Anzeige(1)

Freundschaft-Plus und Liebe - weiterlaufen lassen oder beenden?

Smilodon

Mitglied
Hallo zusammen,

Ich möchte mich wieder einmal völlig verzweifelt an euch wenden und suche euren Rat.

ich (m, 23) habe ein Freundschaft-Plus-Verhältnis mit einem Mann, in den ich einmal sehr verliebt war. Er ist tatsächlich die einzige Person überhaupt, in die ich mich jemals so richtig verliebt habe. Wir dateten uns vor ca. 1 Jahr mal 3 Monate lang bis er es beendete, mit der Begründung, dass ich zu jung bzw. unerfahren sei und er nicht wisse, was er will. Nach einer halbjährigen Kontaktsperre meinerseits haben wir beschlossen, uns wieder zu treffen und es als Freundschaft-Plus zu probieren. Ich dachte, ich sei zu diesem Zeitpunkt schon ausreichend über ihn hinweg. Und auf dem Land mit sehr begrenzter Auswahl ist es eben schon etwas Besonderes, wenn sich zwei Schwule anziehend finden und dann auch nur 2 km voneinander entfernt wohnen. Aus praktischen Gesichtspunkten ist eine F+ das beste, was wir machen konnten. Spaß bei geringer Entfernung und Unverbindlichkeit. Wobei mir letzteres gar nicht wichtig ist. Ich brauch nicht 5 verschiedene Männer pro Woche, sondern mir würde auch einer fürs Leben reichen. Jedenfalls macht man so eben das beste aus der Situation.

Der Sex ist unglaublich gut, die Gespräche äußerst angenehm und interessant, die Interessen und Weltanschauungen sehr ähnlich. Wir verstehen uns also auch außerhalb vom Bett gut und unternehmen auch ganz normale Dinge, wie Freunde eben. Ich habe in der Zwischenzeit auch sehr viele Erfahrungen gesammelt und das hat er auch gemerkt. Er war richtig erstaunt von meinem „neuen Ich“. Das Verhältnis geht in dieser Form nun seit ca. 3 Monaten. Leider ertappe ich mich nun wieder immer öfter dabei, wie er in meinen Gedanken herumschleicht. Ja manchmal male ich mir sogar utopische Zukunftsvisionen aus. Wie wir zusammen da liegen und uns sagen wie sehr wir uns lieben, wie ich ihn meinen Freunden und meiner Familie vorstelle (was es bisher auch noch nie gab) und wie wir heiraten (wie kitschig - ich weiß).

Insgeheim erhoffe ich mir also doch mehr. Und man liest immer wieder, dass das der Punkt ist, an dem man die F+ beenden sollte. Andere Stimmen besagen hingegen, dass die F+ eine super Möglichkeit sei, sich unverbindlich und ohne Zwang kennen zu lernen. Der andere könne so testen, ob für ihn eine Beziehung mit der jeweiligen Person in Frage komme, ohne irgendetwas zu überstürzen.

Jetzt ist die Frage, was ich machen soll. Soll ich es ihm gleich sagen, dass ich wieder (oder immer noch?) schrecklich in ihn verliebt bin (mit der Folge, dass das wahrscheinlich das Ende sein wird) oder soll ich es noch so weiterlaufen lassen, in der Hoffnung, dass es vielleicht doch eines Tages etwas Richtiges wird?
Ich befürchte halt, dass ich ihn mit der ersten Option unter Druck setzen würde und er dann auf jeden Fall das Weite suchen wird. Ich habe einfach Angst, ihn wieder ganz zu verlieren.

Ich bin echt verzweifelt. Ich mein, was soll ich denn tun? Den Kontakt zu ihm wieder abbrechen und möglichst viele andere Männer daten, um ihn zu vergessen? Mich mit anderen Aktivitäten ablenken, sodass ich nie zur Ruhe und zum Nachdenken komme?
Dazu möchte ich sagen, dass ich hochgradig sportsüchtig bin. Wenn ich nicht in der Arbeit oder beim Sport bin, treibe ich mich mit Freunden irgendwo rum.
Ein armseliges langweiliges Leben habe ich gewiss nicht. Ich date auch sehr viele andere Männer, um mich abzulenken. Dennoch geht er mir nicht aus dem Kopf. Ich weiß gar nicht, was ich sonst noch alles tun soll. Manchmal finde ich es in Ordnung und sehe bei dem Ganzen auch den unverbindlichen Spaß mit Leichtigkeit. Aber dann habe ich wiederum Phasen, in denen ich es total schön fände, ihn ganz an meiner Seite zu haben. Und diese Phasen nehmen immer mehr zu.

Mir ist es echt unerklärlich, wie man bei all dieser Vertrautheit offenbar keine Gefühle entwickeln kann. Vielleicht will er es ja auch einfach nicht. Ich habe das Gefühl, dass er sich mir gegenüber verschließt. Längerer Augenkontakt fällt ihm auch schwer. Vielleicht stecken auch tiefergehende Probleme dahinter. Er hatte schon sehr viele Beziehungen und meinte mal, dass er in der Vergangenheit vielen Männern hinterhergerannt sei und er das nicht mehr möchte. Von einem seiner Ex-Freunde wurde er sogar mal geschlagen. Ich muss dazu sagen, dass er bereits 30 Jahre alt ist und entsprechend mehr Lebenserfahrung hat als ich.

Was steckt denn hinter seinem Verhalten? Ist er durch frühere Erfahrungen beziehungsunfähig? Will er sich einfach nicht festlegen und sich ausleben (ist ja vor allem bei Schwulen keine Seltenheit)? Bin ich einfach nicht der Richtige für ihn?

Ich bin für jede Meinung, jede Anregung und jeden Ratschlag sehr dankbar!

Liebe Grüße
Smilodon
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 75067

Gast
Es war nicht gerade die beste Idee F+ mit den Mann anzufangen, in den man verliebt ist. Dass er keine Gefühle entwickelt, ist nicht überraschend. Eben weil es nur ums Poppen geht. Man kann da niemanden verliebt Vögeln. Niemand kann jmd wertschätzen, der alles "leicht macht".

Deswegen rate ich dir das ganze zu beenden, bevor er dich irgendwann für einen Menschen bei den es mehr funkt, fallen lässt.
 

Smilodon

Mitglied
Es war nicht gerade die beste Idee F+ mit den Mann anzufangen, in den man verliebt ist. Dass er keine Gefühle entwickelt, ist nicht überraschend. Eben weil es nur ums Poppen geht. Man kann da niemanden verliebt Vögeln. Niemand kann jmd wertschätzen, der alles "leicht macht".

Deswegen rate ich dir das ganze zu beenden, bevor er dich irgendwann für einen Menschen bei den es mehr funkt, fallen lässt.
Vielen Dank für deine ehrliche Meinung.

Mein Kopf sagt mir auch, dass ich mit dem Feuer spiele. Sobald er jemanden „Besseres“ findet, wird er mich abschreiben und das könnte ich auf keinen Fall ertragen. Deshalb wäre es vielleicht wirklich besser, die Notbremse zu ziehen und mich endlich von ihm zu lösen. Für mich ist es ja im Endeffekt auch nur verlorene Zeit. Er nimmt mir die Fähigkeit, mich auf andere potenzielle Partner, die es wirklich ernst mit mir meinen, einzulassen. Ich habe schon ein paar Männer abgewiesen, wenn es ernst wurde, weil ich gehofft habe, dass es mit ihm eines Tages noch etwas wird.

Ehrlich gesagt glaube ich selbst nicht mehr daran, aber ich wünsche es mir einfach zu sehr. Man kann jedenfalls nichts erzwingen, das ist mir bewusst. Die Frage ist, wie endlich damit klarkomme. Und warum halte ich so lange an ihm fest (quasi 1 Jahr lang schon).
Vielleicht wäre eine Kontaktsperre wirklich wieder das beste. Ansonsten ist es quasi unmöglich, ihn zu vergessen, wenn man ständig Insta-Posts von ihm sieht und wie er auf Grindr (schwule Dating-App) online ist.

Mir wird gerade bewusst, wie selbstdestruktiv ich mich verhalte. Ich lasse mich richtig benutzen, dabei habe ich es eigentlich gar nicht nötig. Wenn von seiner Seite aus mehr da wäre, hätte er mir das schon längst gezeigt.
Ich muss wohl endlich aus meinem Dornröschenschlaf aufwachen und die Dinge wieder realistisch sehen.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Vielen Dank für deine ehrliche Meinung.

Mein Kopf sagt mir auch, dass ich mit dem Feuer spiele. Sobald er jemanden „Besseres“ findet, wird er mich abschreiben und das könnte ich auf keinen Fall ertragen. Deshalb wäre es vielleicht wirklich besser, die Notbremse zu ziehen und mich endlich von ihm zu lösen. Für mich ist es ja im Endeffekt auch nur verlorene Zeit. Er nimmt mir die Fähigkeit, mich auf andere potenzielle Partner, die es wirklich ernst mit mir meinen, einzulassen. Ich habe schon ein paar Männer abgewiesen, wenn es ernst wurde, weil ich gehofft habe, dass es mit ihm eines Tages noch etwas wird.

Ehrlich gesagt glaube ich selbst nicht mehr daran, aber ich wünsche es mir einfach zu sehr. Man kann jedenfalls nichts erzwingen, das ist mir bewusst. Die Frage ist, wie endlich damit klarkomme. Und warum halte ich so lange an ihm fest (quasi 1 Jahr lang schon).
Vielleicht wäre eine Kontaktsperre wirklich wieder das beste. Ansonsten ist es quasi unmöglich, ihn zu vergessen, wenn man ständig Insta-Posts von ihm sieht und wie er auf Grindr (schwule Dating-App) online ist.

Mir wird gerade bewusst, wie selbstdestruktiv ich mich verhalte. Ich lasse mich richtig benutzen, dabei habe ich es eigentlich gar nicht nötig. Wenn von seiner Seite aus mehr da wäre, hätte er mir das schon längst gezeigt.
Ich muss wohl endlich aus meinem Dornröschenschlaf aufwachen und die Dinge wieder realistisch sehen.
Das musst selbst herausfinden.

Aus meiner Erfahrung, spielt auch Angst vor echter Nähe ne Rolle. Also man will ne Partnerschaft, hat aber gleichzeitig vor diese (ja der Mensch ist oft ein komisches Wesen ^^). Deswegen sucht man sich Leute, die zwar Sympathien erwecken, aber es sicher ist, dass nie mehr wird, um beide entgegengesetzte Impulse zu befriedigen.
 

Smilodon

Mitglied
Du solltest nochmal allen Mut zusammen nehmen und mit ihm... ganz ehrlich darüber reden.
Ich denke auch, dass es besser ist, ihn damit zu konfrontieren anstatt still und leise darunter weiter zu leiden.
Das sollte ich mir selbst wert sein.

Ich möchte es beim nächsten Treffen ansprechen und ich glaube auch schon zu wissen, wie es endet - schmerzhaft.
Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
 

Smilodon

Mitglied
Das musst selbst herausfinden.

Aus meiner Erfahrung, spielt auch Angst vor echter Nähe ne Rolle. Also man will ne Partnerschaft, hat aber gleichzeitig vor diese (ja der Mensch ist oft ein komisches Wesen ^^). Deswegen sucht man sich Leute, die zwar Sympathien erwecken, aber es sicher ist, dass nie mehr wird, um beide entgegengesetzte Impulse zu befriedigen.
Tatsächlich erkenne ich mich da auch ein bisschen wieder.

Wenn ich mal überlege, glaube ich gar nicht, dass er so recht in mein Leben reinpasst. Meine Freunde wären ihm wahrscheinlich noch alle zu jung und wild. Er selbst hat eher ältere Freunde (40 Jahre alt) und da ist man halt geistig schon deutlich reifer.
Außerdem hatte ich es schon von Anfang an im Bauchgefühl, dass er zu der Sorte gehört, die sich nicht binden möchte und am liebsten jeden Tag jemand anderen im Bett hätte und sein Wochenende nicht mit seinem Freund verbringen möchte, sondern in die weite Welt will.
Und dennoch war ich so naiv und habe mich darauf eingelassen.

Umgekehrt gab es auch mal jemanden in meinem Alter, der sich sehr in mich verliebt hat. Ich habe ihn auch sehr liebgewonnen, aber hatte keine richtigen Gefühle für ihn. Er hat lange um uns gekämpft, aber ich konnte mich nicht richtig auf ihn einlassen. Er hätte super zu meinem Leben gepasst, aber es war als hätte irgendetwas in mir alles blockiert. Vermutlich wäre ich es anders gelaufen, wenn ich mit ihm wirklich bereits abgeschlossen hätte.

Ich suche mir offenbar unbewusst Personen aus, mit denen es eh nicht klappen kann und auf Leute, die es wirklich ernst mit mir meinen, kann ich mich nicht so recht einlassen. Auch eine Art selbstdestruktiven Verhaltens. Das ist ein Ansatz, den ich mal weiterverfolgen sollte.
Vielleicht spielt da auch mit rein, dass ich von meinen Eltern nie echte Nähe bekommen habe. Sie haben sich zwar schon sehr gut um mich gekümmert (Essen usw.), aber mich beispielsweise nie in den Arm genommen oder mir gesagt, dass sie mich lieben. Für mich war das alles also total neu. Er war der erste Mensch überhaupt, der mir Nähe gab, was es natürlich umso schwieriger macht, von ihm emotional loszukommen.
 

Smilodon

Mitglied
Es hat sich eine für mich eine sehr überraschende Wendung ergeben.

Ich habe ihn gestern getroffen, um mit ihm zu reden. Innerlich hatte ich schon damit abgeschlossen bzw. mich darauf eingestellt, dass es das letzte Gespräch sein würde.

Ich habe ihn gefragt, was das zwischen uns für ihn ist. Ich habe auch angedeutet, dass ich ihn sonst ziehen lassen und ich mich anderweitig umsehen werde, ich das aber bei ihm ansprechen möchte bevor ich einen Fehler mache.

Daraufhin meinte er, dass da von seiner Seite auch was ist, er mich sehr gern hat, aber nicht leichtfertig eine Beziehung eingehen möchte.
Wie ich vermutet habe sagte er, dass er in der Vergangenheit verletzt wurde und er deshalb nun genau prüft, mit wem er sich eine Beziehung vorstellen kann.

Wir hatten dann unglaublich leidenschaftlichen Sex, so schön war es wirklich noch nie.

Jetzt mit einigermaßen klarem Kopf weiß ich aber nicht, was ich davon halten soll. Ein guter Freund, mit dem ich gestern noch darüber geredet habe, meinte, dass das von ihm nur eine Hinhaltetaktik sei, um das Spiel „nichts Halbes und nichts Ganzes“ weiterzubetreiben.
Ich habe aber gemerkt, dass er mir gegenüber viel offener war als sonst. Auch die Art, wie er mich angeschaut hat. Ich hatte das erste Mal so richtig das Gefühl, dass da auch seinerseits zumindest ein Hauch von Gefühlen in der Luft war.

Was soll ich denn nun tun?
Es weiterlaufen lassen in der Hoffnung, dass es doch mal noch was wird? Oder soll ich auf ihn pfeifen und mich so ausleben wie ich es möchte?
Natürlich haben meine Gefühle für ihn dadurch wieder deutlich zugenommen. Ich hab richtiges Bauchkrippeln, wenn ich an ihn denke.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Hi,
also eine überraschende Wendung sehe ich da ehrlich gesagt nicht.
Die Lage ist noch exakt so, wie sie schon bei deinem Eingangsposting war.
Du willst was festes. Er will dir dafür keine Zusage geben und es lieber locker und unverbindlich.

Ich bin an sich auch kein Freund von Hals über Kopf eine Beziehung anfangen und eher misstrauisch. Aber ihr kennt euch ja nun schon knapp ein Jahr. Hast du ihn mal gefragt, wie viele Monate/Jahre er denn noch genau prüfen will, ob er mit dir etwas Festes will oder nicht?

Was du nun tun willst, musst du selber wissen. Ob du die Zeit mit ihm eben unverbindlich mitnimmst und genießt, dann aber damit rechnen musst, dass der Tag kommt, an dem er nach "genauer Prüfung" eben doch lieber nicht dich nimmt, sondern einen anderen nimmt, und du Geschichte bist. Und dann der Herzschmerz kommt.

Ich selber bin der Meinung, wenn man sich gut ein Jahr kennt, gut versteht und nach dem Jahr immer noch meint, dass man keine Beziehung mit demjenigen möchte, dann wird das Bedürfnis auch nicht plötzlich nach 1 oder 2 Jahren noch kommen. Und würde mir daher an deiner Stelle, anstatt zu hoffen, lieber einen Menschen suchen, der gerne eine Beziehung mit dir möchte.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben