer das Kindergeld, welches aber auch zurückgefordert wird,
wenn die Familienkasse bemerkt, dass kein Schulbesuch statt findet.
Das Kindergeld ist in diesem Fall an eine Ausbildung gekoppelt.

Nach meiner Meinung kann man da nichts mehr machen,
deine Tochter hat ihre Chance auf eine eigene Wohnung vertan.
Du wirst sie wohl wieder aufnehmen müssen.

L.G.Karin
 

conny123

Aktives Mitglied
NEIN, liebe Conny,

nicht du kannst zum Tierheim. SIE SOLLTE SICH DARUM KÜMMERN ! ! ! Auch das ist ihre Verantwortung. Da sie ja scheinbar ohnehin viel Zeit am PC verbringt, könnte auch DEINE TOCHTER SELBST ein entsprechendes Schreiben verfassen.

Und noch einmal, auch wenn es für dich als Mama megamächtig hart erscheint, was ich jetzt schreibe:

ES IST UND BLEIBT DIE VERANTWORTUNG DEINER TOCHTER ! ! !

Ich weiß, wovon ich schreibe, habe selber einen Sohn, der auch alles mögliche verweigert und sich von einer Scheiße in die nächste manövriert. Für uns Mütter ist das nicht einfach, aber für die Kids eben leider nötig, dass wir uns da wachsend im Hintergrund halten, denn sonst werden sie keine Chance haben, den Herausforderungen des Lebens auf Dauer gewachsen sein.

Liebe Grüße
Sisandra
Hi Sisandra ,

Wieso werden wir denn so bestraft ,ich denke auch immer daran so war ich nie gewesen ,wie sie ist. Menno.

Ja dein letzter Satz ,da haste gewaltig recht ,aber is schon hart zu hören ,mama ich hab hunger ,ja ich mach morgen alles ,und zwei tage später kommt der brief.

Das kann doch nicht sein.....
Die wissen gar nicht was sie uns antun.Langsam will ich net mehr ,aber ich kann sie net auf der strasse sitzen lassen. Aber will trotzdem net das sie hier wohnt ,dann würden die kleinen leiden .....

Was soll ich nur machen ,werd morgen auch noch mal bei der Arge anrufen ,aber das wird nix bringen glaub ich.
Lg Conny
 

conny123

Aktives Mitglied
Wenn ihr die Miete auch nicht mehr gezahlt wurde, dann hat sie
nach meiner Meinung gar kein Geld mehr von der Arge bekommen,
außer das Kindergeld, welches aber auch zurückgefordert wird,
wenn die Familienkasse bemerkt, dass kein Schulbesuch statt findet.
Das Kindergeld ist in diesem Fall an eine Ausbildung gekoppelt.

Nach meiner Meinung kann man da nichts mehr machen,
deine Tochter hat ihre Chance auf eine eigene Wohnung vertan.
Du wirst sie wohl wieder aufnehmen müssen.

L.G.Karin

Hi Karin,

Das wäre für meine Kiddis eigendlich unzumutbar ,das sie sich an nix hält .

Ich denke auch das sie ihre chance vertan hat.Aber sie müssen doch zahlen ,die können net verlangen das ich sie mit aufnehme .

Hab hier keinen Platz,müsste den Dachboden ausbauen und das Geld hab ich nicht . Ich hab schliesslich auch noch meine Kleinen zu ernähren .

Das kann die Arge net verlangen . Und Kindergeld hat sie nie beantragt . Weil sie zu faul war.

Lg Conny
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hi Sisandra ,

Wieso werden wir denn so bestraft ,ich denke auch immer daran so war ich nie gewesen ,wie sie ist. Menno.

Ja dein letzter Satz ,da haste gewaltig recht ,aber is schon hart zu hören ,mama ich hab hunger ,ja ich mach morgen alles ,und zwei tage später kommt der brief.

Das kann doch nicht sein.....
Die wissen gar nicht was sie uns antun.Langsam will ich net mehr ,aber ich kann sie net auf der strasse sitzen lassen. Aber will trotzdem net das sie hier wohnt ,dann würden die kleinen leiden .....

Was soll ich nur machen ,werd morgen auch noch mal bei der Arge anrufen ,aber das wird nix bringen glaub ich.
Lg Conny

Liebe Conny,

ich ahne, wie du dich fühlst, kenne diese Gefühle ja selber auch.

Schenk du dir den Anruf bei der ARGE. Das soll sie selber machen, bzw. hingehen. Allerdings fürchte ich auch, dass sie durch ihr eigenes Handeln, bzw. Nichthandeln die Leistungen der ARGE verwirkt hat.

Bei uns gibt es im Wohnungsamt eine Stelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit. Du kannst ja mal versuchen herauszufinden, ob es in euerer Stadt so eine Stelle auch gibt. Da sollte DEINE TOCHTER sich schleunigst hinbegeben.

Im Übrigen hat sie, da sie noch unter 21 Jahre alt ist, Anspruch auf Beratung durch das örtliche Jugendamt. Die sollte sie vielleicht auch einmal in Anspruch nehmen.

Welche Art Schule sollte sie denn eigentlich besuchen?
Vielleicht ist sie dort längst rausgeflogen und du weißt das nur noch nicht. Sollte ich mit meiner Vermutung Recht haben, dann läge es an ihr, sich schleunigst um einen Job zu bemühen.

Was macht sie denn genau im Internet? Weißt du das? Kann es sein, dass sie eine Art Suchtproblem bezogen auf das Internet hat?

Liebe Grüße
Sisandra
 

conny123

Aktives Mitglied
:mad:
Liebe Conny,

ich ahne, wie du dich fühlst, kenne diese Gefühle ja selber auch.

Schenk du dir den Anruf bei der ARGE. Das soll sie selber machen, bzw. hingehen. Allerdings fürchte ich auch, dass sie durch ihr eigenes Handeln, bzw. Nichthandeln die Leistungen der ARGE verwirkt hat.

Bei uns gibt es im Wohnungsamt eine Stelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit. Du kannst ja mal versuchen herauszufinden, ob es in euerer Stadt so eine Stelle auch gibt. Da sollte DEINE TOCHTER sich schleunigst hinbegeben.

Im Übrigen hat sie, da sie noch unter 21 Jahre alt ist, Anspruch auf Beratung durch das örtliche Jugendamt. Die sollte sie vielleicht auch einmal in Anspruch nehmen.

Welche Art Schule sollte sie denn eigentlich besuchen?
Vielleicht ist sie dort längst rausgeflogen und du weißt das nur noch nicht. Sollte ich mit meiner Vermutung Recht haben, dann läge es an ihr, sich schleunigst um einen Job zu bemühen.

Was macht sie denn genau im Internet? Weißt du das? Kann es sein, dass sie eine Art Suchtproblem bezogen auf das Internet hat?

Liebe Grüße
Sisandra

Hi Sisandra ,

Ja sie gammelt nur in Knuddels rum . Von morgens bis Abends ,heute war es wieder 6 uhr früh .
Ich denke auch das sie ein Suchtproblem hat .....

Ich war vorgestern mal da um 21 h und hab essen vorbei gebracht ,weil sie hatte ja hunger und sagte mir dann das der Hund das erste mal draussen war und das sind Sachen die gehen nicht .

Geputzt wird da gar nicht mehr ,bah .
Weiss nicht genau was sie machen sollte ,denke es war so ne Massnahme ,aber hat sie auch net gemacht war einmal nur da.

Mit den Jugendamt ,das wäre nie Idee ,und das mit diesen Amt zur Wohnraumsicherung .

Aber hat das noch mal nen Ende mit diesen Stress ,hier leiden ja alle weil sie sich so benimmt .


Das kann doch nicht immer so weiter gehn .......


Lg Conny
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Liebe Conny,

es WIRD noch lange so weitergehen, wenn du sie immer wieder aus misslichen Situationen "rettest". Auch wenn sie internetsüchtig sein sollte, kann sie den Ernst ihrer Lage erst dann erkennen, wenn sie sich in einer sehr ausweglosen Situation befindet.

Sie hat kein Essen ----> Mama bringt Essen vorbei
Sie hat kein Geld ----> Mama sponsert sie
Sie fliegt aus der Wohnung ----> Mama will das für sie regeln

Merkst du etwas? So lange du ihr immer wieder aus ihren Schwierigkeiten heraushilfst, so lange muss sie ja auch gar nichts ändern. Mama löst ja alle Probleme für sie.

So schwer es dir auch fallen mag. Halte die Füße still und kümmere dich um deine anderen Kinder. Du kannst ihr ja anbieten, bei dir ab und an mal auf ein Gespräch oder zum Essen vorbeizukommen. Da kannst ihr Tipps geben, was SIE machen kann. Und dann lass sie machen.

Wer finanziert ihr eigentlich den Internetzugang, wenn sie doch kein Geld von der ARGE bekommt???

Liebe Grüße
Sisandra
 
D

Deichgräfin

Gast
Wenn sie aus Faulheit und Geldmangel hungert,
frage ich mich wovon die Tiere ernährt und sauber gehalten
wurden / werden ?
Wenn sie sich um nichts mehr kümmert,dann sofort die Tiere in's Tierheim,dort wird wenigstens für sie gesorgt.

Das Internetproblem wird sich von allein lösen, wenn kein Strom ,
kein Internet mehr da ist, weil es abgestellt wurde.

Das ,was deine Tochter im Moment noch machen kann,ist zu versuchen Lebensmittelgutscheine zu bekommen.
Werden diese genehmigt, lebt auch ihre Krankenversicherung wieder auf.
Im Moment der 100%tigen Sanktion ist sie nicht mehr versichert.
(Außer in lebensbedrohlichen Notfällen erfolgt keine Behandlung.)
Die Beiträge der Krankenversicherung hat sie trotzdem an der Backe kleben, die müssen irgendwann mal bezahlt werden.

Es gibt in eurem Problem keine Lösung, deine Tochter hat sich selbst aus dem sozialen Netz fallen lassen .

Wenn die Zeit der Sanktionen abgelaufen ist,kann deine Tochter sich ,nach meiner Meinung, wieder arbeitslos melden und wird dann den normalen Regelsatz zum Leben erhalten.
Die eigene Wohnung kann sie allerdings vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

conny123

Aktives Mitglied
Liebe Conny,

es WIRD noch lange so weitergehen, wenn du sie immer wieder aus misslichen Situationen "rettest". Auch wenn sie internetsüchtig sein sollte, kann sie den Ernst ihrer Lage erst dann erkennen, wenn sie sich in einer sehr ausweglosen Situation befindet.

Sie hat kein Essen ----> Mama bringt Essen vorbei
Sie hat kein Geld ----> Mama sponsert sie
Sie fliegt aus der Wohnung ----> Mama will das für sie regeln

Merkst du etwas? So lange du ihr immer wieder aus ihren Schwierigkeiten heraushilfst, so lange muss sie ja auch gar nichts ändern. Mama löst ja alle Probleme für sie.

So schwer es dir auch fallen mag. Halte die Füße still und kümmere dich um deine anderen Kinder. Du kannst ihr ja anbieten, bei dir ab und an mal auf ein Gespräch oder zum Essen vorbeizukommen. Da kannst ihr Tipps geben, was SIE machen kann. Und dann lass sie machen.

Wer finanziert ihr eigentlich den Internetzugang, wenn sie doch kein Geld von der ARGE bekommt???

Liebe Grüße
Sisandra


Hi Sisandra ,

Ja ich weiss das es ein grosser fehler is ihr soviel zu helfen.
Ich hab eh immer stress wegen ihr ,mit meinen Mann. Der meinte sie soll mal auf die Schnautze fallen . Mein Sohn meckert auch ,er müsse für sein Taschengeld ja auch zu Schule gehn und sie würde es für nix tun bekommen,er hat ja Recht.

Den Internetzugang hatte sie von der Arge mit bezahlt ......

Die HAUSEN ja zu weit da und keiner macht was da ,der Typ is bei mama gemeldet wegen Bedarfsgemeinschaft.
Und ich kann den faulen burschen net ab ,seitdem is sie fauler geworden und alles is schlimmer.

Und was macht sie mit den Möbeln ,is meine neue Küche drin weil mein Mann und ich doch eine haben .Ne ne ,

Ich will net mehr ....

Lg Conny
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hi Sisandra ,

Ja ich weiss das es ein grosser fehler is ihr soviel zu helfen.
Ich hab eh immer stress wegen ihr ,mit meinen Mann. Der meinte sie soll mal auf die Schnautze fallen . Mein Sohn meckert auch ,er müsse für sein Taschengeld ja auch zu Schule gehn und sie würde es für nix tun bekommen,er hat ja Recht.

Den Internetzugang hatte sie von der Arge mit bezahlt ......

Die HAUSEN ja zu weit da und keiner macht was da ,der Typ is bei mama gemeldet wegen Bedarfsgemeinschaft.
Und ich kann den faulen burschen net ab ,seitdem is sie fauler geworden und alles is schlimmer.

Und was macht sie mit den Möbeln ,is meine neue Küche drin weil mein Mann und ich doch eine haben .Ne ne ,

Ich will net mehr ....

Lg Conny
Liebe Conny,

deine anderen Familienmitglieder sagen dir doch, was Sache ist. Du musst aufpassen, dass dein Sohn nicht auch noch in dieses Fahrwasser gerät. Er bekommt doch gerade mit, wie leicht man von Mama etwas bekommen kann, wenn man sich nur hartnäckig genug weigert, sich an die gesellschaftlichen Regeln zu halten.

Das mit der gemeinsamen Wohnung deiner Tochter und ihres Freundes dürfte sich ja nun bald erledigt haben. Wenn dieser sie durch seine Lebenseinstellung nur noch weiter runterzieht ist der Verlust der Wohnung in diesem Punkt eventuell sogar hilfreich für deine Tochter.

Was die Möbel anlangt, kannst du ja abwarten, ob sie wirklich in den nächsten Tagen die Wohnung verlassen muss. Wenn ja, solltest du dich schleunigst mit dem Vermieter wegen deiner Möbel in Verbindung setzen, denn sonst landen die möglicherweise auf dem Sperrmüll.

Das ist alles nicht wirklich komisch, ich weiß. Und als Mama macht man sich halt immer Sorgen. Aber du hast auch noch andere Familienmitglieder, die deiner Fürsorge bedürfen. Vergiss die bitte nicht!

Liebe Grüße
Sisandra
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben