Anzeige(1)

Freundschaft in einer Beziehung aufbauen und damit Beziehung stärken

Gocko

Mitglied
Hallo,

ich habe ein Problem bei dem ich Rat suche. Ich (m) und meine Freundin hatten in letzter Zeit einige Streits. Wir vertragen uns zwar immer wieder aber die löst ja nicht die Probleme die in den Streits aufkommen. Nur ein Beispiel: Ich möchte regelmäßiger Sex, da wir uns nur Wochenende sehen können, sie könnte auf Sex verzichten. Wenn wir dann Sex haben findet sie ihn auch toll, aber sie hat einfach nicht so das Verlangen danach. Und wenn sie eben nicht will dann blockiert sie komplett und dies kommt eben auch relativ häufig vor.

Wir glauben aber das wir dieses Problem lösen können wenn wir folgendes Problem lösen:
Wir waren bisher immer nur ein Paar und haben vergessen eine Freundschaft dabei aufzubauen. Einfach nur "normale" Dinge zu tun. Wir glauben das es dann nicht mehr so viele verkrampfte Situationen gibt und wir einfach lockerer sind und dann sich viele Probleme von selbst lösen. Ihr fällt es leichter so um zuswitchen. Bloß ich weiß einfach nicht wie ich das hinbekommen soll. Obwohl ich keine Probleme habe neue Leute kennen zu lernen.
Wie könnte ich die Dinge angehen damit es mir auch leichter fällt?
Jedes mal wenn ich sie sehe kommt in mir der Gedanke hoch das ich ihr zeigen muss wie sehr ich sie liebe.(eine Art Verlustangst oder so?!) Dadurch kann ich nicht umswitchen. Aber ich möchte das es endlich funktioniert, da wir uns trotzalledem lieben.

Ich wäre für hilfreiche Tipps sehr dankbar.
 

Anzeige(7)

C

ChrisBW

Gast
Wie? Ihr seid ein Paar aber keine Freunde?

Wie funktioniert denn das?

Zu Deiner Frage:

Mach halt einfach die Dinge mit ihr, die Du auch mit jedem anderen guten Freund machen würdest.

Zieh mal gelöst mit ihr um die Häuser, spiel Karten, geh Fußball gucken, spiel Billard mit ihr - es gibt tausend Möglichkeiten.
 

Rhenus

Urgestein
Hallo Gocko,

Freundschaft in einer Beziehung ist der Tod der Liebe.
Das ist so, als wenn du auf einem Schienenstrang ohne Weiche rechts abbiegen möchtest. Es führt zu einer Entgleisung.
 
C

ChrisBW

Gast
Hallo Gocko,

Freundschaft in einer Beziehung ist der Tod der Liebe.
Das ist so, als wenn du auf einem Schienenstrang ohne Weiche rechts abbiegen möchtest. Es führt zu einer Entgleisung.
Das ist Ansichtssache.

Für mich ist Freundschaft die Voraussetzung für eine Beziehung.

Mein Mann ist mein bester Freund.
 
C

ChrisBW

Gast
Das bedeutet wir haben ähnliche Vorstellungen, lieben uns, können uns auch streiten und vor allem über alles reden.
 

Rhenus

Urgestein
Stehe ich gerade auf der Leitung?
Ich gehe doch nicht mit meinem Freund/Freundin ins Bett!!!:eek:

Wir haben in der deutschen Sprache doch klare Begrifflichkeiten, was Freunde und was Liebschaften oder Ehe ist.
Ich finde das genau so einen Unsinn wie mit: Ich bin die beste Freundin meiner Tochter.
 

Nachtblume

Aktives Mitglied
CrisBW,

Das stelle ich mir furchtbar vor.
Oder wir haben wohl verschiedene Vorstellungen von Freudschaft.
In einer Beziehung, die Bestand hat/haben soll, wächst man doch gerade dadurch zusammen, dass man Freude UND Nöte des täglichen Lebens miteinander teilt! Kurzum , man teilt das Leben miteiander. Und der Partner ist meistens dann doch der, der einem in all diesen Dingen des täglichen Lebens am nächsten steht. Es geht doch in einer andauernden Beziehung nicht NUR um Sex. Und selbstverständlich kann man das als tiefe Freundschaft bezeichnen. WAS ist es denn, wenn man genau hinschaut, sonst??
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben